Aktuell gelten keine Corona-Schutzmaßnahmen für den Besuch von Kino und Gastronomie. Wir beschränken jedoch freiwillig die Saalkapazität auf 80%.

Wir möchten alle Besucher*innen von Cinema & Kurbelkiste und Café Garbo dringend darum bitten, nur gesund zu erscheinen, die Hygieneregeln einzuhalten und (außer am Sitzplatz) auch weiterhin eine medizinische oder FFP2-Maske als wirksamstes Mittel der Pandemiebekämpfung zu tragen!

Zu unserer und Ihrer Sicherheit tragen alle Mitarbeiter*innen von Kino und Café während der Arbeit weiterhin eine Mund-/Nasebedeckung und führen regelmäßig Schnelltests durch.

Bleiben Sie gesund, wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihre Cinemas & Garbos

Unsere Neustarts ab Do 18. August

Goliath:
Eine Geschichte über drei Schicksale, die durcheinandergewirbelt werden, kollidieren und in Flammen aufgehen.

Il Colpo del Cane - Der ganz große Coup:
Ein Film der mit ganz viel Herz von den sozialen Klassen der italienischen Hauptstadt und dem Leben am Rand der Gesellschaft erzählt.

Il Mio Corpo:
Il Mio Corpo Pennettas assoziative Liebeserklärung an Sizilien und die Ausgestoßenen der Gesellschaft

Nope:
In dem neuen Mystery-Horrorfilm von Jordan Peele („Get Out“, „Wir“) werden die Anwohner*innen eines einsamen Tals in Kalifornien Zeug*innen einer unheimlichen Entdeckung.

Nach oben

Mehr...

Goliath: »Die Vielfalt der Figuren trägt das Thema in die realistische Breite, sorgt dafür, dass sich kein Epos mit falschen Tönen entwickeln kann. Tellier zeigt so, dass der Kampf gegen einen menschenfeindlichen Kapitalismus geführt werden muss, dessen Gier keine Grenzen kennt.« (epd-film.de) // »packenden Ökothriller« (kino-zeit.de) // »« () // »« () //

Weitere Informationen zum Film

 

Il Colpo del Cane-Der ganz große Coup: »Auf den ersten Blick wirkt Fulvio Risuelos „Der ganz große Coup“ wie eine etwas überdrehte Komödie an, die sich um die Entführung einer kleinen Bulldogge dreht. Doch dann offenbart die kleine, rohe italienische Produktion nicht nur erzählerische Ambitionen, sondern entwickelt sich zu einem überaus sehenswerten Film über die Abgehängten und Außenseiter der ewigen Stadt.« (programmkino.de) // »Diese Komödie ist um bizarre Einfälle nicht verlegen und hält ihr schwungvolles Tempo fast bis zum Ende durch. Die pfiffige Bulldogge hilft dabei nach Kräften.« (epd-film.de) // »« () // »« () //

Weitere Informationen zum Film

 

Il Mio Corpo: »Pennettas Protagonisten lernen die existenzielle Verlorenheit kennen und finden sich selbst. Die krude Intensität ihrer Erfahrungen bewegt und hallt noch lange nach« (kino-zeit.de) // »Diese Verknüpfung ergibt einen eindrücklichen Film über Armut und Ausbeutung: «Il mio corpo» erzählt in Doppelform vom Überleben am Rand der sizilianischen Gesellschaft. Pennetta hat das allerdings nicht einfach als neutraler Beobachter eingefangen, sondern hat diese Situationen gemeinsam mit seinen Protagonisten erzählt. Er habe fiktionalisiert, wie er sagt.« (srf.ch) // »Pennetta erzeugt mit seinen ungeschliffenen, unaufdringlichen Handkamerabildern eine grosse Nähe zu den Figuren. Diese vertrauen dem Filmemacher, indem sie ihm einen intimen Einblick ins Privatleben gewähren. « (cineman.ch) // »« () //

Weitere Informationen zum Film

 

