Unsere Neustarts ab Do 21. November

Land des Honigs:
Eine wahrhaftige Naturgeschichte über eine Imkerin und über die fragile Verflechtung von Mensch und Natur

Pferde stehlen:
»Erinnerungen, die das Bewusstsein fluten und den Schmerz bringen – doch als wie stark dieser empfunden wird, entscheidet man selbst.« (Per Petterson)

Joker:
Goldener Löwe in Venedig 2019! Ein verstörend brillanter Joaquin Phoenix zeigt, wie der gedemütigte Clown Arthur Fleck zum Unhold von Gotham City wurde.

Nach oben

Mehr...

Land des Honigs: »Sehr spannend wird hier auf der einen Seite ganz ohne erhobenen Zeigefinger eine Welt, in der Fortschritt automatisch mit Geldbeschaffung ohne Rücksicht auf Verluste gleichgesetzt wird, beschrieben, das Urteilen überlässt der Film aber dem Zuschauer, er begleitet nur.« (uncut.at) // »Beim renommierten Filmfestival von Sundance wurde „Land des Honigs“ 2019 als Bester Dokumentarfilm ausgezeichnet. Die Ehre haben sich die mazedonischen Filmschaffenden Tamara Kotevska und Ljubomir Stefanov nicht nur mit der zeitgeistigen Thematik rund um das fragile Verhältnis der Menschen zur Natur verdient, sondern insbesondere mit der poetischen Machart ihres fein beobachteten und unaufgeregten Langfilmdebüts.« (programmkino.de) // »ein ebenso poetischer wie bitterer Beitrag zum Thema Nachhaltigkeit« (film-rezension.de) // »»Land des Honigs« ist nicht nur wegen seiner Bildgewalt eine Ausnahme im aktuellen Dokumentarkino, sondern vor allem auch wegen seiner Machart. Die Regisseure inszenieren ihre Doku beinahe wie einen Spielfilm, als dass die Protagonisten die Anwesenheit des Filmteams hier nie offen zur Kenntnis nehmen« (epd-film.de) //

Weitere Informationen zum Film

 

Pferde stehlen: »Der norwegische Schriftsteller Per Petterson, auf dessen Roman der Film basiert, hat eine bittersüße Erzählung geschaffen über die Menschen, die sich mit ihrem Innenleben und der Vergangenheit auseinandersetzen müssen und irgendwo auf einem Silberstreifen am Horizont Frieden finden müssen. Regisseur Hans Petter Moland gelingt es, dieses Innenleben um farbenfrohes bildgewaltiges Storytelling zu erweitern.« (uncut.at) // »Moland bietet gut gemachtes, spannungsreiches Gefühlskino mit kommerziellen Anstrichen aber auch Momenten von Zärtlichkeit.« (rbb24.de) // »Filmisch ein Gemälde aus Jetzt und Damals, Natur und Ritual, Sprache und Klang, ist „Out Stealing Horses“ sensationell gut gespielt« (berliner-zeitung.de) // » In der unberührt wirkenden Natur Norwegens kann sich die Kamera fast ungebunden bewegen und die Bilder sprechen lassen. Es fällt dabei kaum auf, dass »Pferde stehlen« ein wortkarger Film ist, denn die Natur ist keineswegs still. Gekonnt arbeitet Moland mit Tönen und Geräuschen, mit Hinter- und Vordergründen und einem Darsteller, der mit seinem faltigen Gesicht mehr sagen kann als so mancher Dialog.« (epd-film.de) // »« () //

Weitere Informationen zum Film

 
Joker: »„Joker“ ist eine tiefgehende Charakter-Studie im Deckmantel einer Comicadaption, die trotz mehrerer Anleihen an andere Filme seine eigene narrative und ästhetische Identität besitzt, mutige Wege geht und von einer darstellerischen Meisterleistung seitens Joaquin Phoenix zur Großartigkeit erhoben wird. Todd Philipps hat den Film geschaffen, den ein Charakter wie der Joker verdient: Pure Anarchie! « (uncut.at) // »Phoenix hat für die maßgeschneiderte Rolle mehr als 23 Kilogramm abgenommen und spielt die Gratwanderung zwischen Wahn und Wirklichkeit mit einer Hingabe, die fast hypnotisierend wirkt.« (stern.de) //  »Egal, wie man es dreht und wendet, ob als düstere Origin-Story oder hartes Gesellschaftsdrama, Joker funktioniert auf so gut wie allen Ebenen. Filmisch und technisch über jeden Zweifel erhaben, liefert die Erzählung von Todd Phillips zudem genügend Raum für Diskussionen und Interpretationen. Im Gesamtpaket mit der oscarreifen Performance von Joaquin Phoenix ist Joker ein heißer Anwärter auf den Film des Jahres 2019.« (filmtoast.de) // »« () //

