Packender Spielfilm über den Hass und die Hässlichkeit der deutschen Neonazi-Szene

Marisa ist Anfang 20, Neonazi und rast durch ihre Welt wie ein offenes Rasiermesser. Sie ist aggressiv und schlägt zu, wenn ihr jemand dumm kommt. Sie hasst Ausländer, Politiker, den Kapitalismus, die Polizei und alle anderen, denen sie die Schuld daran gibt, dass ihr Freund Sandro im Knast sitzt und dass alles um sie herum den Bach runter geht: Ihr Leben, ihre Stadt, das Land und die ganze Welt.

Dieser Sommer hält noch mehr Ärger für Marisa parat: Die bürgerliche Svenja (15) drängt in Marisas Clique und der afghanische Flüchtling Rasul (14) sucht sich ausgerechnet ihren Badesee zum Schwimmen aus. Als die Welten der Drei aufeinander prallen, setzt sich eine Kette von Ereignissen in Gang, die ihr Leben auf den Kopf stellt.

Nach oben

Deutschland 2011Regie und Drehbuch: David Wnendt • Kamera: Jonas Schmager • Musik: Johannes Repka • Mit Alina Levshin, Jella Haase, Sayed Ahmad Wasil Mrowat, Gerdy Zint, Lukas Steltner, Uwe Preuss, Winnie Böwe u.a. • ab 12 J. • 106‘

Der Regisseur
David Wnendt wurde 1977 in Gelsenkirchen geboren. Er wuchs in Islamabad, Miami, Brüssel, Prag und Meckenheim auf. Berlin ist seine Wahlheimat. Seinen ersten Kurzfilm realisierte er mit 18. Nach dem Abitur arbeitete er bei verschiedenen Fernseh-, Film- und Theaterproduktionen als Beleuchter in einer Frauenknastserie, Regie- und Produktionsassistent, Cutter, Fahrer für einen Hongkong-Regisseur und Hospitant an einem Pariser Theater. Er studierte BWL und Publizistik mit Schwerpunkt Journalismus an der Freien Universität Berlin. Während dieser Zeit erfolgte ein einjähriges Filmstudium an der FAMU in Prag. Nach seinem Magisterabschluss studiert er Film- und Fernsehregie an der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ in Potsdam-Babelsberg. (Quelle: kriegerin-film.de)

Nach oben

Schulkino-Filmtipp zu KRIEGERIN
Empfohlen ab 9. Klasse
Themen: Rechtsextremismus, Gewalt, Ausländer, Jugend, Menschenrechte/würde, Migration, Neonazis, Rassismus, Rollenbilder, Toleranz, Zivilcourage
Fächer: Sozialkunde, Deutsch, Politik, Geschichte, Musik
Ausführliche Hinweise bei Vision Kino

Mit der Klasse ins Kino
Öffnet internen Link im aktuellen FensterInformation zur Anmeldung für Schulkino-Vorstellungen im Cinema

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung

mo ab ~18:00

di-sa ab ~15:00
so ab 10:45

Telefonische Kartenvorbestellung
Telefon 0251.30300

Reservierte Karten
Bitte 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen,
vormittags und zur 15-Uhr-Vorstellung
15 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Eintrittspreise
€ 7,50 / erm. € 6,00
Mo-Fr bis 17:45 h € 6,00
Premierentag € 5,20

Spielplan

Sonntag, 5. Oktober 2014
11:00
Montag, 6. Oktober 2014
20:00
Sonntag, 12. Oktober 2014
13:00
17:00
Mittwoch, 22. Oktober 2014
18:30
20:00
Sonntag, 26. Oktober 2014
11:00
Montag, 27. Oktober 2014
18:00
21:00
Mittwoch, 29. Oktober 2014
18:00
20:00
Freitag, 31. Oktober 2014
19:00
Samstag, 1. November 2014
19:00
Sonntag, 2. November 2014
19:00
Montag, 3. November 2014
19:00