Der Eröffnungsfilm der Berlinale-Sektion Perspektive Deutsches Kino 2018

Ist Erwachsenwerden einfach – und Erwachsen sein schwer? Die Berlinerin Charlie findet es verdammt schwer, die Erwartungen ihres Umfelds und ihre eigenen auseinander zu halten. Ihr Freund Marco möchte ein Kind, und ihr Kollege Gerry mutmaßt ungefragt: „Fünf Jahre zusammen? Na, da seid ihr doch bestimmt bald zu dritt …?“

Doch Charlie ist sich überhaupt nicht sicher und wird in ihrem Beruf als Lehrerin eh ganz schön gefordert. Und so richtig gut läuft es mit Marco eh nicht, obwohl am Anfang alles so wunderbar leicht und spontan war. Sie hätte gern wieder etwas von der Aufregung von früher, als sie bis in den Morgen tanzen ging. Anderen fällt das leichter: Gerry will sich im Wohnwagen Richtung Balkan treiben lassen und Charlies beste Freundin bricht mit dem Rucksack nach Asien auf. Und dann wird auch noch die geliebte, lebenslustige Oma krank. Ist es so, das Erwachsensein?

»Am Ende geht es nicht nur um die Frage, wer man vom Selbstbild her gerne wäre, sondern darum herauszufinden was man wirklich für sich braucht.« (Regisseur Philipp Eichholtz)

Deutschland 2018 · R & Db: Philipp Eichholtz · K: Fee Scherer · Musik: Tina Pepper • Mit Victoria Schulz, Aleksandar Radenkovi?, Daniel Zillmann, Angelika Waller, Karin Hanczewski, Amelie Kiefer, Claudius von Stolzmann, Martina Schöne-Radunski, Ruth Bickelhaupt u.a. · 77'

Der Regisseur
Philipp Eichholtz, geboren am 22. Oktober 1982 in Hildesheim, aufgewachsen in Osnabrück, drehte bereits im Teenageralter eine Reihe von Kurzfilmen. 2005 wurde er für den Kurzfilm "Der letzte Abend" beim Filmfestival Hamm mit dem Nachwuchspreis ausgezeichnet. Ebenfalls 2005 schloss er erfolgreich eine Ausbildung zum Film-Editor ab. In den Jahren danach wurden weitere seiner Kurzfilmarbeiten zu zahlreichen Festivals eingeladen. Eichholtz hat als Autor, Regisseur und Editor zahlreiche Musikvideos realisiert; daneben wirkte er als Assistent der Set-Aufnahmeleitung an diversen Spielfilm- und Serienproduktionen mit. 2008 drehte er mit dem Dokumentarfilm "Meine Daten und Ich", über das Spannungsfeld von Persönlichkeitsrechten und Terrorbekämpfung seinen ersten Langfilm. Bei den Hofer Filmtagen 2014 wurde Eichholtz' zweiter Langfilm uraufgeführt: Die Charakterstudie "Liebe mich!", über eine junge Frau, die gleichermaßen unangepasst und taktlos wie faszinierend ist. (Quelle: filmportal.de).

Nach oben

Online Karten kaufen und reservieren
www.kinoheld.de

Reservierte Karten
Bitte 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen,
vormittags und zur 15-Uhr-Vorstellung
15 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung

Montag und Dienstag ab ~17:00 Uhr
Mittwoch bis Samstag ab ~15:00 Uhr
Sonntag ab 10:45 Uhr

Telefonische Kartenvorbestellung
Telefon 0251.30300

Eintrittspreise
€ 8,00 / erm. € 6,50
Premierentag € 5,50
Kinderkino € 4,50

Feiertags keine Ermäßigung,
besondere Preise bei Sonderveranstaltungen

Spielplan

Freitag, 26. Oktober 2018
14:45
Dienstag, 30. Oktober 2018
20:00
Mittwoch, 31. Oktober 2018
22:45
Dienstag, 6. November 2018
20:00
Mittwoch, 7. November 2018
19:00
22:45
Samstag, 10. November 2018
14:45
Sonntag, 11. November 2018
14:45
17:00
20:15
Montag, 12. November 2018
19:00
21:00
Dienstag, 13. November 2018
20:00
Mittwoch, 14. November 2018
21:00
Samstag, 17. November 2018
14:45
Montag, 19. November 2018
18:45
Dienstag, 20. November 2018
20:00
20:30
Samstag, 24. November 2018
14:45
Dienstag, 27. November 2018
20:00
Mittwoch, 28. November 2018
19:00
Samstag, 8. Dezember 2018
14:45
Mittwoch, 12. Dezember 2018
19:00
Samstag, 15. Dezember 2018
14:45
Sonntag, 16. Dezember 2018
14:45
Donnerstag, 20. Dezember 2018
14:45
Freitag, 21. Dezember 2018
14:45
Samstag, 22. Dezember 2018
14:45
Sonntag, 23. Dezember 2018
14:45
Mittwoch, 26. Dezember 2018
14:45
Donnerstag, 27. Dezember 2018
14:45
Freitag, 28. Dezember 2018
14:45
Samstag, 29. Dezember 2018
14:45
Sonntag, 30. Dezember 2018
14:45
Montag, 31. Dezember 2018
14:45
Dienstag, 1. Januar 2019
14:45
Mittwoch, 2. Januar 2019
14:45
Sonntag, 13. Januar 2019
17:00
Mittwoch, 16. Januar 2019
19:00
Sonntag, 10. Februar 2019
17:00
Sonntag, 10. März 2019
17:00