Filmservice Münster.Land und Cinema / Die Linse präsentieren

Tage des Provinzfilms 2013: „Sehr witzig! – Humor im (Provinz)Film“

12. bis 14. September

Zum dritten Mal veranstalten Filmservice Münster.Land und Cinema die "Tage des Pro-vinzfilms". Der Schwerpunkt liegt in diesem Jahr beim Humor im Provinzfilm.

Eröffnet wird die Film- und Gesprächsreihe zum Thema Provinz am Donnerstag, dem 12. September, um 19:00 Uhr mit dem Provinzfilm-Klassiker „Karniggels“ von Detlef Buck und Hans-Erich Viet, mit einer Einführung durch Hans-Erich Viet. Gegen 21:00 Uhr gibt es eine Gesprächsrunde im Orangenen Provinz-Salon: „Lustig, lächerlich oder peinlich? – Bilder von Provinz in Film/Krimi/Serie?“ u.a. mit Jürgen Kehrer (Autor der Reihe „Wilsberg“), Usch Luhn (Kinderbuchautorin „Pimpinella“, „Die Gagas“) und Hans-Erich Viet (Autor und Regisseur „Karniggels“, „Fasten a´la carte“, „Deutschland nervt“). Die Moderation übernimmt Jens Schneiderheinze (Geschäftsführer Cinema / Die Linse).

Ein Drehbuchworkshop speziell für Schülerinnen und Schüler findet am Freitag, dem 13. September, von 9:00 bis 12:00 Uhr statt. Die Kinder- und Jugendbuchautorin Usch Luhn wird anhand des Buches "Matilda" von Roald Dahl und des gleichnamigen Filmes in „Die Kunst der Komödie: Wie schreibe ich ein lustiges Drehbuch“ einführen. Die Teilnahme für Schulklassen und -kurse ist kostenlos.

Schmunzeln in Serie – von der spaßigen Idee zum humorvollen Film ist der Titel eines Workshops für Drehbuchautorinnen und -autoren. Er findet am Freitag, 13. September, von 14:00 bis 17:00 Uhr und am Samstag, dem 14.September, von 10:00 bis 13:00 Uhr, statt. Hier können die Teilnehmenden gemeinsam mit Autor und Regisseur Hans-Erich Viet Ideen für Filmkomödien und Serien weiterentwickeln. Interessierte Autorinnen und Autoren sollten als Vorbereitung Exposes von bis zu drei Seiten Umfang beim Filmservice Münster.Land einreichen, die dann im Workshop behandelt werden.

Anmeldungen und nähere Informationen gibt es unter filmservice(at)stadt-muenster.de oder jesch(at)cinema-muenster.de.

Darüber hinaus sind während der "Tage des Provinzfilms" eine breite Palette von Provinz-Komödien zu sehen.

Die Festivalkarte: Wer für alle Filme gleichzeitig eine Karte kauft, erhält diese für 6 € statt 7,50 € oder für 4,60 € statt 6 € (ermäßigt)

Nach oben



Zusammen mit:

Donnerstag, 12. September 2013

Tage des Provinzfilms 2013: „Sehr witzig! – Humor im (Provinz)Film“

Karniggels

Donnerstag, 12. September 2013 · 19:00 Uhr
Mit einer Einführung durch Hans-Erich Viet
:: Karten online reservieren

Der trockene Humor des Nordens

Horst Köpper, im ländlichen Idyll Schleswig-Holsteins aufgewachsen, ist dabei, seine Ausbildung zum Polizisten zu beenden. Als Praktikant wird er nach Barmstedt geschickt, wo jeder jeden kennt und man der Polizei mit Argwohn begegnet. Trotz großer Schwierigkeiten stürzt sich Köppe in die Arbeit und macht sogar nachts Extrarunden, um einem geheimnisvollen Kuhmörder auf die Spur zu kommen, der in der Gegend sein Unwesen treibt.

