OFF-Kino im neben*an

In der neuen Reihe OFF-Kino wollen wir kleine Filme präsentieren, die es verdient haben auf die Leinwand zu kommen. Es sind feine Filme, Entdeckungen, Filme zum Zurücklehnen, schlaue Filme, die etwas zu sagen und zu zeigen haben, gezeigt in besonderer Atmosphäre.

Online Karten kaufen und reservieren
www.kinoheld.de

Reservierte Karten
Bitte 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen,
vormittags und zur 15-Uhr-Vorstellung
15 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung

Montag und Dienstag ab ~17:00 Uhr
Mittwoch bis Samstag ab ~15:00 Uhr
Sonntag ab 10:45 Uhr

Telefonische Kartenvorbestellung
Telefon 0251.30300

Eintrittspreise
€ 8,00 / erm. € 6,50
Premierentag € 5,50
Kinderkino € 4,50

Feiertags keine Ermäßigung,
besondere Preise bei Sonderveranstaltungen

Rückblick: In dieser Filmreihe lief bereits ...

OFF-Kino im neben*an

Wild Plants

Mi 22. März 2017 · 19:45 Uhr im neben*an
:: Spielzeiten  :: reservieren und kaufen

Gewächse, die sich auf brachem Land ansiedeln, scheinbar unbewohnbares Terrain in Besitz nehmen und neue Lebensräume schaffen, aber auch Menschen, die ihre eigenen Utopien entwerfen und zu Impulsgebern für andere werden, werden als „Wild Plants“ bezeichnet.

An vielen verstreuten Orten auf der Welt leben Menschen und wachsen Projekte, in denen sich botanischer und biographischer Wildwuchs miteinander verbinden. Das Wissen um die Kraft der Pflanzen und die Kunst des Gartenbaus ist nicht verschwunden, es verbindet sich mit neuen Ideen und Projekten.

Die filmische Forschungsreise stellt Fragen über das Verhältnis von Mensch und Natur und begibt sich auf eine Spurensuche: Zu den ‚Urban Gardeners’ im zusammengebrochenen Detroit, zu dem indianischen Philosophen Milo Yellow Hair auf der Reservation von Pine Ridge, zu Maurice Maggi, der seit vielen Jahren die Stadt Zürich mit seinen wilden Pflanzungen verändert und zu der innovativen Landbau-Kooperative der ‚Jardins de Cocagne’ in Genf.

Deutschland/Schweiz 2016 · R & Db: Nicolas Humbert · K: Marion Neumann · Musik: zeitblom · ab 6 J. · 108'

Nach oben

OFF-Kino im neben*an

Seit die Welt Welt ist

Di 17. Januar 2017 · 19:45 Uhr im neben*an
Karten reservieren und kaufen

Ein Porträt des anderen, unbekannten Spanien, das in den kleinen Dörfern ums Überleben kämpft

Der Kleinbauer Gonzalo lebt mit seiner Familie im Dorf in Ribera del Duero im Hochland von Kastilien. Die alte und weise Tradition der Selbstversorgung – vom Schweineschlachten bis zum eigenen Wein - kommt ihm sehr zu Gute in Zeiten der Krise, die Spanien gerade durchlebt. Denn auch sein Dorf ist von Firmenschließungen und Arbeitslosigkeit betroffen, während die Kleinbauern unter ständigem Druck der Lebensmittelindustrie, der Banken und der Großgrundbesitzer stehen.

SEIT DIE WELT WELT IST versteht sich als eine Hommage an die einfachen Dinge, an die Natürlichkeit und die erfrischende Rebellion von Lebensweisheit.

DESDE QUE EL MUNDO ES MUNDO · Österreich 2015 · R & Db: Günter Schwaiger · K: Günter Schwaiger · Musik: Los Linces, Bence Boka • Mit Luis Gonzalo Martínez Arranz, Rosa Ríos Monge, Luis Martínez Ríos, Rodrigo Martínez Ríos, Guillermo Martínez Ríos u.a. · ab 12 J. · span.OmU · 103'

Nach oben

OFF-Kino im neben*an / Stranger than fiction

Un Paese di Calabria

Di 14. Februar 2017 · 19:45 Uhr im neben*an
Karten reservieren und kaufen

 

Eine Utopie oder ein realistischer Weg?

Das Dorf Riace an der Küste Kalabriens war lange gezeichnet von den Spuren der starken Auswanderung in die Städte des Nordens und in die reichen Länder: verfallene Häuser und verlassene Ländereien prägten das Bild dieses aussterbenden Dorfes. Eines Tages im Sommer 1998 läuft ein Schiff mit zweihundert Kurden am Strand auf, und das Dorf entscheidet, dass die leer stehenden Häuser diesen für zwei Jahre kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Mit den neuen Bewohnenden zieht das Leben und das Glück wieder ein in Riace. Und auch die Nachbardörfer werden aktiv …

»So entstand eine kleine Gemeinschaft und eine Utopie in einem Europa, wo Rassismus wieder hoffähig wird. Wie in einer neorealistischen Erzählung von Vittorio De Sica werden das Dorf Riace und seine Bewohner zum Schimmer einer Hoffnung auf eine bessere Zukunft.« (Fünf Seen Film Festival 2016 – Horizonte Filmpreis)

Frankreich/Italien/Schweiz 2016 · R & Db: Shu Aiello, Catherine Catella · K: Steeve Calvo, François Pagès, Maurizio Tella · Musik: Francesca Breschi • Mit Jean-François Priester · ital./franz.OmeU · ab 12 J. · 90'

Trailer in OF, im Cinema in OmeU

Nach oben

Spielplan

Samstag, 3. Juni 2017
14:45
Sonntag, 4. Juni 2017
14:45
Montag, 5. Juni 2017
14:45
Mittwoch, 7. Juni 2017
21:00
21:00
Samstag, 10. Juni 2017
14:45
Mittwoch, 14. Juni 2017
19:00
21:00
Sonntag, 18. Juni 2017
14:45
Montag, 19. Juni 2017
19:00
Mittwoch, 21. Juni 2017
22:45
Samstag, 1. Juli 2017
14:45
Sonntag, 2. Juli 2017
14:45
Samstag, 8. Juli 2017
14:45
Sonntag, 9. Juli 2017
14:45
Samstag, 15. Juli 2017
14:45
Sonntag, 16. Juli 2017
14:45
Mittwoch, 19. Juli 2017
14:45
Donnerstag, 27. Juli 2017
14:45
Freitag, 28. Juli 2017
14:45
Samstag, 29. Juli 2017
14:45
Sonntag, 30. Juli 2017
14:45
Mittwoch, 2. August 2017
14:45