Wichtiger Hinweis!

 

Bitte beachten Sie, dass ein Besuch von Kinovorstellungen für alle Personen ab 16 Jahren nur mit 2G-Nachweis über eine vollständige Immunisierung (geimpft/ genesen) im Sinne der Corona-Schutzverordnung möglich ist! Wir sind demnach verpflichtet, am Eingang die entsprechenden Nachweise (mit der CovPassCheck-App) zu kontrollieren. Bitte denken Sie an einen Identitätsnachweis.

Folgende Personen sind im Sinne der Verordnung immunisierten Personen gleichgestellt und müssen einen Testnachweis im Sinne der Verordnung erbringen (Schnelltest: max. 24 Std. | PCR-Test: max. 48 Std.):

  • Personen, die über ein ärztliches Attest verfügen, demzufolge sie derzeit oder bis zu einem Zeitpunkt, der höchstens sechs Wochen zurückliegt, aus gesundheitlichen Gründen nicht gegen Covid-19 geimpft werden können,
  • Kinder bis einschl. 15 Jahren, aufgrund der verbindlichen Schultestungen ist kein Testnachweis und kein Schüler*innenausweis erforderlich.

Für den Besuch des Café Garbo gilt für alle Personen ab 16 Jahren „2G+“: zusätzlich zum Nachweis der Immunisierung (geimpft/genesen) ist ein negativer Testnachweis oder eine Auffrischungsimpfung erforderlich. Eine Übersicht dazu findet sich hier.

  • Schüler*innen ab 16 Jahren benötigen einen 2G-Nachweis, aber aufgrund der verbindlichen Schultestungen keinen Testnachweis, es reicht der Schüler*innenausweis.

Alle Infos zum Kinobesuch hier.

Alle Infos zum Besuch des Café Garbo hier.

Bleiben Sie gesund, wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Eure Cinemas & Garbos

Unsere Neustarts ab Do 27. Januar

Licorice Pizza:
Ausnahmeregisseur Paul Thomas Anderson kehrt endlich auf die große Leinwand zurück und widmet sich mit der turbulent-ungewöhnlichen Romanze diesmal dem Erwachsenwerden, der Liebe und dem Lebensgefühl der Siebziger.

Are You Lonesome Tonight?:
Ein Mann, der überzeugt ist, einen Mord verübt zu haben, die Witwe des Opfers und ein Polizist auf den Fersen des Täters.

Schattenstunde:
Ein Kammerspiel, das mit den Konventionen bricht und mit unerschöpflichem Einfallsreichtum eine künstlerische Übersetzung emotionaler Klaustrophobie findet.

Nach oben

Mehr...

Licorice Pizza: »„Licorice Pizza“ mag auf den ersten Blick weniger ambitioniert als andere Filme von Paul Thomas Anderson wirken. Aber das ist ein voreiliger Trugschluss. Stattdessen gelingt dem Regisseur ein weiterer ganz großer Wurf – nur diesmal eben mit Freiheit, Komik und Herz statt inszenatorischer Strenge.« (filmstarts.de) // »mit so betörend lässiger Leichtigkeit« (epd-film.de) // » Paul Thomas Anderson interpretiert den Tumult einer Generation, einer Ära voller wirtschaftlicher und sozialer Schwierigkeiten, meisterhaft und mit einer grossartigen Beherrschung des Bildes« (cineman.ch) // »Licorice Pizza ist ein Film von radikaler, eigentlich genialer Einfachheit. Eine kleine erzählerische Verschiebung wie ein moderater Altersunterschied reicht aus, um eine simple Romanze mit einer komplexen Psychologie auszustatten, ihr genug Schlagseite zu geben, um jenseits der Zwei-Personen-Beziehung ganz organisch weitere Kreise zu ziehen und über Schein und Sein in Leben, Gesellschaft und Kino nachzudenken.« (critic.de) // »« ()

