Der Arbeitskreis Psycho, Film und Analyse …

… zeigt in den Herbst- und Wintermonaten von Oktober 2015 bis März 2016 jeweils an einem Sonntag im Monat um 17 Uhr einen ausgewählten Film, der dann anschließend von einer Psychotherapeutin/ einem Psychotherapeuten in Form eines Vortrags unter einem bestimmten Blickwinkel reflektiert wird. Angestrebt wird nicht eine umfassende und abschließende Deutung der Filme, sondern ein öffnender Blick in die Vielfalt des psychotherapeutischen Denkens. Nach dem Vortrag besteht für das Publikum die Gelegenheit, eigene Sichtweisen, Fragen und Anmerkungen in das Forum zu geben.

Dipl.-Psych. Dr. phil. Georg Baumann
Dipl.-Psych. Kornelia Gees
Dipl.-Psych. Barbara Gussone
Dr. med. Christian Holzapfel

Psycho, Film und Analyse ist ein Kooperationsprojekt zwischen der Linse e.V. und dem PsychotherapeutInnennetzwerk Münster e.V.

Der Eintrittspreis für Film und Vortrag beträgt 8,00 € (ermäßigt 7,00 €).

Das Psychotherapeutennetzwerk Münster e.V.
Seit Juni 2008 besteht das PsychotherapeutInnennetzwerk Münsterland. Im Netzwerk engagieren sich PsychologInnen und ÄrztInnen für das weite Feld der Psychotherapie. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, die psychotherapeutische Versorgung der Bevölkerung in der Region zu verbessern. Die Information der Öffentlichkeit über unser Berufsbild und über psychotherapeutische Behandlungsmöglichkeiten ist die Hauptaufgabe des PsychotherapeutInnennetzwerk.

Über unseren Verein wollen wir auch die Kommunikation und Zusammenarbeit untereinander sowie mit allen weiteren Beteiligten einer Patientenversorgung fördern, zum Beispiel in Arbeitsgruppen, Qualitätszirkeln oder Fortbildungen. Kinofilme können wir als einen Spiegel der Gesellschaft betrachten. Wir können darin Lebensthemen, Zeitströmungen, Formen des Zusammenlebens usw. betrachten. Über das Schauen eines Filmes haben wir die Möglichkeit der Identifikation und so stellt der Film eben auch ein Mittel der gesellschaftlichen Einflussnahme dar.

Weitere Informationen über Aufgaben und Struktur des Netzwerks und seiner Mitglieder finden Sie auf unserer Homepage www.ptn-muenster.de

Die Termine im Überblick:

So 11. Oktober 2015. · 17:00 Uhr: Auf der anderen Seite

So 1. November 2015 · 17:00 Uhr: Life of Pi – Schiffbruch mit Tiger

So 13. Dezember 2015 · 17:00 Uhr: Unter dir die Stadt

So 10. Januar 2016 · 17:00 Uhr: Her

So 14. Februar 2016 · 17:00 Uhr: Phoenix

So 13. März 2016 · 17:00 Uhr: Ex Machina

Ein Kooperationsprojekt mit:

So 11. Okt. · 17:00 Uhr
Auf der anderen Seite
So 1. Nov. · 17:00 Uhr
Life of Pi – Schiffbruch mit Tiger
So 13. Dez. · 17:00 Uhr
Unter dir die Stadt
So 10. Jan. · 17:00 Uhr
Her
So 14. Feb. · 17:00 Uhr
Phoenix
So 13. Mrz. · 17:00 Uhr
Ex Machina

Der Flyer zum Download

Psycho, Film und Analyse

Auf der anderen Seite

So 11. Oktober 2015 · 17:00 Uhr (Vortrag ab ca 19:15 Uhr)
Karten reservieren und kaufen
Zu Gast: Dr. Rupert Martin ist Dipl. Psychologe und Psychologischer Psychotherapeut in eigener Praxis in Köln und Dozent am Institut Psychoanalytische Arbeitsgemeinschaft Köln-Düsseldorf e. V..