Weitere Informationen zum Film

Polnischer Film on Tour 8 – das neue polnische Kino

So 24. November · 18:45 Uhr: Die Spur
Ein waghalsiger Genremix aus komischer Detektivstory, spannendem Ökothriller und feministischem Märchen

Nach oben

Mehr...

Polnischer Film on Tour präsentiert zum achten Mal eine Auswahl der erfolgreichsten polnischen Filme der vergangenen zwei Jahre, die auf internationalen Festivals in Berlin, Toronto, Venedig, und beim Publikum in Polen große Anerkennung gefunden haben. Die Reihe zeigt dem deutschsprachigen Publikum in Aachen, Bochum, Düsseldorf, Münster und St. Vith in Belgien die neuesten Trends des polnischen Kinos. In Gesprächen mit prominenten Gästen aus der Filmbranche haben die Zuschauer die Möglichkeit, aus erster Hand von deren aktuellen Werken und zukünftigen Filmprojekten zu erfahren.

Polnischer Film on Tour ist eine Veranstaltung des Polnischen Instituts Düsseldor. Weitere Infos: www.polnisches-institut.de

Die Termine im Überblick

So 24. November 2019 · 18:45 Uhr: Die Spur

Mo 25. November 2019 · 18:45 Uhr: Die Tochter des Trainers

Di 26. November 2019 · 18:45 Uhr: Corpus Christi

Weitere Informationen zum Filmprogramm

 

OmU-Vorpremiere

So 24. November · 20:15 Uhr: Der Leuchtturm
Zwei Leuchtturmwärter (Willem Dafoe und Robert Pattinson), auf engstem Raum gefangen und den Gezeiten ausgeliefert // Ab Do 28. November im Wochenprogramm

Nach oben

Mehr...

»Der Leuchtturm ist ein Filmereignis, das sich niemand entgehen lassen sollte. Mit intensiven Bildern, die einen Strudel aus unzähligen Gefühlen erschaffen, die wunderschönen Bilder, durch die eine besonders bedrückende Atmosphäre zustande kommt, und nicht zuletzt das geniale Schauspiel von Willem Dafoe und Robert Pattinson, machen diesen Film zu einem der größten Highlights des Jahres, wenn nicht sogar zum besten Film 2019. Der Leuchtturm ist in allen Belangen ein Musterbeispiel dafür, was Filme alles können und auf wie vielen unterschiedlichen Ebenen eine Geschichte erzählt werden kann. Der Leuchtturm ist schon jetzt ein moderner Klassiker.« (movie-infos.de) // »The Lighthouse, der zweite Kinofilm von Robert Eggers, ist wahrlich eine außergewöhnliche Erfahrung, die in schaurigen, unheilvollen Schwarz-Weiß-Bildern die große Leinwand erobert und eine beklemmende Stimmung heraufbeschwört. Bereits das Seitenverhältnis 1,19:1 bringt ein niederschmetterndes Gefühl für Enge und Einsamkeit mit, während die garstige Gestaltung der Umgebung ihr Übriges tut« (dasfilmfeuillton.de) // »Eine einsame Insel kann ganz schön sein. Oder ein Ort des Grauens. „Der Leuchtturm“ ist irgendwie beides, wenn der Film durch wunderbare Bilder verzaubert und gleichzeitig verstört. Für Fans klassischen Horrors wird die Geschichte um zwei Männer, die sich um einen abgelegenen Leuchtturm kümmern müssen, vermutlich nicht genug sein. Doch wer sich auf diesen ganz eigenen Wahnsinn einlassen kann, der wird reich belohnt und bis ins Mark erschüttert.« (film-rezension.de) // »Visuell ist der Film schlichtweg aufregend. Manchmal kommt einem Luchino Viscontis „Die Erde bebt“ mit seinen ausgesuchten Bildern von Meer, Menschen und Küste in den Sinn. Kameramann Jarin Blaschke fängt Nebel und Dunkelheit virtuos, fast schon expressionistisch ein« (filmdienst.de) // »Eine gotische Horror-Geschichte ist Eggers hier gelungen, ein schwer zu definierendes Stück Kino, das mit bemerkenswerter formaler Klasse Bilder und Töne zu einem immer intensiveren Rausch formt, der fraglos zu den seltsamsten, aber auch eindrucksvollsten Kino-Erfahrungen gehört, die man in diesem Jahr erleben kann.« (programmkino.de) // »« () //

