Die Termine im Überblick

So 20. Januar · 18:00 Uhr: Die Jagd
Thomas Vinterbergs packendes und hochemotionales Werk mit Mads Mikkelsen: Ein Mann kämpft um seinen Ruf und sein Leben in der Gemeinschaft.

Mo 21. Januar 19:00 Uhr: Inuk
Spannendes Outdoor-Drama im grönländischen Eis mit überwältigenden Naturaufnahmen. Mit authentischen Darstellern an Originalschauplätzen gedreht.

Mo 21. Januar · 21:00 Uhr: Sound of Noise
Basierend auf dem Kurzfilm Music for One Apartment and Six Drummers: Eine mysteriöse Bande von Musikern terrorisiert eine schwedische Großstadt

Mi 23. Januar 19:00 Uhr: A Lady in Paris
Berührendes Kammerspiel mit Jeanne Moreau, die als estnische Emigrantin in Paris in der Auseinandersetzung mit einer Pflegerin neue Kraft findet

Mi 23. Januar 21:00 Uhr: Soundbreaker
Der Jimi Hendrix des Akkordeons: Kimmo Pohjonen ist Finnlands angesagtester Virtuose und ein genialer Grenzgänger zwischen U- und E-Musik.

Nach oben

Nordlichter – Nordische Filmtage

Die Jagd

So 20. Januar 2013 · 18:00 Uhr
:: Karten online reservieren

Thomas Vinterbergs packendes und hochemotionales Werk mit Mads Mikkelsen: Ein Mann kämpft um seinen Ruf und sein Leben in der Gemeinschaft.

Lucas arbeitet als Pädagoge im Kindergarten. Er ist geschieden, und bald wird sein jugendlicher Sohn Marcus wieder zu ihm ziehen. Klara, die Tochter von Lucas‘ bestem Freund Theo, geht auch in den Kindergarten und mag den Erzieher sehr. Als Lucas das kleine Mädchen wegen einer Sache ermahnt, reagiert es auf seine ganz eigene Art. Als Klara jedoch mit der Kindergartenleiterin Grethe spricht, nimmt die Angelegenheit neue Dimensionen an.

Grethe zieht ihre Schlüsse, ein Psychologe befragt das Kind, und Lucas wird des Missbrauchs verdächtigt. Eine Kette von Ereignissen wird in Gang gesetzt, weitere Eltern erheben Vorwürfe, die Polizei nimmt Ermittlungen auf. Lucas beteuert seine Unschuld, doch alle wenden sich gegen ihn. Nur Bruun, Marcus’ Patenonkel, und sein Sohn halten zu ihm. Marcus wird bald ebenso in den Strudel des Geschehens hineingezogen. Die Situation eskaliert …

JAGTEN · Dänemark/Schweden 2012 · Regie: Thomas Vinterberg · Drehbuch: Thomas Vinterberg, Tobias Lindholm · Kamera: Charlotte Bruus Christensen · Musik: Nikolaj Egelund • Mit Mads Mikkelsen, Thomas Bo Larsen, Alexandra Rapaport u.a. · dän.OmU · 111‘

Links
Eintrag bei Wikipedia
Internet Movie DB
Filminfos bei den Nordischen Filmtagen Lübeck

Trailer in Originalfassung, im Cinema in dän.OmU

Nach oben

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung

Montag und Dienstag ab ~17:00 Uhr
Mittwoch bis Samstag ab ~15:00 Uhr
Sonntag ab 10:45 Uhr

Telefonische Kartenvorbestellung
Telefon 0251.30300

Online-Kartenvorbestellung
Internet-Reservierung

Reservierte Karten
Bitte 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen,
vormittags und zur 15-Uhr-Vorstellung
15 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Eintrittspreise
€ 8,00 / erm. € 6,50
Premierentag € 5,50
Kinderkino € 4,50

Feiertags keine Ermäßigung,
besondere Preise bei Sonderveranstaltungen

So 20. Januar · 18:00 Uhr:
Die Jagd

Mo 21. Januar · 19:00 Uhr:
Inuk

Mo 21. Januar · 21:00 Uhr:
Sound of Noise

Mi 23. Januar · 19:00 Uhr:
A Lady in Paris

Mi 23. Januar · 21:00 Uhr:
Soundbreaker

Nordlichter – Nordische Filmtage

Inuk

Mo 21. Januar 2013 · 19:00 Uhr
:: Karten online reservieren

Spannendes Outdoor-Drama im grönländischen Eis mit überwältigenden Naturaufnahmen. Mit authentischen Darstellern an Originalschauplätzen gedreht.

