Schüler machen Programm

Schüler-Filmfestival Münster 2012

28. Juni bis 4. Juli 2012 im Cinema

Ein kleiner Anfang ist gemacht. Zum letztjährigen 1. Schüler-Filmfestival Münster kamen rund 700 SchülerInnen um von Schülern gemachte Filme zu sehen und ihre eigenen Filme zu präsentieren.

Für das 2. Schülerfilm-Festival Münster vom 28. 6. bis 4.7. können wieder Filme jeglicher Länge, jeden Genres und von Jugendllichen von 4 bis 21 eingereicht werden.

Neben der Präsentatiioon der eingereichten Filme werden auch professionelle Filme für Schulvorstellungen angeboten. Außerdem stehen auch in diesem Jahr wieder Workshops rund um Film auf dem Programm. 

Reicht Eure Filme ein, bis Ende Mai!

Rückfragen bitte an:

Cinema & Kurbelkiste
Warendorfer Straße 45-47
48145 Münster
0251.30307
schulkino@cinema-muenster.de

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung

Montag und Dienstag ab ~17:00 Uhr
Mittwoch bis Samstag ab ~15:00 Uhr
Sonntag ab 10:45 Uhr

Telefonische Kartenvorbestellung
Telefon 0251.30300

Online-Kartenvorbestellung
Internet-Reservierung

Reservierte Karten
Bitte 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen,
vormittags und zur 15-Uhr-Vorstellung
15 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Eintrittspreise
€ 8,00 / erm. € 6,50
Premierentag € 5,50
Kinderkino € 4,50

Feiertags keine Ermäßigung,
besondere Preise bei Sonderveranstaltungen

Empfehlungen zum Schuljahresende

Explizit für den Juni und Juli dieses Jahres empfehlen wir Ihnen gerne Filme, die sich für den Unterricht eignen, da sie sowohl unterhaltsam als auch unterrichtsrelevant sind.

Higlight ist das Schüler Filmfestival 2012, bei dem wieder selbstgedrehte Filme von Schülern auf dem Programm und Filme für Schüler stehen. Angeboten werden außerdem je zwei aktuelle spanisch-, französisch- und zwei englischsprachige Filme. Zudem gibt es drei weitere aktuelle Filme, die sich für den Schulunterricht oder als Unterhaltung vor den Sommerferien gut eignen sowie etwas für die Jüngere.

Alle Filme stehen für individuelle Termine zur Verfügung. 

Französisch

Monsieur Lazhar

Ein warmherziger und bewegender Film über einen algerischen Ersatzlehrer und seine traumatisierten Schüler. Publikumspreise der Filmfestivals Locarno und Rotterdam!

Bachir Lazhar liest es in der Zeitung: Eine Grundschullehrerin hat sich das Leben genommen. Der 55-Jährige wohnt noch nicht lange in Montreal. Er ist aus Algerien geflüchtet und hofft in Kanada auf politisches Asyl. Kurzerhand bewirbt er sich an der Schule als Ersatzlehrer – und bekommt den Job. Denn die Schulleitung ist mit dem Vorfall heillos überfordert und versucht, die menschliche Katastrophe schlicht mit einer neuen Zimmerfarbe, einer Psychologin und dem neuen Lehrer aufzuarbeiten.

Auf Lazhar wartet viel Arbeit. Die Klasse kann mit ihrem neuen Lehrer zunächst nichts anfangen. Lazhar kommt für sie aus einer anderen Zeit. Er wählt für seine Diktate Textpassagen von Balzac, den seine Schüler überhaupt nicht kennen und für ebenso altmodisch halten wie Lazhar selbst.

So stark der Argwohn auch innerhalb der Schulleitung gegenüber Lazhars Methoden ist, so groß ist deren Wirkung: Die Schüler beginnen sich allmählich zu öffnen und ihren Lehrer als Vertrauensperson zu akzeptieren. Was sie dabei nicht wissen: Auch Lazhar hat einen schweren Schicksalsschlag zu verarbeiten.