Der Eintrittspreis für den Film mit Vortrag beträgt 8,00 € (ermäßigt 7,00 €).

Das verflochtene Schicksal von sechs Menschen aus drei Familien und zwei Generationen

Die Geschichte von sechs Menschen, deren Leben auf schicksalhafte Weise miteinander verwoben sind. Sechs Leben in verschiedenen Welten. Wege, die sich kreuzen, ohne sich zu berühren. Erst der Verlust führt alle Schicksale zusammen, die von Anfang an unausweichlich miteinander verbunden waren. Voller magischer Momente und getragen von einem wunderbaren Darstellerensemble, erzählt der Film von Abschied und Tod, Sehnsucht und Heimkehr.

Deutschland/Türkei 2007 · R & Db: Fatih Akin · K: Rainer Klausmann • Mit Baki Davrak, Tuncel Kurtiz, Nursel Köse, Nurgül Yesilçay, Yelda Reynaud, Patrycia Ziólkowska, Hanna Schygulla, Lars Rudolph u.a. · ab 12 J. · 122'

Nach oben

Psycho, Film und Analyse

Life of Pi – Schiffbruch mit Tiger

So 1. November 2015 · 17:00 Uhr (Vortrag ab ca 19:20 Uhr)
Karten reservieren und kaufen
Zu Gast: Martina Lange ist Dipl. Psychologin und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin und arbeitet in eigener Praxis in Emsdetten.

Der Eintrittspreis für den Film mit Vortrag beträgt 8,00 € (ermäßigt 7,00 €).

Wunderbares Filmmärchen in berauschender Optik nach Yann Martels Bestseller um einen jungen indischen Schiffbrüchigen, der Monate lang auf dem Meer auf einem Rettungsboot überlebt

Die Eltern des jungen Pi Patel wollen mit ihrem kompletten Zoo von Indien in die USA auswandern. Doch während der Überfahrt gerät das Schiff in einen Sturm und kentert. Pi schafft es in ein Rettungsboot, doch in Sicherheit ist er hier nicht: Auch ein gefährlicher bengalischer Tiger konnte sich retten und treibt nun mit dem Jungen auf hoher See … Wunderbares Filmmärchen von Ang Lee in berauschender Optik nach Yann Martels Bestseller.

LIFE OF PI · USA 2012 · R: Ang Lee · Db: David Magee nach dem Buch von Yann Martel · K: Claudio Miranda • Mit Suraj Sharama, Irrfan Khan, Tabu u.a. · ab 12 J. · 127'

Nach oben

Psycho, Film und Analyse

Unter dir die Stadt

So 13. Dezember 2015 · 17:00 Uhr (Vortrag ab ca 19:00 Uhr)
Zu Gast: Dr. Beate West-Leuer ist Psychologische Psychotherapeutin und arbeitet in eigener Praxis für Coaching und Supervision in Düsseldorf. Sie ist Stellv. Vorsitzende der Akademie für Psychoanalyse und Psychosomatik Düsseldorf.

Der Eintrittspreis für den Film mit Vortrag beträgt 8,00 € (ermäßigt 7,00 €).
Karten reservieren und kaufen

Liebe zu Zeiten der Bankenkrise

Die flüchtige Begegnung eines Mannes und einer Frau auf einer Vernissage, ein Augenblick schwirrender Intensität, gerade lang genug, um sich zu erinnern. Er Manager einer Großbank, sie die Frau eines seiner Angestellten. Es beginnt ein Spiel, dessen Regeln unberechenbar sind. Oder ist das gar kein Spiel?

Regisseur Christoph Hochhäusler analysiert an Hand eines Beziehungsdramas den Zustand unserer (Geld-)Gesellschaft.

