Drehbuch Geschichte: Moderne Zeiten?

Mensch ohne Namen

Mi 3. April 2019 · 19:00 Uhr
Mit einer Einführung von: Daniel Gollmann / Laura-Marie Krampe (HistorikerIn, Münster)
Am Donnerstag, 10.04.2019 um 19 Uhr läuft in dieser Reihe in der Villa ten Hompel der Film "Die Lebensgeschichte des Bergmanns Alphons S".

Nach einer schweren Verwundung, die er sich im ersten Weltkrieg zugezogen hat, war Heinrich Martins Gedächtnis jahrelang wie ausgelöscht, er wusste weder seinen Namen, noch, was für ein Leben er geführt hatte.

Er arbeitet in Russland in einer Automobilfabrik - als ihm schlagartig alles wieder einfällt: er stammt aus Berlin, war verheiratet mit einer hübschen Frau und war Besitzer einer großen Autofirma. Doch als er jetzt, nach siebzehn Jahren Abwesenheit, in seine Fabrik zurückkehrt, erkennt ihn niemand mehr und keiner glaubt ihm die Geschichte vom Gedächtnisschwund - Heinrich Martin wurde bereits Jahre zuvor offiziell für tot erklärt. Verzweifelt und lebensmüde will er sich von einer Brücke stürzen, wird aber im letzten Moment von dem Provisionsagenten Julius Hanke gerettet.

Hanke gewährt Martin in seiner ärmlichen Wohnung Unterkunft für die Nacht. Am nächsten Morgen lernt Martin die Nachbarin kennen, Stenotypistin Grete Schulze. Ihr lebenslustiges Wesen gibt ihm neuen Mut, und so versucht er noch einmal sein Glück in seiner Fabrik.

Deutschland 1932 · R: Gustav Ucicky · Db: Robert Liebmann · K: Carl Hoffmann · Musik: Allan Gray, Hans Otto Borgmann • Mit Werner Krauss, Helene Thimig, Maria Bard, Hertha Thiele, Julius Falkenstein, Fritz Grünbaum u.a. · ab 6 J. · 87'

"Drehbuch Geschichte" wird organisiert von LWL-Institut für westfälische Regionalgeschichte, Villa ten Hompel, Schwarz-weiss ist die bessere Farbe, Gegen Vergessen – Für Demokratie, Volksbund für Kriegsgräberfürsorge und der Linse

Nach oben

Eine Kooperation von:


Die Linse – Verein zur Förderung kommunaler Filmarbeit


Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. in Westfalen Lippe


Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V.


LWL-Literaturkommission für Westfalen
LWL-Institut für westfälische Regionalgeschichte


Villa ten Hompel

Online Karten kaufen und reservieren
cineplex.de

Reservierte Karten
Bitte 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen,
vormittags und zur 15-Uhr-Vorstellung
15 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung

Montag und Dienstag ab ~17:00 Uhr
Mittwoch bis Samstag ab ~15:00 Uhr
Sonntag ab 10:45 Uhr

Telefonische Kartenvorbestellung
Telefon 0251.30300

Eintrittspreise
€ 8,50* / erm. € 7,00*
Premierentag € 6,00*
Kinderkino € 4,50
*online € 0,50 günstiger: cineplex.de

Feiertags keine Ermäßigung,
besondere Preise bei Sonderveranstaltungen

Spielplan

Freitag, 29. März 2019
18:00
Mittwoch, 3. April 2019
19:00
Sonntag, 7. April 2019
20:30
Montag, 8. April 2019
19:00
Sonntag, 21. April 2019
20:30
Sonntag, 5. Mai 2019
20:30
Montag, 13. Mai 2019
19:00
Sonntag, 19. Mai 2019
20:30