Münster ist um eine kulturelle Attraktion reicher: Die Linse und der Verein »Erhaltet den Hawerkamp« veranstalten in den Sommermonaten das Open Air Kino »Kamp-Flimmern« auf dem Hawerkamp-Gelände.
Jeden Donnerstag – von Ende Juni bis Mitte September – laufen hier pünktlich zum Einbruch der Dunkelheit ausgesuchte Filme im einzigartigen Industrie-Ambiente.
Das Konzept ist denkbar einfach: ein feines Programm, 35mm- Projektionstechnik, 6-Meter-Leinwand, moderate Eintrittspreise und ein paar Kleinigkeiten zum Essen. Und sollte es regnen, zieht das ganze Kino einfach in die Sputnikhalle um.
Die Filme selbst wurden bewusst nicht nach bestimmten Motto ausgesucht. Sie sollen passen - zum Hawerkamp, zu seiner Kultur, seiner Musik - oder einfach nur gut sein.

Einlass ab 20:15 am Hawerkamp 31
Eintritt 6 Euro Abendkassen, 4,90 Euro im Vorverkauf (Cinema, Warendorfer Straße 45)

Hier geht's zur Öffnet externen Link in neuem FensterFacebook-Seite von Kamp-Flimmern

Die Termine im Überblick

Donnerstag, 30. Juni 2011: Banksy – Exit Through the Gift Shop...

Donnerstag, 7. Juli 2011: Jede Menge Kohle

Donnerstag, 14. Juli 2011: Elvis – That's The Way It Is (engl.OF)

Donnerstag, 21. Juli 2011: Rocksteady – The Roots of Reggae (engl.OmU)

Donnerstag, 28. Juli 2011: Absolute Giganten

Donnerstag, 4. August 2011: I'm Still Here (Vorpremiere, engl.OmU)

Donnerstag, 11. August 2011: Ein Prohet

Donnerstag, 18. August 2011: Die Frau die an Dr. Fabian zweifelte

Donnerstag, 25. August 2011: Schwarze Katze Weißer Kater

Donnerstag, 1. September 2011: Oldboy

Donnerstag, 8. September 2011: Bube, Dame, König, Gras

Donnerstag, 15. September 2011: Enter the Void (engl.OF)

Nach oben

Kamp-Flimmern 2011 – OpenAir am Hawerkamp

Banksy – Exit Through the Gift Shop...

Donnerstag, 30. Juni 2011 · 21:00 Uhr

Ort: Am Hawerkamp 31
Eintritt: 6 Euro Abendkassen // 4,90 Euro im Vorverkauf im Cinema

Der erste Film des Street-Art-Künstlers Banksy ist eine wahre(?) Geschichte über Kleinkriminalität, Freundschaft und Inkompetenz. Mit Soundtrack von Geoff Barrow (Portishead). Banksy ist ein Phantom. Obwohl seine Kunst Fassaden und Mauern auf der ganzen Welt ziert, weiß niemand, wer hinter dem gefeierten Street-Art Künstler eigentlich steckt. Bis sich ein verrückter Franzose und selbsternannter Dokumentarfilmer namens Thierry Guetta zum Ziel gesetzt hat, Banksy aufzuspüren. Was ihm durch gute Kontakte und ein bisschen Zufall sogar gelingt …

Links
Weitere Informationen und Links gib's auf der Öffnet internen Link im aktuellen FensterCINEMA-Filmbeschreibung

Nach oben

Kamp-Flimmern 2011 – OpenAir am Hawerkamp

Jede Menge Kohle

Donnerstag, 7. Juli 2011 · 21:00 Uhr

Ort: Am Hawerkamp 31
Eintritt: 6 Euro Abendkassen // 4,90 Euro im Vorverkauf im Cinema

Der Klassiker unter den Pott-Filmen: „Es kommt der Tag, da will die Säge sägen.“ Der junge Bergmann Katlewski kommt mit seiner  kleinbürgerlichen Existenz nicht mehr zurecht und verschwindet eines Tages in seinem Recklinghauser Stollen von der Bildfläche. Nach zwei Wochen taucht er kohlrabenschwarz, desorientiert und verstört in einem Schacht unter Dortmund wieder auf. Er lernt Ulli und ihre Eltern kennen, bei der er sich einquartiert und mit der er ein neues Leben beginnen will. 

