Berlin Rebel High School

Do 11. Mai · 20:15 Uhr mit Regisseur Alexander Kleider

ab Do 11. Mai im Wochenprogramm

Am Do 11. Mai zu Gast im Cinema:

Alexander Kleider wurde 1975 in Böblingen geboren. Nach einer Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher machte er in Berlin auf dem zweiten Bildungsweg sein Abitur. Alexander Kleider war selbst Schüler an der SFE, sein Abitur absolvierte er dort im Jahre 2000. Er hat dadurch tiefen Einblick in die Struktur und steht nach wie vor in Kontakt mit einem Teil der Lehrenden.

Nach oben

Versteckt in einem Berliner Hinterhof, befindet sich die wohl verrückteste Schule Deutschlands.

Alex war mit Anfang 20 schon an über zehn Schulen. Nirgends hat er es lange ausgehalten, mit Disziplinzwang und Konkurrenz kam er nicht klar. So ging es auch Lena, die sich in der Schule nie frei fühlte und stets gegen die Regeln des Landlebens aufbegehrte. Beide sind Teil einer Klasse der Schule für Erwachsenenbildung (SFE) in Berlin. Seit 1973 besteht die SFE als basisdemokratisches Projekt: kein Direktor, keine Noten. Bezahlt werden die Lehrkräfte von den Schüler*innen, die gemeinsam über alle organisatorischen Fragen abstimmen. Damit ist die SFE extrem erfolgreich und schaffte es bis ganz nach oben in den Schulwettbewerben.

Der Filmemacher Alexander Kleider, selbst ehemaliger Schüler der SFE, hat einen wilden Haufen von Berliner Underdogs auf ihrem Weg zum Abitur begleitet und auch die Lehrenden portraitiert, denen nicht nur an der Lehre, sondern an der Neugier der zur Schule Gehenden gelegen ist. BERLIN REBEL HIGH SCHOOL erzählt mit viel Witz und Energie von einer radikal anderen Idee von Schule, die Freiheit und Gemeinschaftlichkeit zusammenbringt.

Deutschland 2016 · R & Db: Alexander Kleider · K: Andy Lehmann · ab 0 J. · 96'

Der Regisseur
Alexander Kleider wurde 1975 in Böblingen geboren. Nach einer Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher machte er in Berlin auf dem zweiten Bildungsweg sein Abitur. Nach seinem Abitur studierte Alexander Kleider Kommunikationswissenschaften an der FU Berlin und drehte während seiner Studienzeit mehrere Kurzfilme. 2004 drehte er seinen ersten Fernseh-Dokumentarfilm EISZEIT (45 min, ZDF). Gemeinsam mit Daniela Michel zog er im Anschluss nach Berlin, um die Produktionsfirma DOKWERK zu gründen. Seit acht Jahren ist er teilhabender Geschäftsführer und produzierte neben zahlreichen Fernsehreportagen für arte, Phoenix und das ZDF den abendfüllenden Dokumentarfilm MY HOME IS MY CASTLE. 2010 wurde er für sein Kino-Debüt, den in Südafrika spielenden Film IM SCHAT TEN DES TAFELBERGES , für den MAX OPHUELS PREIS nominiert (Regie und Kamera). Der Film wurde auf zahlreichen internationalen Festivals gezeigt und lief in Deutschland, der Schweiz und Österreich im Kino. (Quelle: Presseheft).

Nach oben

Online Karten kaufen und reservieren
www.kinoheld.de

Reservierte Karten
Bitte 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen,
vormittags und zur 15-Uhr-Vorstellung
15 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung

Montag und Dienstag ab ~17:00 Uhr
Mittwoch bis Samstag ab ~15:00 Uhr
Sonntag ab 10:45 Uhr

Telefonische Kartenvorbestellung
Telefon 0251.30300

Eintrittspreise
€ 8,00 / erm. € 6,50
Premierentag € 5,50
Kinderkino € 4,50

Feiertags keine Ermäßigung,
besondere Preise bei Sonderveranstaltungen

Schulkino-Filmtipp zu BERLIN REBEL HIGH SCHOOL
Empfohlen ab 8. Klasse
Themen: Schule, Bildung/Erziehung, Außenseiter, Leistungsgesellschaft, Autorität(en), Utopie, Gemeinschaft/Gemeinschaftssinn, Zukunft, Verantwortung, Individuum (und Gesellschaft)
Fächer: Sozialkunde, Pädagogik, Psychologie, Politik, Deutsch
Ausführliche Hinweise bei Vision Kino

Mit der Klasse ins Kino
Öffnet internen Link im aktuellen FensterInformation zur Anmeldung für Schulkino-Vorstellungen im Cinema

Spielplan

Freitag, 5. Mai 2017
19:00
Dienstag, 9. Mai 2017
19:00
Mittwoch, 10. Mai 2017
21:00
Montag, 15. Mai 2017
20:00
Dienstag, 16. Mai 2017
19:00
19:00
Mittwoch, 24. Mai 2017
19:00
Samstag, 27. Mai 2017
14:45
Sonntag, 28. Mai 2017
14:45
17:00
20:15
Dienstag, 30. Mai 2017
19:00
Samstag, 3. Juni 2017
14:45
Sonntag, 4. Juni 2017
14:45
Montag, 5. Juni 2017
14:45
Samstag, 10. Juni 2017
14:45
Sonntag, 18. Juni 2017
14:45
Samstag, 1. Juli 2017
14:45
Sonntag, 2. Juli 2017
14:45
Samstag, 8. Juli 2017
14:45
Sonntag, 9. Juli 2017
14:45
Samstag, 15. Juli 2017
14:45
Sonntag, 16. Juli 2017
14:45
Mittwoch, 19. Juli 2017
14:45
Donnerstag, 27. Juli 2017
14:45
Freitag, 28. Juli 2017
14:45
Samstag, 29. Juli 2017
14:45
Sonntag, 30. Juli 2017
14:45
Mittwoch, 2. August 2017
14:45