A Serious Man

Vergnüglich böses Melodram der Coen-Brüder über Moral und (jüdische) Religion. Ein Feel-Bad-Movie zum Totlachen 

Eigentlich lebt Larry Gropnik (Michael Stuhlbarg) ein beschauliches Leben in einer kleinen jüdischen Gemeinde im Mittleren Westen der USA. Er ist ein liebender Ehemann, fürsorglicher Vater und erfolgreicher Professor. Aber irgendwie läuft plötzlich nichts mehr so wie gewohnt. 

Larrys Gattin (Sari Lennick) verlangt plötzlich die Scheidung, um mit ihrem selbstgefälligen neuen Liebhaber zusammenleben zu können. Sein Sohn (Aaron Wolff) schwänzt die Schule, die Tochter (Jessica McManus) bestiehlt ihn, um sich eine Nasenkorrektur finanzieren zu können. Sein psychisch labiler Bruder hockt nur noch auf der Couch rum. 

Und als ob die Familie nicht schon genügend Probleme bereiten würde, gerät auch noch Larrys Karriere ins Trudeln: Anonyme Briefschreiber verbreiten falsche Anschuldigungen über ihn, und außerdem versucht ein Student, ihn zu bestechen. 
Larry sucht Hilfe, und hofft diese bei einem Rabbi zu finden. Doch auch das ist leichter gesagt, als bekommen …

Nach oben

USA 2009 · Regie und Drehbuch: Ethan Coen, Joel Coen · Kamera: Roger Deakins · Musik: Carter Burwell • Mit Michael Stuhlbarg, Richard Kind, Fred Melamed, Sari Lennick, Aaron Wolff, Jessica McManus u.a. · 105'


Die Regisseure
Joel Coen, geboren 1951 in Minneapolis, arbeitet als Regisseur, Drehbuchautor und Produzent eng mit seinem Bruder Ethan zusammen. Seit ihrem gemeinsamen Debütfilm BLOOD SIMPLE von 1984 entstanden mittlerweile 14 Spielfilme, mit denen die „Coen- Brüder“ zu Kultregisseuren aufstiegen. Das Werk der Coen-Brüder schwankt zwischen zwei scheinbar gegensätzlichen Genres: düsteren, manchmal auch blutigen und gewalttätigen Thrillern und durchgeknallten Komödien. Den internationalen Durchbruch erlebte Joel Coen 1991 in Cannes als BARTON FINK die Goldene Palme gewann. Seitdem gab es zahllose Nominierungen und Preise, darunter allein vier Oscars und vier weitere Oscar-Nominierungen. Erstmals gewann Joel Coen den begehrten Academy Award 1997 für sein Drehbuch zu FARGO. Für NO COUNTRY FOR OLD MEN folgen dann gleich drei Auszeichnungen.

Ethan Coen, der jüngere der Brüder, wurde 1954 in Minneapolis geboren. Er war bei allen Coen-Brüder-Filmen Produzent und Co-Autor des Drehbuchs und verantwortet seit 2004 zusammen mit seinem Bruder Joel auch die Regie bei ihren gemeinsamen Projekten. Neben dem Kino ist Ethan Coen auch als Theaterautor aktiv. Seine Suite aus drei Einaktern mit dem Titel „Almost An Evening“ wurde 2008 unter der Regie von Neil Pepe Off-Broadway von der New Yorker Atlantic Theater Company uraufgeführt. Im Frühjahr 2009 feierte dort „Offices“, Ethan Coens neue, dreiteilige Einakter- Suite, erneut mit Neil Pepe als Regisseur Premiere.

Nach oben

Die Coen- Werkschau
Zu "A Serious Man"

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung

Montag und Dienstag ab ~17:00 Uhr
Mittwoch bis Samstag ab ~15:00 Uhr
Sonntag ab 10:45 Uhr

Telefonische Kartenvorbestellung
Telefon 0251.30300

Online-Kartenvorbestellung
Internet-Reservierung

Reservierte Karten
Bitte 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen,
vormittags und zur 15-Uhr-Vorstellung
15 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Eintrittspreise
€ 8,00 / erm. € 6,50
Premierentag € 5,50
Kinderkino € 4,50

Feiertags keine Ermäßigung,
besondere Preise bei Sonderveranstaltungen

Spielplan

Freitag, 1. Dezember 2017
22:30
Sonntag, 3. Dezember 2017
11:00
14:45
Montag, 4. Dezember 2017
20:00
Mittwoch, 6. Dezember 2017
22:45
Samstag, 9. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 10. Dezember 2017
14:45
17:00
Mittwoch, 13. Dezember 2017
19:00
19:00
Freitag, 15. Dezember 2017
14:45
18:00
Samstag, 16. Dezember 2017
14:45
18:00
Dienstag, 19. Dezember 2017
20:30
Mittwoch, 20. Dezember 2017
22:45
Freitag, 29. Dezember 2017
14:45
Samstag, 30. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 31. Dezember 2017
14:45
Montag, 1. Januar 2018
14:45
Dienstag, 2. Januar 2018
14:45
Mittwoch, 3. Januar 2018
14:45
Donnerstag, 4. Januar 2018
14:45
Freitag, 5. Januar 2018
14:45
Samstag, 6. Januar 2018
14:45
Sonntag, 7. Januar 2018
14:45
Mittwoch, 10. Januar 2018
19:00
Samstag, 20. Januar 2018
14:45
Sonntag, 21. Januar 2018
14:45
Samstag, 27. Januar 2018
14:45
Sonntag, 28. Januar 2018
14:45
Sonntag, 11. Februar 2018
17:00
Montag, 19. Februar 2018
18:00
Montag, 16. April 2018
18:00