Sein Privatleben, aber auch sein berufliches Werden zunehmend kompliziert bis er sich schließlich aus Frust besäuft und prompt in eine Polizeikontrolle gerät. Nun scheint alles aussichtslos. KARNIGGELS ist eine der ersten, wenn nicht die erste Filmkomödie des neuen deutschen Films, der wie ein Initialzünder wirkte. Bernd Michael Lade spielte in KARNIGGELS eine seiner ersten großen Filmrollen.

Deutschland 1991 Regie: Detlev Buck • Beratung und Co-Regie: Hans-Erich Viet • Drehbuch: Detlev Buck, Wolfgang Sieg • Kamera: Roger von Heereman • Musik: Detlef Petersen • Mit Bernd Michael Lade, Ingo Naujoks, Julia Jäger, Hans-Erich Viet u.a. • ab 12 J. • 94'

Links
Filminfos bei Filmportal | Online Filmdatenbank | Wikipedia- Eintrag | Internet Movie DB | Filmkriikt bei dieterwunderlich, cinema, filmereporter, moviemaster,

Nach oben

Tage des Provinzfilms 2013: „Sehr witzig! – Humor im (Provinz)Film“

Gesprächsrunde im „Orangen Provinz-Salon“: „Lustig, lächerlich oder peinlich? - Bilder von Provinz in Film/Krimi/Serie?“

Donnerstag, 12. September 2013 · 21:00 Uhr

U.a. mit Jürgen Kehrer (Autor der Reihe „Wilsberg“), Usch Luhn (Kinderbuchautorin „Pimpinella“, „Die Gagas“) und Hans-Erich Viet (Autor und Regisseur „Karniggels“, „Fasten a´la carte“, „Deutschland nervt“); Moderation Jens Schneiderheinze (Geschäftsführer Cinema / Die Linse)

Nach oben

Freitag, 13. September 2013

Tage des Provinzfilms 2013: „Sehr witzig! – Humor im (Provinz)Film“

Workshop für Schülerinnen und Schüler „Die Kunst der Komödie: Wie schreibe ich ein lustiges Drehbuch“

Freitag, 13. September 2013 · 09:00 bis 12:00 Uhr
Mit Referentin Usch Luhn

Die Kinder- und Jugendbuchautorin Usch Luhn wird anhand des Buches "Matilda" von Roald Dahl und des gleichnamigen Filmes in „Die Kunst der Komödie: Wie schreibe ich ein lustiges Drehbuch“ einführen. Die Teilnahme für Schulklassen und -kurse ist kostenlos.

Anmeldungen und nähere Informationen gibt es unter filmservice(at)stadt-muenster.de oder jesch(at)cinema-muenster.de.

Nach oben

Tage des Provinzfilms 2013: „Sehr witzig! – Humor im (Provinz)Film“

Workshop für Drehbuchautorinnen/-autoren „Schmunzeln in Serie – Von der spaßigen Idee zum humorvollen Film“ 

(Teil 1) Freitag, 13. September 2013 · 14:00 bis 17:00 Uhr
(Teil 2) Samstag, 14. September 2013 · 10:00 bis 13:00 Uhr
Mit Referent Hans-Erich Viet

Hier können die Teilnehmenden gemeinsam mit Autor und Regisseur Hans-Erich Viet Ideen für Filmkomödien und Serien weiterentwickeln. Interessierte Autorinnen und Autoren sollten als Vorbereitung Exposes von bis zu drei Seiten Umfang beim Filmservice Münster.Land einreichen, die dann im Workshop behandelt werden.

Die Teilnehmergebühr für Autorinnen und Autoren, die sich in den vergangenen Jahren beim Drehbuchförderpreis Münster.Land beworben haben, beträgt 50 Euro für den Workshop, ein gemeinsames Abendessen und eine Übernachtung. Von allen anderen Autorinnen und Autoren wird eine Teilnahmegebühr von 100 Euro erhoben. Anmeldungen sind ab sofort möglich unter filmservice@stadt-muenster.de oder jesch@cinema-muenster.de

Nach oben

Tage des Provinzfilms 2013: „Sehr witzig! – Humor im (Provinz)Film“

Noorderlingen

Freitag, 13. September 2013 · 19:00 Uhr (niederl.OmU)
:: Karten online reservieren

Eine Komödie auf die religiöse Bigotterie

Ein kleiner nordholländischer Ort am Rande eines dunklen Waldes, ein halbfertiges Wohnbauprojekt mit blitzsauberen Straßen. Hinter den Fassaden verbergen sich merk-würdige Charaktere.

