Polnischer Film on Tour 5 – das neue polnische Kino

Polnischer Film on Tour präsentiert zum fünften Mal eine Auswahl der erfolgreichsten polnischen Filme der letzten zwei Jahre, die auf internationalen Festivals und beim Publikum in Polen große Anerkennung gefunden haben. Die Reihe stellt die neuesten Trends im polnischen Kino in den Fokus.

Polnischer Film on Tour ist eine Initiative des Polnischen Instituts Düsseldorf, realisiert in Zusammenarbeit mit Made in Dialog – dem Freundeskreis des Polnischen Instituts Düsseldorf, dem Kino Apollo Aachen, der Linse im Programmkino Cinema Münster und dem Kino Bambi Düsseldorf, gefördert vom Polnischen Filminstitut aus Warschau.

Nach oben

Die Termine im Überblick

Do 10. November · 19:00 Uhr: Die Rote Spinne / Czerwony pajak

Fr 11. November · 19:00 Uhr: 11 Minuten / 11 minut

Sa 12. November · 19:00 Uhr: An der Grenze / Na granicy

So 13. November · 19:00 Uhr: United States of Love / Zjednoczone stany milosci

Mo 14. November · 19:00 Uhr: Der fremder Himmel / Obce niebo

Nach oben

Zusammen mit:


Polnisches Institut Düsseldorf


Polish Film Institut

Made in Dialog – dem Freundeskreis des Polnischen Instituts Düsseldorf

Polnischer Film on Tour 5 – das neue polnische Kino

Die Rote Spinne

Do 10. November · 19:00 Uhr
Karten reservieren und kaufen

Ein Krimi mit kühler Präzision und bestechend genauer Kamera erzählt

Krakau im Winter 1967: Auf einer Kirmes findet der junge Student Karol eine Kinderleiche, die ein weiteres Opfer des Serienmörders Rote Spinne ist. Anstatt zur Polizei zu gehen, heftet sich Karol selbst an die Fersen des Mörders und zwischen den beiden Männern entsteht langsam eine bizarre Beziehung – bis einer einen Fehler macht.

Der Regisseur Marcin Koszalka (vor allem bekannt durch seine kontroversen Dokumentarfilme) inszeniert den Krimi mit kühler Präzision, bestechend genauer Kamera (die er selbst führt), einem beklemmenden Soundtrack und grandiosen Schauspielern. Dabei erzählt er eine Geschichte, in der zwar die Täter- und Opferrollen klar verteilt sind, die Frage nach dem „Warum?“ aber unbeantwortet bleibt.

Preis für die beste Regie und FIPRESCI-Preis: goEast Wiesbaden 2016, sowie Spezialpreis „für den Mut, die Gattungsgrenze zu überschreiten“ Festival des Polnischen Spielfilms Gdynia 2016.

CZERWONY PAJAK· Polen/Slowakische Republik/Tschechische Republik 2015 · R: Marcin Koszalka · Db: Marcin Koszalka, Lukasz Maciejewski · K: Marcin Koszalka • Mit Filip Plawiak, Adam Woronowicz, Julia Kijowska, Malgorzata Foremniak, Wojciech Zielinski u.a. · poln.OmU · 90'

Trailer in OF, im Cinema in OmU

Nach oben

Online Karten kaufen und reservieren
www.kinoheld.de

Reservierte Karten
Bitte 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen,
vormittags und zur 15-Uhr-Vorstellung
15 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung

Montag und Dienstag ab ~17:00 Uhr
Mittwoch bis Samstag ab ~15:00 Uhr
Sonntag ab 10:45 Uhr

Telefonische Kartenvorbestellung
Telefon 0251.30300

Eintrittspreise
€ 8,00 / erm. € 6,50
Premierentag € 5,50
Kinderkino € 4,50

Feiertags keine Ermäßigung,
besondere Preise bei Sonderveranstaltungen

Do 10. November · 19:00 Uhr: Die Rote Spinne
Fr 11. November · 19:00 Uhr: 11 Minuten
Sa 12. November · 19:00 Uhr:
An der Grenze
So 13. November · 19:00 Uhr:
United States of Love
Mo 14. November · 19:00 Uhr:
Der fremder Himmel

