Ein Dokumentarfilm über eine Kreuzfahrt für schwule Männer aus allen Ländern – auch aus denen, wo Homosexualität verboten ist. Eine berührende Reise voll Glitter und Glamour.

Schon Monate vorher fiebern die Passagiere dieser Reise entgegen. Sie stählen ihre Körper, statten sich mit Push-Up-Badehosen, sexy Outfits und glamourösen Kostümen aus. Für die Männer ist die Fahrt auf dem DREAM BOAT eine Befreiung von politischen, sozialen oder inneren Restriktionen. Tag und Nacht, Zeit und Raum verschmelzen im Rhythmus der Partymusik.

Im Schwebezustand dieser traumhaften Reise werden die Protagonisten umso härter mit ihrer eigenen Realität konfrontiert. Durch die paradiesische Oberfläche scheinen grundlegende Themen ihres Lebens: die Frage nach Lebensentwürfen im Alter, Familie, der Wunsch nach Zugehörigkeit, die Suche nach Selbstakzeptanz und Liebe. Sie werden mit dem Körperkult der schwulen Community konfrontiert und spüren, dass man sich auch zwischen 3.000 potenziellen Partnern ziemlich einsam fühlen kann. So wird die Urlaubsreise für manche ganz unerwartet zur inneren Odyssee, einer Reise zum eigenen Kern.

Wir begleiten fünf Männer aus fünf Ländern, die ihrem Alltag entfliehen. Sie kommen aus Polen, Palästina, Indien, Frankreich und Österreich. Für einige von ihnen ist es gefährlich, in ihren Heimatländern so zu leben, wie sie sind.

R & Db: Tristan Ferland Milewski · K: Jörg Junge, Jakob Stark · ab 16 J. · mehrspr.OmU · 95'

Der Regisseur
Tristan Ferland Milewski arbeitet seit 1993 als Regisseur und Entwickler von Dokumentarfilmen, Dokumentationen, dokumentarischen Sendeformaten und Musikvideos. Nach seinem Stu- dium des Foto-/Film Design an der FH Dortmund arbeitete er als freier Regis- seur für Musik- und Dokumentarfilme in London. 1999 wechselte er als Entwickler, Regisseur und Senior Pro- ducer dokumentarischer Formate zu MTV Networks in Deutschland und portraitierte die meisten A-Musiker dieser Zeit. Mit dem Zusammenschluss der Sender MTV und VIVA baute er das Factual Department auf und war verantwortlich für alle eigenproduzierten dokumentari- schen Formate des Senders VIVA. Seit 2012 arbeitet Tris- tan Ferland Milewski als Regisseur und Entwickler eng mit der Gebrüder Beetz Filmproduktion zusammen. Die Dokumentationsreihe „Make Love – Liebe machen kann man lernen“ (ZDF/MDR/SWR), bei der er für Buch und Regie verantwortlich war, wurde für den Grimme Online Award 2014 nominiert sowie für den Deutschen Fern- sehpreis 2017. Des Weiteren arbeitet Tristan Ferland Milewski als Dozent in den Bereichen Stoffentwicklung, Dramaturgie und dokumentarisches Arbeiten. (Quelle: Presseheft).

Nach oben

Online Karten kaufen und reservieren
www.kinoheld.de

Reservierte Karten
Bitte 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen,
vormittags und zur 15-Uhr-Vorstellung
15 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung

Montag und Dienstag ab ~17:00 Uhr
Mittwoch bis Samstag ab ~15:00 Uhr
Sonntag ab 10:45 Uhr

Telefonische Kartenvorbestellung
Telefon 0251.30300

Eintrittspreise
€ 8,00 / erm. € 6,50
Premierentag € 5,50
Kinderkino € 4,50

Feiertags keine Ermäßigung,
besondere Preise bei Sonderveranstaltungen

Spielplan

Freitag, 1. Dezember 2017
22:30
Sonntag, 3. Dezember 2017
11:00
14:45
Montag, 4. Dezember 2017
20:00
Mittwoch, 6. Dezember 2017
22:45
Samstag, 9. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 10. Dezember 2017
14:45
17:00
Mittwoch, 13. Dezember 2017
19:00
19:00
Freitag, 15. Dezember 2017
14:45
18:00
Samstag, 16. Dezember 2017
14:45
18:00
Dienstag, 19. Dezember 2017
20:30
Mittwoch, 20. Dezember 2017
22:45
Freitag, 29. Dezember 2017
14:45
Samstag, 30. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 31. Dezember 2017
14:45
Montag, 1. Januar 2018
14:45
Dienstag, 2. Januar 2018
14:45
Mittwoch, 3. Januar 2018
14:45
Donnerstag, 4. Januar 2018
14:45
Freitag, 5. Januar 2018
14:45
Samstag, 6. Januar 2018
14:45
Sonntag, 7. Januar 2018
14:45
Mittwoch, 10. Januar 2018
19:00
Samstag, 20. Januar 2018
14:45
Sonntag, 21. Januar 2018
14:45
Samstag, 27. Januar 2018
14:45
Sonntag, 28. Januar 2018
14:45
Sonntag, 11. Februar 2018
17:00
Montag, 19. Februar 2018
18:00
Montag, 16. April 2018
18:00