Der voyeuristische Postbote, der alle Briefe liest, bevor er sie zustellt, der kurzsichtige, impotente Förster und seine unbefriedigte Gattin, der gutmütige Metzger, der seine Fleischeslust nicht zügeln kann, seine rundliche, von religiösem Wahn besessene Frau, die am liebsten nur mit dem heiligen Franziskus verkehren würde und der pubertierende Sohn der beiden, der sich mit dem Freiheitskämpfer Lumumba identifiziert. Und dann ist da noch der düstere Wald am Rande der Siedlung … Eine rabenschwarze Satire auf calvinistische Aufgeklärtheit und katholische Bigotterie.

NOORDERLINGEN ist randvoll von hanebüchenen Geschichten, skurrilen Figuren und unerhört komischen Situationen. Wer "Delicatessen" mochte, "Toto, der Held" und "Leolo", der wäre verrückt, sich NOORDERLINGEN entgehen zu lassen." (TIP, Berlin).

Niederlande 1992Regie und Drehbuch: Alex van Warmerdam • Kamera: Marc Felper-laan • Musik: Vincent van Warmerdam • Mit Alex van Warmerdam, Leonard Lucieer, Jack Wouterse, Rudolf Lucieer, Annet Malherbe, Loes Wouterson, Veerle Dobbelaere, Dary Some u.a. • 12 J. • niederl.OmU • 112'

Links
Online Filmdatenbank | Film-Infos Kairos Film | Internet Movie DB | Filmkritik bei cinema, kino

Nach oben

Tage des Provinzfilms 2013: „Sehr witzig! – Humor im (Provinz)Film“

Adams Äpfel

Freitag, 13. September 2013 · 21:00 Uhr
:: Karten online reservieren

Schwarze Komödie aus Dänemark

Adams Äpfel – so nennt Ivan, Landpfarrer irgendwo im dänischen Nirgendwo, die Äpfel am kirchlichen Apfelbaum, seit Adam sich die Aufgabe gestellt hat, aus ihnen einen Apfelkuchen zu backen. Adam ist der Neuzugang in Ivans Oase der Nächstenliebe, in der er Straffällige zu resozialisieren versucht. Seine derzeitigen Schäfchen sind neben dem gewalttätigen Neo-Nazi Adam der Trinker und Triebtäter Gunnar und der arabische Tankstellenräuber Khalid.

Auf den ersten Blick ein überzeugter Gutmensch, begegnet der Pfarrer Allem und Jedem mit unerschütterlichem Verständnis, auch dem rüden Verhalten seiner Schützlinge. Doch bald entpuppt sich seine Barmherzigkeit als Besessenheit, die keine Widerrede duldet. Während Gunnar und Khalid Auseinandersetzungen mit Ivan aus dem Weg gehen, stellt sich Adam der manischen Güte.

Er beschließt, den Kampf aufzunehmen und Ivans positiver Sicht der Dinge einen Schuss böse Realität zu verpassen. An der sich zuspitzenden Auseinandersetzung zwischen den beiden scheint sich jedoch eine dritte Macht zu beteiligen, die beide einer Prüfung unterziehen will.