»UNTER DIR DIE STADT ist ein ungewöhnlicher, verstörender Film. Unmerklich entwickelt er eine Sogwirkung, die sich bis zur letzten Szene steigert. Und in dieser lässt Hochhäusler die Geschichte im Kopf des Zuschauers noch einmal neu beginnen.« (Carolin Ströbele: Die Zeit)

Regie: Christoph Hochhäusler · D 2010 · ab 12 J. · 109 Min.

Nach oben

Psycho, Film und Analyse

Her

So 10. Januar 2016 · 17:00 Uhr (Vortrag ab ca 19:15 Uhr)
Zu Gast: Johannes Röttgen ist Dipl. Sozialpädagoge und arbeitet als Paar- und Familientherapeut und Supervisor und Gutachter in eigener Praxis in Münster.

Der Eintrittspreis für den Film mit Vortrag beträgt 8,00 € (ermäßigt 7,00 €).
Karten reservieren und kaufen

Tragikomödie um einen Mann, der sich in das personalisierte Profil seines Computers verliebt

Los Angeles in naher Zukunft: Theodore führt seit der Trennung von seiner Frau ein einsames und eintöniges Leben. Während er tagsüber beruflich Liebesbriefe für andere verfasst, verbringt er die Abende allein zu Hause mit Videospielen und Telefonsex. Als er eines Tages ein personalisiertes Betriebssystem installiert, ändert sich alles: Nun hat er rund um die Uhr Begleitung von der charmanten Samantha, die ihn mit ihrer Lebenslust und Neugierde ansteckt. Theodore verliebt sich schnell in sie. Sie erwidert diese Liebe, doch neben ihm liebt sie noch 641 andere User …

Als Extremversion und Weiterentwicklung unseres heutigen Alltags zeigt HER, wie sich die Menschen parallel in virtuellen und realen Räumen bewegen. So erscheint L.A. als eine Stadt, in der nur durch die digitale Vernetzung der Bewohner Kommunikation entstehen kann. Theodores Sehnsucht nach echten Gefühlen innerhalb dieser Welt bildet ein Kernthema, das sich auf vielen Ebenen der Filmsprache widerspiegelt.

USA 2013 · R & Db: Spike Jonze · K: Hoyte van Hoytema · Musik: Arcade Fire • Mit Joaquín Phoenix, Scarlett Johansson (Stimme im Original), Rooney Mara, Amy Adams u.a. · ab 12 J. · 120'

Nach oben

Psycho, Film und Analyse

Phoenix

So 14. Februar 2016 · 17:00 Uhr (Vortrag ab ca 18:50 Uhr)
Zu Gast: Dr. Marga Löwer-Hirsch arbeitet als analytisch-systemische Psy- chotherapeutin und psychodynamische Organisationsentwicklerin und Business Coach in Düsseldorf und Berlin. Sie leitet das Institut für Analytische Supervision Düsseldorf.

Der Eintrittspreis für den Film mit Vortrag beträgt 8,00 € (ermäßigt 7,00 €).
Karten reservieren und kaufen

Drama um eine Frau, die nach dem Krieg ihr altes Leben und ihre einstige Liebe zurück will

Juni 1945. Schwer verletzt, mit zerstörtem Gesicht, kehrt die Auschwitz-Überlebende Nelly nach Berlin zurück. Doch selbst ihr Mann Johnny erkennt sie nicht. Unwissend, wen er vor sich hat, schlägt er ihr vor, in die Rolle seiner tot geglaubten Frau zu schlüpfen, um sich das Erbe der im Holocaust ermordeten Familie zu sichern. Nelly wird ihre eigene Doppelgängerin, um zu erfahren, ob er sie geliebt oder verraten hat.