Weitere Informationen zum Film



Are You Lonesome Tonight?: »Das chinesische Drama überzeugt durch eine geschlossene, ansprechende Form, die sich an die Ästhetik des Film noir orientiert, und eine mitreissende Handlungsdynamik. Die Geschichte überzeugt durch eine komplexe Erzählstruktur, aber vor allem durch zwei interessante Hauptfiguren, die man so nicht oft zu sehen bekommt.« (outnow.ch) // »„Are You Lonesome Tonight?“ besticht durch eine komplex ausgearbeitet Bild-, Licht- und Soundgestaltung, tut sich aber schwer eine klare Linie für die im Noir Milieu angesiedelte Geschichte aufzuzeigen. Herausfordernd und subtil verwoben, fördert der Kern eine tiefe Trauer und Schuld zutage, die sich in der Umgebung der Charaktere widerspiegelt und als Debütfilm mächtig Eindruck hinterlässt.« (film-rezension.de) // »Ein sehenswerter Film, der nachwirkt.« (programmkino.de) // »ARE YOU LONESOME TONIGHT ist eines der erstaunlichsten Debüts der letzten Jahre, mit einem ganz eigenen Rhythmus, einem umwerfenden Gefühl für hypnotische Bilder. Von Wen Shipei lässt sich noch einiges erwarten.« (indiekino.de)

Weitere Informationen zum Film

 

Schattenstunde: »"Schattenstunde" ist ein bewegendes Drama, das sich in existentiellste Fragen vorwagt. Kreative Stilmittel ermöglichen dem Zuschauer einen gewissen Verfremdungseffekt, der es leichter macht, sich dem Thema zu nähern.« (film-rezension.de) // »eine mutige Herausforderung der narrativen Konventionen. Es ist ein Werk, das Stellung bezieht und das auf zwiespältige Weise sehenswert ist.« (epd-film.de) // » In einer ergreifenden Hommage schildert Nachwuchsregisseur Benjamin Martins die letzten Stunden des christlichen Autors Jochen Klepper, seiner Frau Johanna und seiner Stieftochter Renate.« (programmkino.de) // »Bemerkenswert ist der kluge Umgang des Regisseurs und seines Kameramanns Malte Papenfuss mit dem Bildformat 1:1, also der quadratischen Leinwand. Die Verlorenheit der Schriftstellerfamilie Klepper, die in die Enge getrieben ist, gewinnt dadurch eine besondere Dimension.« (filmdienst.de)

Weitere Informationen zum Film

 

CINEMA FLASHLIGHT

The Other Side of the River:
Der Film schildert den entschlossenen, revolutionären Weg von Hala und beleuchtet gleichzeitig eine andere, parallele Lebenserfahrung: die eigenen Reflexionen der Regisseurin über das Dasein als weiße Feministin. / Spielzeiten & Karten kaufen (cineplex.de)

Nach oben

Mehr...

Die 19-jährige Hala entkommt einer arrangierten Ehe, indem sie den Euphrat in Nordostsyrien überquert, um in einer kurdischen Militärakademie für Frauen ein neues Zuhause zu finden. Dort wird sie im Kampf ausgebildet und in den feministischen Idealen der kurdischen Frauenbewegung unterrichtet. Hala ist von diesen Lehren zutiefst inspiriert. Nachdem das kurdische Militär ihre Stadt vom IS übernommen hat, kehrt Hala als Polizistin zurück, die berechtigt ist, andere Frauen in Gefahr zu schützen. Hala ist bereit, ihren größten Traum zu verwirklichen: ihre jüngeren Schwestern aus der Hand ihres Vaters zu befreien. Die Drohung mit einer Zwangsheirat und die brutalen Geschichten von Frauenunterdrückung führen immer mehr Frauen auf die andere Seite des Flusses. Sie werden in einem strengen militärischen Stil ausgebildet und lernen, dass sie sich mit Waffen gegen die patriarchalische Gesellschaft schützen müssen. Aber gibt es Freiheit in einem militärischen System mitten im Krieg?