Nope: » ein absolutes Must-See im Kino – und zwar auf einer größtmöglichen Leinwand mit dem bestmöglichen Soundsystem!« (filmstarts.de) // »"Nope" ist ein Spektakel, wie man es selten zu sehen bekommt« (chip.de) // »Jordan Peele liefert mit Nope den Sommerblockbuster, den wir so dringend nötig haben, weil er aufzeigt, wie Popcorn-Kino auch geht. Nämlich mehrdeutig, intelligent und kritisch, ohne Einbußen in Sachen Bildgewalt, Nervenkitzel und einer gehörigen Portion Spaß. Als Hommage an das Kino, als Spielstätte von spektakulären Bewegtbildern, sollte er auf jeden Fall genau dort erlebt werden: im Kino, diesen Sommer.« (kino-zeit.de) // »Ein in jeder Hinsicht ungewöhnliches, bizarres und verrücktes Filmspektakel « (cinema.de) //

Weitere Informationen zum Film

 

Schaukasten Tanz

Sa. 20. Juni ab 18:00 Uhr: Kasten 2 - TanzXchange Live Impro
Dieser Abend widmet sich den vielseitigen digitalen Formaten, die während der Pandemie entwickelt worden sind.

Nach oben

Mehr...

Schaukasten Tanz ist eine Veranstaltungsreihe die die Sichtbarkeit von Zeitgenössischem Tanz im Stadtbild Münster erhöhen möchte und den lokalen professionellen freischaffenden Künstler:innen im Bereich Tanz eine Plattform bietet ihre Arbeiten zu präsentieren. 

Das neben*an, ein Ladenlokal mit einer großen Schaufensterfläche im Herzen Münsters, ist unser Veranstaltungsort und lädt das Publikum ein stehenzubleiben und am künstlerischen Geschehen teilzunehmen. In den vier Veranstaltungen mit sowohl Live-Performances als auch digitalen Formaten, liegt der Fokus auf Arbeiten die in Zeiten der Pandemie entstanden sind und somit bislang kaum Möglichkeit hatten gesehen zu werden. 

Mit Schaukasten Tanz rufen wir ein innovatives und nachhaltiges Format ins Leben, das das Ziel hat Tanzkunst originell ins Stadtbild zu integrieren und so ein neues Publikum unterschiedlicher Altersgruppen, gesellschaftlicher Schichten und künstlerischer Vorerfahrung erreichen kann.

Veranstaltungen

Sa. 25. Juni 2022 ab 17:00 Uhr
Kasten 1 - Tanz-Film Abend
Dieser Abend widmet sich den vielseitigen digitalen Formaten, die während der Pandemie entwickelt worden sind. 

Sa. 20. August 2022 ab 17:00 Uhr
Kasten 2 - TanzXchange Live Impro
Mittels dieser Live-Performance präsentieren TanzXchange Akteur*innen der freien Tanzszene Münsters einen gemeinsamen fortlaufenden Improvisationsabend.  

Sa. 24. September 2022 ab 17:00 Uhr
Kasten 3 - Tanzstücke aus dem Münsterland
 Kleinformatige Solo und Duo Stücken mit einer Maximallänge von 15 Minuten mit anschließendem Publikumsgespräch.

Sa. 10.Dezember 2022 ab 16:00 Uhr
Kasten 4 - Tanz-Film Abend 2nd. Edition
Dieser Abend widmet sich den vielseitigen digitalen Formaten, die während der Pandemie entwickelt worden sind. 


Wo findet es statt? neben*an Warendorfer Str. 45 · D-48145 Münster
Der Eintritt ist kostenlos. Spenden sind Willkommen!

 

Unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ - STEPPING OUT, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR. Hilfsprogramm Tanz

.

 

 


Die Linse zeigt: Libanon 1982 | Mit Gästen

Sa 20. August · 18:30 Uhr: The Song of the Valley
Vor der Kamera sprechen und singen Libanesen und geflüchtete Syrer von ihren Erlebnissen – mit Musik von Marie Séférian // Mit den Filmemacher*innen Matthias Leupold, Marie Séférian

Nach oben

Mehr...

Libanon 1982

Von 1975 bis 1990 wird der Libanesische Bürgerkrieg datiert. Schon früh intervenierten syrische Truppen. 1982 griff erstmals die israelische Armee massiv in den Krieg ein. Bachir Gemayel wurde in dem gleichen Jahr zum Präsidenten gewählt und auch ermordet. Zwei Tage später verübten etwa 150 Milizionäre in den palästinensischen Flüchtlingslagern Sabra und Schatila ein Massaker. Wir zeigen sechs Filme, die sich mit dem Krieg und den Folgen beschäftigen.