Empf. ab 9. Klasse | Themen: Integration, Flucht, Asyl, Selbstmord, Trauer | Fächer: Sozialkunde, Religion/Ethik, Französisch | 94 min
Pädagogische Hinweise bei kinofenster.de

Weitere Infos zum Film

Nach oben

Der Junge mit dem Fahrrad (dt. Fassung und franz.OmU)

Modernes, warmherziges Kinomärchen der Brüder Dardenne voll Hoffnung und entwaffnender Menschlichkeit

Der zwölfjährige Cyril hat nur einen Wunsch: Seinen Vater wiederzufinden, der ihn auf unbestimmte Zeit in einem Kinderheim untergebracht hat. Doch der Vater ist aus seiner Wohnung ausgezogen und meldet sich nicht mehr bei ihm. Bei seiner verzweifelten Suche trifft er auf Samantha, der Besitzerin eines Friseursalons, die sich bereit erklärt, ihn an den Wochenenden bei sich aufzunehmen.

Zunächst ist Cyril allerdings kaum in der Lage, die Liebe zu erkennen, die Samantha ihm entgegenbringt, und ihre Gutmütigkeit muss manche schwere Probe bestehen. Dabei ist es doch gerade diese Liebe, die Cyril am nötigsten hat, um seinen Zorn zu besänftigen.

Genre: Drama | Altersempfehlung: ab 12 J. | Klassenstufen: ab 7. Klasse | Themen: Familie, Freundschaft, Konflikt/Konfliktbewältigung, Filmgeschichte/Filmsprache | Unterrichtsfächer: Ethik, Religion, Deutsch, Französisch, Kunst, Sozialkunde/Gemeinschaftskunde (Quelle: kinofenster)
Pädagogische Hinweise bei Vision Kino

CINEMA-Website zum Film

Nach oben

Spanisch

Und dann der Regen – También la lluvia (dt. Fassung und span. OmU)

Ein europäisches Filmteam dreht in Bolivien einen Spielfilm über Christoph Kolumbus und seine Zeit, die den Eroberer entmystifizieren und die grausame Wirklichkeit der Invasion der neuen Welt zeigen soll.

Die aktuelle ausbeuterische Situation im Land wird dabei allerdings weitgehend ignoriert. Als der indigene Hauptdarsteller des Films wegen seiner Beteiligung an Unruhen verhaftet wird, muss sich das europäische Filmteam jedoch positionieren.

Mexiko/Spanien/Frankreich 2010 · Regie: Icíar Bollaín · dF + span.OmU · ab 12 · 103‘

Empf. ab 9. Klasse, ab 14 Jahre | Fächer: Deutsch, Politik, Religion / Ethik, Geschichte, Geografie, Medien | Themen: Gesellschaft, Lateinamerika, Geschichte, Wirtschaft, Zivilcourage, Widerstand, Ernährung, Ethik, Macht, Medien, Menschenrechte/-würde, Minderheiten, Solidarität (Quelle: Vison Kino)

Pädagogische Hinweise bei Vision Kino

CINEMA-Website zum Film

 

Nach oben

Medianeras

Eine charmante, augenzwinkernde Liebesgeschichte mit Hindernissen und eine Hommage an Buenos Aires

Klasse: ab 9. Kl. | Fächer: Spanisch

Weitere Infos zum Film

Nach oben

Englisch

Moonrise Kingdom (dF + engl.OmU)

Der Eröffnungsfilm des diesjährigen Filmfestivals von Cannes: Wes Anderson („Die Royal Tenenbaums“) mit Staraufgebot

Eine kleine Insel, irgendwo vor der Küste Neuenglands, im Sommer 1965. Wie jeden Morgen kontrolliert Oberpfadfinder Ward die Aktivitäten seiner Schützlinge im Sommercamp, während auf der anderen Seite der beschaulichen Insel das neurotische Ehepaar Bishop mal wieder mehr mit sich selbst beschäftigt ist als mit ihren drei Söhnen und der einzigen und eigenwilligen Tochter Suzy. Was noch niemand ahnt: Suzy ist just in diesem Moment dabei, zusammen mit ihrem heimlichen Freund, dem jungen Pfadfinder Sam, in die Wildnis durchzubrennen.