Weitere Informationen zum Film

 

Kino Kaffeklatsch – Aktuelle Filme für ein älteres Publikum

Do 27. Januar · 14:30 Uhr: Charlatan
»CHARLATAN ist das vielschichtige, brillant fotografierte und mit üppigen Dekors ausgestattete Porträt einer widersprüchlichen Figur, das sich inhaltlich und formal von typischen Lebenslauf-Verfilmungen löst.« (programmkino.de) // Zusammen mit dem Seniorenbüro Mauritz

Nach oben

Mehr...
Aktuelle Filme für ein älteres Publikum


Seit 2011 präsentiert das Programmkino Cinema an der Warendorfer Straße in Kooperation mit dem Seniorenbüro Mauritz monatlich einen aktuellen Film und lädt Menschen in den „besten Jahren“ anschließend zum geselligen Beisammensein bei Kaffee und hausgemachtem Kuchen.

Nach zwei Veranstaltungen ohne das beliebte Kaffeetrinken, nun wieder mit Kaffeeklatsch (bei begrenzter Platzzahl). Reservierungen für Senior*innen unter Telefon (0251) 98712333.

An der Kasse stehen Senior*innen zwei Möglichkeiten zur Auswahl: Die Kinokarte ohne Kaffee und Kuchen kostet 6,- Euro, der Eintritt für Film inklusive Kaffee-Gedeck 9,00 Euro.

Details zum sicheren Miteinander in Corona-Zeiten finden Sie auf der Cinema-Homepage.

Im Kinosaal stehen Rollstuhl-Plätze und eine Hörbehindertenanlage zur Verfügung.

Nach der Begrüßung im Saal wird ein eigens ausgesuchter Spieloder Dokumentarfilm präsentiert. Die Geschichten sind dabei genauso vielfältig wie die Produktionsländer und Stimmungen. Im Anschluss an die Filmvorführung findet im angeschlossenen Veranstaltungsraum neben*an der Kaffeeklatsch statt. Wer möchte, lässt sich dabei das Erlebte durch Kopf und Bauch gehen und kommt mit den anderen Besucher_innen oder mit den Mitarbeiterinnen des Seniorenbüro Mauritz ins Gespräch.

Weitere Informationen zum Filmprogramm

 

OmU-Vorpremiere

So 30. Januar · 13:15 Uhr: Ballade von der weißen Kuh
»Die Ballade von der weißen Kuh« stellt die Frage nach Schuld und Sühne, nach Recht und Gesetz, und wie dieses in den Händen von Menschen zerfasern kann. // OmU-Vorpremiere in Kooperation mit Persisch-Deutsche Kulturbrücke Poll e.V.

Nach oben

Mehr...

»Der Film funktioniert auf mehreren Ebenen. Als ein Werk, das zeigt, wie jemand versucht, das Nichtwiedergutzumachende irgendwie doch gutzumachen, aber auch als eine Produktion, die das Drama dieses Versuchs schmerzhaft gewiss werden lässt. Denn wie der Richter sich seinen Weg ins Leben von Mina und ihre Tochter bahnt, ist vom Wunsch nach Sühne getrieben, aber im Grunde natürlich auch ein ungewollt perfides Spiel. Die Wechselwirkung dieser beiden Lesarten ist es auch, die den Film so intensiv geraten lässt. „Die Ballade von der weißen Kuh“ ist ein starker, zur Diskussion anregender Film, der lange nachwirkt.« (programmkino.de) // »vor allem wegen seines Ensembles sehenswert. Insbesondere Maryam Moghaddam gibt eine beachtliche Leistung ab in der Rolle einer Frau, welche durch die Teilnahmslosigkeit der Behörden immer mehr zermürbt wird.« (film-rezension.de) // »Klassisches iranisches Festivalkino – Behtash Sanaeeha und Maryam Moghaddam thematisieren in „Ballade von der weissen Kuh“ komplexe moralische Fragen in strenger, präziser filmischer Form« (filmstarts.de) // »Die eigentliche Faszination des Films liegt im Spagat zwischen dem Ausleben dieser Aufrichtigkeit und dem Zwang, gesellschaftskonform aufzutreten. Es liegt eine enorme Kraft in der melancholischen Unruhe, mit der Maryam Moghaddam ihre Figur durch diese Zerrissenheit führt. Der Kraftakt hinter der im öffentlichen Leben gewahrten Fassung ist ebenso spürbar wie die Enormität einer Trauer, die nicht mit dem Blutgeld der iranischen Justiz abbezahlt werden kann.« (filmdienst.de) // »« () //