Am 6. Juni jährt sich die israelische Libanoninvasion zum 40. Mal. Die israelische Armee griff 1982 direkt in den libanesischen Bürgerkrieg (1975-1990) ein und veränderte seinen Verlauf. Die Invasion und vor allem die Massaker in den palästinensischen Flüchtlingslagern Sabra und Shatila wurden in der BRD hart diskutiert und stellten die noch junge Grüne Partei vor eine Zerreisprobe.

Der Bürgerkrieg stoppte 1990 mit einem Waffenstillstandabkommen, er wurde nie offiziell beendet und aufgearbeitet. Während mehrere israelische Spielfilme über die Traumata der an der Invasion beteiligten Soldaten in deutschen Kinos zu sehen waren, sind libanesische Filme, die sich den offenen Kriegswunden stellen weitgehend unbekannt. Es sind vor allem die Kinder des Krieges, die heute an sozialen und politischen Tabus rütteln und einen gesellschaftlichen Dialog fordern.

Die sechs mit zahlreichen internationalen Preisen gewürdigten Filme der Reihe, drei Spielfilme aus dem Libanon, Kanada und Israel sowie drei libanesische Dokumentarfilme, sind wie nahezu alle künstlerischen Werke zum Libanonkrieg autobiographisch und bilden ein ebenso schmerzhaftes wie warmherziges Kaleidoskop des Weiterlebens nach dem Krieg.

Irit Neidhardt | mec film (middle eastern cinemas)

Weitere Informationen zum Filmprogramm

 

Film + Gespräch

So 21. August · 10:45 Uhr: We Almost Lost Bochum - Die Geschichte von RAG
Mit anschl. Filmgespräch mit den Regisseuren Julian Brimmers und Benjamin Westermann - Eintritt frei, Kartenreservierungen NUR per Mail // RAG (Ruhrpott AG), eine der wichtigsten Rap Crews der 90er Jahre mit einer bewegenden Geschichte über Freundschaft, Leben und Tod. Und das Ruhrgebiet.

Nach oben

Mehr...

Obwohl nie im Mainstream angekommen, haben RAG Spuren hinterlassen: Jan Delay, Kool Savas, Curse, Die Kassierer und die Stieber Twins erzählen in WE ALMOST LOST BOCHUM, wie sehr RAG sie damals und heute inspiriert haben. Und welche Bedeutung die Gruppe für Deutschrap hatte – weit über den Pott hinaus. 20 Jahre nach Veröffentlichung ihres Klassikers „Unter Tage“ ziehen sie Bilanz. Mit nur zwei LPs haben die Rapper Aphroe, Pahel und Galla sowie DJ/Produzent Mr. Wiz dem großen Deutschrap-Boom Ende der 90er ihren Stempel aufgedrückt. Zwei Jahrzehnte später begleitet der Film die ehemaligen Mitglieder vom tiefsten Ruhrgebiet bis nach Washington D.C., dokumentiert ihre ersten Konzerte nach 15 Jahren Bühnenabstinenz und beleuchtet den tragischen Tod des RAG-Mitglieds Galla. Was ist aus den Bandmitgliedern geworden? Wie hat sich ihr Leben nach RAG verändert? Welchen Einfluss hat die Crew bis heute auf Deutschrap und warum sind RAG trotz ihres Stellenwertes unterm Radar geblieben? WE ALMOST LOST BOCHUM ist ein Denkmal für RAG und beleuchtet die erste echte Hochphase des deutschen HipHop.

Weitere Informationen zum Film


Film mit Buchvorstellung und Gespräch

So 21. August · 17:00 Uhr : Auf nach Almanya
Mit anschl. Buchvorstellung und Gespräch mit Regisseurin Gülsel Özkan, Herausgeber Molla Demirel, Übersetzer & Vorstandsmitglied der „Gemeinschaft türkischsprachiger Autor*innen Europas“ Özgür M. Demirel, Autorin Cahide Özer; Moderation: Türkân Heinrich (Kaktus Münster e.V.)

Nach oben

Mehr...

