Der Kurzfilmsalon im neben*an

Der Kurzfilm ist eine spezielle Form von Film. Er erzählt in kurzer Zeit mit allem, was auch ein Langfilm hat seine Geschichte. Man kann viele davon hintereinander gucken und es lohnt sich dazwischen ab und an auch mal zu reden. Vielleicht mit einem Getränk.

Der Kurzfilmsalon will dem Rechnung tragen. In lockerer Atmosphäre präsentieren wir die Kurzfilmprogramme im neben*an mit Moderation, Gespräch und Getränk.

An jedem Abend kann man seinen Lieblingsfilm bestimmen.

Ergebnisse

Der Abstimmung von

Oberhausen: Internationaler Wettbewerb 2016

Ang Araw bago wakas 2
Malevolent Mountains 0
Elegassi 3
Akula Dream 1
Capka 1

Und Action!

Démontable 3
Happy End 2
A Curious Conjunction 1
Tarim The Brave 1
Step/Pas 2
Simply the Worst 2

Platform Sweden

Because the world Never Stops 4
Zwischenfall vor einer Bank 4
Mama weiß es am Besten 3
Moms On Fire 5
Fight on a Swedish Beach!! 2
Ten Meter Tower 13

Power Kids

AlieNation 2
Clumsy Little Acts of Tenderness 1
Yardbird 1
Nelly 1

25 Jahre Filmakademie Baden-Württemberg

Jazz Orgie & Wollen 1
Die blaue Sophie & Tagesmaul 2
Fahr mit uns Linda & The present 3
Dr. Illegal 9
Bär 7
Von Hunden und Pferden 5

Sundance Film Festival

Affections 3
Bacon & God's Wrath 8
Edmond 4
Jungle 3
Her Friend Adam 2
The Grandfather Drum 3
The Procedure 1
Thunder Road 3

Wyld Stories

Seagulls 1
Wyld Stories 2
Little Red Hoodie 4
Rite 8
Monkey Love Experiments 4
Exchange & Mart 3

Kurzfilmsalon im neben*an

Kurz.Film.Tour 2017 – Die Zweite

Di 25. Juli 2017 · 20:30 Uhr mit Moderation und Getränk im neben*an
In Anwesenheit des Regisseur von "Und ich so:Äh" Steffen Heidenreich

:: Spielzeiten  :: bei „Kinoheld“ reservieren und kaufen

Deutscher Kurzfilmpreis unterwegs

Das zweite von drei Programmen mit den Nominierten und Preisträgerfilmen des Deutschen Kurzfilmpreises präsentiert vier Filme: Zwei amüsante Spielfilme, ein trocken-humoriger Animationsfilm und eine verstörende Dokumentation.

Und ich so: Äh
Klaus Grill ist Taxifahrer und kämpft täglich mit den Absurditäten unserer Welt. Es geht um die Frage des Anstandes, Kleingeld und die Machtkämpfe im trivialen Irrsinn des Alltags. Aber dann wird er plötzlich selbst zu seiner letzten Tour eingeladen.
D 2015 · R: Steffen Heidenreich · Spielfilm · 30‘

Kurzfilmpreis in Gold für Spielfilme von 7 bis 30 Minuten

Ocean Hill Drive
Der sogenannte Flickereffekt, ein aus dem Kontext des strukturellen Experimentalfilms bekanntes Motiv, taucht hier innerhalb dokumentarischer Aufnahmen verschiedener Wohnräume und Landstriche der amerikanischen Ostküste auf und stellt das soziale und psychologische Gleichgewicht der Nachbarschaft zunehmend in Frage. Aufgrund einer zu dicht platzierten Windturbine in einer Vorstadtsiedlung nahe Boston entsteht dieser pulsierende Schattenwurf. Es entsteht eine eindringliche Narration an der Grenze zwischen Dokumentarismus und Fiktion.
D 2016 · R: Miriam Gossing, Lina Sieckmann · Experimentalfilm · 20‘