Deutschland 1981 · Regie: Adolf Winkelmann · 6 J. · 98'

Links
Öffnet externen Link in neuem Fensterfilmportal.de
Öffnet externen Link in neuem FensterWikipedia-Eintrag

Öffnet externen Link in neuem FensterInternet Movie DB

Nach oben

Kamp-Flimmern 2011 – OpenAir am Hawerkamp

Elvis – That's The Way It Is (engl.OF)

Donnerstag, 14. Juli 2011 · 21:00 Uhr

Ort: Am Hawerkamp 31
Eintritt: 6 Euro Abendkassen // 4,90 Euro im Vorverkauf im Cinema

That's the Way it is – für Elvis-Fans, und all jene, die überzeugt sind, dass die Legende weiterlebt! Diese völlig überarbeitete Dokumentation aus dem Jahre 1970 fasziniert nicht nur diejenigen, die schon immer wissen wollten, warum ihre Eltern beim "King" plötzlich in rhythmische Hüftbewegungen verfallen.

USA 2000 · Regie: Denis Sanders · 0 J. · 97'

Links
Öffnet externen Link in neuem FensterLinksammlung filmz
Öffnet externen Link in neuem FensterInternet Movie DB

Nach oben

Kamp-Flimmern 2011 – OpenAir am Hawerkamp

Rocksteady – The Roots of Reggae (engl.OmU)

Donnerstag, 21. Juli 2011 · 20:30 Uhr (Einlass)

Ort: Am Hawerkamp 31
Eintritt: 6 Euro Abendkassen // 4,90 Euro im Vorverkauf im Cinema

Zwischen Ska und Reggae: eine farbenfrohe Reise ins goldene Zeitalter der jamaikanischen Musik. Im Sommer 1966 entwickelte sich aus dem Ska der Rocksteady-Beat, der als direkter Vorläufer des Reggae die jamaikanische Musik grundlegend veränderte. Zum ersten Mal nach 40 Jahren kommen im Film die Musikerinnen und Musiker der Rocksteady-Ära in Kingston zusammen, um ihren großartigen Sound auferstehen zu lassen und ihre Geschichte zu erzählen.

Links
Weitere Informationen und Links gib's auf der Öffnet internen Link im aktuellen FensterCINEMA-Filmbeschreibung

Nach oben

Kamp-Flimmern 2011 – OpenAir am Hawerkamp

Absolute Giganten

Donnerstag, 28. Juli 2011 · 20:30 Uhr (Einlass)

Ort: Am Hawerkamp 31
Eintritt: 6 Euro Abendkassen // 4,90 Euro im Vorverkauf im Cinema

"Hamburg, drei Freunde, ihre letzte gemeinsame Nacht... Seit Jahren sind sie unzertrennlich, der nachdenkliche, melancholische Floyd, der großmäulige und doch so verletzliche Ricco und der gutmütige, ehrliche Walter. Floyd wird die Stadt am nächsten Tag verlassen. Nur eine Nacht trennt die Drei vom unwiderruflichen Abschied. So ziehen Floyd, Ricco und Walter durch Kneipen, Straßen und Clubs, träumen, streiten, lachen. Und landen bei einem Kickerspiel, bei dem es auf einmal um Alles oder Nichts geht und eigentlich um noch viel mehr...

Deutschlandd 1999 · Regie: Sebastian Schipper · 6 J. · 80'

Links
Öffnet externen Link in neuem FensterFilminfo bei X Filme
Öffnet externen Link in neuem Fensterfilmportal.de
Öffnet externen Link in neuem FensterInternet Movie DB

Nach oben

Kamp-Flimmern 2011 – OpenAir am Hawerkamp / Vorpremiere

I'm Still Here (engl.OF)

Donnerstag, 4. August 2011 · 20:30 Uhr (Einlass)
Der Film läuft im englischsprachigen Original ohne Untertitel!

Ort: Am Hawerkamp 31
Eintritt: 6 Euro Abendkassen // 4,90 Euro im Vorverkauf im Cinema

Im Herbst 2008 kündigt der Schauspieler und Golden-Globe-Preisträger Joaquin Phoenix („Walk the Line“) seinen Rückzug aus dem Filmgeschäft an, um sich als Hip-Hop-Musiker neu zu erfinden. „I'm Still Here“ ist das Regiedebüt des Schauspielers Casey Affleck, der das darauf folgende, turbulente Jahr mit der Kamera begleitet. »Grandioser Trash.« (zitty)

USA 2010 · Regie: Casey Affleck · 16 J. · 107'

Links
Öffnet externen Link in neuem FensterOffizielle Homepage (engl.)
Öffnet externen Link in neuem FensterLinksammlung filmz
Öffnet externen Link in neuem FensterInternet Movie DB
Öffnet internen Link im aktuellen FensterCINEMA-Website zum Film