Als das Verschwinden der beiden schließlich entdeckt wird, stolpern die aufgeschreckten Erziehungsberechtigten bei ihrer mehr als chaotischen Suchaktion vor allem über ihre eigenen Fallstricke. Denn der völlig überforderte Sheriff unterhält ausgerechnet mit Mrs. Bishop, ein Verhältnis, und für den jungen Ausreißer Sam scheint sich außer dem alarmierten Jugendamt niemand zuständig zu fühlen. Aber wer suchet, der findet auch – nicht zuletzt die eigene Beschränktheit und verlorene Träume …

Empf. ab 7. Klasse | Themen: Freundschaft, Erwachsenwerden, Liebe | Fächer: Deutsch, Ethik/Religion, Musik, Kunst, Sozialkunde | 84 min | dt. + engl. OmU
Pädagogische Hinweise bei kinofenster.de

Weitere Infos zum Film

Nach oben

Der große Crash (deutsch und engl.OmU)

Wall Street im Jahr 2008, eine große Investmentbank steht vor der Pleite.

Die Konzernführung trifft sich zur Krisensitzung und findet eine Lösung, die Einzelnen von ihnen den Job und Boni rettet, insgesamt aber fatale Folgen für das Finanzsystem hat. In der Art eines Kammerspiels und am Beispiel dieser Bank erzählt der Film vom Beginn der Finanzkrise. Er fokussiert dabei das Innenleben und die Interaktion der Akteure und stellt Fragen zur Verantwortung.

Themen: Globalisierung, Wirtschaft, Individuum und Gesellschaft
Unterrichtsfächer: Sozialkunde, Politik, Wirtschaft, Religion, Ethik, Philosophie, Englisch
Schulunterricht: ab 9. Klasse
Unterrichtsmaterial bei Vision Kino

Die CINEMA-Website zum Film

Nach oben

Aktuell

Die Farbe des Ozeans

Ein berührender und tragischer Spielfilm über drei Schicksale, die sich heute in vielen Urlaubsgebieten so abspielen könnten

Die deutsche Urlauberin Nathalie (Sabine Timoteo) wird unerwartet an einem kanarischen Strand mit der Ankunft eines Flüchtlingsbootes konfrontiert. Sie will spontan helfen, auch gegen den Willen ihres Mannes Paul (Friedrich Mücke). Ihre Bemühungen, den Afrikaner Zola (Hubert Koundé) und seinen Sohn auf deren Flucht zu unterstützen, bringen sie schließlich unfreiwillig mit der spanischen Polizei in Kontakt.

Besonders der ermittelnde Polizist José (Alex Gonzalez) beginnt sich für sie und ihre Pläne zu interessieren. Denn er ist auf der Suche nach den beiden Ent?ohenen, um sie umgehend in den Senegal zurückzuschicken. Seine beinahe tagtägliche Auseinandersetzung mit den afrikanischen Flüchtlingen hat ihn mit der Zeit zynisch werden lassen. Erst durch seine Begegnung mit der deutschen Touristin beginnt er seine ablehnende Haltung zu überdenken.

Empf. ab 9. Klasse | Themen: Afrika, Migration, Europa, Flüchtlinge, Heimat, Globalisierung, Menschenrechte/-würde, Drogen, Solidarität, Werte, Zivilcourage | Fächer: Sozialkunde, Geografie/Erdkunde, Deutsch, Religion/Ethik, Politik, Französisch, Spanisch | 90 min
Pädagogische Hinweise bei kinofenster.de

Weitere Infos zum Film

Nach oben

Glück

Einfühlsamer Liebesfilm von Doris Dörrie – nach einer Erzählung aus Ferdinand von Schirachs Bestseller „Verbrechen“

Noah Leyden (Matthias Brandt) ist Strafverteidiger und bezeichnet sich als Spezialist für die Suche nach Glück und den Moment, wo das Glück uns verlässt. Er erzählt die unfassbare Geschichte von Irina (Alba Rohrwacher) und Kalle (Vinzenz Kiefer), die diesen Moment erleben. Zwei Gestrandete, die zueinander finden und das eben erst entdeckte gemeinsame Glück mit allen Mitteln zu verteidigen suchen.