Kurzfilmpreis in Gold für Experimentalfilme bis zu 30 Minuten

Heimaturlaub – Aus dem Skizzenbuch eines Astronauten
Der Film lässt biografische Elemente aus seiner Kindheit und Jugend aufscheinen, begleitet den zeichnenden Astronauten auf seiner ersten Weltraummission und führt Skizzen und Gemälde seines Heimaturlaubs vor.
D 2016 · R/Db/Animation: Franz Winzentsen · AnimaDok-Fake · 14‘

Nominierung für Animationsfilme bis zu 30 Minuten

Aussetzer
Klaras Job ist es, Wohnungen auszuräumen. Ob von Verstorbenen, Flüchtigen oder Alten, die in Heime gesteckt werden. Das funktioniert aber nur solange, bis Klara in einer angeblich leeren Wohnung auf dessen alten Bewohner Friedrich stößt, der eigentlich schon längst auf dem Weg ins Altersheim sein sollte.
D 2016 · R: Benjamin Vornehm · Spielfilm · 19‘

Nominierung für Spielfilme von mehr als 7 bis 30 Minuten

gesamt 83'

Nach oben

Online Karten kaufen und reservieren
www.kinoheld.de

Reservierte Karten
Bitte 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen,
vormittags und zur 15-Uhr-Vorstellung
15 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung

Montag und Dienstag ab ~17:00 Uhr
Mittwoch bis Samstag ab ~15:00 Uhr
Sonntag ab 10:45 Uhr

Telefonische Kartenvorbestellung
Telefon 0251.30300

Eintrittspreise
€ 8,00 / erm. € 6,50
Premierentag € 5,50
Kinderkino € 4,50

Feiertags keine Ermäßigung,
besondere Preise bei Sonderveranstaltungen

Kurzfilmsalon im neben*an

Kurz.Film.Tour 2017 – Die Dritte

Di 22. August 2017 · 20:30 Uhr mit Moderation und Getränk im neben*an

Deutscher Kurzfilmpreis unterwegs

Das dritte von drei Programmen mit den Nominierten und Preisträgerfilmen des Deutschen Kurzfilmpreises präsentiert vier ungewöhnlichere Filme. Sächsischer Humor stößt in diesem Programm auf experimentelle und animierte Dokumentationen.

Simply the Worst
Günther und Hindrich packt das Fernweh. Den sächsischen Skilauf-Koryphäen ist der heimische Rodelberg nicht mehr genug. Ihr Ziel: die kaum bezwingbare „Lomnitzer Scharte“. Doch um die mythischen Gipfel der Hohen Tatra zu erreichen, müssen die zwei versifften Zweitaktfreunde Prüfungen epischen Ausmaßes bestehen, gegen die selbst Frodo Beutlin und Samweis Gamdschie wie zwei ahnungslose ABC-Schützen wirken. Viehisch!
D 2016 · R/Db/K: Johannes Kürschner, Franz Müller · Spielfilm · 20‘

Nominierung für Spielfilme von mehr als 7 bis 30 Minuten

Ein Aus Weg
Alexander K.‘s Leben aus mehreren Perspektiven: seine Sicht aus der Strafgefangenschaft, die des Kommissars aus dem Kontext des polizeilichen Alltags und unsere aus dem Blickwinkel des Kinos. Durch analytische, sorgfältig per Hand animierte Bilder und einem hypnotischen Ton, der die Brücke zwischen Einsamkeit des Strafvollzugs & Drogenrausch schlägt, schaffen die MacherInnen eine filmische Sprache, welche den Komplex zwischen privatem & politischem zum Oszillieren bringt.
D 2016 · R: Hannah Stragholz & Simon Steinhorst · Animationsfilm · 20‘

Kurzfilmpreis in Gold für Animationsfilme bis zu 30 Minuten

Rohdiamanten
Die junge Wiener Sprachkünstlerin Ianina Ilitcheva hat einen modernen poetischen Kosmos erschaffen – digital, romantisch, ironisch, liebessehnsüchtig, sexuell und auf einzigartige Weise körperlich, denn sie ist mit einer seltenen Gen-Mutation geboren, die ihre Haut extrem verletzlich macht.
D 2015 · R/Db/K: Felix Herrmann & Jakob Defant · Experimentalfilm · 24‘