Polnischer Film on Tour 5 – das neue polnische Kino

11 Minuten

Fr 11. November · 19:00 Uhr
Karten reservieren und kaufen

Zeit ist relativ und elf Minuten können wie im Flug vergehen oder sich wie eine Ewigkeit anfühlen

Der obsessiv eifersüchtige Mann und seine entzückende Frau – eine Schauspielerin, der hinterlistige Regisseur aus Hollywood, ein Drogenkurier, ein Hot Dog Verkäufer mit einer düsteren Vergangenheit, ein frustrierter Schüler, ein Hochbergsteiger, der Hotelfenster repariert, ein Notfall-Team, eine junge Frau mit ihrem Hund und eine Gruppe von Nonnen.

Der Regisseur gibt einen mosaikartigen Überblick auf die Einwohner einer Metropole, deren Schicksale sich innerhalb von elf Minuten in einem tragischen Grand Finale verflechten. Der neueste Film von Altmeister Jerzy Skolimowski (Deep End, Essential Killing) feierte seine Weltpremiere in Venedig 2015. „Das beste apokalyptische Filmende seit Antonionis Zabriskie Point“ – sagte ein italienischer Filmkritiker bei der Pressekonferenz.

11 MINUT · Polen/Irland 2015 · R & Db: Jerzy Skolimowski · K: Mikolaj Lebkowski • Mit Richard Dormer, Paulina Chapko, Wojciech Mecwaldowski, Agata Buzek, Andrzej Chyra, Dawid Ogrodnik u.a. · poln.OmeU · 79'

Nach oben

Polnischer Film on Tour 5 – das neue polnische Kino

An der Grenze

Sa 12. November · 19:00 Uhr
Karten reservieren und kaufen

Im äußersten Südosten Polens, im Mittelgebirge Bieszczady, gedrehter Thriller

Der Thriller AN DER GRENZE erzählt die Geschichte eines Vaters, der nach dem Tod seiner Frau mit seinen zwei Söhnen im Teenageralter in die schneebedeckten Berge fährt, um dort Ruhe zu finden. Ein geheimnisvoller Unbekannter, der plötzlich in der Berghütte erscheint, bringt sie in große Gefahr. Um zu überleben, werden die Brüder gezwungen, die schwierigste Prüfung ihres Lebens zu bestehen.

Der als Spielfilm-Regisseur debütierende Dokumentarfilmemacher Wojciech Kasperski hatte den Kameramann Lukasz Zal an seiner Seite, der 2015 für den Oscar für die beste Kamera im Film Ida nominiert wurde.

NA GRANICY · Polen 2015 · R & Db: Wojciech Kasperski · K: Lukasz Zal • Mit Marcin Dorocinski, Andrzej Chyra, Andrzej Grabowski, Bartosz Bielenia, Kuba Henriksen u.a. · poln.OmU · 98'

Trailer in OF, im Cinema in OmU

Nach oben

Polnischer Film on Tour 5 – das neue polnische Kino

United States of Love

So 13. November · 19:00 Uhr
Karten reservieren und kaufen

Episodenfilm, der Anfang der 90er Jahre in Polen nach dem Fall des Eisernen Vorhangs spielt

Der Film erzählt in vier Episoden die Geschichte von vier Frauen, die in einer Provinzstadt leben, wo trotz politischer Freiheit noch der Geist der vorangegangenen Epoche in all seiner Tristesse zu spüren ist. Agata ist in einer leidenschaftslosen Ehe gefangen und sucht ihre Zuflucht in einer unmöglich zu erfüllenden Liebe. Renata ist eine ältere Russischlehrerin, die sich von ihrer Nachbarin Marzena angezogen fühlt – eine ehemalige Schönheitskönigin, die ein einsames Dasein fristet, da ihr Ehemann in Deutschland arbeitet. Marzenas Schwester Iza ist eine Schuldirektorin, die sich in den Vater einer ihrer Schüler verliebt.

