CINEMA FLASHLIGHT – mit Gast

Germania

Di 29. Oktober 2019 · 18:30 Uhr
Mit Regisseur Lion Bischof und AK Verbindungswesen
Jetzt Karten kaufen und reservieren (cineplex.de)

Zu Gast im Cinema:

Lion Bischof, geboren 30.09.1988 in München, studierte von 2009 bis 2010 Philosophie an der LMU in München. Zwischen 2009-2010 arbeitet er journalistisch im Rahmen verschiedener Filmfestivals und für diverse Kino- und Kurzfilmproduktionen. Seit 2010 studiert er Regie an der Hochschule für Fernsehen und Film München. Sein erster Film AUFSICHT gewann den 1. Jurypreis auf dem Klappe-Auf! Kurzfilmfestival in Hamburg. Sein zweiter Film HINTERWELTEN war auf den Internationalen Hofer Filmtagen zu sehen und wurde vom WDR angekauft. Seit 2014 ist Lion Bischof Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes. 2016 produzierte und mitentwickelte er den Kurzspielfilm TARA, der 2016 auf der Berlinale Perspektive Deutsches Kino gezeigt wurde. Derzeit arbeitet er als freier Regisseur und Kameramann in verschiedenen Bereichen von Film über Theater bis zur bildenden Kunst.

Nach oben

»Kein Bild ohne Bier: Lion Bischof beobachtet mit gebotener Distanz, aber geschärftem Blick in seinem Dokumentarfilm das Treiben einer studentischen Verbindung« (epd film)

„Heil Germania!“ – Leben in einer schlagenden Studentenverbindung Ob Studentenverbindung, Burschenschaft oder Corps – was sich innerhalb eines Verbindungshauses abspielt, dringt allenfalls als Gerücht nach außen. Für Transparenz sind Verbindungen jedenfalls nicht bekannt. Umso bemerkenswerter ist es, dass es dem Regisseur gelungen ist, den Corps Germania München über Monate filmisch zu begleiten. Gemeinsam mit einem Neumitglied, einem sogenannten Fuchs, taucht der Film ein in einen Männerbund, geprägt von Elitedenken, Chauvinismus und sehr viel Bier.

Die Dokumentation kommt vollständig ohne Kommentare und Werturteile aus: Sie lässt die Protagonisten und ihr Handeln für sich selbst sprechen. Man könnte befürchten, dies führe zu zu großer Nähe oder gar Anbiederung an den begleiteten Corps, doch das weiß der Film durch seine schonungslose Kameraführung zu vermeiden. So entsteht ein Porträt über den Corps Germania, das zu Diskussionen auch über das konkrete Beispiel hinaus einlädt und zu einer Entmystifizierung des Verbindungswesens beitragen kann.

Deutschland 2018 · R & Db: Lion Bischof · K: Dino Osmanovic · ab 12 J. · 78'

Nach oben

Zusammen mit:

Online Karten kaufen und reservieren
cineplex.de

Reservierte Karten
Bitte 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen,
vormittags und zur 15-Uhr-Vorstellung
15 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung

Montag und Dienstag ab ~17:00 Uhr
Mittwoch bis Samstag ab ~15:00 Uhr
Sonntag ab 10:45 Uhr

Telefonische Kartenvorbestellung
Telefon 0251.30300

Eintrittspreise
€ 8,50* / erm. € 7,00*
Premierentag € 6,00*
Kinderkino € 4,50
*online € 0,50 günstiger: cineplex.de

Feiertags keine Ermäßigung,
besondere Preise bei Sonderveranstaltungen

Spielplan

Samstag, 16. November 2019
19:00
Sonntag, 17. November 2019
11:00
17:00
Montag, 18. November 2019
18:30
18:30
Dienstag, 19. November 2019
20:30
Mittwoch, 20. November 2019
19:00
22:15
Freitag, 22. November 2019
18:30
Montag, 25. November 2019
18:45
Dienstag, 26. November 2019
18:45
Mittwoch, 27. November 2019
19:00
Freitag, 29. November 2019
20:00
Sonntag, 8. Dezember 2019
17:00
Mittwoch, 11. Dezember 2019
19:00
Sonntag, 12. Januar 2020
17:00
Mittwoch, 15. Januar 2020
19:00
Sonntag, 9. Februar 2020
17:00
Sonntag, 8. März 2020
17:00