Cinema Argentino

Die Liebhaberin

:: Spielzeiten  :: bei „Kinoheld“ reservieren und kaufen

Nur noch bis Dienstag, 14. November 2017!

Ein Hausmädchen entdeckt einen Nudisten-Swinger-Klub. Ihre Faszination ist geweckt … Tiefschwarzer Humor.

Als die aus ärmlichen Verhältnissen stammende Belén einen Job als Hausmädchen bei einer reichen Familie annimmt, bekommt sie erstmals in ihrem Leben einen der entlegenen Außenbezirke von Buenos Aires zu sehen. Hohe Mauern schützen das Anwesen, hinter dem dschungelähnliches Gebiet liegt. Auf einem ihrer Spaziergänge entdeckt Belén ein Nudistencamp. Ihre heimlichen Besuche als Voyeurin häufen sich, doch schließlich wird sie von der Nudisten-„Familie“ als vollwertiges Mitglied aufgenommen und erlebt nie gekannte Zügellosigkeit und Harmonie. Doch der Zusammenprall zweier Welten erzeugt eine Reibung, die nicht ohne Folgen bleibt …

»Dass diese Grenzen in einem kapitalistischen System tief verankert sind und zwangsweise irgendwann kollidieren müssen, zeigt Lukas Valenta Rinner mit tiefschwarzem Humor und seiner lakonischen Inszenierung. Ein hochinteressanter Mix mit Elementen aus Drama und Thriller, vor allem aber Satire, der wunderbar unterhält und gleichzeitig hinter die Kleidungen unserer kapitalistischen Zivilisation blickt.« (FilmFest Osnabrück)

LOS DECENTES · Österreich/Südkorea/Argentinien 2016 · R: Lukas Valenta Rinner · Db: Lukas Valenta Rinner, Ana Godoy, Martin Shanly, Ariel Gurevich · K: Roman Kasseroller • Mit Iride Mockert, Martin Shanly, Andrea Strenitz, Mariano Sayavedra u.a. · ab 12 J. · span.OmU + dF · 100'

Der Regisseur
Lukas Valenta Rinner wird 1985 in Salzburg, Österreich, geboren. Nach seiner Schulzeit in Salzburg studiert er zwischen 2004 und 2011 Filmregie in Barcelona und der Universidad del Cine in Buenos Aires. Im Rahmen des Studiums entwickelt er seinen ersten Kurzfilm„Brief an Fukuyama" (2010) der im Wettbewerb der Diagonale und dem Buenos Aires Film Festival (BAFICI 12) gezeigt wird. Sein erster Spielfilm Parabellum prämiert im Wettbewerb des lnt. Filmfestivals Rotterdam und wird in den folgenden Monaten im Rahmen von mehr als 30 internationalen Festivals gezeigt. Preise erhält der Film im Rahmen der Diagonale (Bester Nachwuchsfilm), Jeonjou (Spezialpreis der Jury) und dem IFF Mar del Plata (Bester Film - Panorama). 2012 gründet er in Salzburg und Buenos Aires die Nabis Filmgroup, eine Produktionsfirma, die es sich zu Ziel gesetzt hat Filme von Regisseur/innen mit einer individuellen und eigenen Handschrift, von der ersten Idee bis hin zum Internationalen Vertrieb zu begleiten. Sein zweiter Spielfilm "Die Liebhaberin" gewinnt Preise in Turin {Spezialpreis der Jury) und Mar del Plata (Beste Regie, Beste Nachwuchsdarstellerin). Er lebt in Salzburg und Buenos Aires. (Quelle: Presseheft).