ADAMS ÆBLER • Dänemark 2005Regie und Drehbuch: Anders Thomas Jensen • Kamera: Sebastian Blenkov • Musik: Jeppe Kaas • Mit Ulrich Thomsen, Mads Mikkel-sen, Nicolas Bro u.a. • ab 16 J. • 91'

Links
Offizielle Homepage | Linksammlung filmz | Online Filmdatenbank | Presseschau film-zeit | Internet Movie DB

Nach oben

Samstag, 14. September 2013

Tage des Provinzfilms 2013: „Sehr witzig! – Humor im (Provinz)Film“

Workshop für Drehbuchautorinnen/-autoren „Schmunzeln in Serie – Von der spaßigen Idee zum humorvollen Film“ 

(Teil 1) Freitag, 13. September 2013 · 14:00 bis 17:00 Uhr
(Teil 2) Samstag, 14. September 2013 · 10:00 bis 13:00 Uhr
Mit Referent Hans-Erich Viet

Hier können die Teilnehmenden gemeinsam mit Autor und Regisseur Hans-Erich Viet Ideen für Filmkomödien und Serien weiterentwickeln. Interessierte Autorinnen und Autoren sollten als Vorbereitung Exposes von bis zu drei Seiten Umfang beim Filmservice Münster.Land einreichen, die dann im Workshop behandelt werden.

Die Teilnehmergebühr für Autorinnen und Autoren, die sich in den vergangenen Jahren beim Drehbuchförderpreis Münster.Land beworben haben, beträgt 50 Euro für den Workshop, ein gemeinsames Abendessen und eine Übernachtung. Von allen anderen Autorinnen und Autoren wird eine Teilnahmegebühr von 100 Euro erhoben. Anmeldungen sind ab sofort möglich unter filmservice@stadt-muenster.de oder jesch@cinema-muenster.de

Nach oben

Tage des Provinzfilms 2013: „Sehr witzig! – Humor im (Provinz)Film“

Grasgeflüster

Samstag, 14. September 2013 · 17:00 Uhr
:: Karten online reservieren

Die kriminelle Energie der Dorfbevölkerung

Nach dem Tod ihres Mannes steht Grace Trevethyn vor einem Scherbenhaufen. Drehte sich ihr wohlbehüteter Alltag bislang vor allem um ihre Orchideenzucht und nette Teepartys, muss sie sich nun nicht nur mit der Existenz einer heimlichen Geliebten, sondern auch mit einem riesigen Schuldenberg auseinander setzen.

Um ihr schönes Heim nicht zu verlieren, beschließt die passionierte Hobbygärtnerin, ihren "grünen Daumen" zu Geld zu machen. Schwere Zeiten fordern drastische Maßnahmen, und so verwandelt Grace ihr Gewächshaus mit Hilfe ihres Gärtners Matthew kurzerhand in eine Marihuana-Plantage. Doch um das Gras zu Geld zu machen, muss Grace ihr idyllisches Dorf in Cornwall verlassen und sich in die raue Unterwelt des berühmt-berüchtigten Londoner Stadtteils Notting Hill wagen.

Vor kurzem noch angesehenes Mitglied einer braven Küstengemeinde, sieht sich Grace plötzlich mit Gangstern, Dealern, Schuldeneintreibern und der allzu neugierigen Polizei konfrontiert. Der englische Feel-Good-Kinohit ist ein urkomisches „Joint-Adventure“, in dem Golden Globe-Preisträgerin Brenda Blethyn in der Hauptrolle glänzt.

SAVING GRACE • Großbritannien 2000Regie: Nigel Cole • Drehbuch: Craig Ferguson, Marc Crowdy • Kamera: John de Borman • Musik: Mark Russell • Mit Brenda Blethyn, Craig Ferguson, Martin Clunes, Tchéky Karyo, Jamie Foreman, Bill Bailey, Valerie Edmond u.a. • ab 6 J. • 91'

Links
Online Filmdatenbank | Wikipedia Eintrag | Internet Movie DB | Filmkritik bei filmspiegel, zelluloid, filmzentrale, zurückgespult, cinema,

Nach oben

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung

Montag und Dienstag ab ~17:00 Uhr
Mittwoch bis Samstag ab ~15:00 Uhr
Sonntag ab 10:45 Uhr

Telefonische Kartenvorbestellung
Telefon 0251.30300

Online-Kartenvorbestellung
Internet-Reservierung

Reservierte Karten
Bitte 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen,
vormittags und zur 15-Uhr-Vorstellung
15 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Eintrittspreise
€ 8,00 / erm. € 6,50
Premierentag € 5,50
Kinderkino € 4,50

Feiertags keine Ermäßigung,
besondere Preise bei Sonderveranstaltungen

Tage des Provinzfilms 2013: „Sehr witzig! – Humor im (Provinz)Film“

Die Kirche bleibt im Dorf

Samstag, 14. September 2013 · 19:00 Uhr
Sonntag, 15. September 2013 · 11:00 Uhr
:: Karten online reservieren

Der schwäbische Bloggbaschter. Fast 500.000 Besucher!

