Nah dran an dem Walforscher Hermann Meuter und der Walforscherin Janie Wray gibt der Film einen tiefen Einblick in ein einzigartiges Biotop.

Sind Wale Individuen mit der Fähigkeit zur Selbstwahrnehmung und Intelligenz? Janie Wray und Hermann Meuter sind fest davon überzeugt. In enger Zusammenarbeit mit der Gitga’at First Nation dokumentieren die beiden Walforscher*innen seit 15 Jahren das Verhalten von Orcas und Buckelwalen an der einsamen Westküste Kanadas. Doch dann entdeckt die Öl- und Gasindustrie die Region. Die stille Fjord-Landschaft soll in eine Tankerroute für den Transport von Flüssiggas (LNG) verwandelt werden.

Die Regisseurin Mirjam Leuze wirft die Frage auf, ob wir Menschen das Recht haben, die Welt ausschließlich nach unseren Bedürfnissen zu formen. Was wäre, wenn Selbstwahrnehmung, Mitgefühl und Denken nicht ausschließlich menschliche Fähigkeiten wären? Mit intensiven Bildern taucht der Film in die Welt der Wale ein und entführt die Zuschauer*innen in ein einzigartiges Biotop.

Deutschland 2019 · R: Mirjam Leuze · Db: Mirjam Leuze · K: Mirjam Leuze · engl.OmU · 101'

Nach oben

Schulkino-Filmtipp
Empfohlen ab 8. Klasse
Themen: Wale, Tradition, Kultur, Respekt, Ernährung, Forschung, Wirtschaft, Gesellschaft, Natur Umwelt/Umweltschutz, Tierschutz, Kanada, First Nations, Indigene
Fächer: Biologie, Erdkunde, Englisch, Politik, Wirtschaft, Ethik, Philosophie, Religion
Ausführliche Hinweise bei Vision Kino

Mit der Klasse ins Kino
Öffnet internen Link im aktuellen FensterInformation zur Anmeldung für Schulkino-Vorstellungen im Cinema

Spielplan