Weitere Informationen zum Film

 

CINEMA FLASHLIGHT

So 24. November · 13:00 Uhr: Die Götter von Molenbeek
Ein wundervolles Portrait kindlicher Freundschaft, Neugier und darüber, wie sich Kinder ihre Welt auch in chaotischen Zeiten bewahren // Weitere Vorstellung: Do 28. November · 18:30 Uhr

Nach oben

Mehr...

Das Brüsseler Viertel Molenbeek gilt seit den Pariser Anschlägen als gefährliches Zentrum des Dschihadismus. Aber für die drei Sechsjährigen Aatos, Amine und Flo bedeutet es Heimat. Hier lauschen sie den Spinnen, entdecken schwarze Löcher und streiten sich darüber, wie man einen fliegenden Teppich steuert. Gemeinsam suchen sie so nach den Antworten auf die großen Fragen des Lebens. Aatos beneidet Amine um seinen muslimischen Glauben und ist auf der Suche nach seinen eigenen Göttern. Seine Klassenkameradin Flo jedoch ist der festen Überzeugung, dass jeder, der an einen Gott glaubt, eigentlich nur verrückt sein kann. Als es einen terroristischen Bombenangriff in der Nähe gibt, macht sich die Gewalt der Erwachsenen auch in der verträumten Kinderwelt bemerkbar. »Ganz nah und authentisch, konsequent aus der Perspektive der Kinder erzählt, entfaltet der Film eine Welt, in der sich existentielle Fragen, Unbeschwertheit und die Tragik, in unserer Zeit aufwachsen zu müssen, vermischen.« (Dok.fest München)

Weitere Informationen zum Film

 

Polnischer Film on Tour 8 – das neue polnische Kino

Mo 25. November · 18:45 Uhr: Die Tochter des Trainers
Eine Geschichte über das „Coming of Age“ eines Vaters

Nach oben

Mehr...

Polnischer Film on Tour präsentiert zum achten Mal eine Auswahl der erfolgreichsten polnischen Filme der vergangenen zwei Jahre, die auf internationalen Festivals in Berlin, Toronto, Venedig, und beim Publikum in Polen große Anerkennung gefunden haben. Die Reihe zeigt dem deutschsprachigen Publikum in Aachen, Bochum, Düsseldorf, Münster und St. Vith in Belgien die neuesten Trends des polnischen Kinos. In Gesprächen mit prominenten Gästen aus der Filmbranche haben die Zuschauer die Möglichkeit, aus erster Hand von deren aktuellen Werken und zukünftigen Filmprojekten zu erfahren.

Polnischer Film on Tour ist eine Veranstaltung des Polnischen Instituts Düsseldor. Weitere Infos: www.polnisches-institut.de

Die Termine im Überblick

So 24. November 2019 · 18:45 Uhr: Die Spur

Mo 25. November 2019 · 18:45 Uhr: Die Tochter des Trainers

Di 26. November 2019 · 18:45 Uhr: Corpus Christi

Weitere Informationen zum Filmprogramm

 

Polnischer Film on Tour 8 – das neue polnische Kino

Di 26. November · 18:45 Uhr: Corpus Christi
Auf der Suche nach dem Sinn des Lebens in Zeit der Fake News

Nach oben

Mehr...

