Mit Lebens t raum Teilhabe Beratung Münster – EUTB

Teilhabe und Film

Mit dieser Filmreihe möchte sich die Beratungsstelle Lebens t raum -Teilhabe Beratung Münster – (EUTB) der Öffentlichkeit vorstellen und mit ihnen ins Gespräch kommen.

Vor zehn Jahren wurde in Deutschland die UN-Behindertenrechtskonvention unterzeichnet. Spätestens seitdem gilt: Inklusion ist ein Menschenrecht. Wieviel Utopie steckt heute noch in dieser Haltung?

Auf welche Weise und in welcher Qualität sind Menschen mit Behinderung Teil des gesellschaftlichen Lebens? Können wir bestimmen, wie wir lernen, arbeiten oder wohnen möchten? In welchem Spannungsfeld findet Selbstbestimmung für Menschen mit Behinderung statt? Wie stark wird das öffentliche Leben durch Vielfalt geprägt? Dieses sind mögliche Fragen, die die gezeigten Filme in sich tragen. Zu jedem Film wird es eine kleine Einführung geben und danach gibt es Zeit für Austausch.

Die Beratungsstelle - Lebens t raum - bietet im Rahmen des Bundesteilhabegesetzes seit Mai 2018 „Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB)“ an. „Als Ansprechpartner*innen für alle Anfragen und für alle Beeinträchtigungsformen möchten wir die Selbstbestimmung für Menschen mit Behinderung stärken.“ So Dina Hamza, Beraterin bei der EUTB, „ Wir verstehen uns als Ergänzung zum bestehenden Beratungsangebot. Unsere Methode ist das Peer Counceling, Betroffene beraten Betroffene.“

Nach oben

Teilhabe und Film mit Lebens t raum Teilhabe Beratung Münster – EUTB (1)

Life Animated

Do 9. Mai 2019 ­· 19:00 Uhr im neben*an
Der Film wird an dem Abend begleitet von Mieke Pinke, Lebens t raum Münster und seht-NRW.

Ein autistischer Jugendlicher beginnt durch Animationsfilme wieder zu kommunizieren

Im Alter von drei Jahren hört ein gesunder und aufgeweckter Junge namens Owen Suskind plötzlich und ohne Vorwarnung auf zu sprechen. Er verschwindet völlig und scheinbar ausweglos in seiner eigenen Welt. Die Diagnose: Autismus. Fast vier Jahre vergehen, in denen Owen ausschließlich auf Disney-Filme zu reagieren scheint. Eines Tages streift sein Vater im Spiel eine Handpuppe über – Jago, den Sprüche klopfenden Papagei aus „Aladdin“ – und fragt seinen Sohn: „Wie ist das eigentlich, wenn man so ist wie du?“ Und – Peng! – Owen spricht seine ersten Worte seit Jahren – und antwortet mit Dialogen aus seinen heißgeliebten Disney-Filmen.

Auf eindrucksvolle Weise stellt der Film klassische Film-Sequenzen neben Szenen aus Owens Leben und zeigt, wie die Identifikation mit Figuren Owen dabei hilft, seine eigenen Gefühle zu begreifen und die Realität zu interpretieren. Wunderschöne Animationen Owens eigens ausgedachter Geschichten lassen den Zuschauer in seine fantastische Bilderwelt eintauchen.

Frankreich/USA 2016 · R: Roger Ross Williams · Db: Roger Ross Williams, David Teague · K: Thomas Bergmann · Musik: Dylan Stark, T. Griffin · ab 0 J. · 92'

Nach oben

Online Karten kaufen und reservieren
cineplex.de

Reservierte Karten
Bitte 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen,
vormittags und zur 15-Uhr-Vorstellung
15 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung

Montag und Dienstag ab ~17:00 Uhr
Mittwoch bis Samstag ab ~15:00 Uhr
Sonntag ab 10:45 Uhr

Telefonische Kartenvorbestellung
Telefon 0251.30300

Eintrittspreise
€ 8,50* / erm. € 7,00*
Premierentag € 6,00*
Kinderkino € 4,50
*online € 0,50 günstiger: cineplex.de

Feiertags keine Ermäßigung,
besondere Preise bei Sonderveranstaltungen

Teilhabe und Film mit Lebens t raum Teilhabe Beratung Münster – EUTB (2)

Elling

Di 28. Mai 2019 · 19:00 Uhr im neben*an
Der Film wird an dem Abend begleitet von Norbert Arndt, Lebens t raum Münster und EX-IN Genesungsbegleiter.

