Deutsch-Japanische Gesellschaft und Linse zeigen

Swing Girls

Mo. 17. Mai · 19:00 Uhr
:: Karten online reservieren

Schul-Komödie - der Kassenschlager von 2005, mit sieben Japanese Academy Awards ausgezeichnet!

Eigentlich sollten Tomoko und ihre Klassenkameradinnen den Nachhilfeunterricht besuchen. Als aber die Blaskapelle der Schule zur Unterstützung der Baseballmannschaft wegfährt und die Lunchpakete vergisst, nutzen die Mädchen die Gelegenheit, den Unterricht zu schwänzen, um ihnen die Lunchpakete zu bringen.

Dabei lassen sie sich jede Menge Zeit, so dass das Essen schließlich verdirbt und die alle Schüler der Blaskapelle außer Takuo an Lebensmittelvergiftung erkranken. Er soll nun schnell eine Ersatzkapelle zusammenstellen und Tomoko und ihre Freundinnen erklären sich bereit einzuspringen.

Erst üben sie nur widerwillig, doch allmählich finden sie Gefallen am Jazz und an ihrer Big Band. Einen Tag vor dem Spiel haben sich jedoch alle Schüler der Blaskapelle wieder erholt und die Ersatzkapelle wird nicht mehr benötigt.

Suwingu gâruzu · Japan 2004 · Regie: Shinobu Yaguchi · Drehbuch: Shinobu Yaguchi · Musik: Hiroshi Kishimoto • Mit: Juri Ueno, Shihori Kanjiya, Yuika Motokariya, Yukari Toyoshima, Yûta Hiraoka u.a. ·  ab 6 J. · jap.OmU · 105‘

Nach oben

Deutsch-Japanische Gesellschaft und Linse zeigen

Samurai der Dämmerung

Mo. 31. Mai · 19:00 Uhr
:: Karten online reservieren

Vielfach preisgekrönte Samurai-Elegie des Regie-Altmeister Yôji Yamada nach dem Roman von Shûhei Fujisawa

Iguchi Seibei, ein Samurai niederen Ranges, ist als Lagerverwalter angestellt. Seine Frau ist früh verstorben. Er schafft es kaum, seine beiden Töchter und seine Mutter zu versorgen.
Jeden Abend geht er im Dämmerlicht gleich von der Arbeit nach Hause, um andere Arbeiten anzunehmen und lehnt alle Angebote seiner Oberen und Kollegen ab, mit ihnen zu trinken und zu essen. Hinter seinem Rücken nennen ihn seine Kollegen Tasogare Seibei („Zwielicht –Seibei“). Eines Tages rettet er seine Jugendliebe Tomoe vor ihrem gewalttätigen Ehemann.

Die Oberen seines Clans bemerken seine Geschicklichkeit im Schwertkampf und befehlen ihm, einen bestimmten Samurai zu töten. An dem Tag, der für seine Aufgabe bestimmt worden war, erklärt er Tomoe seine Zuneigung zu ihr und macht sich dann auf den Weg.

Tasogare Seibei · Japan 2002 · Regie: Yoji Yamada · Drehbuch: Yoji Yamada, Yoshitaka Asama · Musik: Yousui Inoue, Isao Tomita • Mit: Hiroyuki Sanada, Rie Miyazawa, Nenji Kobayashi, Ren Osugi, u.a. ·  ab 16 J. · jap.OmU · 129‘

Nach oben

Deutsch-Japanische Gesellschaft und Linse zeigen

Das Leuchtkäfergrab

Mo. 7. Juni · 19:00 Uhr
:: Karten online reservieren

Isao Takahatas zutiefst bewegender Antikriegsfilm als Manga

Japan im Jahr 1945, kurz vor der Kapitulation im 2. Weltkrieg stirbt die Mutter von Seita und seiner kleinen Schwester Setsuko. In der Obhut ihrer Tante halten sie es nicht lange aus, die Kinder sind ihr lästig. Die Geschwister verlassen sie schließlich mit wenig Habseligkeiten und leben fortan in einer Höhle an einem Flussufer.

Während es ihnen am Anfang noch gut geht verschlechtert sich ihre Lage zusehends. Seita muss schließlich das Essen stehlen, um sich und seine hungernde Schwester zu ernähren. Einziger Trost sind Scharen von Glühkäfern, die die Kinder sammeln, um Licht in ihrer Höhle zu haben.

Internationlaes Kinderfilmfestival in Chicago 1994: Erster preis n der kategorie "Rechte des Kindes"

Hotaru no Haka · Japan 1988 · Regie und Drehbuch: Isao Takahata nach der gleichnamigen Erzählung von Akiyuki Nosaka · Musik: Michio Mamiya  • ab 6 J. · jap.OmU · 88‘ · Zeichentrick

Nach oben

Mit Unterstützung des Japanischen Kulturinstituts
Was lief sonst im Sonderprogramm?

Das Archiv
Öffnet internen Link im aktuellen Fenster"Filmreihen und Festivals"

Spielplan

Freitag, 1. Dezember 2017
22:30
Sonntag, 3. Dezember 2017
11:00
14:45
Montag, 4. Dezember 2017
20:00
Mittwoch, 6. Dezember 2017
22:45
Samstag, 9. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 10. Dezember 2017
14:45
17:00
Mittwoch, 13. Dezember 2017
19:00
19:00
Freitag, 15. Dezember 2017
14:45
18:00
Samstag, 16. Dezember 2017
14:45
18:00
Dienstag, 19. Dezember 2017
20:30
Mittwoch, 20. Dezember 2017
22:45
Freitag, 29. Dezember 2017
14:45
Samstag, 30. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 31. Dezember 2017
14:45
Montag, 1. Januar 2018
14:45
Dienstag, 2. Januar 2018
14:45
Mittwoch, 3. Januar 2018
14:45
Donnerstag, 4. Januar 2018
14:45
Freitag, 5. Januar 2018
14:45
Samstag, 6. Januar 2018
14:45
Sonntag, 7. Januar 2018
14:45
Mittwoch, 10. Januar 2018
19:00
Samstag, 20. Januar 2018
14:45
Sonntag, 21. Januar 2018
14:45
Samstag, 27. Januar 2018
14:45
Sonntag, 28. Januar 2018
14:45
Sonntag, 11. Februar 2018
17:00
Montag, 19. Februar 2018
18:00
Montag, 16. April 2018
18:00