Die Linse präsentiert „dokumentarfilmfest #22“

Fünf Dokumentarfilme widmen sich ganz unterschiedlichen Menschen. Eine Tochter dokumentiert die Emanzipation ihrer Mutter aus 40 Jahren gewalttätiger Ehe, Spielerinnen der ersten „inoffiziellen“ deutschen Fußball-Frauennationalmannschaft erzählen von aufregenden Zeiten, mit Feingefühl werden die Veränderungen eines Autobahnbaus auf die betroffenen Menschen aufgespürt und schließlich berichten bekannte Schauspieler*innen von ihrer Arbeit, ihr Leben gegen das ihrer Figuren „einzutauschen“. In Zusammenarbeit mit der Kinogesellschaft Köln

Zur Offiziellen Homepage von STRANGER THAN FICTION

Die Termine im Überblick:

Mo 3. Februar 2020 · 18:30 Uhr: Una Primavera

Mi 5. Februar 2020 · 18:30 Uhr: The Royal Train

So 9. Februar 2020 · 11:00 Uhr: Das Wunder von Taipeh
Zu Gast: John Seidler

Mo 10. Februar 2020 · 18:30 Uhr: Autobahn

Mi 12. Februar 2020 · 18:30 Uhr: Die Verwandlung

Nach oben

STRANGER THAN FICTION #22

Una Primavera

Mo 3. Februar 2020 · 18:30 Uhr

Fiorella Primavera sitzt in ihrem Haus im ländlichen Italien. Während sie das schwere, enzyklopädisch große Hochzeitsalbum auf dem Schoß liegen hat, fragt sie: „Ob er mich jemals geliebt hat?“. Sie hat die Scheidung eingereicht und ist hier, um ihre Sachen zu packen. Endlich einen Schlussstrich unter die 40 Jahre Ehe voller Beleidigungen, Demütigungen und Gewalt zu ziehen – das hat sie entschieden, als sie nach der letzten großen Eskalation bei ihrer Tochter Valentina in Berlin Zuflucht gefunden hat.

Die Tochter begleitet sie auf ihrer Suche nach Selbstbestimmung und Freiheit nach Italien und dokumentiert die aufwühlende Reise mit der Kamera. Gnadenlos begleitet sie die Konfrontationen, nicht nur mit dem Ex Mann, sondern auch mit den patriarchalen Strukturen ihrer gesamten Umgebung. Gleichzeitig entwickelt sie eine liebevolle Hommage an ihre Mutter und eine Studie darüber, was es bedeutet, Tochter zu sein.

Deutschland/Italien/Österreich 2018 · R & K: Valentina Primavera · Db: Federico Neri, Valentina Primavera · ital.OmU · 80'

Nach oben

Online Karten kaufen und reservieren
cineplex.de

Reservierte Karten
Bitte 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen,
vormittags und zur 15-Uhr-Vorstellung
15 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung

Montag und Dienstag ab ~17:00 Uhr
Mittwoch bis Samstag ab ~15:00 Uhr
Sonntag ab 10:45 Uhr

Telefonische Kartenvorbestellung
Telefon 0251.30300

Eintrittspreise
€ 8,50* / erm. € 7,00*
Premierentag € 6,00*
Kinderkino € 4,50
*online € 0,50 günstiger: cineplex.de

Feiertags keine Ermäßigung,
besondere Preise bei Sonderveranstaltungen

STRANGER THAN FICTION #22

The Royal Train

Mi 5. Februar 2020 · 18:30 Uhr

»Eine untergegangene Monarchie wird von einer Prinzessin repräsentiert, deren unerschütterliche Mission es ist, dass ihrer Dynastie wieder eine echte Verantwortung für Politik und Wirtschaft in der rumänischen Gegenwart übertragen wird. Mit großer Energie, manchmal auch komischen Ausrutschern, überwiegend aber mit dem gebührenden royalistischen Ernst spielt Prinzessin Margareta von Rumänien ihre Rolle als Subjekt und Objekt der eigenen Kampagne.

Aufgeführt wird das Stück vom neuen Wein in alten Schläuchen. Mit höfischer Entourage bereist Margareta „ihr“ Land im gleichen königlichen Zug, auf derselben königlichen Strecke, in dem auch schon ihr Vater König Michael I. den Kontakt zu seinen Untertanen suchte und pflegte. Den Betrieb, der sich um diese Reise ins Rückwärts entfaltet, beobachtet Regisseur Holzhausen mit distanziert-staunender Neugier.« (Ralph Eue / Dok Leipzig)

Österreich/Rumänien 2019 · R: Johannes Holzhausen · Db: Johannes Holzhausen, Constantin Wulff · K: Jörg Burger · 94'

Nach oben

STRANGER THAN FICTION #22

Das Wunder von Taipeh

So 9. Februar 2020 · 11:00 Uhr
In Anwesenheit von John Seidler

Zu Gast im Cinema:
John Seidler ist Dr. der Philosophie, geboren 1977 in Köln. Studium der Medienwissenschaften in Köln und Rostock. Seit dem Studienabschluss Arbeit als freier Autor, Regisseur und Editor. Die meisten seiner Filme haben mit Fußball zu tun, und erzählen Geschichten aus dem wahren Leben. Sein Interesse ist die universelle filmische Erzählung, die respektvolle Begegnung mit Menschen und deren Biographien.

