Janne wird von einem alten Bekannten vergewaltigt – dann versucht sie weiterzumachen, als ob nichts geschehen wäre

Alles ist gut – so zumindest der Eindruck, den Janne (Aenne Schwarz) vermitteln möchte. Aber nichts ist gut. Nicht, seitdem ihr neuer Chef ihr seinen Schwager Martin (Hans Löw) vorgestellt hat, der am Abend ihres Kennenlernens gegen ihren Willen mit ihr schläft.

Danach lässt Janne erst mal alles seinen gewohnten Gang gehen – wenn man die Dinge nicht zum Problem macht, hat man auch keins. Doch ihr Schweigen über den Vorfall weicht nach und nach einer stillen Ohnmacht. Bis Janne ihr Leben und die Liebe zu ihrem Freund Piet (Andreas Döhler) langsam entgleiten.

Deutschland 2018 · R & Db: Eva Trobisch · K: Julian Krubasik • Mit Aenne Schwarz, Andreas Döhler, Hans Löw, Tilo Nest, Lisa Hagmeister u.a. · ab 12 J. · 94'

Die Regisseurin
Eva Trobisch wurde 1983 in Berlin geboren. Sie assistierte zunächst am Theater, wechselte dann zum Film. 2009 nahm sie ihr Studium für Kino- und Fernsehfilm an der HFF München auf. Ihre hier entstandenen Kurzfilme liefen auf zahlreichen nationalen wie internationalen Festivals. Nach dem Grundstudium besuchte Eva Trobisch die Summer Academy der Abteilung Drehbuch an der NYU TISCH School und entwickelte dort diverse Stoffe. Mit einem davon bewarb sie sich anschließend für den Master in Screenwriting an der London Film School, um dort das Drehbuch zu ihrem ersten abendfüllenden Spielfilm ALLES IST GUT zu schreiben. Mit Auszeichnung dafür schloss sie Ende 2015 das Programm als Meisterschülerin von Olivia Hetreed ab. Seit 2014 leitet Eva Trobisch Inszenierungs- und Drehbuchseminare an der HFF München und der UDK Berlin. Sie ist zudem seit 2012 Stipendiatin der Künstlerförderung der Studienstiftung des deutschen Volkes. (Quelle: Presseheft).

Nach oben

Online Karten kaufen und reservieren
www.kinoheld.de

Reservierte Karten
Bitte 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen,
vormittags und zur 15-Uhr-Vorstellung
15 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung

Montag und Dienstag ab ~17:00 Uhr
Mittwoch bis Samstag ab ~15:00 Uhr
Sonntag ab 10:45 Uhr

Telefonische Kartenvorbestellung
Telefon 0251.30300

Eintrittspreise
€ 8,00 / erm. € 6,50
Premierentag € 5,50
Kinderkino € 4,50

Feiertags keine Ermäßigung,
besondere Preise bei Sonderveranstaltungen

Spielplan

Samstag, 22. Dezember 2018
14:45
Dienstag, 25. Dezember 2018
20:00
Freitag, 28. Dezember 2018
14:45
Samstag, 29. Dezember 2018
14:45
Sonntag, 30. Dezember 2018
14:45
Montag, 31. Dezember 2018
14:45
Dienstag, 1. Januar 2019
14:45
Mittwoch, 2. Januar 2019
14:45
Sonntag, 13. Januar 2019
17:00
Mittwoch, 16. Januar 2019
19:00
Montag, 21. Januar 2019
21:00
Sonntag, 10. Februar 2019
17:00
Sonntag, 10. März 2019
17:00