Architektur und Film: Form folgt Funktion – Architektur und Design

Rams

Mo. 25. März 2019 · 20:00 Uhr
Mit anschl. Get together im neben*an

Jetzt Karten kaufen und reservieren (cineplex.de)

Dieter Rams gilt als der bedeutendste Designer Deutschlands, bekannt durch Entwürfe wie das Regalsystem 606 für Vitsoe oder die stilprägenden Elektrogeräte für die Firma Braun, für die Rams zunächst als Architekt tätig war, später als Chefdesigner. Sein Credo: „Gutes Design ist so wenig Design wie möglich“. Sein Vermächtnis sind die „Zehn Thesen für gutes Design“, die immer noch Aktualität beweisen.

Der Film Rams lässt keinen der Meilensteine der Karriere des Designers aus. Wir folgen dem mittlerweile 86-jährigen Rams nach London zur Produktion des 606 oder erleben den sichtlich gerührten japanischen Designer Naoto Fukasawa, als er das erste Mal das legendäre Braun-Taschenradio T3 in den Händen hält. Es gilt als Inspiration für Apples iPod, was Rams gerade in den vergangenen Jahren neue Popularität verschafft hat. Soundtrack von Brian Eno.

USA 2018, dcp, OF (fast nur in deutscher Sprache), Regie: Gary Hustwit, Musik: Brian Eno, 73’

Nach oben

In Kooperation mit:

Online Karten kaufen und reservieren
cineplex.de

Reservierte Karten
Bitte 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen,
vormittags und zur 15-Uhr-Vorstellung
15 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung

Montag und Dienstag ab ~17:00 Uhr
Mittwoch bis Samstag ab ~15:00 Uhr
Sonntag ab 10:45 Uhr

Telefonische Kartenvorbestellung
Telefon 0251.30300

Eintrittspreise
€ 8,50* / erm. € 7,00*
Premierentag € 6,00*
Kinderkino € 4,50
*online € 0,50 günstiger: cineplex.de

Feiertags keine Ermäßigung,
besondere Preise bei Sonderveranstaltungen

Der Flyer zum Download

Architektur und Film: Form folgt Funktion – Architektur und Design

Die Bereiche Architektur und Design als angewandte Wissenschaften und künstlerische, kreative Berufe gleichermaßen sind seit der Moderne eng verwandt. Die ersten Designer des 20. Jahrhunderts waren Architekten, die für ihre Bauten die dazu passenden Interieurs selbst gestalteten. Ob Gebrauchsgegenstand, Möbel oder Besteck – immer wieder verwirklichen Architekten im Industrie- und Interior-Design ihre eigenen architektonischen Ideen konsequent weiter. In der Auseinandersetzung mit der Funktion eines Gegenstandes sowie dessen Interaktion mit dem Benutzer entstehen Objekte, die von Funktionalität einerseits, von Originalität, Wiedererkennungswert und Innovation andererseits geprägt sind.

Die 13. Ausgabe der Reihe Architektur und Film, die das CINEMA Münster in Zusammenarbeit mit der Architektenkammer NRW präsentiert, stellt Architekten an der Schnittstelle von Architektur und Design vor, die mit ihren Arbeiten Maßstäbe setzten und das Lebensgefühl ihrer Zeit mit prägten: “Gutes Design ist wie die Möglichkeit zum Mond zu fliegen. Nur wenige werden es jemals direkt tun können, aber das Bewusstsein dieser Möglichkeit hat das Leben von Millionen von Menschen verändert.“ (Ettore Sottsass)

Alle Filme mit Einführung. Im Anschluss an die Vorführungen lädt die Architektenkammer jeweils zu einem „Get together“ im Foyer, bei dem sich Gelegenheit zum Austausch über das Programm bietet. Es ist empfehlenswert, Karten im Internet oder telefonisch zu reservieren.

Die Termine:

Mi 13. März 2019 · 20:00 Uhr: Eero Saarinen – The Architect who saw the Future (Vorfilm: Eero Saarinen – Shaping the Future)

Mi 20. März 2019 · 20:00 Uhr: Peter Behrens Double Feature

Mo 25. März 2019 · 20:00 Uhr: Rams

Mo 1. April 2019 · 20:00 Uhr: Eames – the Architect and the Painter

Nach oben

Spielplan

Freitag, 29. März 2019
18:00
Mittwoch, 3. April 2019
19:00
Sonntag, 7. April 2019
20:30
Montag, 8. April 2019
19:00
Sonntag, 21. April 2019
20:30
Sonntag, 5. Mai 2019
20:30
Montag, 13. Mai 2019
19:00
Sonntag, 19. Mai 2019
20:30