Kaktus Münster e.V./Radio-Kaktus im Bürgerfunk zeigt in Kooperation mit Integrationsrat & Kommunales Integrationszentrum - mit anschließender Buchvorstellung und Gespräch // Eintritt frei, Karten an der Kinokasse & per Email an kaktus.muenster2(at)gmx.de

Die deutsche Industrie fördert derzeit 400.000 Neuzuwanderungen im Jahr, um den Industriestandort Deutschland aufrechterhalten zu können. So manchen erinnert das an die Gastarbeiteranwerbungen vor 60 Jahren zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Türkei: Im September 1961 bekamen türkische Facharbeiter und Facharbeiterinnen die Möglichkeit, sich von deutschen Unternehmen anwerben zu lassen. Zehntausende von ihnen verließen daraufhin ihre Heimat, lebten unter hygienisch fragwürdigen Bedingungen in Unterkünften, die ihnen die Arbeitgeber zur Verfügung stellten, sie arbeiteten in Berufen, für die sie entweder gar nicht oder überqualifiziert waren, und für die sich häufig keine deutschen Bewerberinnen und Bewerber finden ließen. Heute leben rund drei Millionen türkeistämmiger Menschen in Deutschland: Türken, Kurden, Armenier, Sunniten, Aleviten, Christen. Etwa die Hälfte von ihnen hat inzwischen die deutsche Staatsbürgerschaft. Viele sind hier geboren und aufgewachsen. Sie sind nicht mehr nur Arbeiter und Dienstleister, sondern auch Unternehmer, Politiker, Künstler, Wissenschaftler. Im Film begegnen sich Vertreterinnen und Vertreter der so genannten „Erste Generation“ mit denen der „Vierten Generation“. Protagonisten sind unter anderem der ehemalige FC Bayern-Spieler Hamit Haltintop, die Politikerin und Bundesverdienstkreuzträgerin Dr. Lale Akgün, der Bochumer Forscher Professor Onur Güntürkün, der Schriftsteller und Poet Molla Demirel, die gelernte Schneiderin Filiz Taskin und der Münchner Abiturient Kubilay Toptal. War für die erste Generation das zentrale Motiv die immer wieder verschobene Rückkehr, führte die zweite Generation oft ein Leben zwischen den Stühlen – zwar in Deutschland geboren aber sich trotzdem weder zur türkischen noch zur deutschen Gesellschaft zugehörig fühlend. Während der dritten Generation alle Möglichkeiten in Bezug auf Bildung, Wachstumschancen, persönliche Freiheit offenstehen, hegen die Vertreterinnen und Vertreter der vierten Generation die Hoffnung, endlich als „normal“ und „deutsch“ zu gelten, ohne ständig nach der „Herkunft“ gefragt zu werden.

Weitere Informationen zum Film


CINEMA FLASHLIGHT

So 21. August · 11:00 Uhr: Republic of Silence
Eine politische Tragödie von epischem Ausmaß, erzählt als filmisches Memoir zwischen Damaskus und Berlin.

Nach oben

Mehr...

Zensierte Bilder, verordnetes Schweigen, Gedanken im Geheimen. Das Leben der syrischen Filmemacherin Diana El Jeiroudi war von Diktatur, Kriegen und Angst geprägt. In ihrem Film reflektiert sie eine politische Tragödie epischen Ausmaßes und stellt dieser ein Mosaik zutiefst persönlicher Momente gegenüber. Die dargestellte Zeit reicht von ihren ersten Erinnerungen im Alter von sieben Jahren, als sie von ihrem Vater die erste Kamera geschenkt bekommt, bis zur Gegenwart, in der sie mit ihrem Partner in Berlin lebt. Trost bieten ihr das Kino, die Musik, die Gewissheit von Träumen und die Solidarität einer tiefen Liebesbeziehung. „Republic of Silence“ ist nicht nur ein berührendes filmisches Memoir, sondern auch eine vielschichtige Reflektion der politischen und sozialen Entwicklungen der letzten Jahrzehnte in Syrien. Diana El Jeiroudis poetischer Filmessay wurde bereits bei den Filmfestspielen in Venedig gefeiert und hatte im Internationalen Wettbewerb von DOK Leipzig seine Deutschlandpremiere.