Polnischer Film on Tour präsentiert zum achten Mal eine Auswahl der erfolgreichsten polnischen Filme der vergangenen zwei Jahre, die auf internationalen Festivals in Berlin, Toronto, Venedig, und beim Publikum in Polen große Anerkennung gefunden haben. Die Reihe zeigt dem deutschsprachigen Publikum in Aachen, Bochum, Düsseldorf, Münster und St. Vith in Belgien die neuesten Trends des polnischen Kinos. In Gesprächen mit prominenten Gästen aus der Filmbranche haben die Zuschauer die Möglichkeit, aus erster Hand von deren aktuellen Werken und zukünftigen Filmprojekten zu erfahren.

Polnischer Film on Tour ist eine Veranstaltung des Polnischen Instituts Düsseldor. Weitere Infos: www.polnisches-institut.de

Die Termine im Überblick

So 24. November 2019 · 18:45 Uhr: Die Spur

Mo 25. November 2019 · 18:45 Uhr: Die Tochter des Trainers

Di 26. November 2019 · 18:45 Uhr: Corpus Christi

Weitere Informationen zum Filmprogramm

 

Politik im Film

Mi 27. November · 19:00 Uhr: Pride
Mit einer Einführung von Max Schulte

Nach oben

Mehr...

Politik im Film

Die Reihe Politik und Film der Linse und des Fördervereins des Instituts für Politikwissenschaft geht im Wintersemester 2019/20 in die sechste Runde: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Münster führen einen von ihnen ausgesuchten Film in einem etwa halbstündigen Vortrag ein und diskutieren dabei, inwiefern der Beitrag auch aus politikwissenschaftlicher Perspektive interpretiert werden kann. Dabei werden gerade nicht dezidiert „politische“ Filme gezeigt, sondern vielmehr Beiträge kommentiert, in denen das Politische erst auf den zweiten Blick sichtbar wird.

Den Anfang macht der dystopische Science-Fiction Klassiker Blade Runner. Am 6.11. präsentieren Dana Atzpodien und Henrike Bloemen Die göttliche Ordnung, einen Film über den langen Weg zum Frauenwahlrecht im schweizerischen Kanton Appenzell, bevor am 27.11. Max Schulte Pride für das Plenum diskutiert. Ulrich Hamenstädt und Hendrik Meyer stellen am 11.12. das Anti-Kriegs Epos Full Metal Jacket vor. Den Abschlussbeitrag steuern Annette Zimmer und Roman Turczynski am 15.1. mit Gundermann bei.

Alle Filme beginnen um 19:00 Uhr. Im Anschluss an die Vorführungen stehen die Vortragenden für eine Diskussion des Filmes zur Verfügung. Die Reihe richtet sich ausdrücklich auch an Interessierte außerhalb der Universität.

Die Termine im Überblick:

Mi 23. Oktober 2019 · 19:00 Uhr: Blade Runner (DC)
Mi 6. November 2019 · 19:00 Uhr: Die göttliche Ordnung
Mi 27. November 2019 · 19:00 Uhr: Pride
Mi 11. Dezember 2019 · 19:00 Uhr: Full Metal Jacket
Mi 15. Januar 2020 · 19:00 Uhr: Gundermann

Weitere Informationen zum Filmprogramm

 

Kino Kaffeklatsch – Aktuelle Filme für ein älteres Publikum

Do 28. November · 14:30 Uhr: Gott existiert, ihr Name ist Petrunya
Im November mit Himbeer-Sahne-Schnitten und Zimtkuchen im neben*an // Zusammen mit dem Seniorenbüro Mauritz

Nach oben

Mehr...
Aktuelle Filme für ein älteres Publikum



Monatlich laden wir, in Kooperation mit dem Seniorenbüro Mauritz, MünsteranerInnen in den „besten Jahren“ zu einem ausgewählten aktuellen Film und danach zum geselligen Beisammensein mit Kaffee und Kuchen zum Sonderpreis

Kino Kaffeklatsch immer am 4. Donnerstag im Monat um 14:30 Uhr!
An der Kasse stehen Senior*innen zwei Möglichkeiten zur Auswahl: Die Kinokarte ohne Café-Besuch kostet 5,20 Euro, der Eintritt für Film und Café, inklusive Heißgetränk und hausgemachtem Kuchen, beträgt 8,- Euro. Die Getränke-Bestellung wird schon vor Filmbeginn am Einlass entgegengenommen, im Café stehen zwei Kuchen zur Auswahl.

