Der Queerscope Debutfilmpreisträger zeigt einen sinnlichen Film über das Backen, Begierde, Eifersucht und Geheimnisse

Thomas ist ein ausgezeichneter Bäcker. In Berlin betreibt er eine kleine Konditorei, in der auch Oren kennenlernt, einen verheirateten israelischen Geschäftsmann. Immer, wenn Oren nach Deutschland kommt, verbringen sie romantische und zutiefst intime Stunden miteinander. Zurück in Israel verheimlicht Oren sein schwules Leben vor Ehefrau und Sohn. So entsteht eine geheime Leidenschaft zwischen beiden Männern, die sich jedoch nur einmal im Monat sehen.

Als Thomas herausfindet, dass sein Liebhaber einen tödlichen Unfall hatte, begibt er sich nach Jerusalem in das koschere Café von Anat, der Witwe Orens. Die beiden verstehen sich von Anfang an blendend. Sie gibt ihm zunächst einen Hilfsjob, später fängt er auch bei ihr an, seine Torten und Plätzchen zu backen. Das ist gut für das Geschäft stört aber den Bruder von Oren, der dem Deutschen misstraut. Nach und nach dringt Thomas immer tiefer in das ehemalige Leben von Oren ein. Aber wird Thomas sein Geheimnis für immer bewahren können?

Deutschland/Israel 2017 · R & Db: Ofir Raul Graizer · K: Omri Aloni • Mit Sarah Adler, Tim Kalkhof, Zohar Strauss u.a. · ab 0 J. · engl./hebrä./dt.OmU · 104'

Der Regisseur
Der 37-jährige, israelische Filmemacher Ofir Raul Grazier schloss die Filmschule im Sapir College in Sderot ab und drehte einige erfolgreiche Kurzfilme wie A PRAYER IN JANUARY, der auf über 20 Filmfestivals gezeigt wurde. Nach seinem Abschlussfilm DOR führte er Ko-Regie bei „La Discoteque“, welcher in Cannes’ Director’s Fortnight gezeigt wurde. Kurz darauf zog der Filmemacher nach Deutschland und er pendelt heute zwischen Berlin, der Uckermark und Jerusalem. Die deutsch-israelische Koproduktion THE CAKEMAKER ist sein langes Spielfilmdebut. (Quelle: missingfilm).

Nach oben

Online Karten kaufen und reservieren
www.kinoheld.de

Reservierte Karten
Bitte 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen,
vormittags und zur 15-Uhr-Vorstellung
15 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung

Montag und Dienstag ab ~17:00 Uhr
Mittwoch bis Samstag ab ~15:00 Uhr
Sonntag ab 10:45 Uhr

Telefonische Kartenvorbestellung
Telefon 0251.30300

Eintrittspreise
€ 8,00 / erm. € 6,50
Premierentag € 5,50
Kinderkino € 4,50

Feiertags keine Ermäßigung,
besondere Preise bei Sonderveranstaltungen

Spielplan

Samstag, 24. November 2018
14:45
Dienstag, 27. November 2018
20:00
Mittwoch, 28. November 2018
19:00
Samstag, 8. Dezember 2018
14:45
14:45
Dienstag, 11. Dezember 2018
20:00
Mittwoch, 12. Dezember 2018
19:00
Samstag, 15. Dezember 2018
14:45
Mittwoch, 19. Dezember 2018
22:45
Freitag, 21. Dezember 2018
14:45
Samstag, 22. Dezember 2018
14:45
Dienstag, 25. Dezember 2018
20:00
Freitag, 28. Dezember 2018
14:45
Samstag, 29. Dezember 2018
14:45
Sonntag, 30. Dezember 2018
14:45
Montag, 31. Dezember 2018
14:45
Dienstag, 1. Januar 2019
14:45
Mittwoch, 2. Januar 2019
14:45
Sonntag, 13. Januar 2019
17:00
Mittwoch, 16. Januar 2019
19:00
Montag, 21. Januar 2019
21:00
Sonntag, 10. Februar 2019
17:00
Sonntag, 10. März 2019
17:00