Nach oben

Online Karten kaufen und reservieren
www.kinoheld.de

Reservierte Karten
Bitte 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen,
vormittags und zur 15-Uhr-Vorstellung
15 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung

Montag und Dienstag ab ~17:00 Uhr
Mittwoch bis Samstag ab ~15:00 Uhr
Sonntag ab 10:45 Uhr

Telefonische Kartenvorbestellung
Telefon 0251.30300

Eintrittspreise
€ 8,00 / erm. € 6,50
Premierentag € 5,50
Kinderkino € 4,50

Feiertags keine Ermäßigung,
besondere Preise bei Sonderveranstaltungen

Cinema Argentino

Der Nobelpreisträger

ab Do 23. November in einzelnen Vorstellungen

Zum ersten Mal seit 40 Jahren kehrt der Literaturnobelpreisträger Daniel Mantovani (Oscar Martínez) in seinen Heimatort Salas in der argentinischen Provinz zurück, um die Ehrenbürgerwürde anzunehmen. Doch was als nostalgische Reise an die Quelle seiner literarischen Inspiration beginnt, wird für den berühmten Autor bald zum allzu realen Höllentrip.

Mantovani freut sich darauf, seine erste Liebe, die alten Freunde und Bekannten aus seiner Heimat wiederzusehen. So scheint dann zunächst auch alles perfekt. Doch Bewunderung und Stolz schlagen bald um in Neid und Missgunst, und als er von einer jugendlichen Dorfschönheit im Hotelzimmer aufgesucht wird, nimmt das Unheil unerbittlich seinen Lauf.

Das Regieduo Mariano Cohn und Gastón Duprat sehen den Film zwischen den Genres, eine punkige Komödie mit dokumentarischem Anklang. Noch nie ging der Literaturnobelpreis an einen Argentinier. Nun gibt es ihn, zumindest im Film. Eine der intelligentesten Komödien der letzten Jahre und eine wunderbare Persiflage auf den Kulturbetrieb! "Wild Tales" lässt grüßen.

EL CIUDADANO ILUSTRE · Argentinien/Spanien 2016 · R & K: Mariano Cohn, Gastón Duprat · Db: Andrés Duprat • Mit Oscar Martínez, Dady Brieva, Andrea Frigerio u.a. · ab 12 J. · span.OmU · 118'

Die Regisseure
Gastón Duprat und Mariano Cohn arbeiten seit etwa 25 Jahren zusammen. Sie lernen sich 1993 in Buenos Aires auf einem Festival für experimentelle Videos kennen. 1999 erfinden sie eines der ersten Reality-TV-Formate der Welt, Televisión Abierta. Vier Jahre später gründen sie einen städtischen Kultursender für Buenos Aires, den sie Ciudad Abierta nennen. 2012 gründen sie, auch für die Provinz Buenos Aires, einen neuen öffentlichen Sender. Ihre Kino-Laufbahn starten sie 1998 mit dem Dokumentarfilm ENCICLOPEDIA; 2006 drehen sie YO PRESIDENTE. 2008 drehen sie mit EL ARTISTA ihren ersten Spielfilm. Ein Jahr später präsentieren sie EL HOMBRE DE AL LADO. Der Film wird auf dem Festival de Mar del Plata ausgezeichnet und gewinnt 2010 auf dem Sundance Festival den Preis für die beste Kamera. 2011 folgt QUERIDA VOY A COMPRAR CIGARILLOS Y VUELVO. Zum Dokumentarfilm kehren sie 2013 mit CIVILIZACIÓN und 2014 mit LIVING STARS zurück. Ihr neuer Film DER NOBELPREISTRÄGER lief 2016 im Wettbewerb von Venedig, wo Oscar Martínez mit der Coppa Volpa für den besten Darsteller ausgezeichnet wurde. In seinem Heimatland verzeichnete der Film über 600 000 Eintritte. Der Film ist der vierterfolgreichste argentinische Film des Jahres. (Quelle: Presseheft).

