Cinéfête 15 – französischsprachige Filmwoche

15.1. – 28.1.2015

Sieben Filme zu „Liberté, Égalité, Fraternité“. Was bedeuten diese drei Wörter, auf die Frankreich so stolz ist? Und ist es schon Wirklichkeit oder noch Ziel? Und wie kann man diese überhaupt erreichen, egal in welchem Land? Genau mit diesen Fragen beschäftigt sich Cinéfête 2015. Mit viel Humor und Witz, mit herausragenden Dramen und einer unglaublichen Vielfalt von Themen – geht es dieses Jahr sowohl um Identitäts- und Integrationsfragen, als auch um Malerei, Fußball und Schnellschreibwettbewerbe – erzählt das französische Jugendfilmfestival über die Schwierigkeit, Vorurteile loszuwerden. Gleichzeitig zeigt es, wie schön es ist, diese gemeinsam zu überwinden, außergewöhnliche Freundschaften und sogar Liebesgeschichten aufzubauen, trotz verschiedener Herkunft und Konflikte.

Der Eintrittspreis pro Schülerin und Schüler liegt weiterhin bei 4 Euro,  pro 10 Schülern hat eine Begleitperson freien Eintritt.

Zu jedem Film gibt es pädagogisches Begleitmaterial im Internet für den französischen Unterricht: www.cinefete.de

Folgende Filme stehen Ihnen und Ihren SchülerInnen zur Auswahl:

Comme un lion 6. - 10. Klasse
Populaire 6. - 10. Klasse
Séraphine 10. - 13. Klasse
Le Tableau 1. - 6. Klasse
L’Italien 6. - 10. Klasse
La cage dorée 8. - 13. Klasse
Une bouteille à la mer 10. - 13. Klasse

Anmeldung
Wenn Sie Ihre Klasse oder eine Gruppe anmelden möchten, kontaktieren Sie uns doch bitte telefonisch unter 0251.37409592 oder per E-Mail an schulkino(at)cinema-muenster.de oder nutzen das Anmeldeformular, welches Sie hier herunterladen können.

Alle Filme werden in der Originalfassung mit deutschen Untertiteln gezeigt und finden nur nach Anmeldung statt! Individuelle Termine und Wünsche sind nach vorheriger Absprache möglich!

Nach oben

Pädagogische Dossiers und weitere Filminfos

sind auf der offiziellen Cinéfête-Homepage zu finden:

Filmbeschreibungen auf Cinéfête Homepage
Pädagogische Dossiers auf der Offiziellen Cinéfête Homepage

Filmprogramm der Cinéfête 15

Comme un lion

6 bis 10. Klasse

Do 15.1.15 · 9:30 Uhr
Do 15.1.15 · 11:30 Uhr
Mo 19.1.15 · 10:45 Uhr
Di 20.1.15 · 11:15 Uhr
Do 22.1.15 · 10:45 Uhr

Mitri ist 15 Jahre alt und lebt in einem Dorf im Senegal. Wie alle Jugendlichen in seinem Alter spielt er Fußball und träumt dabei von Barça und Chelsea. Als ein Talentscout auf ihn aufmerksam wird, sieht er das als seine Chance. Doch um in die großen europäischen Vereine zu kommen, muss man zahlen. Die Familie trägt ihren Teil dazu bei und verschuldet sich, um ihm zu helfen. In Paris angekommen, geht alles den Bach runter: Mitri wird im Stich gelassen. Charmante und zuweilen amüsantes Drama.

Drama • Frankreich 2013 • Regie: Samuel Collardey 102 Minuten

Links: Internet Movie DB | Filminfos Cinéfête | Trailer bei Youtube in franz.OF

Pädagogisches Begleitmaterial bei der Cinéfête und seminare-bw

Nach oben

Populaire

6. - 10. Klasse

Fr 16.1.15 · 9:30 Uhr
Mo 19.1.15 · 9:00 Uhr
Mi 21.1.15 · 10:45 Uhr

Im Frühjahr 1958 bewirbt sich die schöne Rose heimlich bei Louis Echard als Sekretärin. Dafür ist sie zwar völlig unbegabt, bekommt die Stelle aber trotzdem, weil sie schneller tippen kann als Louis die Sätze zu Ende formuliert. Louis‘ sportlicher Ehrgeiz ist geweckt und er meldet Rose beim regionalen Schnellschreibwettbewerb an. Unter seiner strengen Aufsicht muss sie üben, üben, üben... In Retro-Optik der 50er Jahre mit viel Witz, feiner Ironie und liebevollem Ernst inszeniert, wird sich Populaire rekordverdächtig schnell ins Herz der jungen Zuschauer schreiben – und das absolut fehlerfrei!

