männernetzwerk münster zeigt „Männer und Gesundheit“

Das männer netzwerk münster ist ein Zusammenschluss von männlichen Fachkräften, die in ihren Organisationen mit männerspezifischen Themen befasst sind. Das männer netzwerk münster will einen differenzierten Blick auf die Lebenslagen, Bedürfnisse und Herausforderungen von Männern werfen. Es will die Gleichstellung von Männern und Frauen und eine geschlechtsspezifische Betrachtungs- und Arbeitsweise fördern.

In der bereits 5. Auflage der Filmreihe „Männer und Gesundheit“ des männer netzwerk münster in Kooperation mit dem Cinema geht es um ein gesellschaftlich nach wie vor tabubehaftetes Thema:

Nach jedem Film möchten wir uns für ca. 20 Minuten austauschen und unterschiedliche Aspekte des Filmes zusammentragen. Wie in den letzten Jahren richtet sich die Einladung ausdrücklich an Männer und Frauen.

Covid-19 Infos
Folgende Regeln sind zu beachten

Online Karten kaufen
cineplex.de

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung

Montag bis Samstag ab ~17:00 Uhr
Sonntag ab ~ 11:45 Uhr

Eintrittspreise
€ 8,50* / erm. € 7,00*
Premierentag € 6,-*
Kinderkino € 5,00
Soli-Preis € 10,50*
*online € 0,50 günstiger: cineplex.de

Feiertags keine Ermäßigung,
besondere Preise bei Sonderveranstaltungen,

Soli-Ticket "An*Kurbelkiste" zur freiwilligen Unterstützung von Cinema & Kurbelkiste.

Donnerstag = Premierentag
Neustarts kosten donnerstags in allen Vorstellungen nur € 6,- (+evtl. Zuschlag wegen Überlänge)

Männernetzwerk zeigt

Was uns nicht umbringt

Mo 8. November 2021 · 20:00 Uhr

Jetzt Karten kaufen (cineplex.de)

Sinnkrisen und Herzensangelegenheiten in der Mitte des Lebens – mit melancholischer Heiterkeit von Sandra Nettelbeck erzählt

Als Vater zweier jugendlicher Töchter – mit einer eigensinnigen Ex-Frau, die zugleich seine beste Freundin ist, einem schwermütigen Hund, den er sich gerade erst angeschafft hat, und seinen eigentümlichen Patienten – braucht Psychotherapeut Max wahrlich keine neue Herausforderung. Aber wenn Sophie, die bezaubernde Spielsüchtige mit Beziehungsproblemen, stets zu spät in seiner Praxis erscheint, gerät Max’ vertraute Welt ins Wanken. Während er sich noch einzureden versucht, Profi genug zu sein, um Profi zu bleiben, führt eine unverhoffte Begegnung der beiden zu immer mehr Verstrickungen.

Und es passiert, was nicht passieren sollte: Der Therapeut verliebt sich in seine Patientin. Wie soll er ihr helfen, ohne sich einzumischen? Wie kann er sie lieben, ohne sie zu verlieren? Hin- und hergerissen zwischen Gefühl und Verstand, zwischen seiner Patientin und der Frau, die er liebt, muss Max zunächst dem alten Flugzeugleitsatz folgen: Helfen Sie sich selbst, bevor Sie versuchen, anderen zu helfen.

Deutschland 2018 · R: Sandra Nettelbeck · Db: Sandra Nettelbeck · K: Michael Bertl • Mit August Zirner, Christian Berkel, Deborah Kaumann, Barbara Auer, Bjarne Mädel u.a. · ab 6 J. · 128'

Männernetzwerk zeigt

Der Rausch

Mo 6. Dezember 2021 · 20:00 Uhr

Jetzt Karten kaufen (cineplex.de)

„Der Mensch ist mit einem halben Promille Alkohol zu wenig geboren worden!“

Diese These nimmt der neue Film von Thomas Vinterberg als Ausgangspunkt für eine melancholische Studie über Männer in der midlife crisis. Männer, die ihr Selbstvertrauen verloren haben, die sich als Verlierer fühlen, Fremde geworden sind in ihrem eigenen Leben. Die gemeinsam anfangen zu trinken. Als Therapie gegen das Versagen, gegen das Erstarren, gegen das Vereinsamen.

