Der preisgekrönte Regisseur Joachim Trier präsentiert mit THELMA einen sinnlichen Mystery-Thriller über eine junge Frau zwischen Unterdrückung und Verführung.

Die schüchterne Thelma verlässt ihr streng religiöses und konservatives Elternhaus in der ländlichen Idylle der norwegischen Wälder, um in Oslo zu studieren. Als sie auf dem Campus ihre Kommilitonin Anja kennenlernt, entwickelt sich zwischen den beiden eine starke Anziehungskraft. Zum ersten Mal in ihrem Leben genießt sie die Zwanglosigkeit der Jugend, feiert Partys und entdeckt ihre Weiblichkeit. Doch plötzlich erlebt Thelma epilepsieartige Anfälle und es beschleicht sie der Verdacht, dass mit ihrem Befreiungsschlag auch übersinnliche Fähigkeiten freigesetzt wurden, die in ihrer Familiengeschichte tief verwurzelt sind.

Auf visueller Ebene besticht der norwegische Oscar®-Beitrag als meisterhafte Verneigung vor dem Kino der 80er Jahre. Getragen von der phantastischen, jungen Hauptdarstellerin Eili Harboe entwirft THELMA übernatürliches Kino zwischen faszinierender Bilderpracht und entfesselter Symbolsprache.

THELMA, der vierte Spielfilm vom preisgekrönten Regisseur und Drehbuchautor Joachim Trier, feierte seine internationale Premiere beim Toronto International Film Festival und wurde von Norwegen ins Rennen um die Oscar®-Nominierung als Bester nicht-englischsprachiger Film gesendet.

Norwegen, Frankreich, Dänemark, Schweden 2017 · R: Joachim Trier · Db: Eskil Vogt, Joachim Trier · K: Jakob Ihre • Mit Eili Harboe, Kaya Wilkins, Henrik Rafaelsen u.a. · norw.OmU + dF · 116'

Der Regisseur
Joachim Trier
wurde 1974 in Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen geboren, wuchs aber in der norwegischen Hauptstadt Oslo auf. Trier ist der Sohn des Jazzmusikers Jacob Trier, der als Tontechniker für den Film Hintertupfinger Grand Prix aus dem Jahr 1975 arbeitete, der als erfolgreichster norwegischer Film aller Zeiten gilt. Seine Mutter machte Kurzfilme, und sein Großvater Erik Løchen war ein norwegischer Filmemacher, dessen Debütfilm Jakten aus dem Jahr 1959 im Rahmen der Filmfestspiele von Cannes 1960 im offiziellen Wettbewerb gezeigt wurde. Zudem ist Joachim Trier mit dem dänischen Regisseur Lars von Trier verwandt. Trier besuchte die britische National Film and Television School in Beaconsfield. Einen Abschluss erwarb Trier am European Film College im dänischen Ebeltoft. Bei Auf Anfang aus dem Jahr 2006 handelt es sich um Triers ersten abendfüllenden Spielfilm. Sein Film Oslo, 31. August, den er im Mai 2011 im Rahmen der Internationalen Filmfestspiele von Cannes vorstellte, gewann im gleichen Jahr auf dem Stockholm International Film Festival den Preis für die Beste Kamera sowie das Bronzene Pferd als Bester Film und befand sich im Jahr 2013 im Rennen um einen César in der Kategorie Bester fremdsprachiger Film. Im September 2017 wird Triers Film Thelma im Rahmen des Toronto International Film Festivals seine Premiere feiern. Anfang September 2017 wurde bekannt, dass Norwegen diesen Film als Nominierungskandidaten in der Kategorie Bester fremdsprachiger Film für die Oscarverleihung 2018 einreichen wird. (Quelle: Wikipedia).

Nach oben

Online Karten kaufen und reservieren
www.kinoheld.de

Reservierte Karten
Bitte 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen,
vormittags und zur 15-Uhr-Vorstellung
15 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung

Montag und Dienstag ab ~17:00 Uhr
Mittwoch bis Samstag ab ~15:00 Uhr
Sonntag ab 10:45 Uhr

Telefonische Kartenvorbestellung
Telefon 0251.30300

Eintrittspreise
€ 8,00 / erm. € 6,50
Premierentag € 5,50
Kinderkino € 4,50

Feiertags keine Ermäßigung,
besondere Preise bei Sonderveranstaltungen

Spielplan

Freitag, 24. August 2018
14:45
Samstag, 25. August 2018
14:45
Sonntag, 26. August 2018
14:45
Dienstag, 28. August 2018
20:00
Samstag, 1. September 2018
14:45
Sonntag, 2. September 2018
14:45
Donnerstag, 6. September 2018
20:00
Samstag, 15. September 2018
14:45
Sonntag, 16. September 2018
14:45
Samstag, 22. September 2018
14:45
Sonntag, 23. September 2018
14:45
Samstag, 29. September 2018
14:45
Sonntag, 30. September 2018
14:45
Mittwoch, 3. Oktober 2018
14:45
Samstag, 6. Oktober 2018
14:45
Sonntag, 7. Oktober 2018
14:45
Samstag, 13. Oktober 2018
14:45
Sonntag, 14. Oktober 2018
14:45
Mittwoch, 17. Oktober 2018
14:45
Donnerstag, 18. Oktober 2018
14:45
Freitag, 19. Oktober 2018
14:45
Samstag, 20. Oktober 2018
14:45
Sonntag, 21. Oktober 2018
14:45
Mittwoch, 24. Oktober 2018
14:45
Donnerstag, 25. Oktober 2018
14:45
Freitag, 26. Oktober 2018
14:45
Samstag, 27. Oktober 2018
14:45
Sonntag, 28. Oktober 2018
14:45
Donnerstag, 1. November 2018
14:45
Samstag, 3. November 2018
14:45
Sonntag, 4. November 2018
14:45
Samstag, 10. November 2018
14:45
Sonntag, 11. November 2018
14:45
Samstag, 17. November 2018
14:45
Sonntag, 18. November 2018
14:45
Samstag, 24. November 2018
14:45
Sonntag, 25. November 2018
14:45
Samstag, 8. Dezember 2018
14:45
Sonntag, 9. Dezember 2018
14:45
Samstag, 15. Dezember 2018
14:45
Sonntag, 16. Dezember 2018
14:45
Donnerstag, 20. Dezember 2018
14:45
Freitag, 21. Dezember 2018
14:45
Samstag, 22. Dezember 2018
14:45
Sonntag, 23. Dezember 2018
14:45
Mittwoch, 26. Dezember 2018
14:45
Donnerstag, 27. Dezember 2018
14:45
Freitag, 28. Dezember 2018
14:45
Samstag, 29. Dezember 2018
14:45
Sonntag, 30. Dezember 2018
14:45
Montag, 31. Dezember 2018
14:45
Dienstag, 1. Januar 2019
14:45
Mittwoch, 2. Januar 2019
14:45