Architektur und Film: Casa Rio – Wohnraum Südamerika

Die Großstädte Südamerikas sind architektonisch äußerst vielseitig. Bis heute prägen verschiedene Einflüsse ihr Gesicht: spanischer Kolonialstil, Barock, Neoklassik, Art Déco, ebenso wie wegweisende Bauten der Moderne des 20. Jahrhunderts. Der sprunghafte Anstieg der Bevölkerung in diesen Städten führte dazu, dass hier die Probleme heutiger Ballungsräume besonders stark zu spüren sind: Wohnungsnot, marode Mietskasernen, Kriminalität. Der Mythos der „Casa Rio“, der Inbegriff des paradiesischen Heimes in südamerikanischen Gefilden, der sich im Bewusstsein besonders der Europäer bildete, hat schon lange nichts mehr mit der Realität dortigen Großstadtlebens zu tun.

Die siebte Ausgabe der Reihe Architektur und Film, die das CINEMA Münster in Zusammenarbeit mit der Architektenkammer NRW präsentiert, zeigt an vier ausgewählten Beispielen Aspekte des Wohnens vor den architektonischen Kulissen südamerikanischer Großstädte.

Eintritt: 6 Euro. Im Anschluss an die Vorführungen lädt die Architektenkammer zu einem Get-together im Foyer.

Es ist empfehlenswert, Karten telefonisch zu reservieren!

Die Termine:

Mi 2. März 2016 · 20:00 Uhr: HAVANNA – DIE NEUE KUNST, RUINEN ZU BAUEN

Mi 9. März 2016 · 20:00 Uhr: CITY OF GOD

Mi 16. März 2016 · 20:00 Uhr: RUINA

Mi 23. März 2016 · 20:00 Uhr: MEDIANERAS

Nach oben

Online Karten kaufen und reservieren
www.kinoheld.de

Reservierte Karten
Bitte 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen,
vormittags und zur 15-Uhr-Vorstellung
15 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung

Montag und Dienstag ab ~17:00 Uhr
Mittwoch bis Samstag ab ~15:00 Uhr
Sonntag ab 10:45 Uhr

Telefonische Kartenvorbestellung
Telefon 0251.30300

Eintrittspreise
€ 8,00 / erm. € 6,50
Premierentag € 5,50
Kinderkino € 4,50

Feiertags keine Ermäßigung,
besondere Preise bei Sonderveranstaltungen

Architektur und Film: Casa Rio – Wohnraum Südamerika

Havanna – Die neue Kunst, Ruinen zu bauen

Mi 2. März 2016 · 20:00 Uhr
Karten reservieren und kaufen

Havanna, Hauptstadt der revolutionären Republik Kuba, galt als „Perle der Karibik“. Ihren Reiz bezieht sie noch heute aus den unzähligen Hausruinen, die dem Stadtbild einen poetisch-morbiden Charakter verleihen.

Für die Bewohner der einstürzenden Altbauten bedeutet das jedoch ein Leben in ständiger Gefahr, wenn sie jeden Moment unter Trümmern begraben werden können. Ob der Klempner Totico, der Obdachlose Reinaldo, die frühere Millionärsgattin Misleidys oder der enteignete Großgrundbesitzer Nicanor: Sie alle leiden unter dem Verfall ihrer Stadt.

HABANA – ARTE NUEVO DE HACER RUINAS · Deutschland 2006 · R & Db: Florian Borchmeyer · K: Tanja Trentmann · ab 0 J. · span.OmU · 85'

Nach oben

Architektur und Film: Casa Rio – Wohnraum Südamerika

City of God

Mi 9. März 2016 · 20:00 Uhr
Karten reservieren und kaufen

Die Cidade de Deus ist eine berüchtigte Favela in Rio de Janeiro, in der Bandenkriege an der Tagesordnung sind. Hier wächst in den 1970er Jahren auch der sensible Buscapé auf, der von einem normalen Leben und einer Karriere als Fotograf träumt. Dafür lässt ihm seine Umgebung jedoch wenig Raum, denn das Leben hier ist täglich ein neuer Überlebenskampf.