Weitere Informationen zum Film


Kurzfilmsalon

Di 23. August · 20:45 Uhr : Shorts Attack 22: Sundance Shorts
Die Sundance Film Festival Short Film Tour 2022 präsentiert im typisch wilden, intensiven und anspruchsvollen Sundance-Style in sieben Independent-Filmen die Gewinner und Highlights des diesjährigen Festivals.

Nach oben

Mehr...

 

Exklusiv in Deutschland: Die Sundance Film Festival Short Film Tour 2022 präsentiert im typisch wilden, intensiven und anspruchsvollen Sundance-Style in sieben Independent-Filmen die Gewinner und Highlights des diesjährigen Festivals. Es fand im Januar 2022 in Salt Lake City, Utah (USA) statt.

WARSHA
Kranführer-Abenteuer
Kurzspielfilm: Ein syrischer Migrant, der als Kranführer in Beirut arbeitet, meldet sich freiwillig für eine Schicht auf einem der gefährlichsten Kräne auf einem hohen Hochhaus.
Frankreich/Libanon 2021 – R:  Dania Bdeir – 15 Min. – OmU

YOU GO GIRL!
Komikerin im Gebirge
Kurzspielfilm: Eine Komikerin aus New York City steht in den wunderschönen Bergen von Oregon vor einer gewaltigen Herausforderung. Kann diese Stadtfrau ihre Ängste überwinden und aufsteigen?
USA 2021 – R: Shariffa Ali – 13 Min. – OmU

STRANGER THAN ROTTERDAM WITH SARA DRIVER
Schmuggelei
Animation: 1982 hing die Fertigstellung von Jim Jarmuschs Film „Stranger Than Paradise“ von der Bereitschaft und Fähigkeit der Produzentin Sara Driver ab, einen der seltensten und kontroversesten Filme der Welt über den Atlantik zu schmuggeln.
USA 2021 – R: Lewie Kloster, Noah Kloster – 9 Min. – OmU

IF I GO WILL THEY MISS ME
Traum vom Fliegen
Kurzspielfilm:  Lil‘ Ant ist von Pegasus, der Figur aus der griechischen Mythologie, besessen, seit er in der Schule in Kalifornien, zum ersten Mal von ihm gehört hat. Er beginnt, imaginäre Flugzeugmenschen wahrzunehmen und sehnt sich danach, mit ihnen zu fliegen.
USA 2022 – R: Walter Thompson-Hernández – 13 Min.

TRAINING WHEELS
Partnersuche
Kurzspielfilm: Als die romantisch unerfahrene Enid ihren Traummann kennenlernt, gerät sie in Panik und beschließt, einen Mann von einer fragwürdigen Website zu mieten, um zu lernen, wie man sich bei der Partnersuche zurechtfindet.
USA 2022 – R: Alison Rich – 15 Min.

GOOD BYE JEROME
Im Paradies
Animation: Kaum im Paradies angekommen, macht sich Jerome auf die Suche nach seiner Frau Maryline. Bei seiner Suche gerät er in eine surreale und bunte Welt, in der ihm niemand zu helfen scheint.
Frankreich 2022 – R: Gabrielle Selnet, Adam Sillard, Chloé Farr – 8 Min. – OmU

MAKASSAR IS A CITY FOR FOOTBALL FANS
Unter Fussball-Fans
Kurzspielfilm: In einer Stadt, in der Männer fußballverrückt sein müssen, muss Akbar vorgeben, das Spiel zu lieben, um nicht von seinen neuen College-Freunden zurückgewiesen zu werden.
Indonesien/Frankreich 2021 – R: Khozy Rizal – 20 Min. – OmU

Weitere Informationen zum Filmprogramm


Achtung Kunst: James Benning

Mi 24. August · 18:30 Uhr: 11 x 14
Der erste abendfüllende Film von James Benning, eine Landschaftsstudie des Mittleren Westens // Zusammen mit Die Linse

Nach oben

Mehr...

Achtung Kunst: James Benning

Der 1942 in Milwaukee, USA geborene James Benning dreht seit 1972 Filme und fertigte zahlreiche Installationen an. Seine Filme sind Dokumentationen. Oder sind es eher Videoinstallationen? Er arbeitet in der Regel mit statischen Aufnahmen, ohne Off-Kommentar und Filmmusik. Mit oft minutenlangen Einstellungen wirft er den Blick auf US-amerikanische Landschaften und Bauwerke oder beobachtet Menschen.