Nach oben

Online Karten kaufen und reservieren
www.kinoheld.de

Reservierte Karten
Bitte 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen,
vormittags und zur 15-Uhr-Vorstellung
15 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung

Montag und Dienstag ab ~17:00 Uhr
Mittwoch bis Samstag ab ~15:00 Uhr
Sonntag ab 10:45 Uhr

Telefonische Kartenvorbestellung
Telefon 0251.30300

Eintrittspreise
€ 8,00 / erm. € 6,50
Premierentag € 5,50
Kinderkino € 4,50

Feiertags keine Ermäßigung,
besondere Preise bei Sonderveranstaltungen

Cinema Argentino

Señora Teresas Aufbruch in ein neues Leben

ab Do 30. November im Wochenprogramm

Ein charmantes Road-Movie-Romanze mit leisen Tönen, hübschen Bildern sowie einem leinwandpräsenten Duo, das in der Wüste sein Leben und die Liebe neu entdeckt

Die 54 Jahre alte Teresa (Paulina Garcia, Gloria) arbeitet seit Jahrzehnten als Hausmädchen für eine Familie in Buenos Aires. Als die Familie ihr Haus verkaufen muss, ist Teresa gezwungen, eine Arbeitsstelle im weit entfernten San Juan anzunehmen. Obwohl ihr das Reisen nicht besonders gefällt, bricht sie auf eine Reise durch die Wüste auf. Bei ihrem ersten Zwischenstopp, im Land der wundersamen „Heiligen Correa“, verliert sie ihre Tasche mit all ihren Habseligkeiten.

Durch diesen Zwischenfall lernt sie El Gringo (Claudio Rissi) kennen, einen fahrenden Händler, der ihr als Einziger weiterhelfen kann, ihre Tasche wiederzufinden. Was wie das Ende ihrer Welt schien, wird, erweist sich als ihre Rettung.

LA NOVIA DEL DESIERTO · Argentinien/Chile 2017 · R & Db: Cecilia Atán, Valeria Pivato · K: Sergio Armstrong • Mit Pauline Garcia, Claudio Rissi u.a. · ab 12 J. · span.OmU + dF · 78'

Links
Offizielle Homepage
Filminfos Arsenal
Internet Movie DB
Presseschau moviepilot.de
acebook-Seite zum Film

Online Karten kaufen und reservieren
www.kinoheld.de

Reservierte Karten
Bitte 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen,
vormittags und zur 15-Uhr-Vorstellung
15 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung

Montag und Dienstag ab ~17:00 Uhr
Mittwoch bis Samstag ab ~15:00 Uhr
Sonntag ab 10:45 Uhr

Telefonische Kartenvorbestellung
Telefon 0251.30300

Eintrittspreise
€ 8,00 / erm. € 6,50
Premierentag € 5,50
Kinderkino € 4,50

Feiertags keine Ermäßigung,
besondere Preise bei Sonderveranstaltungen

Spielplan

Montag, 27. November 2017
19:00
20:00
Freitag, 1. Dezember 2017
22:30
Sonntag, 3. Dezember 2017
11:00
14:45
Montag, 4. Dezember 2017
20:00
Mittwoch, 6. Dezember 2017
22:45
Samstag, 9. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 10. Dezember 2017
14:45
17:00
Mittwoch, 13. Dezember 2017
19:00
19:00
Freitag, 15. Dezember 2017
14:45
18:00
Samstag, 16. Dezember 2017
14:45
18:00
Dienstag, 19. Dezember 2017
20:30
Mittwoch, 20. Dezember 2017
22:45
Freitag, 29. Dezember 2017
14:45
Samstag, 30. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 31. Dezember 2017
14:45
Montag, 1. Januar 2018
14:45
Dienstag, 2. Januar 2018
14:45
Mittwoch, 3. Januar 2018
14:45
Donnerstag, 4. Januar 2018
14:45
Freitag, 5. Januar 2018
14:45
Samstag, 6. Januar 2018
14:45
Sonntag, 7. Januar 2018
14:45
Mittwoch, 10. Januar 2018
19:00
Samstag, 20. Januar 2018
14:45
Sonntag, 21. Januar 2018
14:45
Samstag, 27. Januar 2018
14:45
Sonntag, 28. Januar 2018
14:45
Sonntag, 11. Februar 2018
17:00
Montag, 19. Februar 2018
18:00
Montag, 16. April 2018
18:00