Tom Sommerlatte erzählt stimmungsvoll von Franz und Lilly, deren enge Geschwisterbeziehung an den ungleichen Ansprüchen ans Leben zu zerbrechen droht

Die Geschwister Franz und Lilly betreiben gemeinsam die von ihrem Vater geerbte Rinderzucht. Auch wenn es finanziell nicht gut läuft, ist Franz mit dem Cowboy-Dasein wunschlos glücklich. Er genießt die sorglosen Hochsommertage, die er mit seiner Schwester zu Pferd und in den Ställen, aber auch in der Kneipe verbringt. Doch Lilly träumt von mehr: mehr Erfolg, mehr Anerkennung und vor allem von Veränderung. Da kommt ihr die Romanze mit Chris, der mit seiner Band auf der Dorfkirmes auftritt, gerade recht. Dass das ihren Bruder eifersüchtig machen würde, hat sie erwartet, nicht aber, dass daraus ein Streit erwächst, der die beiden für immer zu entzweien droht.

Nach Im Sommer wohnt er unten gelingt Tom Sommerlatte erneut kluges, sonnendurchflutetes Kino voller Sinnlichkeit, das sich kunstvoll zwischen spielerischer Geschwisterkomödie und berührender Liebesgeschichte bewegt. Das namhafte Ensemble aus Karin Hanczewski, Sebastian Fräsdorf, Godehard Giese und Jenny Schily spielt grandios auf mit ansteckender Lust an Zuspitzung und Einfühlung.

BRUDER SCHWESTER HERZ ist junges deutsches Kino, wie es sein sollte: mutig, lustig, geistreich.

Deutschland 2019 · R & Db: Tom Sommerlatte · K: Willi Böhm • Mit Sebastian Fräsdorf, Karin Hanczewski, Wolfgang Packhäuser, Jenny Schily, Godehard Giese u.a. · ab 6 J. · 105'

Der Regisseur
Tom Sommerlatte, geboren 1985 in Deutschland, studiert nach dem Abitur Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig. Anschließend übernimmt er Rollen in mehreren Film- und Fernsehproduktionen, u.a. in Spike Lees Zweiter- Weltkriegsdrama MIRACLE AT St. ANNA, in dem mit dem David di Donatello Preis als Bester Film gekrönten Drama L‘UOMO CHE VERRÀ von Giorgio Dritti und in dem französischen Kinofilm von Nicolas Vanier BELLE ET SÉBASTIEN. Als Regisseur und Autor sammelt er mit mehreren kleinen Arbeiten seit 1999 erste Erfahrungen und erlernt dadurch autodidaktisch sein Handwerk. Sein Kurzfilm AUF DEN HUND GEKOMMEN (2014) mit Godehard Giese und Karin Hanczewski in den Hauptrollen wird im Kurzfilm-Wettbewerb des 35. Filmfestival Max Ophüls Preis uraufgeführt. Im Sommer 2014 dreht er in Frankreich seinen Debütfilm IM SOMMER WOHNT ER UNTEN, der zur 65. Berlinale als Eröffnungsfilm der Perspektive eingeladen und für den First Feature Award nominiert wird. Tom wird während der Berlinale von Variety zu einem der 10 Europeans To Watch ernannt. 2017 steht er Regisseur Martin Wölffer für die Inszenierung der Theateradaption von IM SOMMER WOHNT ER UNTEN an der Komödie am Kurfürstendamm beratend zur Seite. (Quelle: Presseheft).

Nach oben

Online Karten kaufen und reservieren
cineplex.de

Reservierte Karten
Bitte 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen,
vormittags und zur 15-Uhr-Vorstellung
15 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung

Montag und Dienstag ab ~17:00 Uhr
Mittwoch bis Samstag ab ~15:00 Uhr
Sonntag ab 10:45 Uhr

Telefonische Kartenvorbestellung
Telefon 0251.30300

Eintrittspreise
€ 8,50* / erm. € 7,00*
Premierentag € 6,00*
Kinderkino € 4,50
*online € 0,50 günstiger: cineplex.de

Feiertags keine Ermäßigung,
besondere Preise bei Sonderveranstaltungen

Spielplan

Samstag, 16. November 2019
19:00
Sonntag, 17. November 2019
11:00
17:00
Montag, 18. November 2019
18:30
18:30
Dienstag, 19. November 2019
20:30
Mittwoch, 20. November 2019
19:00
22:15
Freitag, 22. November 2019
18:30
Montag, 25. November 2019
18:45
Dienstag, 26. November 2019
18:45
Mittwoch, 27. November 2019
19:00
Freitag, 29. November 2019
20:00
Sonntag, 8. Dezember 2019
17:00
Mittwoch, 11. Dezember 2019
19:00
Sonntag, 12. Januar 2020
17:00
Mittwoch, 15. Januar 2020
19:00
Sonntag, 9. Februar 2020
17:00
Sonntag, 8. März 2020
17:00