Nach oben

Die erste Fußballweltmeisterschaft der Frauen fand im Jahr 1981 in Taipeh statt. In einer Zeit, in der der DFB den Frauenfußball eher duldete als förderte, nachdem er bis 1970 noch offiziell verboten war. So hatte er auch wenig Interesse daran, eine Frauennationalmannschaft zu gründen. Stattdessen wurden die Rekordmeisterinnen der SSG 09 Bergisch Gladbach nach Taiwan geschickt. Ursprünglich aus einer Kölner Thekenmannschaft entstanden, spielten sie das Turnier ihres Lebens – und gewannen.

Die ehemaligen Spielerinnen erzählen anekdotenreich und mit einer großen Portion Humor von den heute absurd anmutenden Bedingungen: von der Ignoranz, gegen die sie sich durchsetzen mussten und dem chauvinistischen Gebaren, von dem sie umgeben waren. Untermalt durch historisches Filmmaterial sind es Zeitzeugnisse einer Männerwelt, die heute umso anachronistischer wirken. Ein Film über viel mehr als sportlichen Erfolg – ein Film über Gleichberechtigung und Anerkennung.

Deutschland 2019 · R & Db: John David Seidler · K: Conny Beißler · 85'

STRANGER THAN FICTION #22

Autobahn

Mo 10. Februar 2020 · 18:30 Uhr

Kurort Bad Oeynhausen: Tausende Lkw wälzen sich täglich durch die Innenstadt und über die B 61, die die A 2 und A 30 verbindet. Als die Aberkennung des Status als Kurort droht, soll eine Umgehungsstraße her. Acht Jahre lang dokumentiert der Film die Arbeit von Bürgermeister, Polizei, Feuerwehr und Baufirmen, die Verzögerungen bei der Fertigstellung und vor allem die Reaktionen der betroffenen Anwohner. Die freuen sich auf Ruhe und Entlastung – oder werden bald ein Stück Autobahn vor ihrem Häuschen haben.

Die Folgen für die Menschen am Straßenrand stehen im Mittelpunkt des Films. Mit einem feinen Gespür für besondere Charaktere und viel Raum für deren Persönlichkeiten und Eigenheiten, finden sich etliche Geschichten. Die lokale Tradition des Lkw-Zählens gehört ebenso dazu wie der Spaziergang auf der lange unvollendet bleibenden Trasse.

Deutschland 2019 · R & Db: Daniel Abma · K: David Schittek · 85'

Nach oben

STRANGER THAN FICTION #22

Die Verwandlung

Mi 12. Februar 2020 · 18:30 Uhr

Es ist ihr Beruf: Schauspieler und Schauspielerinnen schlüpfen jeden Tag in neue Rollen. Wir erleben sie als Schurken, Held*innen, Verführer*innen oder Versager*innen. Was verlangt das Spiel der Person hinter der Rolle ab? Was geschieht bei der Verwandlung von Person zu Figur und was bleibt nach dem Spiel an den Menschen haften?

Der Film lässt Schauspieler und Schauspielerinnen zu Wort kommen. Die einzelnen Erfahrungen und Sichtweisen formieren sich zu einer authentischen Reflexion über einen außergewöhnlichen Beruf und über die fließenden Grenzen zwischen Spiel und Realität.

Deutschland 2019 · R & Db: Michael Harder · K: Matthias Kind, Michael Harder • Mit Thomas Arnold, Muriel Baumeister, Paul Faßnacht, Martin Feifel, Claus Theo Gärtner, Jürgen Heinrich, Aleksandar Jovanowic, Joachim Kerzel, Gro Swantje Kohlhof, Ulrike Krumbiegel, Manfred Lehmann, Katrin Pollitt, Alexander Scheer, Jörg Schüttauf und Jevgenij Sitochin · 73'

Nach oben

Spielplan

Donnerstag, 30. Januar 2020
Neu!
Neu!
Freitag, 31. Januar 2020
19:30
Samstag, 1. Februar 2020
18:00
Sonntag, 2. Februar 2020
20:15
Montag, 3. Februar 2020
18:30
20:15
Donnerstag, 6. Februar 2020
Neu!
Samstag, 8. Februar 2020
18:30
Montag, 10. Februar 2020
18:30
20:45
Dienstag, 11. Februar 2020
18:00
Donnerstag, 13. Februar 2020
Neu!
Neu!
Montag, 17. Februar 2020
18:30
20:00
Donnerstag, 20. Februar 2020
Neu!
Neu!
Mittwoch, 26. Februar 2020
18:30
Sonntag, 1. März 2020
20:15
Montag, 2. März 2020
20:45
Mittwoch, 4. März 2020
18:30
Sonntag, 8. März 2020
17:00
Sonntag, 15. März 2020
18:30
Montag, 16. März 2020
20:00
Mittwoch, 25. März 2020
18:30
Sonntag, 5. April 2020
18:30
Montag, 20. April 2020
20:00