Trailer in engl.OF, Kamp-Flimmern präsentiert die engl.OmU

Nach oben

Kamp-Flimmern 2011 – OpenAir am Hawerkamp

Ein Prophet

Donnerstag, 11. August 2011 · 20:30 Uhr (Einlass)

Ort: Am Hawerkamp 31
Eintritt: 6 Euro Abendkassen // 4,90 Euro im Vorverkauf im Cinema

Der Oscar-nominierte Film zeichnet in zweieinhalb mitreißenden Stunden die düstere Gefängniskarriere des 19-jährigen Malik nach. Nach Ankunft im Gefängnis wird er von der korsischen Mafia unter Druck gesetzt und gezwungen, eine Reihe gefährlicher Aufträge auszuführen, einschließlich Drogenhandel und brutaler Morde. Im Laufe der Zeit steigt Malik in der Gefängnishierarchie auf, während er im Geheimen eigene Pläne schmiedet.

Frankreich/ Italien 2009 · Regie: Jacques Audiard · 16 J. · 155'

Links
Öffnet externen Link in neuem FensterFilminfo beim dt. Verleih Sony Pictures
Öffnet externen Link in neuem FensterLinksammlung filmz
Öffnet externen Link in neuem FensterInternet Movie DB

Nach oben

Kamp-Flimmern 2011 – OpenAir am Hawerkamp

Die Frau die an Dr. Fabian zweifelte

Donnerstag, 18. August 2011 · 20:30 Uhr (Einlass)

Ort: Am Hawerkamp 31
Eintritt: 6 Euro Abendkassen // 4,90 Euro im Vorverkauf im Cinema

Münsterland im Sommer. Nach einer kleinen Stoffkostprobe landet der ewige Student und Kleindrogendealer Paul im Krankenhaus. Sein Vater Willi entführt ihn und sperrt ihn zum Entzug in einen Zwinger auf dem heimischen Hof. Und erst wenn Paul den Arztroman „Die Frau, die an Dr. Fabian zweifelte“ auswendig kann, kommt er frei... "Voll brachialer Komik" (Berliner Zeitung) "Der Film ist genauso wie die Gegend, in der er spielt: wortkarg, skurril, eigenwillig, gewöhungsbedürftig." (DIE WELT)

Deutschland 2001 · Regie: Andreas Rogenhagen · 12 J. · 90'

Links
Öffnet externen Link in neuem FensterOffizielle Homepage
Öffnet externen Link in neuem FensterLinksammlung filmz
Öffnet externen Link in neuem FensterInternet Movie DB

Nach oben

Kamp-Flimmern 2011 – OpenAir am Hawerkamp

Schwarze Katze Weißer Kater

Donnerstag, 25. August 2011 · 20:15 Uhr (Einlass) | ca. 21:15 Uhr (Filmbeginn)

Ort: Am Hawerkamp 31
Eintritt: 6 Euro Abendkassen // 4,90 Euro im Vorverkauf im Cinema

Ein listiger Plan soll Zigeuner Matko zu Reichtum und Ansehen verhelfen. Doch Gangster Dadan haut ihn übers Ohr: Matkos charmanter Sohn Zare, der eine andere liebt, soll Dadans kleinwüchsige Schwester Ladybird heiraten. Kuriose Entwicklungen nehmen ihren Lauf … Emir Kusturicas Zigeunerballade strotzt vor skurrilen Figuren, turbulenten Verwicklungen und urkomischen Einfällen. Auf den Filmfestspielen von Venedig ausgezeichnet mit dem Silbernen Löwen für die Beste Regie.

Frankreich/ Deutschland/ Jugoslawien 1999 · Regie: Emir Kusturica · 6 J. · 129'

Links
Öffnet externen Link in neuem Fensterfilmportal.de
Öffnet externen Link in neuem FensterInternet Movie DB

Trailer in engl. Fassung, Kamp-Flimmern präsentiert die dt. Fassung

Nach oben

Kamp-Flimmern 2011 – OpenAir am Hawerkamp

Oldboy

Donnerstag, 1. September 2011 · 20:15 Uhr (Einlass) | ca. 21:10 Uhr (Filmbeginn)

Ort: Am Hawerkamp 31
Eintritt: 6 Euro Abendkassen // 4,90 Euro im Vorverkauf im Cinema