Inuks Vater war Robbenjäger und ist im Eis tödlich verunglückt. Von der Mutter wird Inuk vernachlässigt und so wird er von den Behörden in ein Heim nach Uummannaq geschickt, 500 Kilometer nördlich des Polarkreises. Hier sollen die Jugendlichen von örtlichen Jägern mit der traditionellen Lebensweise vertraut gemacht werden.

Der legendäre Bärenjäger Ikuma nimmt Inuk zwar nur widerwillig mit auf einen mehrtätigen Jagdausflug, doch in den endlosen Eislandschaften kommen die beiden sich allmählich näher.

Dänemark/Frankreich 2010 · Regie: Mike Magid- son · Drehbuch: Mike Magidson, Jean-Michel Huctin · Kamera: Xavier Liberman, Franck Rabel · Musik: Stephane Lopez • Mit Gaba Petersen, Ole Jørgen Hammeken, Rebekka Jørgensen, Sara Lyberth, Elisabeth Skade u.a. · grönl./dän.OmU · 92‘

Links
Offizielle Homepage (engl./franz.)
Internet Movie DB
Filminfos bei den Nordischen Filmtagen Lübeck

Trailer in Originalfassung mit engl. Untertiteln, im Cinema in grönl./dän.OmU

Nach oben

So 20. Januar · 18:00 Uhr:
Die Jagd

Mo 21. Januar · 19:00 Uhr:
Inuk

Mo 21. Januar · 21:00 Uhr:
Sound of Noise

Mi 23. Januar · 19:00 Uhr:
A Lady in Paris

Mi 23. Januar · 21:00 Uhr:
Soundbreaker

Nordlichter – Nordische Filmtage

Sound of Noise

Mo 21. Januar 2013 · 21:00 Uhr
:: Karten online reservieren

Basierend auf dem Kurzfilm Music for One Apartment and Six Drummers: Eine mysteriöse Bande von Musikern terrorisiert eine schwedische Großstadt

Hat der Polizist Amadeus Warnebring nun endgültig seinen Verstand verloren? Sechs Schlagzeuger terrorisieren die Stadt mit einer Symphonie der anderen Art. Zum Musizieren ist ihnen jedes Mittel recht, Hauptsache, es verursacht Geräusche.

Dabei machen sie selbst vor Krankenhaus-Patienten, Geldscheinen und Strommasten nicht halt. Immer mit dabei: Ein tickendes Metronom, das den musikhassenden Polizisten auf den Plan ruft, der für Ruhe sorgen will.

Schweden/Frankreich 2010 · Regie: Ola Simonsson, Johannes Stjärne Nilsson · Drehbuch: Ola Simonsson, Jim Birmant, Johannes Stjärne Nilsson · Kamera: Charlotta Tengroth · Musik: Fred Avril, Magnus Börjeson, Six Drummers • Mit Bengt Nilsson, Sanna Persson, Magnus Börjeson, Marcus Boij u.a. · schwed.OmU · 97‘

Links
Internet Movie DB
Filminfos bei Tiberius Film
Linksammlung filmz
Presseschau film-zeit

Trailer in Originalfassung, im Cinema in schwed.OmU

Nach oben

So 20. Januar · 18:00 Uhr:
Die Jagd

Mo 21. Januar · 19:00 Uhr:
Inuk

Mo 21. Januar · 21:00 Uhr:
Sound of Noise

Mi 23. Januar · 19:00 Uhr:
A Lady in Paris

Mi 23. Januar · 21:00 Uhr:
Soundbreaker

Nordlichter – Nordische Filmtage

A Lady in Paris

Mi 23. Januar 2013 · 19:00 Uhr
:: Karten online reservieren

Berührendes Kammerspiel mit Jeanne Moreau, die als estnische Emigrantin in Paris in der Auseinandersetzung mit einer Pflegerin neue Kraft findet

Aus dem verschneiten Estland in die Glitzerstadt Paris: Anne ist Mutter zweier erwachsener Kinder und seit zwölf Jahren geschieden. Nach dem Tod ihrer Mutter, die sie über Jahre gepflegt hat, nimmt sie ein Angebot des Altersheims an: Voll Optimismus reist sie in ihre „Traumstadt“ Paris, um dort eine alte estnische Emigrantin zu pflegen. Doch Frida heißt Anne alles andere als willkommen.

Nach einem misslungenen Suizidversuch lebt die herrische Patronin ihre Frustrationen nun an der scheuen Pflegerin aus – nur langsam lässt sich die störrische Alte erweichen, etwas von sich preiszugeben. So erfährt Anne von ihrer Liebe zum Cafébesitzer Stéphane und früheren Affären der unkonventionellen Frau …

In einem anrührenden Kammerspiel verkörpert Jeanne Moreau eine zuweilen kokette, zuweilen monströse Greisin, von der immer noch eine große Faszination ausgeht. An ihrer Seite überzeugt Laine Magi, die sich von der grauen Maus zur Gegenspielerin auf Augenhöhe wandelt.