Leben nach der Psychiatrie

Zwei Jahre teilten sich Elling und Kjell Bjarne ein Zimmer in der Psychiatrie, dann werden sie in den normalen Alltag entlassen, bekommen eine Sozialwohnung und einen Sozialarbeiter. Jetzt sollen sie zeigen, dass sie damit klarkommen. Gar nicht so einfach für jemanden, für den das Durchqueren eines Restaurants fast genauso schwierig ist wie eine Wanderung zum Südpol.

Als Kjell Bjarne die Frau seines Lebens trifft und Elling die Erkenntnis ereilt, dass er zum Poeten geboren ist, müssen die beiden alles geben, was sie haben - und sogar noch etwas mehr.

ELLING, ein Film über eine ungewöhnliche Freundschaft zweier ‚Blutsbrüder’ (nach der Romanvorlage von Ingvar Ambjörnsen), für die die Normalität ein großes Abenteuer ist, war in Norwegen der Kinoerfolg dieses Jahres. Über 800.000 Norweger – von insgesamt 4 Mio – haben sich von Elling und Kjell Bjarne bei ihrem Versuch, im ‚richtigen Leben’ klarzukommen, mitreißen lassen.

Nach oben

Norwegen 2001 · R: Peter Naess · Db: Axel Hellstenius · K: Svein Krøvel • Mit Per Christian Ellefsen, Sven Nordin, Per Christensen u.a. · ab 6 J. · 89'

Nach oben

Rückblick: In dieser Filmreihe lief bereits ...

Teilhabe und Film mit Lebens(t)raum e.V. (3)

Hedi Schneider steckt fest

Di 23. Oktober 2018 · 19:00 Uhr im neben*an – rolligerecht
Mit anschließender Diskussion zum Thema Angststörung und Depression mit Norbert Arndt von der Beratungsstelle Lebens t raum (EUTB).
:: Spielzeiten  :: bei „Kinoheld“ reservieren und kaufen

Regisseurin Sonja Heiss verblüfft mit ihrem besonderen Gespür für den schmalen Grat zwischen Tragik und Komik

Die Mittdreißigerin Hedi Schneider lebt mit ihrem Partner Uli und ihrem Sohn Finn zusammen und träumt in den Alltag hinein. Doch Hedi steckt plötzlich fest. Nicht nur im Fahrstuhl, sondern auch im Leben. Auf einmal ist nichts mehr wie es mal war. Hedi und Uli versuchen aneinander festzuhalten, doch trotzdem gerät ihre Welt aus den Fugen.

Hedi und Uli starten einen letzten Versuch ihre Liebe zu retten und reisen nach Norwegen. Ein Film, der sich auf heitere Weise dem Thema Angststörung und Depression nähert. Eine Komödie von Sonja Heiß mit Laura Tonke in der Hauptrolle.

Nach oben

Deutschland 2015 · R: Sonja Heiss · Db: Sonja Heiss · K: Nikolai von Graevenitz • Mit Laura Tonke, Hans Löw, Leander Nitsche, Melanie Straub, Simon Schwarz u.a. · ab 12 J. · 92'

Nach oben

Spielplan

Sonntag, 28. April 2019
11:00
17:00
18:00
Montag, 29. April 2019
19:00
Montag, 6. Mai 2019
21:00
Dienstag, 7. Mai 2019
18:30
Sonntag, 12. Mai 2019
11:00
12:45
Montag, 13. Mai 2019
19:00
21:00
Dienstag, 14. Mai 2019
18:30
Sonntag, 19. Mai 2019
11:00
12:45
20:15
Montag, 20. Mai 2019
18:30
Dienstag, 21. Mai 2019
18:30
20:30
Freitag, 24. Mai 2019
18:30
Dienstag, 28. Mai 2019
19:00
21:00
Mittwoch, 29. Mai 2019
19:00