Im Kinosaal stehen Rollstuhl-Plätze und eine Hörbehindertenanlage, die mit dem Hörgerät oder hauseigenen Kopfhörern genutzt werden kann, zur Verfügung. Mit selbst mitgebrachten Smartphones und Kopfhörern können die Apps Cinema Connect, Greta und Starks für Audiodeskriptionen und Hörunterstützung genutzt werden. Wir erklären gerne, wie sie funktionieren.

Nach einer Begrüßung im Saal wird ein eigens ausgesuchter Spiel- oder Dokumentarfilm aus dem aktuellen Programm präsentiert. Die Themen sind dabei genauso vielfältig wie die Produktionsländer und Stimmungen. Im Anschluss an die Filmvorführung freut sich die hauseigene Gastronomie darauf, Sie in entspannter Atmosphäre zum Kaffeeklatsch zu begrüßen. Dabei bietet sich die Möglichkeit, mit den Mitarbeiterinnen des Seniorenbüros Mauritz ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen.

Weitere Informationen zum Filmprogramm

 

Herbstzeit ist Programmpreiszeit!

Nach der bundesweiten Auszeichnung letzte Woche konnten wir uns über den NRW-Kinoprogrammpreis der Film und Medienstiftung freuen. Mit den Prämien für unser Hauptprogramm und unser Kinderprogramm 2018 landeten wir auf dem 4. Platz.

Nach oben

Mehr...

Nach der bundesweiten Auszeichnung letzte Woche konnten wir uns über den NRW-Kinoprogrammpreis der Film und Medienstiftung freuen. Mit den Prämien für unser Hauptprogramm und unser Kinderprogramm 2018 landeten wir auf dem 4. Platz, geteilt mit den lieben Kolleg*innen vom Schloßtheater Münster. Der Spitzenpreis ging in diesem Jahr nach Bonn, herzlichen Glückwunsch ans Kino in der Brotfabrik!

Die neue Linse …

… Dezember 2019 liegt ab Fr 25.10. im Cinema und an anderen guten Orten aus.

Die Themen Psycho, Film & Analyse · So oder so ist das Leben · Politik und Film · Dokumentarfilm-Club · Look&Listen · Best of Queerstreifen · Queer Monday · Leinwandbegegnungen · Britfilms · Schulkino-Wochen NRW · Cinéfête · Arthouse Sneak · Kino Kaffeeklatsch · Kurzfilme · Kino für Kinder · Filme mit Droste-Gesellschaft · Gleis 22 · Förderverein Politikwissenschaften · filmclub münster · cuba-cultur uvm.

Online kann man DIE LINSE hier anschauen.

Nach oben

Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten
freigegeben ab 0 J

Nach oben

Amy und die Wildgänse
freigegeben ab 0, empfohlen ab ca. 8 Jahren

Nach oben

Mehr...

Die kommenden KinderKino-Termine

Michel muss mehr Männchen machen ab Sa 14. August

Unheimlich perfekte Freunde ab Sa 21. September

KUKI – Kurze für Kids (ab 7 Jahren) ab Sa 29. September

Horton hört ein Hu! ab Do 3. Oktober

Ronja Räubertochter ab Sa 12. Oktober

Ich – Einfach unverbesserlich ab Do 17. Oktober

Bibi Blocksberg ab Do 24. Oktober

Tito, der Professor und die Aliens ab Fr 1. November

Alle sind anders 2019 ab So 10. November

Das Sandmännchen – Abenteuer im Traumland ab Sa 16. November

Amy und die Wildgänse ab Sa 23. November

Die kleinen Hexenjäger ab Sa 30. November

Die Unglaublichen 2 ab Sa 7. Dezember

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel ab Sa 14. Dezember

Mo & Friese unterwegs mit Freunden ab Sa 21. Dezember

Morgen, Findus, wird‘s was geben ab So 22. Dezember

Die Muppets Weihnachtsgeschichte ab Mi 25. Dezember 2019

Ice Age ab Fr 27. Dezember

Momo ab Do 2. Januar

TKKG ab Sa 11. Januar

Weitere Informationen zum Kinderprogramm gibt es auf der CINEMA-Kino für Kinder-Seite.

