Afrika Film Festival (7)

Talking About Trees

So 29. September 2019 · 18:45 Uhr
In Anwesenheit von Omer Othman

Vier sudanesische Regisseure träumen nach 30 Jahren des Exils von der Wiedereröffnung eines verfallenen Freiluftkinos

Vier sudanesische Regisseure – vier Freunde: Eltayeb Mahdi, Manar Al Hilo, Ibrahim Shadad und Suleiman Mohamed Ibrahim gründeten 1989 den Sudanesischen Filmclub. Nach 30 Jahren des Exils, der Zensur und der Schließung von Kinos durch das diktatorische Regime wollen sie einen gemeinsamen Traum verwirklichen: die Wiedereröffnung eines verfallenen Freiluftkinos.

Das Unterfangen wird zu einer Erinnerungsreise: Die Freunde lesen einander alte Briefe vor, betrachten gemeinsam alte Dokumente, Fotos und Filmclips und träumen von einem Sudan, in dem die Kunst und das Denken frei sind. Dabei sind die Schwierigkeiten, die es in dem krisengeschüttelten Land zu meistern gilt, um ein altes Kino zu restaurieren, enorm. Gasmelbari erzählt von der Geschichte des sudanesischen Kinos, und seine unangepassten Protagonisten wirken wie Vorboten der aktuellen politischen Umwälzungen in dem Land.

Frankreich/Sudan/Deutschland/Tschad/Katar 2019 · R, Db & K: Suhaib Gasmelbari · ab 12 J. · arab./engl./russ.OmU · 93'

Zu Gast im Cinema:

Omer Othman, *1991 im Sudan. Er promoviert zurzeit in Münster in Vergleichender Literaturwissenschaft

Nach oben

Online Karten kaufen und reservieren
cineplex.de

Reservierte Karten
Bitte 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen,
vormittags und zur 15-Uhr-Vorstellung
15 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung

Montag und Dienstag ab ~17:00 Uhr
Mittwoch bis Samstag ab ~15:00 Uhr
Sonntag ab 10:45 Uhr

Telefonische Kartenvorbestellung
Telefon 0251.30300

Eintrittspreise
€ 8,50* / erm. € 7,00*
Premierentag € 6,00*
Kinderkino € 4,50
*online € 0,50 günstiger: cineplex.de

Feiertags keine Ermäßigung,
besondere Preise bei Sonderveranstaltungen

17. Afrika Film Festivals Köln

Auf dem Kontinent wird gerade die Frage nach Herkunft wiederentdeckt, was auch eine Verschiebung im Verhältnis zwischen Afrika und Europa mit sich bringt, die so niemand hätte voraussehen können. Und es ist nicht einfach, sich in diesem neuen Diskursraum zurechtzufinden. Es wird viel darüber nachgedacht, was Herkunft im Hinblickt auf die geteilte, doch sehr unausgeglichene Geschichtsschreibung bedeutet und was die Auswirkungen sind. Hat sich wirklich etwas verändert dank dieses neuen Diskurses?

Gerade in dieser fortlaufenden Diskussion sind Orte wie das Afrika Film Festival wichtig, um sich mit Gleichgesinnten aller Seiten auseinanderzusetzen, die bereit sind, sich der Vergangenheit zu stellen, die unsere Vorstellungen beeinflussen. Film ist dabei das Medium, mit dessen Hilfe wir diese blinden Flecke durch Selbstreflexion und Auseinandersetzung ausloten können. Die Bereitschaft zu wachsen und aufeinander zuzugehen ist der einzige Weg nach vorne. Hawa Essuman (Schirmfrau des Festivals)

Die Linse zeigt die Auswahl des 17. Afrika Film Festivals Köln mit Unterstützung von Checkpoint Afrika e.V. und der Afrika Kooperative e.V.

Preise:
VVK bis einschl. Sa 21. September
(nur an der Kinokasse):
Einzelticket: 7 Euro Dauerkarte für alle 7Abende : 35 Euro

VVK ab Montag, 23. September (Online und an der Kinokasse):
Regulär: 8,50 Euro / Ermäßigt: 7 Euro

Das Filmprogramm im Überblick:

Mo 23. September 2019 · 18:45 Uhr: Lost Warrior
In Anwesenheit von Nasib Farah

Di 24. September 2019 · 18:45 Uhr: African Shorts: Ostafrika
In Anwesenheit von Hawa Essuman und Fibby Kioria

Mi 25. September 2019 · 18:45 Uhr: Freedom Fields
In Anwesenheit von Naziha Arebi (angefragt)

Do 26. September 2019 · 18:45 Uhr: Die Stropers

Fr 27. September 2019 · 18:45 Uhr: Between God and I

Sa 28. September 2019 · 18:15 Uhr: Enquête au Paradis

So 29. September 2019 · 18:45 Uhr: Talking About Trees
In Anwesenheit von Omer Othman

Nach oben

Mit Unterstützung von

Gefördert im Fonds TURN der

Spielplan

Freitag, 30. August 2019
19:00
22:15
Dienstag, 3. September 2019
18:30
Sonntag, 8. September 2019
11:00
Montag, 9. September 2019
20:45
Dienstag, 10. September 2019
20:30
Samstag, 14. September 2019
17:00
19:00
Sonntag, 15. September 2019
11:00
17:30
Montag, 16. September 2019
18:30
Dienstag, 17. September 2019
19:00
Sonntag, 22. September 2019
11:00
17:00
20:15
Montag, 23. September 2019
18:45
Dienstag, 24. September 2019
18:45
Mittwoch, 25. September 2019
18:45
Freitag, 27. September 2019
18:45
Samstag, 28. September 2019
18:15
Sonntag, 29. September 2019
18:45
Montag, 30. September 2019
18:30
21:00
Dienstag, 1. Oktober 2019
18:30