Auf Bennings Filme muss man sich einlassen, Zeit mitbringen, zurücklehnen und eintauchen. Seine Filme erschließen sich nicht auf Anhieb und erzählen keine Geschichten im herkömmlichen Sinne. Aus seinem mehr als 28 Filme umfassenden Werk zeigen wir im Juli und August vier. Am Anfang steht sein neuester Film The United States Of America, der in diesem Jahr auf der Berlinale seine Weltpremiere feierte. Ruhr aus dem Jahre 2009 entstand aus Anlass der Kulturhauptstadt Ruhr 2010.

Am 10. August folgt mit Twenty Cigarettes eine Art „Screentest“, in denen wir 20 Personen sehen, die jeweils eine Zigarette rauchen. Einige sind uns bekannt, andere haben wir nie zuvor gesehen, aber sie alle geben uns Zeit, ihre Körpersprache zu lesen.

Am 24. August folgt mit 11 x 14 aus dem Jahr 1977 eine Landschaftsstudie des Mittleren Westen der USA.

Weitere Informationen zum Filmprogramm


Kino Kaffeklatsch – Aktuelle Filme für ein älteres Publikum

Do 25. August · 14:30 Uhr: Sweet Disaster
Ein sommerliches und herzerwärmendes Großstadtmärchen und gleichzeitig ein Kiez-Film mit Kultfaktor! Ein Film voller Lebensfreude und Optimismus.

Nach oben

Mehr...
Aktuelle Filme für ein älteres Publikum


Seit 2011 präsentiert das Programmkino Cinema an der Warendorfer Straße in Kooperation mit dem Seniorenbüro Mauritz monatlich einen aktuellen Film und lädt Menschen in den „besten Jahren“ anschließend zum geselligen Beisammensein bei Kaffee und hausgemachtem Kuchen.

Nach zwei Veranstaltungen ohne das beliebte Kaffeetrinken, nun wieder mit Kaffeeklatsch (bei begrenzter Platzzahl). Reservierungen für Senior*innen unter Telefon (0251) 30307.

An der Kasse stehen Senior*innen zwei Möglichkeiten zur Auswahl: Die Kinokarte ohne Kaffee und Kuchen kostet 6,- Euro, der Eintritt für Film inklusive Kaffee-Gedeck 9,00 Euro.

Details zum sicheren Miteinander in Corona-Zeiten finden Sie auf der Cinema-Homepage.

Im Kinosaal stehen Rollstuhl-Plätze und eine Hörbehindertenanlage zur Verfügung.

Nach der Begrüßung im Saal wird ein eigens ausgesuchter Spieloder Dokumentarfilm präsentiert. Die Geschichten sind dabei genauso vielfältig wie die Produktionsländer und Stimmungen. Im Anschluss an die Filmvorführung findet im angeschlossenen Veranstaltungsraum neben*an der Kaffeeklatsch statt. Wer möchte, lässt sich dabei das Erlebte durch Kopf und Bauch gehen und kommt mit den anderen Besucher_innen oder mit den Mitarbeiterinnen des Seniorenbüro Mauritz ins Gespräch.

Weitere Informationen zum Filmprogramm

 

Kamp-Flimmern – Open Air Kino am Hawerkamp

Do 25. August · 20:00 Uhr (Einlass) / Filmstart ca. 21:00 Uhr: Wo in Paris die Sonne aufgeht
Ort: Am Hawerkamp 31

Nach oben

Mehr...

Kamp-Flimmern Open Air

Open Air Kino am Hawerkamp | Den ganzen Sommer lang | Jeden Donnerstag

Kamp-Flimmer-Freund*innen aufgepasst - Endlich ist es wieder so weit! Das Kampflimmern 2022 beginnt am 23. Juni mit Cop Secret.

Was gibt es schöneres an einem lauen Sommerabend als Open Air Kino am Hawerkamp? Bereits zum 12. Mal präsentieren Cinema & Kurbelkiste, Hawerkamp 31 e.V. und moving movies die beliebten Kinonächte mit exquisiten Arthouse-Perlen, spannenden Musik-Dokus, Publikumswunschfilm und der einen oder anderen Überraschung in der charmanten Atmosphäre von Münsters schönster Industrie-Brache. Von Ende Juni bis Anfang September immer donnerstags!