Grüne Wiesen, blauer Himmel im Schwabenland: eigentlich sollte die Welt der beiden Dörfer Oberrieslingen und Unterrieslingen in bester Ordnung sein. Ist sie aber nicht. Die beiden verfeindeten Dörfer teilen sich seit dem Mittelalter Kirche und Friedhof, was bis zum heutigen Tag für Zank und Hader sorgt. Aktuell kommt erschwerend hinzu, dass sich auf der einzigen Gemeindeverbindungsstraße zwischen Ober-und Unterrieslingen ein Schlagloch befindet – just im Grenzbereich.

Niemand fühlt sich für die Beseitigung verantwortlich. Indirekt ist das Schlagloch für den plötzlichen Tod von Oma Anni aus Oberrieslingen verantwortlich, die eine Spur zu flott mit ihrem Moped unterwegs war. Ihre Beerdigung wird zum Desaster und entfacht die Feindschaft zwischen den Dörfern aufs Neue. Darunter haben vor allem Klara Häberle und Peter Rossbauer zu leiden.

Die Beiden sind schwer verliebt und wären längst verheiratet, wenn sie nicht eine Oberrieslinger „Schnecke” und er ein Unterrieslinger Jungschweinebauer wäre. So droht ihnen dasselbe Schicksal wie einst Romeo und Julia. Eine schwäbische Komödie mit Dialektwitz der schwäbischen Mundart.

Deutschland 2012Regie und Drehbuch: Ulrike Grote • Kamera: Robert Berghoff • Musik: Jörn Kux • Mit Natalia Wörner, Karoline Eichhorn, Julia Nachtmann u.a. • ab 6 J. • 93'

Links
Offizielle Homepage | Linksammlung filmz | Online Filmdatenbank | Internet Movie DB | Presseschau film-zeit

Nach oben

Tage des Provinzfilms 2013: „Sehr witzig! – Humor im (Provinz)Film“

No Country for Old Men

Samstag, 14. September 2013 · 21:00 Uhr
:: Karten online reservieren

Blutige Komödie mit dem herausragenden Javier Bardem als Psychopath

Im verlassenen Südwesten Texas entdeckt Llewelyn Moss mehrere Leichen, Beutel voller Heroin und große Summen Geld. Moss nutzt die Chance und schnappt sich das Geld. Auf was er sich damit allerdings einlässt, ahnt er nicht. Fortan ist er auf der Flucht vor dem ehemaligen Special-Forces-Mann Wells, der im Auftrag eines Drogen-Kartells handelt, und dem psychopathischen Chigurh.

»Die Faszination am Bizarren des Todes – der schwarze Humor sowie das fatale Ver-wechseln von Asthma-Spray und Pistole im unmöglichen Härtefall – verschmilzt hier mit der texanischen Landschaft und der Seele seiner Bewohner, transzendiert ins Jenseits von Gut und Böse. Vor und hinter der Kamera stimmt einfach alles. Vorangetrieben wird diese aberwitzige und spannend erzählte Geschichte von einem Schauspieler-Ensemble der allerersten Garde, von denen jeder für sich preiswürdig erscheint. Die Coen-Brüder sind mit dieser Regie-Leistung und ihrem selbst verfassten Drehbuch auf dem Gipfel ihres kinematographischen Könnens angelangt. Ein ganz großer Film: eindrucksvoll und fulminant. Chapeau.« (Filmbewertungsstelle)