„Ich erteile das Wort den stillen Teilnehmern des Umbruchs”, sagte der Regisseur Tomasz Wasilewski. Diese ungewisse neue Welt, die mit der politischen Wende hereinbricht, erweckt bei den vier Protagonistinnen Angst und Besorgnis, gleichzeitig aber löst sie bei ihnen lang unterdrückte Sehnsüchte nach Veränderung in ihrem Privatleben aus. Der Film lief 2016 im Wettbewerb der 66. Berlinale, wo Regisseur und Drehbuchautor Tomasz Wasilewski für sein Skript mit einem Silbernen Bären ausgezeichnet wurde.

ZJEDNOCZONE STANY MILOSCI · Polen/Schweden 2015 · R & Db: Tomasz Wasilewski · K: Oleg Mutu • Mit Julia Kijowska, Magdalena Cielecka, Dorota Karolak, Marta Nieradkiewicz, Tomasz Tyndyk, Andrzej Chyra, Lukasz Simlat u.a. · poln.OmU · 104'

Trailer in OF, im Cinema in OmU

Nach oben

Polnischer Film on Tour 5 – das neue polnische Kino

Der fremder Himmel

Mo 14. November · 19:00 Uhr
Karten reservieren und kaufen

Ein dramatischer Kampf um das Zusammenhalten der Familie

Eine junge polnische Familie hat sich, so gut es geht, in der neuen schwedischen Heimat eingerichtet. Die Wohnung ist klein und das Geld knapp. Die Tochter Basia wird gut versorgt, aber genau daran zweifeln übereifrige Mitarbeiter des Jugendamtes, vor allem Anita Nilsson (in dieser Rolle ist Ewa Fröling – bekannt aus Fanny und Alexander – zu sehen) und geben sie in eine Pflegefamilie. Es entbrennt ein erbitterter Kampf um die Wahrheit und die Zuneigung der Tochter.

Scheinbar unaufhaltsam steuern die Ereignisse auf eine Katastrophe zu. Es beginnt ein dramatischer Kampf um das Zusammenhalten der Familie. Doch gibt es keine eindeutig Schuldigen – nur Missverständnisse, kollidierende Interessen und Menschen, die nicht immer instinktiv das Richtige tun.

OBCE NIEBO · Polen/Schweden 2015 · R: Dariusz Gajewski · Db: Dariusz Gajewski, Michal Godzic · K: Monika Lenczewska • Mit Agnieszka Grochowska, Bartlomiej Topa, Barbara Kubiak, Ewa Fröling u.a. · poln./schwed./engl.OmU · 104'

Trailer in OF, im Cinema in OmU

Nach oben

Spielplan

Freitag, 1. Dezember 2017
22:30
Sonntag, 3. Dezember 2017
11:00
14:45
Montag, 4. Dezember 2017
20:00
Mittwoch, 6. Dezember 2017
22:45
Samstag, 9. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 10. Dezember 2017
14:45
17:00
Mittwoch, 13. Dezember 2017
19:00
19:00
Freitag, 15. Dezember 2017
14:45
18:00
Samstag, 16. Dezember 2017
14:45
18:00
Dienstag, 19. Dezember 2017
20:30
Mittwoch, 20. Dezember 2017
22:45
Freitag, 29. Dezember 2017
14:45
Samstag, 30. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 31. Dezember 2017
14:45
Montag, 1. Januar 2018
14:45
Dienstag, 2. Januar 2018
14:45
Mittwoch, 3. Januar 2018
14:45
Donnerstag, 4. Januar 2018
14:45
Freitag, 5. Januar 2018
14:45
Samstag, 6. Januar 2018
14:45
Sonntag, 7. Januar 2018
14:45
Mittwoch, 10. Januar 2018
19:00
Samstag, 20. Januar 2018
14:45
Sonntag, 21. Januar 2018
14:45
Samstag, 27. Januar 2018
14:45
Sonntag, 28. Januar 2018
14:45
Sonntag, 11. Februar 2018
17:00
Montag, 19. Februar 2018
18:00
Montag, 16. April 2018
18:00