Queer Monday

Seit Juli 2007 ist es regelmäßig queer im Cinema. Wir präsentieren Filme im schwulen und/oder lesbischen Kontext – immer am 2. und 4 Montag im Monat. Den Rückblick auf die vergangenen Filmabende finden Sie im Archiv

Die kommenden Termine im Überblick:

Mo 13. Mai 2019 · 21:00 Uhr: Jonas – Vergiss mich nicht

Mo 10. Juni 2019 · 19:00 Uhr: The Man Who Drove with Mandela  

Mo 10. Juni 2019 · 21:00 Uhr: Anker der Liebe

Mo 24. Juni 2019 · 21:00 Uhr: Before Stonewall

Mo 1. Juli 2019 · 21:00 Uh: After Stonewall

Anmelden für den „Queeres im Cinema“-Newsletter
kontaktformular
Zusammen mit:

Was lief sonst am queeren Montag?

Das Queer-Monday-Archiv

Queer Monday der Linse

Jonathan Agassi Saved My Life

Mo 9. Dezember 2019 · 20:45 Uhr
Jetzt Karten kaufen und reservieren (cineplex.de)

Ein tiefer Einblick in die Welt schwuler Pornos und Escorts

Ein tiefer Einblick in die Welt schwuler Pornos und Escorts – und ein aufrichtiges Porträt eines getriebenen jungen Mannes. Unter dem Künstlernamen Jonathan Agassi ist Yonatan aus Tel Aviv der Star Dutzender schwuler Hardcore-Pornos und hat Fans auf der ganzen Welt. Zwischen den Drehs tritt er in seinem neuen Zuhause Berlin in Live-Sex-Shows auf und arbeitet als Escort.

Der israelische Regisseur Tomer Heymann hat ihn über einen Zeitraum von acht Jahren mit der Kamera begleitet, auf Pornosets, zu Familientreffen und zum Hustler Ball.

Deutschland/Island 2018 · R & Db: Tomer Heymann · K: Addie Reiss · ab 16 J. · engl./hebrä.OmU · 106'

Nach oben

Online Karten kaufen und reservieren
cineplex.de

Reservierte Karten
Bitte 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen,
vormittags und zur 15-Uhr-Vorstellung
15 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung

Montag und Dienstag ab ~17:00 Uhr
Mittwoch bis Samstag ab ~15:00 Uhr
Sonntag ab 10:45 Uhr

Telefonische Kartenvorbestellung
Telefon 0251.30300

Eintrittspreise
€ 8,50* / erm. € 7,00*
Premierentag € 6,00*
Kinderkino € 4,50
*online € 0,50 günstiger: cineplex.de

Feiertags keine Ermäßigung,
besondere Preise bei Sonderveranstaltungen

Queer Monday der Linse

Wild Nights With Emily

Mo 13. Januar 2020 · 20:45 Uhr

»Ein Film, der unseren Blick auf Emily Dickinson für immer verändern kann!« (Indiewire)

Emily Dickinson (1830-1886) gilt als eine der wichtigsten Dichterinnen der Weltliteratur – und als eine mysteriöse, zurückgezogen lebende Frau, die zu sensibel für die Welt war. Dass Emily über Jahrzehnte eine leidenschaftliche Liebesbeziehung mit ihrer Jugendfreundin und späteren Schwägerin Susan Gilbert führte, wussten zu ihrer Lebzeit nur wenige. Auch nach Emilys Tod wurde die Beziehung streng geheim gehalten – u.a. von Emilys ehrgeizigen Verlegerin Mabel, die sogar die postum veröffentlichen Gedichte manipulierte und Emilys feurige Liebesbriefe an Susan an Männer umadressierte.

Basierend auf Dickinsons rekonstruierten Briefen, handelt Madeleine Olneks (Codependent Lesbian Space Alien Seeks Same, Queerstreifen 2012) lustvolle Komödie von der leidenschaftlichen lesbischen Liebe einer quicklebendigen Dichterin, die ihrer Zeit und vor allem der männlich dominierten Literaturwelt um Längen voraus war. WILD NIGHTS WITH EMILY erzählt aber auch beispielhaft, wie eine dezidiert weibliche, homosexuelle Lebensgeschichte bewusst manipuliert wurde, um in ein hetero-normatives Narrativ zu passen.

USA 2018 · R & Db: Madeleine Olnek · K: Anna Stypko • Mit Molly Shannon, Susan Ziegler, Amy Seimetz u.a. · ab 0 J. · engl.OmU · 84'

Nach oben

Spielplan

Freitag, 13. Dezember 2019
22:15
Sonntag, 15. Dezember 2019
13:00
20:15
Montag, 16. Dezember 2019
18:30
Dienstag, 17. Dezember 2019
18:30
20:30
Samstag, 21. Dezember 2019
19:45
Sonntag, 22. Dezember 2019
13:00
Montag, 23. Dezember 2019
21:00
Freitag, 3. Januar 2020
22:15
Sonntag, 12. Januar 2020
17:00
Mittwoch, 15. Januar 2020
19:00
Sonntag, 9. Februar 2020
17:00
Sonntag, 8. März 2020
17:00