Teil zwei der Rachetrilogie von Park Chan-wook. 15 Jahre. So lange wird der DUrchschnittstyp Dae-su OH in einem Ein-Zimmer-Appartment ohne Fenster eingesperrt. Aus den Fernsehnachrichten erfährt er vom Mord an seiner Ehefrau. Als er unvermittelt wieder in die Freiheit entlassen wird, kennt Dae-su OH kennt nur ein Ziel: Er will Rache üben. „Reinstes, sattestes Kino, das in Bildern mehr erzählt, als man jemals wissen, geschweige denn sehen wollte.“ (Fantasy FilmFest)

Südkorea 2003 · Regie: Chan-wook Park · 16 J. · 119'

Links
Öffnet externen Link in neuem FensterLinksammlung filmz
Öffnet externen Link in neuem FensterInternet Movie DB
Öffnet externen Link in neuem FensterPresseschau film-zeit

Nach oben

Kamp-Flimmern 2011 – OpenAir am Hawerkamp

Bube, Dame, König, Gras

Donnerstag, 8. September 2011 · 20:15 Uhr (Einlass) | ca. 21:00 Uhr (Filmbeginn)

Ort: Am Hawerkamp 31
Eintritt: 6 Euro Abendkassen // 4,90 Euro im Vorverkauf im Cinema

Der Anfang ist harmlos. Das Ende brutal. Die Mitte eine wüste Achterbahnfahrt durch das Londoner Gangland East End. Schnell, rabiat, von unglaublichem Wortwitz und absurder Komik. Nach einem Kartenspiel stehen vier Kumpel mit Schulden von einer halben Million Pfund da. Ihr Gläubiger: ein skrupelloser Drogenbaron, der seine Schläger schon auf ihre Fährte gesetzt hat.

Großbritannien 1998 · Regie: Guy Ritchie · 16 J. · 107'

Links
Öffnet externen Link in neuem FensterInternet Movie DB

Trailer in engl.OF, Kamp-Flimmern präsentiert die dt. Fassung

Nach oben

Kamp-Flimmern 2011 – OpenAir am Hawerkamp

Enter the Void (engl.OF)

Donnerstag, 15. September 2011 · 20:15 Uhr (Einlass) | ca. 21:00 Uhr (Filmbeginn)

Ort: Am Hawerkamp 31
Eintritt: 6 Euro Abendkassen // 4,90 Euro im Vorverkauf im Cinema

Atemberaubend, verstörend, psychedelisch: Gaspar Noés („Irreversible“)  wilder Fiebertraum um Leben, Sterben, Tod und Wiedergeburt Ein hypnotischer Horrortrip durchs nächtliche Tokio, bei dem einem die  Augen übergehen. Manchmal findet das Kino seine Erfüllung darin, alle  Mahnungen über Bord zu werfen, sich dem Rausch hinzugeben und einfach nur  die Hölle in ihren schillerndsten Farben auszumalen. Und genau das macht  Noé hier. Was er zeigt, hat man so noch nicht gesehen. Das muss man nicht  mögen, aber man kann sich ihm verdammt schwer entziehen.« (Michael Althen, F.A.Z.)

Deutschland/ Frankreich/ Italien 2009 · Regie: Gaspar Noé · 18 J. · 162'

Links
Weitere Informationen und Links gib's auf der Öffnet internen Link im aktuellen FensterCINEMA-Filmbeschreibung

Nach oben

Spielplan

Freitag, 1. Dezember 2017
22:30
Sonntag, 3. Dezember 2017
11:00
14:45
Montag, 4. Dezember 2017
20:00
Mittwoch, 6. Dezember 2017
22:45
Samstag, 9. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 10. Dezember 2017
14:45
17:00
Mittwoch, 13. Dezember 2017
19:00
19:00
Freitag, 15. Dezember 2017
14:45
18:00
Samstag, 16. Dezember 2017
14:45
18:00
Dienstag, 19. Dezember 2017
20:30
Mittwoch, 20. Dezember 2017
22:45
Freitag, 29. Dezember 2017
14:45
Samstag, 30. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 31. Dezember 2017
14:45
Montag, 1. Januar 2018
14:45
Dienstag, 2. Januar 2018
14:45
Mittwoch, 3. Januar 2018
14:45
Donnerstag, 4. Januar 2018
14:45
Freitag, 5. Januar 2018
14:45
Samstag, 6. Januar 2018
14:45
Sonntag, 7. Januar 2018
14:45
Mittwoch, 10. Januar 2018
19:00
Samstag, 20. Januar 2018
14:45
Sonntag, 21. Januar 2018
14:45
Samstag, 27. Januar 2018
14:45
Sonntag, 28. Januar 2018
14:45
Sonntag, 11. Februar 2018
17:00
Montag, 19. Februar 2018
18:00
Montag, 16. April 2018
18:00