Hauptfigur ist Martin (Mads Mikkelsen), Anfang 40, Geschichtslehrer an einem Gymnasium in einer dänischen Kleinstadt, verheiratet mit Anika (Maria Bonnevie), zwei Kinder, mittelständische Existenz. Früher war Martin Lehrer aus Leidenschaft – heute sind nicht nur die Schüler von seinem fehlenden Enthusiasmus gelangweilt, auch in der Ehe ist die Luft raus. Seinen drei Freunden, die am selben Gymnasium unterrichten, geht es nicht viel besser. Bei einer angeheiterten Geburtstagsrunde diskutieren sie die Theorie, der Mensch müsse unentwegt einen Alkoholpegel von 0,5 Promille haben, um optimal zu funktionieren. Die vier beschließen den Selbsttest zu machen. Die Wirkung lässt nicht lange auf sich warten...

DER RAUSCH begeisterte auf den Internationalen Filmfestivals von Cannes, Toronto und San Sebastián und hat seither praktisch jeden Preis gewonnen, für den er nominiert war – u.a. 4 Europäische Filmpreise (Bester Film, Beste Regie, Bestes Drehbuch, Bester Hauptdarsteller) sowie den Oscar „Bester Internationaler Film“.

DRUK Dänemark 2020R: Thomas Vinterberg • Mit Mads Mikkelsen, Thomas Bo Larsen, Lars Ranthe, Magnus Millang u.a. • ab 12 J. • dF + dän.OmU • 117'

Nach oben

Rückblick: In dieser Filmreihe lief bereits...

Männernetzwerk zeigt

Atlas

Mo 4. Oktober 2021 · 20:00 Uhr

Hier Karten kaufen (cineplex.de)

Rainer Bock brilliert in einer packenden Vater-Sohn-Geschichte, die sich unter dem Druck einer kriminellen Entmietung zum kraftvollen Thriller verdichtet

Zusammen mit seinem Speditionstrupp soll der Möbelpacker Walter, ein in die Jahre gekommener ehemaliger Gewichtheber, eine Wohnung räumen. Als sich die Tür des Altbaus öffnet, glaubt er in dem jungen Familienvater seinen Sohn zu erkennen, den er vor Jahren im Stich gelassen hat. Es beginnt eine vorsichtige Annäherung und ein folgenreicher Versuch, die junge Familie aus der Gefahr zu retten.

»Am Anfang war für mich und meinen Co-Autor Paul Salisbury nur die vage Vorstellung von einem Mann um die sechzig, der sehr verschlossen ist und allmählich aufbricht. Zudem fanden wir natürlich das Setting spannend: Entmietungen, Zwangsauflösungen. Da spielen sich tagtäglich Dramen ab und die Packer sind mittendrin. Jeder, dessen Wohnraum genommen werden soll, erlebt Gefühle von Existenzangst, Ohnmacht, Wut. Das war ein Antrieb für die Geschichte.« (Regisseur David Nawrath)

Deutschland 2018 · R: David Nawrath · Db: David Nawrath, Paul Salisbury · K: Tobias von dem Borne • Mit Rainer Bock, Albrecht Schuch, Thorsten Merten u.a. · ab 12 J. · 100'

Nach oben

Spielplan

Freitag, 29. Oktober 2021
19:30
Montag, 1. November 2021
12:45
15:30
18:00
Dienstag, 2. November 2021
16:00
18:00
Mittwoch, 3. November 2021
22:15
Montag, 8. November 2021
20:00
Mittwoch, 10. November 2021
18:00
Donnerstag, 11. November 2021
18:30
Neu!
Neu!
Neu!
Samstag, 13. November 2021
19:30
Dienstag, 16. November 2021
18:30
Donnerstag, 18. November 2021
Neu!
Montag, 22. November 2021
21:00
Mittwoch, 24. November 2021
18:00
Donnerstag, 25. November 2021
14:30
Neu!
Samstag, 27. November 2021
14:45
Dienstag, 30. November 2021
18:00
Montag, 6. Dezember 2021
20:00
Mittwoch, 8. Dezember 2021
18:00