 

Hier die wichtigsten Infos für euch:

  • Der VVK-Preis für die ersten 50 Karten pro Termin - bis zum Tag VOR der jeweiligen Veranstaltung liegt bei: 7 €
  • Alle weiteren Karten im VVK (online oder an unserer Kinokasse) und am Veranstaltungstag kosten: 8,50 €
  • Der Eintritt für den Surf- und Travel-Film: AFRICAN TERRITORY kostet 10 €
  • Tickets sind nicht stornierbar, außer wir sagen die Veranstaltung ab.
  • ab 20 Uhr Einlass und Grillmöglichkeit, Filmbeginn gegen Einbruch der Dunkelheit.
  • Die Möglichkeit zum Grillen ist zurück! Das Grillgut muss dafür selbst mitgebracht werden, heiße Grills und Saucen stellt das Kamp-Team. Es wird einen Grill für vegane & vegetarische Würstchen etc. und eines für fleischhaltiges Grillgut geben. Am besten bringt ihr auch euer eigenes Geschirr mit, so können wir Pappteller und -besteck sparen und der Umwelt etwas Gutes tun.
  • Die Sputnikhalle versorgt euch wie immer mit Getränken zu fairen Preisen
  • Wir spielen auch bei Regen. Abgesagt wird eine Veranstaltung nur bei amtlicher Unwetterwarnung.
  • Bringt eigene Kissen und Decken mit! Ein eigener Stift zum Ausfüllen des Publikumswunschfilm-Zettels ist auch von Vorteil!
  • Die Toiletten der Sputnikhalle können wie gewohnt benutzt werden

Infos und brandheiße News gibt es auch auf der Facebook- und Instagram-Seite

 

Programm:

Do 23. Juni 2022 Cop Secret

Do 30. Juni 2022: The French Dispatch

Do 7. Juli 2022 Abteil Nr. 6

Do 14. Juli 2022 African Territory

Do 21. Juli 2022 Only Lovers Left Alive

Do 28. Juli 2022 Borga

Do 4. August 2022 Rise Up - Vorpremiere mit Filmemacher*innen

Do 11. August 2022 Searching For Sugar Man

Do 18. August 2022 Benjamin mit Queerstreifen und All My Friends Are Criminalz

Do 25. August 2022 Wo in Paris die Sonne aufgeht

Do 1. September 2022 Everything Everywhere All At Once

Do 8. September 2022 Publikumswunschfilm

 

Weitere Informationen zum Filmprogramm


CINEMA FLASHLIGHT | Mit Gast

Mi 31. Augst · 18:45 Uhr: Komm mit mir in das Cinema - Die Gregors
Vorpremiere mit anschl. Gespräch mit Erika & Ulrich Gregor live aus dem Arsenal Kino Berlin via Zoom

Nach oben

Mehr...

Ein Leben ohne Kino ist möglich, aber sinnlos. Getreu dieser Devise sind Erika und Ulrich Gregor seit 1957 überall auf der Welt unterwegs gewesen, um ungewöhnliche Filme zu finden und nach Berlin zu holen. In einer assoziativen Montage verbinden sich Filmgeschichte, bundesdeutsche und Berliner Zeitgeschichte mit dem heutigen Leben der Gregors, flankiert von den Aussagen vieler Wegbegleiter. Filmemacher*innen wie Helke Sander, Jutta Brückner, Wim Wenders, Jim Jarmusch, Rosa von Praunheim, Doris Dörrie, Michael Verhoeven, Edgar Reitz, Alexander Kluge, Gerd Conradt und Volker Schlöndorff erzählen von dem Einfluss, den die Gregors auf sie persönlich hatten und zeichnen so ein lebhaftes Bild der Filmkultur von den 60er- und 70er-Jahren, dem Neuen Deutschen Film bis hin zu internationalen Independent Klassikern. Mit Archivmaterial und Filmausschnitten aus 40 Filmen wie The Chelsea Girls von Andy Warhol, Das Mädchen aus der Streichholzfabrik von Aki Kaurismäki, Shoah von Claude Lanzmann, Rote Sonne von Rudolf Thome oder Hungerjahre von Jutta Brückner spannt der Film einen weiten Bogen, dessen Zentrum Erika und Ulrich Gregor bilden.

