Lipa präsentiert

3. Südosteuropa-Filmtage

Zum dritten Mal widmen sich die Südosteuropa-Filmtage dem Filmschaffen in Südosteuropa. Diesmal vom 21. November bis zum 05. Dezember, jeweils sonntags ab 17 Uhr. Lassen Sie sich auf eine Spurensuche durch die südosteuropäischen Subkulturen mitnehmen. Anhand von vier Dokumentarfilmen nähern wir uns diesmal der Musik als Instrument des politischen Ausdrucks.
Vor jedem Film präsentieren wir einen Kurzfilm, der von Studierenden der Fakultät für Darstellende Künste in Belgrad gedreht wurde. Lassen Sie sich überraschen...

Präsentiert von:

Direktor des Wasserfalls + Music Is The Art of Time

So 21. November · 17:00 Uhr
:: Karten online reservieren

Direktor des Wasserfalls

Die Frisuren sind schrill, die Stimme von Milena, der Frontfrau, ist es mindestens genauso. Der Film „Direktor na Vodopad“ von Iwan Kowatschew begleitet die junge bulgarische New Wave Band „Revue“ Ende der 1980er Jahre.

Der Film zeigt Live-Konzerte der Band an verschiedenen Orten in Bulgarien, Szenen aus dem Alltag der Musiker, ihre Ansichten zu ihrer Generation und der Generation ihrer Eltern, sowie Interviews mit Zeitzeugen kurz vor dem Zusammenbruch des sozialistischen Systems Bulgariens im November 1989.

Direktor na vodopad · Bulgarien 1989 · Regie: Iwan Kowatschew · bulgar.OmeU · 38’


Music Is The Art of Time (LP film Pankrti)

Pankrti bezeichnen sich selbst als erste Punkband hinter dem eisernen Vorhang. Welche Bedeutung Punk für die Umbrüche in Südosteuropa und insbesondere für das ehemalige Jugoslawien hatte zeigt die Dokumentation „Music Is The Art of Time“ in schnellen Schnitten und mit treibenden Beats.

Das Leben in Ljubljana in den 1980er Jahren war – no fun - doch dann kam Pankrti. Anhand von Archivmaterial aus den Jahren 1977 bis 1980 sowie den Interviews wird deutlich wie Musik einmal in der Lage war, den Lauf der Welt zu ändern.

Slowenien 2006 · Regie: Igor Zupe · slowen.OmeU · 47’

Nach oben

Mit freundlicher Untersützung von:

NEUER FILMTITEL: Bajne Vile / Fabulous Fairies + Kurzfilm

So 28. November · 17:00 Uhr
:: Karten Online reservieren

Kurzfristig absagen müssen wir für 28. November leider den Film „Bijelo dugme / Weißer Knopf“. Wir zeigen stattdessen als Hauptfilm Öffnet internen Link im aktuellen Fenster„Bajne vile / Fabulous Faries“ und vier Kurzfilme im Vorprogramm.

Die Musiker Meri Galevska und Nikola Galevski gründen im Altenheim ein Sextett. Mit Nikolas Tod zerfällt auch die Gruppe, doch Meri formiert ein neues Sextett, das nur aus Frauen besteht mit dem sie zu proben beginnt und schließlich sogar auf Tournee geht.

Bajne vile / Fabulous Fairies · Serbien 2008 · Regie: Marko Jeftic · Dokumentarfilm · serbisches OmeU · 50’

Im Vorprogramm laufen vier Kurzfilme von Studierenden der Fakultät für Darstellende Künste in Belgrad. Filmemacherin Tatjana Krstevski wird ihre beiden Filme heute persönlich vorstellen.

Nach oben

Dübörög A Nemzeti Rock / Rocking the Nation

So 5. Dezember · 17:00 Uhr
:: Karten online reservieren

Romantikus Er?szak (Romantic Violence) ist die wohl bekannteste ungarische Rechtsrockband. Filmemacherin Bori Kriza begleitete die Band auf ihrer Tournee. Patriotisches, nationalistisches, xenophobes und homophobes Gedankengut im Gepäck, tourt die Band angetrieben von ihrer großungarischen Vorstellung durch Rumänien und Serbien.

Die zu Beginn der 1990er Jahre gegründete Band hat sich inzwischen zu einem massentauglichen Phänomen entwickelt. Ihre Lieder reichen von patriotischen Volksliedern und Fußballhymnen bis zu rechtsradikalen Umdeutungen von Songs der Punkikonen von „The Clash“.

Dübörög a nemzeti rock · Ungarn 2007 · Regie: Bori Kriza · ungar.OmeU · 70

Nach oben

Spielplan

Montag, 27. November 2017
19:00
20:00
Freitag, 1. Dezember 2017
22:30
Sonntag, 3. Dezember 2017
11:00
14:45
Montag, 4. Dezember 2017
20:00
Mittwoch, 6. Dezember 2017
22:45
Samstag, 9. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 10. Dezember 2017
14:45
17:00
Mittwoch, 13. Dezember 2017
19:00
19:00
Freitag, 15. Dezember 2017
14:45
18:00
Samstag, 16. Dezember 2017
14:45
18:00
Dienstag, 19. Dezember 2017
20:30
Mittwoch, 20. Dezember 2017
22:45
Freitag, 29. Dezember 2017
14:45
Samstag, 30. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 31. Dezember 2017
14:45
Montag, 1. Januar 2018
14:45
Dienstag, 2. Januar 2018
14:45
Mittwoch, 3. Januar 2018
14:45
Donnerstag, 4. Januar 2018
14:45
Freitag, 5. Januar 2018
14:45
Samstag, 6. Januar 2018
14:45
Sonntag, 7. Januar 2018
14:45
Mittwoch, 10. Januar 2018
19:00
Samstag, 20. Januar 2018
14:45
Sonntag, 21. Januar 2018
14:45
Samstag, 27. Januar 2018
14:45
Sonntag, 28. Januar 2018
14:45
Sonntag, 11. Februar 2018
17:00
Montag, 19. Februar 2018
18:00
Montag, 16. April 2018
18:00