Irina verlässt das Glück, als ihr Land vom Krieg überrollt wird, Soldaten in ihr Zuhause eindringen, ihre Familie töten und sie vergewaltigen. Traumatisiert flüchtet sie nach Berlin und arbeitet dort als Prostituierte. Auf der Straße lernt sie den Obdachlosen Punk Kalle kennen.

Die beiden verlieben sich, zaghaft, und beginnen, sich ein kleines Leben aufzubauen. Bis eines Tages ein Freier (Oliver Nägele) tot in der gemeinsamen Wohnung zusammenbricht, Irina flüchtet in Panik, Kalle kommt nach Hause, entdeckt die Leiche – und beschließt, sein Glück mit Irina zu bewahren.

Genre: Tragikomödie | Altersempfehlung: ab 16 J. | Klassenstufen: ab 11. Klasse | Themen:Liebe, sexuelle Gewalt, Krieg/Kriegsfolgen, Begegnung, Flüchtlinge, Psychologie | Unterrichtsfächer: Deutsch, Ethik, Religion, Philosophie, Psychologie (Quelle: kinofenster)
Pädagogische Hinweise bei kinofenster

CINEMA-Website zum Film

Nach oben

Moonrise Kingdom (dF + engl.OmU)

Der Eröffnungsfilm des diesjährigen Filmfestivals von Cannes: Wes Anderson („Die Royal Tenenbaums“) mit Staraufgebot

Eine kleine Insel, irgendwo vor der Küste Neuenglands, im Sommer 1965. Wie jeden Morgen kontrolliert Oberpfadfinder Ward die Aktivitäten seiner Schützlinge im Sommercamp, während auf der anderen Seite der beschaulichen Insel das neurotische Ehepaar Bishop mal wieder mehr mit sich selbst beschäftigt ist als mit ihren drei Söhnen und der einzigen und eigenwilligen Tochter Suzy. Was noch niemand ahnt: Suzy ist just in diesem Moment dabei, zusammen mit ihrem heimlichen Freund, dem jungen Pfadfinder Sam, in die Wildnis durchzubrennen.

Als das Verschwinden der beiden schließlich entdeckt wird, stolpern die aufgeschreckten Erziehungsberechtigten bei ihrer mehr als chaotischen Suchaktion vor allem über ihre eigenen Fallstricke. Denn der völlig überforderte Sheriff unterhält ausgerechnet mit Mrs. Bishop, ein Verhältnis, und für den jungen Ausreißer Sam scheint sich außer dem alarmierten Jugendamt niemand zuständig zu fühlen. Aber wer suchet, der findet auch – nicht zuletzt die eigene Beschränktheit und verlorene Träume …

Empf. ab 7. Klasse | Themen: Freundschaft, Erwachsenwerden, Liebe | Fächer: Deutsch, Ethik/Religion, Musik, Kunst, Sozialkunde | 84 min | dt. + engl. OmU
Pädagogische Hinweise bei kinofenster.de

Weitere Infos zum Film

Nach oben

Für die Grundschule

Pippi außer Rand und Band

Annika und Tommy haben Krach mit ihrer Mutter. Und sie beschließen, wegzulaufen. Natürlich kommt Pippi Langstrumpf mit – das nimmt der Mutter gleich die größten Sorgen. Es ist ein toller Sommertag, was also könnte schöner sein?

ab 1. Kl.