»Petzold lässt aus seinem knappen erzählerischen Ausgangspunkt einen Strudel aus Verdacht, Rache und Schuld entstehen, der nicht nur an Hitchcock, sondern auch an Fassbinder erinnert. Eine größere psychologische Komplexität kann ein Film nicht erreichen.« (Cinema Scope, Canada)

Deutschland 2014 · R & Db: Christian Petzold · K: Hans Fromm • Mit Nina Hoss, Ronald Zehrfeld, Nina Kunzendorf u.a. · ab 12 J. · 98'

Nach oben

Psycho, Film und Analyse

Ex Machina

So 13. März 2016 · 17:00 Uhr (Vortrag ab ca 19:00 Uhr)
Zu Gast: Dr. Georg Baumann ist Psychologischer Psychotherapeut und Psy- choanalytiker in eigener Praxis in Münster. Er ist Mitorganisator von Psycho, Film & Analyse

Der Eintrittspreis für den Film mit Vortrag beträgt 8,00 € (ermäßigt 7,00 €).

Im Chalet eines Internet-Millionärs wird ein junger Mann Teil eines sehr speziellen Experiments. Er soll die Fähigkeiten künstlicher Intelligenz testen, die sich unter der Hülle einer schönen Roboterfrau verbergen. Doch schon bald mündet der wissenschaftliche Versuch in ein psychologisches Duell, in dem die Grenzen zwischen Mensch und Maschine verwischen. Eine erschreckend realistische Nearfuture-Vision über das Wesen künstlicher Intelligenz.

»EX MACHINA ist ein minimalistisches Zukunfts-Kammerspiel, das von der kühnen Reduktion lebt, aber trotzdem mit phantastischen Bildern und grandiosem Styling glänzt: ein beunruhigender Sci-Fi-Albtraum und zugleich ein faszinierendes Gedankenexperiment mit herausragenden Darstellern, einem atemberaubenden Setting und vielen klugen Ideen.« (filmstarts.de)

USA/Großbritannien 2014 · R: Alex Garland · Db: Alex Garland · K: Rob Hardy • Mit Domhnall Gleeson, Oscar Isaac, Alicia Vikander, Corey Johnson, Sonoya Mizuno u.a. · ab 12 J. · 108'

Nach oben

Online Karten kaufen und reservieren
www.kinoheld.de

Reservierte Karten
Bitte 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen,
vormittags und zur 15-Uhr-Vorstellung
15 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung

Montag und Dienstag ab ~17:00 Uhr
Mittwoch bis Samstag ab ~15:00 Uhr
Sonntag ab 10:45 Uhr

Telefonische Kartenvorbestellung
Telefon 0251.30300

Eintrittspreise
€ 8,00 / erm. € 6,50
Premierentag € 5,50
Kinderkino € 4,50

Feiertags keine Ermäßigung,
besondere Preise bei Sonderveranstaltungen

Spielplan

Montag, 27. November 2017
19:00
20:00
Freitag, 1. Dezember 2017
22:30
Sonntag, 3. Dezember 2017
11:00
14:45
Montag, 4. Dezember 2017
20:00
Mittwoch, 6. Dezember 2017
22:45
Samstag, 9. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 10. Dezember 2017
14:45
17:00
Mittwoch, 13. Dezember 2017
19:00
19:00
Freitag, 15. Dezember 2017
14:45
18:00
Samstag, 16. Dezember 2017
14:45
18:00
Dienstag, 19. Dezember 2017
20:30
Mittwoch, 20. Dezember 2017
22:45
Freitag, 29. Dezember 2017
14:45
Samstag, 30. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 31. Dezember 2017
14:45
Montag, 1. Januar 2018
14:45
Dienstag, 2. Januar 2018
14:45
Mittwoch, 3. Januar 2018
14:45
Donnerstag, 4. Januar 2018
14:45
Freitag, 5. Januar 2018
14:45
Samstag, 6. Januar 2018
14:45
Sonntag, 7. Januar 2018
14:45
Mittwoch, 10. Januar 2018
19:00
Samstag, 20. Januar 2018
14:45
Sonntag, 21. Januar 2018
14:45
Samstag, 27. Januar 2018
14:45
Sonntag, 28. Januar 2018
14:45
Sonntag, 11. Februar 2018
17:00
Montag, 19. Februar 2018
18:00
Montag, 16. April 2018
18:00