ESTONIENNE À PARIS · Frankreich/Estland/Belgien 2012 · Regie: Ilmar Raag · Drehbuch: Ilmar Raag, Agnès Feuvre, Lise Macheboeuf · Kamera: Laurent Brunet • Mit Jeanne Moreau, Laine Mägi, Patrick Pineau, François Beukelaers, Frederic Epaud u.a. · franz./estn.OmU · 94‘

Links
Internet Movie DB

Trailer in Originalfassung, im Cinema in franz./estn.OmU

Nach oben

So 20. Januar · 18:00 Uhr:
Die Jagd

Mo 21. Januar · 19:00 Uhr:
Inuk

Mo 21. Januar · 21:00 Uhr:
Sound of Noise

Mi 23. Januar · 19:00 Uhr:
A Lady in Paris

Mi 23. Januar · 21:00 Uhr:
Soundbreaker

Nordlichter – Nordische Filmtage

Soundbreaker

Mi 23. Januar 2013 · 21:00 Uhr
:: Karten online reservieren

Der Jimi Hendrix des Akkordeons: Kimmo Pohjonen ist Finnlands angesagtester Virtuose und ein genialer Grenzgänger zwischen U- und E-Musik.

Kimmo Pohjonen tritt mit Rockmusikern auf, aber auch mit dem Kronos Quartett. Er hat mit dem tansanischen Weltmusiker Hukwe Zawose zusammengearbeitet wie auch mit britischen Bauern, die mit ihren Landmaschinen bei seinem „Earth Machine Project“ für den notwendigen „Wall of Sound“ sorgten. Kimmo Pohjonen sucht immer neue Herausforderungen. Unter Einsatz elektronischer Verstärker, Samples und Effekte hat er das Akkordeonspiel revolutioniert.

Dabei brauchte es viele Jahre, bis Pohjonen, Jahrgang 1964, nach einer klassischen Ausbildung an der Sibelius- Akademie und Auftritten mit dem Ensemble seines Vaters, das Instrument tatsächlich akzeptiert hat. Von dieser „Hassliebe“ zeugt bis heute unter anderem sein mit finnischen Ringern veranstaltetes „Accordion Wrestling“, bei denen auch schon mal ein Akkordeon mit dem Vorschlaghammer zertrümmert wird. Und, ja, Eistauchen ist wirklich ein persönliches Hobby von ihm!

Finnland 2011 · Regie: Kimmo Koskela · Drehbuch: Kimmo Koskela · Kamera: Kimmo Koskela · Musik: Kimmo Pohjonen · finn.OmeU · 86‘

Links
Internet Movie DB
Filminfos bei den Nordischen Filmtagen Lübeck

Trailer in Originalfassung, im Cinema in finn.OmeU

Nach oben

So 20. Januar · 18:00 Uhr:
Die Jagd

Mo 21. Januar · 19:00 Uhr:
Inuk

Mo 21. Januar · 21:00 Uhr:
Sound of Noise

Mi 23. Januar · 19:00 Uhr:
A Lady in Paris

Mi 23. Januar · 21:00 Uhr:
Soundbreaker

Spielplan

Freitag, 1. Dezember 2017
22:30
Sonntag, 3. Dezember 2017
11:00
14:45
Montag, 4. Dezember 2017
20:00
Mittwoch, 6. Dezember 2017
22:45
Samstag, 9. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 10. Dezember 2017
14:45
17:00
Mittwoch, 13. Dezember 2017
19:00
19:00
Freitag, 15. Dezember 2017
14:45
18:00
Samstag, 16. Dezember 2017
14:45
18:00
Dienstag, 19. Dezember 2017
20:30
Mittwoch, 20. Dezember 2017
22:45
Freitag, 29. Dezember 2017
14:45
Samstag, 30. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 31. Dezember 2017
14:45
Montag, 1. Januar 2018
14:45
Dienstag, 2. Januar 2018
14:45
Mittwoch, 3. Januar 2018
14:45
Donnerstag, 4. Januar 2018
14:45
Freitag, 5. Januar 2018
14:45
Samstag, 6. Januar 2018
14:45
Sonntag, 7. Januar 2018
14:45
Mittwoch, 10. Januar 2018
19:00
Samstag, 20. Januar 2018
14:45
Sonntag, 21. Januar 2018
14:45
Samstag, 27. Januar 2018
14:45
Sonntag, 28. Januar 2018
14:45
Sonntag, 11. Februar 2018
17:00
Montag, 19. Februar 2018
18:00
Montag, 16. April 2018
18:00