Ein Deutsches Leben

:: Spielzeiten  :: reservieren und kaufen

Nur noch bis Mittwoch, 12. April!

Brunhilde Pomsel bezeichnet sich selbst als Randfigur – dabei war sie von 1942 bis April 1945 die persönliche Stenographin von Joseph Goebbels

Noch in den letzten Kriegstagen, nach Goebbels Suizid, tippte sie im Bunker Schriftsätze und wurde unmittelbare Zeugin des "Untergangs". In EIN DEUTSCHES LEBEN spricht sie erstmals umfassend über ihre persönlichen Erfahrungen im engsten Zirkel um Hitlers größten Hetzer und Massenverführer, über ihre Zweifel, Ängste und ihr Schuldbewusstsein.

Der Film ist zugleich ihr letztes Zeugnis: Im Januar verstarb Brunhilde Pomsel im Alter von 106 Jahren. Die im konzentrierten Schwarz-Weiß gehaltenen Interview-Passagen werden durch neu erschlossenes Archivmaterial aus dem US Holocaust Memorial Museum und dem Steven Spielberg Film and Video Archive ergänzt.

Ausschnitte aus Nachrichten- und "Aufklärungs"- Filmen der verschiedenen kriegsführenden Nationen vermitteln ganz bewusst einseitige und subjektive Informationen und reflektieren so die Wirkung von Propaganda auf einer zeitdokumentarischen Ebene. Die Erinnerungen Pomsels sind in Zeiten, in denen Populisten in aller Welt immer mehr Zuspruch erhalten und rechtes Gedankengut vor allem in Europa wieder um sich greift, von beklemmender Aktualität.

Österreich/Deutschland 2016 · R & Db: Christian Krönes, Olaf S. Müller, Roland Schrotthofer, Florian Weigensamer, Guido Weihermüller · K: Frank van Vught · 114'

Die Regisseure
Die Blackbox Film und Medienproduktion GmbH ist eine international tätige Filmproduktionsfirma und repräsentiert eine Gemeinschaft von Medien-Unternehmen und Filmschaffenden unterschiedlicher Disziplinen. Bereits während seines Regiestudiums sammelte Christian Krönes erste Erfahrungen bei internationalen Spielfilmproduktionen und hospitiert bei den legendären Kameramännern Vittorio Storaro und Sven Nykvist. Nach mehrjähriger Tätigkeit als Redakteur beim ORF arbeitete Krönes ab 1990 auch für deutsche Fernsehanstalten als internationaler Korrespondent und baute eine Medienagentur in Wien auf. Zu dieser Zeit ent - standen vielbeachtete gesellschaftspolitische TV -Reportagen. 2006 gründete Krönes die Blackbox Film- & Medienproduktion. Olaf S. Müller ist seit 1997 als freier Autor, Regisseur und Redakteur tätig und arbeitete unter anderem für die Deutsche Welle, den MDR und 3 S AT . Er war Korrespondent bei den olympischen Spielen und zeichnet seit 2004 auch als Redakteur für verschiedenste Fernsehformate verantwortlich. Während seines Studiums entwickelte und realisierte Roland Schrotthofer unterschiedliche Film- und Theaterprojekte. 2007 wurde sein Film „Grenzgänger“ mit dem ORF -Kurzfilmpreis Shorts on Screen ausgezeichnet. Nach dem Studium sammelte Florian Weigensamer erste journalistische Erfahrungen beim renommierten österreichischen Wochenmagazin profil. Als Gestalter für Vienna News International realisierte er zahlreiche politische Beiträge fürs deutsche Fernsehen. (Quelle: Presseheft)

Nach oben

Online Karten kaufen und reservieren
www.kinoheld.de

Reservierte Karten
Bitte 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen,
vormittags und zur 15-Uhr-Vorstellung
15 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung

Montag und Dienstag ab ~17:00 Uhr
Mittwoch bis Samstag ab ~15:00 Uhr
Sonntag ab 10:45 Uhr

Telefonische Kartenvorbestellung
Telefon 0251.30300

Eintrittspreise
€ 8,00 / erm. € 6,50
Premierentag € 5,50
Kinderkino € 4,50

Feiertags keine Ermäßigung,
besondere Preise bei Sonderveranstaltungen

Spielplan

Samstag, 2. September 2017
14:45
Sonntag, 3. September 2017
14:45
Montag, 4. September 2017
20:15
Donnerstag, 7. September 2017
20:00
Samstag, 9. September 2017
14:45
Sonntag, 10. September 2017
14:45
Samstag, 16. September 2017
14:45
Sonntag, 17. September 2017
14:45
Donnerstag, 21. September 2017
19:30
Montag, 25. September 2017
19:00
Dienstag, 26. September 2017
19:00
Mittwoch, 27. September 2017
19:00
Samstag, 30. September 2017
14:45
Sonntag, 1. Oktober 2017
14:45
Samstag, 14. Oktober 2017
14:45
Sonntag, 15. Oktober 2017
14:45
Montag, 16. Oktober 2017
18:00
Samstag, 21. Oktober 2017
14:45
Sonntag, 22. Oktober 2017
14:45
Mittwoch, 25. Oktober 2017
14:45
Donnerstag, 26. Oktober 2017
14:45
Freitag, 27. Oktober 2017
14:45
Samstag, 28. Oktober 2017
14:45
Sonntag, 29. Oktober 2017
14:45
Mittwoch, 1. November 2017
14:45
Donnerstag, 2. November 2017
14:45
Freitag, 3. November 2017
14:45
Samstag, 4. November 2017
14:45
Sonntag, 5. November 2017
14:45
Samstag, 11. November 2017
14:45
Sonntag, 12. November 2017
14:45
Samstag, 18. November 2017
14:45
Sonntag, 19. November 2017
14:45
Samstag, 25. November 2017
14:45
Sonntag, 26. November 2017
14:45
Samstag, 2. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 3. Dezember 2017
14:45
Samstag, 9. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 10. Dezember 2017
14:45
Donnerstag, 14. Dezember 2017
14:45
Freitag, 15. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 17. Dezember 2017
14:45
Donnerstag, 28. Dezember 2017
14:45
Freitag, 29. Dezember 2017
14:45
Samstag, 30. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 31. Dezember 2017
14:45
Montag, 1. Januar 2018
14:45
Dienstag, 2. Januar 2018
14:45
Mittwoch, 3. Januar 2018
14:45
Donnerstag, 4. Januar 2018
14:45
Freitag, 5. Januar 2018
14:45
Samstag, 6. Januar 2018
14:45
Sonntag, 7. Januar 2018
14:45
Samstag, 20. Januar 2018
14:45
Sonntag, 21. Januar 2018
14:45
Samstag, 27. Januar 2018
14:45
Sonntag, 28. Januar 2018
14:45
Montag, 19. Februar 2018
18:00
Montag, 16. April 2018
18:00