Brillante Mendozas stilistisch wie inhaltlich herausragendes Sozialdrama um zwei Großmütter im Sturm und Regen Manilas

Ein tragisches Ereignis führt zwei Großmütter zusammen – der Enkel der einen ist angeklagt, den Enkel der anderen bei einem Raub ermordet zu haben. Nun sind sie vor ähnliche Schwierigkeiten gestellt, denn beide stammen aus der Unterschicht Manilas und müssen nun Geld auftreiben; der einen fehlt das Geld für die Bestattung und die Gerichtsverhandlung, der anderen um die Kaution für ihren Enkel zu bezahlen.

Nüchtern und unbeschönigend begleitet der Film die Bemühungen der beiden alten Frauen, die von einer scheinbar grenzenlosen Fürsorge angetrieben werden: Lola Sepa auf ihren Wegen durch die Stadt, um die Beerdigung zu organisieren und durch die Nachbarschaft, um Spenden zu sammeln; Lola Puring beim Gemüse-Verkauf und den Besuchen im Gefängnis.

Nach oben

Frankreich/Philippinen 2009 · Regie: Brillante Mendoza · Drehbuch: Linda Casimiro · Kamera: Odyssey Flores · Musik: Teresa Barrozo • Mit Anita Linda, Rustica Carpio, Tanya Gomez, Jhong Hilario, Ketchup Eusebio, u.a. · ab 0 J. · filipino.OmU · 115‘

Der Regisseur
Brillante Mendoza
, geboren 1960 in San Fernando, Philippinen, studierte Kunst und Werbung an der Santo Tomas Universität von Manila. Zunächst arbeitete er beim Theater dann beim Film und Fernsehen. Vom Film wechselte Mendoza dann zur Fernsehwerbung, und wurde zu einem der gefragtesten Produktionsdesigner. Mit „The Masseur“ realisierte er 2005 seinen ersten Langfilm, der auch auf Anhieb beim Filmfestival in Locarno ausgezeichnet wurde. Auch seine folgenden Filme wurden mit internationalen Preisen ausgezeichnet, u.a. gewann er für „Kinatay“ 2009 in Cannes den Regiepreis. Mendozas Filme entstehen weitgehend außerhalb der kommerziellen Filmindustrie und fühlen sich einer ungeschönten und realistischen Darstellung der zeitgenössischen philippinischen Gesellschaft verpflichtet. Die meisten seiner Filme bewegen sich in einem sehr genau umrissenen Raum und spielen sich oft an einem einzigen Tag ab, an dem sie mit großer Genauigkeit das Leben ihrer Protagonisten durchdringen.

Nach oben

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung

Montag und Dienstag ab ~17:00 Uhr
Mittwoch bis Samstag ab ~15:00 Uhr
Sonntag ab 10:45 Uhr

Telefonische Kartenvorbestellung
Telefon 0251.30300

Online-Kartenvorbestellung
Internet-Reservierung

Reservierte Karten
Bitte 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen,
vormittags und zur 15-Uhr-Vorstellung
15 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Eintrittspreise
€ 8,00 / erm. € 6,50
Premierentag € 5,50
Kinderkino € 4,50

Feiertags keine Ermäßigung,
besondere Preise bei Sonderveranstaltungen

"Kinatay"

von "Lola"-Regisseur
Brillante Mendoza

Spielplan

Freitag, 1. Dezember 2017
22:30
Sonntag, 3. Dezember 2017
11:00
14:45
Montag, 4. Dezember 2017
20:00
Mittwoch, 6. Dezember 2017
22:45
Samstag, 9. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 10. Dezember 2017
14:45
17:00
Mittwoch, 13. Dezember 2017
19:00
19:00
Freitag, 15. Dezember 2017
14:45
18:00
Samstag, 16. Dezember 2017
14:45
18:00
Dienstag, 19. Dezember 2017
20:30
Mittwoch, 20. Dezember 2017
22:45
Freitag, 29. Dezember 2017
14:45
Samstag, 30. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 31. Dezember 2017
14:45
Montag, 1. Januar 2018
14:45
Dienstag, 2. Januar 2018
14:45
Mittwoch, 3. Januar 2018
14:45
Donnerstag, 4. Januar 2018
14:45
Freitag, 5. Januar 2018
14:45
Samstag, 6. Januar 2018
14:45
Sonntag, 7. Januar 2018
14:45
Mittwoch, 10. Januar 2018
19:00
Samstag, 20. Januar 2018
14:45
Sonntag, 21. Januar 2018
14:45
Samstag, 27. Januar 2018
14:45
Sonntag, 28. Januar 2018
14:45
Sonntag, 11. Februar 2018
17:00
Montag, 19. Februar 2018
18:00
Montag, 16. April 2018
18:00