Bal - Honig

Spannend schildert Tortuga die 25-jährige Wanderung einer ‚Unechten Karrettschildkröte‘von der Geburt in Florida über die Reise im Golfstrom Richtung Arktis und Afrika bis zur Rückkehr an den Heimatstrand. Seit über 200 Millionen Jahren bewältigen die Schildkröten diese Route, auf der sie rund 10.000 Kilometer zurücklegen. Allerdings überlebt nur eines von 10.000 Tieren die gefährliche Reise bis zur Heimkehr, die der Fortpflanzung dient.

2.-4. Klasse | Dokumentarfilm | Themen: Tiere, Globalisierung, Ökologie, Klimawandel, Natur | Fächer: Biologie, Erdkunde/Geografie, Religion, Ethik | 81‘ | ab 6, empfohlen ab 7

Bal - Honig

(englische und deutsche Fassung verfügbar)

Semih Kaplanoglu erzählt vom kindlichen Erwachen im wogenden Rhythmus einer anatolischen Waldlandschaft

Yusuf lebt mit seinen Eltern in den waldreichen Bergen der Schwarzmeerregion, hoch oben im Nordosten der Türkei. Oft begleitet er seinen Vater, den Imker Yakup, bei dessen Streifzügen durch die tiefen, unberührten Wälder. Hoch oben in den Bäumen werden die Bienenstöcke angebracht, um den berühmten schwarzen Honig der Rize-Region zu ernten. Aufmerksam lernt Yusuf an der Seite seines Vaters die Geheimnisse der Natur kennen, flüsternd findet er hier zu einer Sprache, die ihm in der Schule immer wieder fehlen will.

Als ein unerklärliches Bienensterben die Gegend heimsucht, zieht Yakup los, um seine Bienenstöcke in einer schwer zugänglichen, gefährlichen Gebirgsregion aufzubauen. Als er nicht zurückkehrt, macht sich Yusuf auf, den Vater zu suchen.

Berlinale 2010: Goldener Bär als Bester Spielfilm

Türkei/ Deutschland 2009, Regie: Semih Kaplanoglu, vorrauss. ab 12 J., 103’

Genre: Drama | Themen: Familie, Schule, Armut, Erwachsenwerden, Lernen, Kindheit/Kinder, Land(schaft), Umwelt | Schulunterricht: 3.-4. Klasse und ca. 11.-13. Klasse | Kinder- und Jugendbildung: 8-11 Jahre und ab 16 Jahre | Unterrichtsfächer: Deutsch, Gemeinschafts- und Sozialkunde, Erdkunde, Religion/Ethik, Biologie, Kunst und Medienpädagogik (visionkino.de)

Öffnet externen Link in neuem FensterFilmtipp bei Vision Kino
Öffnet internen Link im aktuellen FensterDie CINEMA-Website zum Film

Spielplan

Freitag, 1. Dezember 2017
22:30
Sonntag, 3. Dezember 2017
11:00
14:45
Montag, 4. Dezember 2017
20:00
Mittwoch, 6. Dezember 2017
22:45
Samstag, 9. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 10. Dezember 2017
14:45
17:00
Mittwoch, 13. Dezember 2017
19:00
19:00
Freitag, 15. Dezember 2017
14:45
18:00
Samstag, 16. Dezember 2017
14:45
18:00
Dienstag, 19. Dezember 2017
20:30
Mittwoch, 20. Dezember 2017
22:45
Freitag, 29. Dezember 2017
14:45
Samstag, 30. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 31. Dezember 2017
14:45
Montag, 1. Januar 2018
14:45
Dienstag, 2. Januar 2018
14:45
Mittwoch, 3. Januar 2018
14:45
Donnerstag, 4. Januar 2018
14:45
Freitag, 5. Januar 2018
14:45
Samstag, 6. Januar 2018
14:45
Sonntag, 7. Januar 2018
14:45
Mittwoch, 10. Januar 2018
19:00
Samstag, 20. Januar 2018
14:45
Sonntag, 21. Januar 2018
14:45
Samstag, 27. Januar 2018
14:45
Sonntag, 28. Januar 2018
14:45
Sonntag, 11. Februar 2018
17:00
Montag, 19. Februar 2018
18:00
Montag, 16. April 2018
18:00