Seine Jugendfreunde beherrschen als Drogendealer das Viertel. Während die Bandenkriege immer weiter eskalieren und immer größere Opfer fordern, versucht Buscapé sein Leben zu retten, ohne seine alten Freunde zu verraten…

CIDADE DE DEUS · Brasilien/Frankreich/USA 2002 · R: Fernando Meirelles · Db: Braulio Mantovani · K: César Charlone • Mit Luis Otávio, Alexandre Rodrigues, Douglas Silva, Leandro Firmino da Hora, Phellipe Haagensen u.a. · ab 16 J. · deutsche Fassung · 128'

Nach oben

Architektur und Film: Casa Rio – Wohnraum Südamerika

Ruina

Mi 16. März 2016 · 20:00 Uhr
Karten reservieren und kaufen

Im Zentrum von Caracas steht das Centro Financiero Confinanzas, als Bankenzentrum geplant, 200 Meter hoch, und nur zum Teil fertiggestellt. Hinterlassenschaft der venezuelanischen Bankenkrise von 1993/94: eine Investitionsruine

Ein Jahrzehnt später, im Kontext einer anderen Krise, wird aus dem Monument doch noch ein Ort von Gesellschaft, über 700 Familien, an die 3000 Menschen besetzen den Turm und machen ihn Schritt für Schritt bewohnbar, RUINA erzählt von einem prekären, selbstverwalteten, alternativen Lebensraum, von Organisationsstrukturen und Konflikten, von Freiräumen und Gefahren. Ökonomiegeschichte als Mikrogeschichte eines Hauses.

Deutschland 2013 · R & Db: Markus Lenz · K: Markus Lenz, Leonardo Acevedo · ab 0 J. · span.OmU · 73'

Nach oben

Architektur und Film: Casa Rio – Wohnraum Südamerika

Medianeras

Mi 23. März 2016 · 20:15 Uhr
Karten reservieren und kaufen

Als medianeras werden die nutzlosen und damit überflüssigen Seitenwände von Gebäuden bezeichnet, die sichtbar werden, wenn ein Haus innerhalb einer Häuserzeile abgerissen wird.

Der Debütfilm von Gustavo Taretto widmet sich einer solchen medianera, die zwischen Mariana und Martín liegt, und ist darüber hinaus eine poetische Reflexion nicht nur über Architektur und Schönheit, sondern über das Leben und das Lieben in der Großstadt: Wie können sich zwei Menschen, die wie füreinander geschaffen scheinen, in einer Millionenstadt wie Buenos Aires treffen?

Argentinien/Deutschland/Spanien 2011 · R & Db: Gustavo Taretto · K: Leandro Martínez • Mit Pilar López de Ayala, Javier Drolas, Inés Efrón, Carla Peterson, Rafael Ferro u.a. · ab 6 J. · span.OmU · 90'

Nach oben

Spielplan

Freitag, 1. Dezember 2017
22:30
Sonntag, 3. Dezember 2017
11:00
14:45
Montag, 4. Dezember 2017
20:00
Mittwoch, 6. Dezember 2017
22:45
Samstag, 9. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 10. Dezember 2017
14:45
17:00
Mittwoch, 13. Dezember 2017
19:00
19:00
Freitag, 15. Dezember 2017
14:45
18:00
Samstag, 16. Dezember 2017
14:45
18:00
Dienstag, 19. Dezember 2017
20:30
Mittwoch, 20. Dezember 2017
22:45
Freitag, 29. Dezember 2017
14:45
Samstag, 30. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 31. Dezember 2017
14:45
Montag, 1. Januar 2018
14:45
Dienstag, 2. Januar 2018
14:45
Mittwoch, 3. Januar 2018
14:45
Donnerstag, 4. Januar 2018
14:45
Freitag, 5. Januar 2018
14:45
Samstag, 6. Januar 2018
14:45
Sonntag, 7. Januar 2018
14:45
Mittwoch, 10. Januar 2018
19:00
Samstag, 20. Januar 2018
14:45
Sonntag, 21. Januar 2018
14:45
Samstag, 27. Januar 2018
14:45
Sonntag, 28. Januar 2018
14:45
Sonntag, 11. Februar 2018
17:00
Montag, 19. Februar 2018
18:00
Montag, 16. April 2018
18:00