USA 2007Regie: Ethan Coen, Joel Coen • Drehbuch: Joel Coen, Ethan Coen • Kamera: Roger Deakins • Musik: Carter Burwell • Mit Tommy Lee Jones, Javier Bardem, Josh Brolin, Woody Harrelson, Kelly Macdonald u.a. • ab 16 J. • 122'

Links
Linksammlung filmz | Online Filmdatenbank | Internet Movie DB | Presseschau film-zeit

Nach oben

Sonntag, 15. September 2013

Tage des Provinzfilms 2013: „Sehr witzig! – Humor im (Provinz)Film“

Die Kirche bleibt im Dorf

Samstag, 14. September 2013 · 19:00 Uhr
Sonntag, 15. September 2013 · 11:00 Uhr
:: Karten online reservieren

Der schwäbische Bloggbaschter. Fast 500.000 Besucher!

Grüne Wiesen, blauer Himmel im Schwabenland: eigentlich sollte die Welt der beiden Dörfer Oberrieslingen und Unterrieslingen in bester Ordnung sein. Ist sie aber nicht. Die beiden verfeindeten Dörfer teilen sich seit dem Mittelalter Kirche und Friedhof, was bis zum heutigen Tag für Zank und Hader sorgt. Aktuell kommt erschwerend hinzu, dass sich auf der einzigen Gemeindeverbindungsstraße zwischen Ober-und Unterrieslingen ein Schlagloch befindet – just im Grenzbereich.

Niemand fühlt sich für die Beseitigung verantwortlich. Indirekt ist das Schlagloch für den plötzlichen Tod von Oma Anni aus Oberrieslingen verantwortlich, die eine Spur zu flott mit ihrem Moped unterwegs war. Ihre Beerdigung wird zum Desaster und entfacht die Feindschaft zwischen den Dörfern aufs Neue. Darunter haben vor allem Klara Häberle und Peter Rossbauer zu leiden.

Die Beiden sind schwer verliebt und wären längst verheiratet, wenn sie nicht eine Oberrieslinger „Schnecke” und er ein Unterrieslinger Jungschweinebauer wäre. So droht ihnen dasselbe Schicksal wie einst Romeo und Julia. Eine schwäbische Komödie mit Dialektwitz der schwäbischen Mundart.

Deutschland 2012Regie und Drehbuch: Ulrike Grote • Kamera: Robert Berghoff • Musik: Jörn Kux • Mit Natalia Wörner, Karoline Eichhorn, Julia Nachtmann u.a. • ab 6 J. • 93'

Links
Offizielle Homepage | Linksammlung filmz | Online Filmdatenbank | Internet Movie DB | Presseschau film-zeit

Nach oben

Spielplan

Freitag, 1. Dezember 2017
22:30
Sonntag, 3. Dezember 2017
11:00
14:45
Montag, 4. Dezember 2017
20:00
Mittwoch, 6. Dezember 2017
22:45
Samstag, 9. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 10. Dezember 2017
14:45
17:00
Mittwoch, 13. Dezember 2017
19:00
19:00
Freitag, 15. Dezember 2017
14:45
18:00
Samstag, 16. Dezember 2017
14:45
18:00
Dienstag, 19. Dezember 2017
20:30
Mittwoch, 20. Dezember 2017
22:45
Freitag, 29. Dezember 2017
14:45
Samstag, 30. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 31. Dezember 2017
14:45
Montag, 1. Januar 2018
14:45
Dienstag, 2. Januar 2018
14:45
Mittwoch, 3. Januar 2018
14:45
Donnerstag, 4. Januar 2018
14:45
Freitag, 5. Januar 2018
14:45
Samstag, 6. Januar 2018
14:45
Sonntag, 7. Januar 2018
14:45
Mittwoch, 10. Januar 2018
19:00
Samstag, 20. Januar 2018
14:45
Sonntag, 21. Januar 2018
14:45
Samstag, 27. Januar 2018
14:45
Sonntag, 28. Januar 2018
14:45
Sonntag, 11. Februar 2018
17:00
Montag, 19. Februar 2018
18:00
Montag, 16. April 2018
18:00