Weitere Informationen zum Film

 

Arthouse Sneak – Immer Anders. Immer Arthouse

Mi 2. Februar · 22:15 Uhr: Arthouse Sneak #188
Am 1. und 3. Mittwoch des Monats könnt ihr um 22:15 Uhr aktuelle Perlen aus der Welt der Filmfestivals und Programmkinos schon vor Bundesstart entdecken.

Nach oben

Mehr...

Immer Anders. Immer Arthouse.

Zweimal monatlich laden wir seit April 2013 zur Arthouse Sneak. Am 1. und 3. Mittwoch des Monats könnt ihr um 22:15 Uhr aktuelle Perlen aus der Welt der Filmfestivals und Programmkinos schon vor Bundesstart entdecken. Synchronisiertes hat dabei keine Chance: alle Filme laufen in der Originalsprache (bei nicht deutschsprachigen Filmen mit deutschen Untertiteln).

Der Eintritt beträgt 5,00 Euro.

bitte nutzt das Online-Ticketsystem unter cineplex.de und bringt zum Ausfüllen der Abstimmungszettel nach Möglichkeit eigene Stifte mit!

 

Die kommenden Arthouse Sneak-Termine

Arthouse Sneak #188

Mi 2. Februar um 22:15 Uhr

Arthouse Sneak #189

Mi 16. Februar 2022 · 22:15 Uhr

Arthouse Sneak #190

Mi 2. März um 22:15 Uhr

 

Ewige Sneak-Lieblingsfilme mit Durchschnittsnoten:
„Capernaum – Stadt der Hoffnung“ (amharisch/arab.OmU) – 1,33
„Corpus Christi“ (poln.OmU) – 1,59
„Nur wir drei gemeinsam“ (franz.OmU) – 1,60
„The Party“ (OmU) – 1,63
„Call Me By Your Name" – 1,63
„In meinem Kopf ein Universum“ (poln.OmU) – 1,76

 

CINEMA FLASHLIGHT

Moleküle der Erinnerung – Venedig, wie es niemand kennt
»Eine dokumentarische Filmperle. Einzigartige Bilder des melancholisch verzauberten Venedigs.« (programmkino.de) // Spielzeiten & Karten kaufen (cineplex.de)

Nach oben

Mehr...

Zwischen Februar und April 2020 sitzt Andrea Segre, der seit einigen Jahren in Rom lebt, während des Lockdowns in Venedig fest: Venedig, war die Heimatstadt seines Vaters. Er arbeitete an zwei Theater- und Filmprojekten über die Wunden der Stadt: Tourismus und Hochwasser. Während der Dreharbeiten brachte das Virus die Stadt zum Stillstand und entleerte die Stadt vor den Augen des Filmemachers und gab die Stadt ihrer eigenen Natur, Geschichte und irgendwie auch Andrea zurück. Er sammelte visuelle Notizen, Geschichten und verbrachte Zeit im Haus seiner Familie, wo er die Gelegenheit hatte, in den Kindheitserinnerungen zu wühlen, die ihn tief in seine Familiengeschichte zogen. Die persönlichen Archive von Ulderico, dem Vater des Regisseurs, auf Super 8 wechseln sich ab mit Begegnungen mit Bewohnern Venedigs, die von der Beziehung zwischen der Stadt und dem Wasser erzählen und gleichzeitig die unerwartete Leere erleben, die Venedig und einen großen Teil der Welt erfasst hat. Zusammengehalten werden die Bilder durch die Stimme des Regisseurs aus dem Off, die Musik von Teho Teardo und eine Atmosphäre der Erwartung und des Staunens, die das gesamte Material dieser seltsamen Reise durchdringt. Die Bilder sind bei aller Schönheit unwirklich (im Sinne von fantastisch) - die Leere Venedigs währe von keinem Filmdreh zu realisieren gewesen - aber steht dennoch im Herzen eines sehr realen und historischen Ereignisses, das die Welt für immer geprägt hat und weiter prägen wird.

