Die Lügen der Sieger

:: Spielzeiten  :: reservieren und kaufen

Brisanter Polit-Thriller über Lobbyisten-Macht und Medien-Manipulation

Der renommierte und etwas eitle Journalist Fabian (Florian David Fitz) hat zwar einige persönliche Probleme, aber zumindest einen Porsche. Gerade recherchiert er für die Zeitung „Die Woche“ in einem Fall, der sich um das Beschaffungswesen der Bundeswehr dreht. Doch obwohl das im Sande zu verlaufen droht, will er nicht mit der neuen Volontärin Nadja (Lilith Stangenberg) zusammenarbeiten.

Er schiebt sie ab einer BILD-Schlagzeile nachzuforschen: Ein Mann ist im Zoo in den Löwenkäfig gesprungen und wurde zerfleischt. Reißerisch und langweilig, wäre der Selbstmörder nicht ein Afghanistan-Veteran der Bundeswehr, der in derselben Recycling-Fabrik gearbeitet hat, wie einige seiner Kameraden, unter denen es ebenfalls schon zu Selbstmorden gekommen ist. Lösen hier giftige Stoffe psychische Störungen aus?

Vor den Augen der investigativen Journalisten-Duos entfaltet sich ein Skandal, dessen Art und Ausmaß sich fließend zu verändern scheint, während im Hintergrund dunkle Gestalten nicht nur die Politik sondern auch die Journalisten selbst wie Marionetten lenken.

Deutschland/Frankreich 2014R: Christoph Hochhäusler • Db: Christoph Hochhäusler, Ulrich Peitzer • K: Reinhold Vorschneider • Musik: Benedikt Schiefer • Mit Florian David Fitz, Lilith Stangenberg, Horst Kotterba, u.a. • ab 12 J. • 112'

Der Regisseur
Christoph Hochhäusler
, geboren 1972 in München, Regisseur und Autor. Er studierte 1993 bis 1995 Architektur in Berlin und 1996 bis 2004 Filmregie an der HFF in München und arbeitete zunächst in verschiedenen Funktionen beim Film, so als Storyboardzeichner, Toncutter und Regieassistent. "Unter dir die Stadt"  feierte bei den Filmfestspielen von Cannes 2010 Premiere und erhielt den Förderpreis Deutscher Film für das Drehbuch. Bei der Berlinale 2011 wurde das aus drei 90-minütigen Einzelfilmen bestehende TV-Gemeinschaftsprojekt "Dreileben" von Dominik Graf, Christian Petzold und Christoph Hochhäusler präsentiert. Hochhäuslers Beitrag trägt den Titel "Eine Minute Dunkel". Graf, Petzold und Hochhäusler wurden 2012 für ihr ungewöhnliches Experiment mit einem Grimme Preis "Spezial" geehrt. Hochhäusler hat zahlreiche filmpublizistische Arbeiten veröffentlicht, unter anderem als Gründer und Mitherausgeber der Filmzeitschrift "Revolver" (Quelle: Filmportal)

Nach oben

Online Karten kaufen und reservieren
www.kinoheld.de

Reservierte Karten
Bitte 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen,
vormittags und zur 15-Uhr-Vorstellung
15 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung

Montag und Dienstag ab ~17:00 Uhr
Mittwoch bis Samstag ab ~15:00 Uhr
Sonntag ab 10:45 Uhr

Telefonische Kartenvorbestellung
Telefon 0251.30300

Eintrittspreise
€ 8,00 / erm. € 6,50
Premierentag € 5,50
Kinderkino € 4,50

Feiertags keine Ermäßigung,
besondere Preise bei Sonderveranstaltungen

Spielplan

Montag, 27. November 2017
19:00
20:00
Freitag, 1. Dezember 2017
22:30
Sonntag, 3. Dezember 2017
11:00
14:45
Montag, 4. Dezember 2017
20:00
Mittwoch, 6. Dezember 2017
22:45
Samstag, 9. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 10. Dezember 2017
14:45
17:00
Mittwoch, 13. Dezember 2017
19:00
19:00
Freitag, 15. Dezember 2017
14:45
18:00
Samstag, 16. Dezember 2017
14:45
18:00
Dienstag, 19. Dezember 2017
20:30
Mittwoch, 20. Dezember 2017
22:45
Freitag, 29. Dezember 2017
14:45
Samstag, 30. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 31. Dezember 2017
14:45
Montag, 1. Januar 2018
14:45
Dienstag, 2. Januar 2018
14:45
Mittwoch, 3. Januar 2018
14:45
Donnerstag, 4. Januar 2018
14:45
Freitag, 5. Januar 2018
14:45
Samstag, 6. Januar 2018
14:45
Sonntag, 7. Januar 2018
14:45
Mittwoch, 10. Januar 2018
19:00
Samstag, 20. Januar 2018
14:45
Sonntag, 21. Januar 2018
14:45
Samstag, 27. Januar 2018
14:45
Sonntag, 28. Januar 2018
14:45
Sonntag, 11. Februar 2018
17:00
Montag, 19. Februar 2018
18:00
Montag, 16. April 2018
18:00