Nominierung für Experimentalfilme bis zu 30 Minuten

Agnosis
Am orthodoxen Weihnachtstag 2012, dem 7. Januar, fährt ein Odessaer Student in die dortigen Katakomben, um in diesem verzweigten System ehemaliger Bergbauschächte zu meditieren. Er kennt seinen Weg und möchte auch diesmal allein im Schacht übernachten. Seitdem ist er spurlos verschwunden.
D 2015
· R/Db/Animation: Anita Müller · AnimaDok · 31‘

Sonderpreis für Filme mit einer Laufzeit von 30 bis 78 Minuten

gesamt: 95‘

Nach oben

Spielplan

Freitag, 4. August 2017
14:45
Samstag, 5. August 2017
14:45
Mittwoch, 9. August 2017
14:45
Freitag, 11. August 2017
14:45
Samstag, 12. August 2017
14:45
Sonntag, 13. August 2017
14:45
Montag, 14. August 2017
21:00
Freitag, 18. August 2017
14:45
Samstag, 19. August 2017
14:45
Sonntag, 20. August 2017
14:45
Montag, 21. August 2017
18:00
Mittwoch, 23. August 2017
14:45
Freitag, 25. August 2017
14:45
Samstag, 26. August 2017
14:45
Sonntag, 27. August 2017
14:45
Mittwoch, 30. August 2017
14:45
Samstag, 2. September 2017
14:45
Sonntag, 3. September 2017
14:45
Donnerstag, 7. September 2017
20:00
Samstag, 9. September 2017
14:45
Sonntag, 10. September 2017
14:45
Samstag, 16. September 2017
14:45
Sonntag, 17. September 2017
14:45
Samstag, 23. September 2017
14:45
Sonntag, 24. September 2017
14:45
Samstag, 30. September 2017
14:45
Sonntag, 1. Oktober 2017
14:45
Samstag, 14. Oktober 2017
14:45
Sonntag, 15. Oktober 2017
14:45
Samstag, 21. Oktober 2017
14:45
Sonntag, 22. Oktober 2017
14:45
Mittwoch, 25. Oktober 2017
14:45
Donnerstag, 26. Oktober 2017
14:45
Freitag, 27. Oktober 2017
14:45
Samstag, 28. Oktober 2017
14:45
Sonntag, 29. Oktober 2017
14:45
Mittwoch, 1. November 2017
14:45
Donnerstag, 2. November 2017
14:45
Freitag, 3. November 2017
14:45
Samstag, 4. November 2017
14:45
Sonntag, 5. November 2017
14:45
Samstag, 11. November 2017
14:45
Sonntag, 12. November 2017
14:45
Samstag, 18. November 2017
14:45
Sonntag, 19. November 2017
14:45
Samstag, 25. November 2017
14:45
Sonntag, 26. November 2017
14:45
Samstag, 2. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 3. Dezember 2017
14:45
Samstag, 9. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 10. Dezember 2017
14:45
Donnerstag, 14. Dezember 2017
14:45
Freitag, 15. Dezember 2017
14:45
Samstag, 16. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 17. Dezember 2017
14:45
Donnerstag, 28. Dezember 2017
14:45
Freitag, 29. Dezember 2017
14:45
Samstag, 30. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 31. Dezember 2017
14:45
Montag, 1. Januar 2018
14:45
Dienstag, 2. Januar 2018
14:45
Mittwoch, 3. Januar 2018
14:45
Donnerstag, 4. Januar 2018
14:45
Freitag, 5. Januar 2018
14:45
Samstag, 6. Januar 2018
14:45
Sonntag, 7. Januar 2018
14:45
Samstag, 20. Januar 2018
14:45
Sonntag, 21. Januar 2018
14:45
Samstag, 27. Januar 2018
14:45
Sonntag, 28. Januar 2018
14:45