Weitere Informationen zum Film


Hilfe, ich hab meine Freunde geschrumpft
Ab 0 J.
Kino für Kinder (5,00 Euro): Dritter Teil der starbesetzten Familienkomödie mit Fantasyelementen, in der ein Schüler seine Freund*innen schrumpft.

Nach oben

Karlchen - Das große Geburtstagsabenteuer
ab 0 J.
Kino für Kinder (5,00 Euro): Hasenjunge Karlchen bekommt eine kleine Schwester – und beschließt, mit seinen Lieblingskuscheltieren zu seiner Oma auszuwandern.

Nach oben

Die Biene Maja - Das geheime Königreich
Ab 0 J.
Kino für Kinder (5,00 Euro):In ihrem dritten Kinofilm stoßen Maja und Willi auf ein mysteriöses Ei und müssen eine Rettungsaktion für eine Ameisenprinzessin starten.

Nach oben

Mehr...

Beim Kino für Kinder im Cinema beträgt der Eintritt 5,00 Euro, und Kinder erhalten am Tag ihres Geburtstages mit einem Elternteil freien Eintritt! Bei größeren Gruppen hat jede zehnte Person freien Eintritt! (nach Voranmeldung)

Die Anfangszeiten können sich nach hinten verschieben. Bitte beachten! Es können auch individuelle Termine vereinbart werden.

Weitere Informationen zum Kinderprogramm gibt es auf der CINEMA-Kino für Kinder-Seite.

 

 

 

Mit der Klasse ins Kino: Schulkino im Cinema!

Für Schülerinnen und Schüler haben wir das ganze Jahr über Angebote. Auch für kleinere Gruppen ab ca. 20 Personen öffnen wir schon am Vormittag und bieten individuelle Vorstellungen unserer aktuellen Filme an. Und in den Nachmittagsvorstellungen haben wir bei Voranmeldung für Schulgruppen ermäßigte Eintrittspreise. Bei Interesse an Schulvorstellungen freuen wir uns über Ihren Anruf im Cinema-Büro 0251.30307 oder eine Mail an schulkino(at)cinema-muenster.de.

Einen Überblick über weitere Filme bieten wir auf der Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchulkino-Seite

Nach oben

Online Karten kaufen
cineplex.de

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung.

Montag & Dienstag ab ~16:00 Uhr
Mittwoch bis Samstag ab ~15:00 Uhr
Sonntag ab ~10:45 Uhr

Eintrittspreise
Montag bis Donnerstag
€ 8,00 / erm. € 7,00
Treue € 7,00 / Treue erm. € 6,00

Freitag bis Sonntag & an/vor Feiertagen
€ 9,00 / € 7,50 Euro
Treue € 7,50 / Treue erm. € 6,50

unter 16 J.: € 5,50
Kino für Kinder: € 5,00
Soli-Preis: zzgl. € 2,00
Arthouse-Sneak: € 5,00

Tickets: cineplex.de

Bei Sonderveranstaltungen gelten mitunter besondere Preise.

Soli-Ticket "An*Kurbelkiste" zur freiwilligen Unterstützung von Cinema & Kurbelkiste.

Treuekarte "4x zahlen. 4x strahlen." für Vielseher*innen; Gültigkeit 6 Monate, nicht übertragbar. Nach 4x regulärem Eintrittspreis gibt es 4x eine Preisstufe günstiger.

Wir sind Mitglied bei

Spielplan

Sonntag, 28. August 2022
17:00
Mittwoch, 31. August 2022
18:45
Freitag, 2. September 2022
22:15
Samstag, 3. September 2022
17:00
Sonntag, 4. September 2022
11:00
Mittwoch, 7. September 2022
22:15
Montag, 12. September 2022
20:45
Dienstag, 13. September 2022
18:15
Mittwoch, 14. September 2022
19:00
Freitag, 16. September 2022
18:30
Sonntag, 18. September 2022
18:30
Montag, 19. September 2022
18:30
Dienstag, 20. September 2022
18:30
Mittwoch, 21. September 2022
18:30
Donnerstag, 22. September 2022
14:30
22:15
Neu!
Mittwoch, 5. Oktober 2022
22:15
Freitag, 7. Oktober 2022
22:15