Komödie · Frankreich 2012 · Regie: Régis Roinsard · Mit Romain Duris, Déborah François und Bérénice Béjo · 111 Minuten 

Links: Offizielle Homepage | Wikipedia-Eintrag | Internet Movie DB | Presseschau film-zeit | Filminfos Cinéfête | Trailer bei Youtube in dt. Fasssung und franz.OF

Pädagogisches Begleitmaterial bei der Cinéfête

Nach oben

Séraphine

10. - 13. Klasse

Fr 16.1.15 · 11:45 Uhr
Mi 21.1.15 · 9:00 Uhr
Do 22.1.15 · 11:00 Uhr

Fr 23.1.15 · 9:15 Uhr

Mit Séraphine gelingt Martin Provost ein überzeugendes filmisches Porträt der wichtigen, aber immer noch weitgehend unbekannten Künstlerin Séraphine Louis – einer der zentralen Vertreterinnen der „Naiven Kunst“. 1912, der erste Weltkrieg rückt näher, der deutsche Kunstsammler Wilhelm Uhde zieht in das französische Städtchen Senlis, um sich vom hektischen Leben in Paris zu erholen. Als Haushälterin stellt er die unscheinbare Séraphine ein. Eines Tages entdeckt er ein kleines Bild, das ihn sogleich fasziniert. Es stellt sich heraus, dass das Bild von seiner Haushälterin gemalt worden ist. In Frankreich avancierte der Film innerhalb kürzester Zeit zum Publikumsliebling und gewann 2009 sieben Césars.

Drama · Frankreich / Belgien 2008 · Regie: Martin Provost · Mit Yolande Moreau und Ulrich Tukur · 125 Minuten

Links: Filminfos Arsenal | Internet Movie DB | Linksammlung filmz | filmportal | Presseschau film-zeit | Trailer bei Youtube in dt. Fassung + franz.OF

Pädagogisches Begleitmaterial bei der Cinéfête

Nach oben

Le Tableau

1. - 6. Klasse

Do 15.1.15 · 9:15 Uhr
Fr 16.1.15 · 11:00 Uhr
Mo 19.1.15 · 9:15 Uhr
Mi 21.1.15 · 9:15 Uhr

„Handgemacht, ein feines Kunsthandwerk wie in der guten alten Zeit (...) in fünf Wörtern gefasst: dieser Film ist ein Wunder“, nannte Frankreichs Nachrichtenmagazin L’Express Jean-François Laguionies Film. Ein Schloss, blühende Gärten, ein bedrohlicher Wald… So sieht die Landschaft auf einem Gemälde aus, welches vom Maler aus mysteriösen Gründen nie vollendet wurde. In dem Gemälde gibt es drei Arten von Figuren, die sich aber bekriegen und unterdrücken. Davon überzeugt, dass der Frieden im Land des Malers nur dann wieder hergestellt werden kann, wenn er das Gemälde fertig malt, machen sich Ramo, Lola und Plume auf die Suche nach dem Künstler.

Zeichentrickfilm · Frankreich/Belgien 2011 · Regie: Jean-François Laguionie · 76 Minuten

Links: Internet Movie DB | Wikipedia-Eintrag | Filminfos Cinéfête | Trailer bei Youtube in franz.OF

Pädagogisches Begleitmaterial bei der Cinéfête

Nach oben

L’Italien

6. - 10. Klasse

Do 15.1.15 · 9:30 Uhr
Mo 19.1.15 · 11:15 Uhr
Di 20.1.15 · 9:15 Uhr
Do 22.1.15 · 9:15 Uhr

Dinos Leben scheint perfekt: Traumfrau,Traumjob, alle lieben den lebenslustigen Italiener. Einziger Haken: Er ist gar keiner. Dino Fabrizzi heißt in Wirklichkeit Mourad Ben Saoud. Eine erfrischende, leichte Komödie mit dem französischen Superstar Kad Merad, bekannt aus Willkommen bei den Sch’tis, Der kleine Nick und Die Kinder des Monsieur Mathieu. Das humorvolle Verwechslungsspiel zeigt mit lockerer Hand, wohin Vorurteile führen können…

Komödie · Frankreich 2010 · Regie: Olivier Baroux · Mit Kad Merad · 98 Minuten

Links: Internet Movie DB | Wikipedia-Eintrag | Filminfos Cinéfête | Presseschau film-zeit | Trailer bei Youtube in dt. Fassung + franz.OF

Pädagogisches Begleitmaterial bei der Cinéfête

Nach oben

La cage dorée

8. - 13. Klasse

Di 20.1.15 · 11:00 Uhr
Mi 21.1.15 · 11:30 Uhr
Do 22.1.15 · 9:00 Uhr

Viele Jahre ist es her, seit die Ribeiros Portugal verließen und nach Paris kamen. Eigentlich haben sie sich ihr Leben mitsamt ihren fast erwachsenen Kindern schön eingerichtet. Wäre da nicht ein letzter Rest Sehnsucht nach der alten Heimat am Meer. Da flattert eines Tages ein Brief ins Haus und wirbelt ihr geordnetes Leben durcheinander: Josés Bruder vererbt ihnen sein idyllisches Anwesen samt Weingut in Portugal. Einzige Bedingung: Sie müssen dauerhaft in ihre alte Heimat zurückkehren...

