Locarno-Preisträger über Einsamkeit und Annäherung – voll zärtlicher Poesie und mit feinem Humor. »Beglückend und wunderschön.« (Tagesspiegel)

Die junge Holländerin Anne (Lotte Verbeek), lässt ihr Leben hinter sich. Nur mit einem Rucksack, Zelt und Schlafsack bricht sie nach Irland auf und wandert dort in völliger Einsamkeit durch die Wildnis.

Doch dann trifft sie inmitten der menschenverlassenen Landschaft auf ein altes abgelegenes Haus.Dort lebt der ältere Eigenbrötler Martin (Stephen Rea), der ihr Essen dafür anbietet, dass sie ihm im Garten hilft.
Nach einem ersten Streit machen sie einen Handel: Essen für Arbeit, kein persönlicher Kontakt, keine Fragen. Doch obwohl sie nur das Nötigste miteinander sprechen, beginnen sich die Mauern, die beide um sich errichtet haben, nach und nach aufzulösen, und sie lernen sich schrittweise näher kennen …

Preise u.a. Filmfestival Locarno 2009: Bester Debütfilm, Beste Darstellerin + 4 weitere Preise; Niederländisches Filmfestival Utrecht 2009: Bester Film, Beste Regie, Beste Kamera, Bestes Sounddesign

Nach oben

Irland/Niederlande 2009 · Regie und Drehbuch: Urszula Antoniak · Kamera: Daniël Bouquet · Musik: Ethan Rose • Mit Stephen Rea, Lotte Verbeek u.a. · 85

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung

Montag und Dienstag ab ~17:00 Uhr
Mittwoch bis Samstag ab ~15:00 Uhr
Sonntag ab 10:45 Uhr

Telefonische Kartenvorbestellung
Telefon 0251.30300

Online-Kartenvorbestellung
Internet-Reservierung

Reservierte Karten
Bitte 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen,
vormittags und zur 15-Uhr-Vorstellung
15 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Eintrittspreise
€ 8,00 / erm. € 6,50
Premierentag € 5,50
Kinderkino € 4,50

Feiertags keine Ermäßigung,
besondere Preise bei Sonderveranstaltungen

Die Regisseurin
Urszula Antoniak hat die polnische und holländische Film-Akademie absolviert. Schon mit ihren Fernsehproduktionen „Bijlmer Odyssey“  und „Nederlands voor Beginners" rief sie die Aufmerksamkeit des Publikums und der Kritiker hervor. Der vielfach preisgekrönte „Nothing  Personal“ ist ihr erster Spielfilm fürs Kino.

Am 25.3. zu Gast
im Cinema:

Spielplan

Freitag, 1. Dezember 2017
22:30
Sonntag, 3. Dezember 2017
11:00
14:45
Montag, 4. Dezember 2017
20:00
Mittwoch, 6. Dezember 2017
22:45
Samstag, 9. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 10. Dezember 2017
14:45
17:00
Mittwoch, 13. Dezember 2017
19:00
19:00
Freitag, 15. Dezember 2017
14:45
18:00
Samstag, 16. Dezember 2017
14:45
18:00
Dienstag, 19. Dezember 2017
20:30
Mittwoch, 20. Dezember 2017
22:45
Freitag, 29. Dezember 2017
14:45
Samstag, 30. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 31. Dezember 2017
14:45
Montag, 1. Januar 2018
14:45
Dienstag, 2. Januar 2018
14:45
Mittwoch, 3. Januar 2018
14:45
Donnerstag, 4. Januar 2018
14:45
Freitag, 5. Januar 2018
14:45
Samstag, 6. Januar 2018
14:45
Sonntag, 7. Januar 2018
14:45
Mittwoch, 10. Januar 2018
19:00
Samstag, 20. Januar 2018
14:45
Sonntag, 21. Januar 2018
14:45
Samstag, 27. Januar 2018
14:45
Sonntag, 28. Januar 2018
14:45
Sonntag, 11. Februar 2018
17:00
Montag, 19. Februar 2018
18:00
Montag, 16. April 2018
18:00