 

Mit der Klasse ins Kino: Schulkino im Cinema!

Für Schülerinnen und Schüler haben wir das ganze Jahr über Angebote. Auch für kleinere Gruppen ab ca. 20 Personen öffnen wir schon am Vormittag und bieten individuelle Vorstellungen unserer aktuellen Filme an. Und in den Nachmittagsvorstellungen haben wir bei Voranmeldung für Schulgruppen ermäßigte Eintrittspreise. Bei Interesse an Schulvorstellungen freuen wir uns über Ihren Anruf im Cinema-Büro 0251.30307 oder eine Mail an schulkino(at)cinema-muenster.de.

Einen Überblick über weitere Filme bieten wir auf der Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchulkino-Seite

Nach oben

BritFilms #13

Do 5. bis Mi 18. Dezember 2019

BRITFILMS tourt im Schuljahr 2019/2020 bereits zum 13. Mal durch ca. 60 deutsche Kinos. Das Filmfestival zeigt eine Auswahl von Filmen aus dem englischsprachigen Raum, die allesamt von jungen Protagonist*innen und ihren Lebenswelten erzählen.

Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Der Eintritt pro Schüler*in kostet 4 € und das Geld muss im Vorfeld des Besuchs mindestens klassenweise eingesammelt werden. Mit Hilfe des Anmeldeformulars können Sie Ihre Klasse für die Filme anmelden. Das ausgefüllte Formular bitte per Mail an schulkino(at)cinema-muenster.de. Es gibt konkrete Terminangebote, wir versuchen aber auch Vorführungen zu ihren Wunschterminen zu realisieren.

Zu allen Filmen gibt es Unterrichtsmaterial: Zur Offiziellen Homepage der Britfilms

In dem folgenden Kalender sehen Sie, in welchen Vorstellungen wie viel Plätze frei sind. Berücksichtigen Sie, dass drei Vorstellungen parallel möglich sind und sich eventuell durch eine weitere Vorstellung oder einen Saaltausch weitere Möglichkeiten eröffnen. Wenn Sie also keinen passenden Termin finden, fragen Sie gerne nach Alternativen. Die Ansicht des Kalenders lässt sich nach unten oder oben scrollen.

Die Filme im Überblick:

EARLY MAN ab 6 Jahren | KIDS IN LOVE ab 15 Jahren | GOD HELP THE GIRL ab 14 Jahren | THE KEEPER ab 12 Jahren | MID90S ab 12 Jahren | 52 TUESDAYS ab 15 Jahren

Weitere Informationen auf der CINEMA-Schulkino-Webseite

 

zum Ansehen Foto anklicken

Online Karten kaufen und reservieren
cineplex.de

Reservierte Karten
Bitte 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen,
vormittags und zur 15-Uhr-Vorstellung
15 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung

Montag und Dienstag ab ~17:00 Uhr
Mittwoch bis Samstag ab ~15:00 Uhr
Sonntag ab 10:45 Uhr

Telefonische Kartenvorbestellung
Telefon 0251.30300

Eintrittspreise
€ 8,50* / erm. € 7,00*
Premierentag € 6,00*
Kinderkino € 4,50
*online € 0,50 günstiger: cineplex.de

Feiertags keine Ermäßigung,
besondere Preise bei Sonderveranstaltungen

Wir sind Mitglied bei

Spielplan

Freitag, 29. November 2019
20:00
Mittwoch, 4. Dezember 2019
22:15
Freitag, 6. Dezember 2019
22:15
Dienstag, 10. Dezember 2019
18:00
18:30
Mittwoch, 11. Dezember 2019
19:00
21:00
Freitag, 13. Dezember 2019
22:15
Sonntag, 15. Dezember 2019
13:00
20:15
Montag, 16. Dezember 2019
18:30
Dienstag, 17. Dezember 2019
18:30
20:30
Samstag, 21. Dezember 2019
19:45
Sonntag, 22. Dezember 2019
13:00
Montag, 23. Dezember 2019
21:00
Sonntag, 12. Januar 2020
17:00
Mittwoch, 15. Januar 2020
19:00
Sonntag, 9. Februar 2020
17:00
Sonntag, 8. März 2020
17:00