Komödie · Frankreich / Portugal 2013 · Regie: Ruben Alves · 91 Minuten

Links: Offizielle Homepage | Internet Movie DB | Filminfos Cinéfête | Presseschau film-zeit | Trailer bei Youtube in dt. Fassung + franz.OF

Pädagogisches Begleitmaterial bei der Cinéfête

Nach oben

Une bouteille à la mer

10. - 13. Klasse

Do 15.1.15 · 10:45 Uhr
Fr 16.1.15 · 9:00 Uhr
D
i 20.1.15 · 9:00 Uhr
Do 22.1.15 · 10:45 Uhr

Tal ist eine 17-jährige jüdische Französin, die mit ihrer Familie in Jerusalem lebt. Naim ist 20 Jahre alt und Palästinenser. Nachdem in ihrem Viertel ein Selbstmordattentat verübt wird, ist Tal zutiefst verwirrt. Sie kann und will nicht glauben, dass es zwischen Israelis und Palästinensern nur Hass geben kann. Die junge Frau will wissen, was auf der anderen Seite wirklich über den Konflikt gedacht wird, schreibt einen Brief und wirft ihn in einen Fluss am Gaza-Streifen. Naim findet diesen Brief und beantwortet ihn per Email. Zwischen den beiden entwickelt sich eine intensive Freundschaft, ja sogar eine spezielle Liebe. Doch sowohl die Eltern von Tal, als auch die Familie von Naim sind gegen den Kontakt der beiden jungen Leute. Als das Militär Naim verhaftet, eskaliert die Situation...

Drama · Frankreich/Israel 2012 · Regie: Thierry Binisti · 99 Minuten

Links: Wikipedia-Eintrag | Internet Movie DB | Filminfos Cinéfête | Trailer bei Youtube in franz.OF

Pädagogisches Begleitmaterial bei der Cinéfête

Nach oben

Eintritt: 4,00 € pro Schüler · pro 10 Schülern hat eine Begleitperson freien Eintritt

Sondertermine nach Vereinbarung möglich

Anmeldung ist möglich

Die Termine

Do 15.1.2015
9:15 Uhr: Le Tableau
9:30 Uhr
: L'Italien
9:30 Uhr: Comme un lion
10:45 Uhr: Une bouteille à la mer
11:30 Uhr: Comme un lion

Fr 16.1.2015
9:00 Uhr: Une bouteille à la mer
9:30 Uhr: Populaire
11:00 Uhr: Le Tableau
11:45 Uhr: Séraphine

Mo 19.1.2015
9:00 Uhr: Populaire
9:15 Uhr: Le Tableau
10:45 Uhr: Comme un lion
11:15 Uhr: L'Italien

Di 20.1.2015
9:00 Uhr: Une bouteille à la mer
9:15 Uhr: L'Italien
11:00 Uhr: La cage dorée
11:15 Uhr: Comme un lion

Mi 21.1.2015
9:00 Uhr: Séraphine
9:15 Uhr: Le Tableau
10:45 Uhr
: Populaire
11:30 Uhr: La cage dorée

Do 22.1.2015
9:00 Uhr: La cage dorée
9:15 Uhr: L'Italien
10:45 Uhr: Une bouteille à la mer
10:45 Uhr
:
Comme un lion
11:00 Uhr
: Séraphine

Fr 23.1.2015
9:15 Uhr: Séraphine

Di 27.1.2015
14:00 Uhr: Comme un lion

Spielplan

Montag, 27. November 2017
19:00
20:00
Freitag, 1. Dezember 2017
22:30
Sonntag, 3. Dezember 2017
11:00
14:45
Montag, 4. Dezember 2017
20:00
Mittwoch, 6. Dezember 2017
22:45
Samstag, 9. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 10. Dezember 2017
14:45
17:00
Mittwoch, 13. Dezember 2017
19:00
19:00
Freitag, 15. Dezember 2017
14:45
18:00
Samstag, 16. Dezember 2017
14:45
18:00
Dienstag, 19. Dezember 2017
20:30
Mittwoch, 20. Dezember 2017
22:45
Freitag, 29. Dezember 2017
14:45
Samstag, 30. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 31. Dezember 2017
14:45
Montag, 1. Januar 2018
14:45
Dienstag, 2. Januar 2018
14:45
Mittwoch, 3. Januar 2018
14:45
Donnerstag, 4. Januar 2018
14:45
Freitag, 5. Januar 2018
14:45
Samstag, 6. Januar 2018
14:45
Sonntag, 7. Januar 2018
14:45
Mittwoch, 10. Januar 2018
19:00
Samstag, 20. Januar 2018
14:45
Sonntag, 21. Januar 2018
14:45
Samstag, 27. Januar 2018
14:45
Sonntag, 28. Januar 2018
14:45
Sonntag, 11. Februar 2018
17:00
Montag, 19. Februar 2018
18:00
Montag, 16. April 2018
18:00