Leinwandbegegnungen

Gran Torino

Mo 21. Januar 2019 · 18:45 Uhr
Jetzt Karten kaufen und reservieren (cineplex.de)

Plädoyer für Verständigung und Zivilcourage

Clint Eastwood kehrt als gealterter “Dirty Harry” auf die Leinwand zurück. Zumindest scheint die Figur des grantelnden Misanthrops Walt Kowalski von Eastwoods Paraderolle spürbar beeinflusst worden zu sein. Mit Argwohn beobachtet dieser seine Nachbarschaft, die sich zunehmend nicht aus weißen Wohlstandbürger*innen zusammensetzt. Das Weltbild des rassistischen und kriegstraumatiserten Walt begint aber zu wanken. Der Film ist ein kraftvolles und überzeugendes Plädoyer für Verständigung und Zivilcourage.

USA 2008 · R: Clint Eastwood · Db: Nick Schenk · K: Tom Stern • Mit Clint Eastwood, Ahney Her, Bee Vang u.a. · ab 12 J. · 116'

Nach oben

Online Karten kaufen und reservieren
cineplex.de

Reservierte Karten
Bitte 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen,
vormittags und zur 15-Uhr-Vorstellung
15 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung

Montag und Dienstag ab ~17:00 Uhr
Mittwoch bis Samstag ab ~15:00 Uhr
Sonntag ab 10:45 Uhr

Telefonische Kartenvorbestellung
Telefon 0251.30300

Eintrittspreise
€ 8,00 / erm. € 6,50
Premierentag € 5,50
Kinderkino € 4,50

Feiertags keine Ermäßigung,
besondere Preise bei Sonderveranstaltungen

Leinwandbegegnungen

„Leinwandbegegnungen“ ist die Filmreihe der Linse von und für Geflüchtete und alle Interessierten, die Lust auf Begegnungen mit anderen Menschen, kulturellen Austausch und gute Filme haben. Im Anschluss gibt es im neben*an die Gelegenheit bei Essen und Trinken miteinander ins Gespräch zu kommen.

Alle sind willkommen!

Zusammen mit:

Leinwandbegegnungen

In meinem Kopf ein Universum

Mo 18. Februar 2019 · 18:30 Uhr

Auf einer wahren Geschichte basierendes Drama, das zu Tränen rührt, zum Nachdenken anregt und mit seiner selbstironischen Perspektive zum Lachen bringt

Mateus liebt die Sterne. Oft lehnt er nachts am Fenster und blickt in die Tiefen des Universums. Und immer stellt er sich die eine Frage: „Wie kann ich den anderen zeigen, dass ich nicht zurückgeblieben bin? Wie kann ich beweisen, dass ich fühle und denke wie jeder andere?“ Mateus leidet unter einer zerebralen Bewegungsstörung und ist nicht im Stande seinen Körper zu kontrollieren.

Obwohl er nicht mit seiner Umwelt kommunizieren kann, nimmt er doch alles um sich herum wahr: Die abstoßenden Bemerkungen seiner Schwester. Das Lächeln der wunderschönen Anka. Die liebevolle Fürsorge seiner Mutter. Und die üppigen Brüste der netten Nachbarin. Doch der Tag wird kommen, an dem er es allen zeigen wird…

CHCE SIE ZYC • Polen 2013R & Db: Maciej Pieprzyca • K: Pawel Dyllus • Mit Dorata Kolak, Arkadiusz Jakubik, Dawid Ogrodnik, Helena Sujecka, Mikolaj Roznerski, Kamil Tkacz u.a. • ab 6 J. • 112'

Nach oben

Spielplan

Sonntag, 10. Februar 2019
17:00
Sonntag, 10. März 2019
17:00