Weitere Informationen zum Film

 

Die Schule der magischen Tiere
Ab 0 J., empf. ab 6 J.
Kino für Kinder (5,00 Euro): Sympathisches Schulabenteuer nach der Bestsellerreihe um eine Klasse, die magische Tiere als Begleiter bekommen - nach der erfolgreichen Kinderbuchreihe von Margit Auer.

Nach oben

Coco - Lebendiger als das Leben!
Ab 0 J.
Kino für Kinder (5,00 Euro): Animationsabenteuer um einen jungen Musiker in Mexiko vor dem Hintergrund des »Día de los Muertos«.

Nach oben

Mehr...

Beim Kino für Kinder im Cinema beträgt der Eintritt 5,00 Euro, und Kinder erhalten am Tag ihres Geburtstages mit einem Elternteil freien Eintritt! Bei größeren Gruppen hat jede zehnte Person freien Eintritt! (nach Voranmeldung)

Die Anfangszeiten können sich nach hinten verschieben. Bitte beachten! Es können auch individuelle Termine vereinbart werden.

Weitere Informationen zum Kinderprogramm gibt es auf der CINEMA-Kino für Kinder-Seite.

 

 

 

Mit der Klasse ins Kino: Schulkino im Cinema!

Für Schülerinnen und Schüler haben wir das ganze Jahr über Angebote. Auch für kleinere Gruppen ab ca. 20 Personen öffnen wir schon am Vormittag und bieten individuelle Vorstellungen unserer aktuellen Filme an. Und in den Nachmittagsvorstellungen haben wir bei Voranmeldung für Schulgruppen ermäßigte Eintrittspreise. Bei Interesse an Schulvorstellungen freuen wir uns über Ihren Anruf im Cinema-Büro 0251.30307 oder eine Mail an schulkino(at)cinema-muenster.de.

Einen Überblick über weitere Filme bieten wir auf der Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchulkino-Seite

Nach oben

Covid-19 Infos
Folgende Regeln sind zu beachten

Online Karten kaufen
cineplex.de

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung.

Montag & Dienstag ab ~16:00 Uhr
Mittwoch bis Samstag ab ~15:00 Uhr
Sonntag ab ~10:45 Uhr

Eintrittspreise
Montag bis Donnerstag
€ 8,00 / erm. € 7,00
Treue € 7,00 / Treue erm. € 6,00

Freitag bis Sonntag & an/vor Feiertagen
€ 9,00 / € 7,50 Euro
Treue € 7,50 / Treue erm. € 6,50

unter 16 J.: € 5,50
Kino für Kinder: € 5,00
Soli-Preis: zzgl. € 2,00
Arthouse-Sneak: € 5,00

Tickets: cineplex.de

Bei Sonderveranstaltungen gelten mitunter besondere Preise.

Soli-Ticket "An*Kurbelkiste" zur freiwilligen Unterstützung von Cinema & Kurbelkiste.

Treuekarte "4x zahlen. 4x strahlen." für Vielseher*innen; Gültigkeit 6 Monate, nicht übertragbar. Nach 4x regulärem Eintrittspreis gibt es 4x eine Preisstufe günstiger.

Wir sind Mitglied bei

Spielplan

Donnerstag, 3. Februar 2022
Neu!
Freitag, 4. Februar 2022
22:15
Samstag, 5. Februar 2022
22:15
Montag, 7. Februar 2022
18:30
Dienstag, 8. Februar 2022
18:30
Montag, 14. Februar 2022
20:45
Mittwoch, 16. Februar 2022
18:30
22:15
Donnerstag, 17. Februar 2022
Neu!
Sonntag, 20. Februar 2022
17:00
Donnerstag, 24. Februar 2022
14:30
Neu!
Neu!
Freitag, 25. Februar 2022
20:00
Samstag, 26. Februar 2022
20:00
Montag, 28. Februar 2022
21:00
Mittwoch, 2. März 2022
22:15