The Killing of a Sacred Deer

ab Do 28. Dezember im Wochenprogramm

In Cannes mit dem Drehbuchpreis ausgezeichnet und mit Nicole Kidman, Colin Farrell und Shooting-Star Barry Keoghan in den Hauptrollen

Steven (Colin Farrell) ist ein erfolgreicher Herzchirurg und verheiratet mit der Augenärztin Anna (Nicole Kidman). Mit ihren beiden Kindern Bob und Kim leben sie in einem schönen Haus in einem idyllischen Vorort – eine perfekte Familie. Doch unter der makellosen Oberfläche beginnt es zu brodeln, als der 16-jährige Halbwaise Martin (Barry Keoghan) auftaucht. Der Teenager aus einfachen Verhältnissen freundet sich mit Steven an und versucht ihn mit seiner Mutter zu verkuppeln. Als sein Plan scheitert, belegt er Stevens Familie mit einem Fluch.

»THE KILLING OF A SACRED DEER erzählt von Gerechtigkeit, Vergeltung, Loyalität und Entscheidungen – die nicht unbedingt richtig oder fair ausfallen, wenn uns das Leben mit einem schweren Dilemma konfrontiert.« (Regisseur Yorgos Lanthimos)

Irland, Großbritannien 2017 · R: Giorgos Lanthimos · Db: Yorgos Lanthimos, Efthymis Filippou · K: Thimios Bakatakis • Mit Colin Farrell, Nicole Kidman, Barry Keoghan, Raffey Cassidy, Sunny Suljic, Alicia Silverstone, Bill Camp u.a. · 119'

Der Regisseur
Giorgos Lanthimos wurde in Athen geboren und lernte an der Stavrakos Film School das Regiehandwerk. In den 1990ern war er Regisseur bei verschiedenen Videos für griechische Tanztheater, sowie für Werbefilme, Musikvideos und experimentelle Theaterstücke. Sein Film Dogtooth (auch bekannt unter dem Namen Kynodontas) aus dem Jahr 2009 erhielt den Preis Un Certain Regard bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes. In der Kategorie Bester fremdsprachiger Film wurde das Filmdrama 2011 zudem für einen Oscar nominiert. Bereits 2010 hatte der Film auf der Auswahlliste für den Oscar gestanden. Der Film gewann bei acht Nominierungen fünf Greek Film Academy Awards, darunter waren drei Preise für Lanthimos für den besten Film, die beste Regie und das beste Drehbuch. International gewannen Lanthimos und sein Film zahlreiche weitere Preise. Dazu gehören Ehrungen bei Filmfestivals und Preisverleihungen in Slowenien, Bosnien und Herzegowina, Schweden, Irland, Kanada, Portugal und den USA sowie Nominierungen bei den British Independent Film Awards und dem Mar del Plata Film Festival in Argentinien. 2010 war er Produzent und Hauptdarsteller des Filmes Attenberg der griechischen Regisseurin Athina Rachel Tsangari. Ein Jahr später erhielt Lanthimos für das Skript seines Spielfilms Alpis gemeinsam mit Koautor Efthymis Filippou den Drehbuchpreis bei den 68. Internationalen Filmfestspielen von Venedig. Für das gemeinsam mit Efthymis Filippou verfasste Drehbuch zum Spielfilm The Lobster erhielt Lanthimos 2015 den Europäischen Filmpreis und 2017 eine Oscar-Nominierung. Für das ebenfalls gemeinsam mit Filippou verfasste Skript zu The Killing of a Sacred Deer gewann er 2017 den Drehbuchpreis des 70. Filmfestivals von Cannes. (Quelle: Wikipedia).

Nach oben

Online Karten kaufen und reservieren
www.kinoheld.de

Reservierte Karten
Bitte 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen,
vormittags und zur 15-Uhr-Vorstellung
15 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung

Montag und Dienstag ab ~17:00 Uhr
Mittwoch bis Samstag ab ~15:00 Uhr
Sonntag ab 10:45 Uhr

Telefonische Kartenvorbestellung
Telefon 0251.30300

Eintrittspreise
€ 8,00 / erm. € 6,50
Premierentag € 5,50
Kinderkino € 4,50

Feiertags keine Ermäßigung,
besondere Preise bei Sonderveranstaltungen

Spielplan

Freitag, 15. Dezember 2017
14:45
18:00
Samstag, 16. Dezember 2017
14:45
18:00
Dienstag, 19. Dezember 2017
20:30
Mittwoch, 20. Dezember 2017
22:45
Freitag, 29. Dezember 2017
14:45
Samstag, 30. Dezember 2017
14:45
Sonntag, 31. Dezember 2017
14:45
Montag, 1. Januar 2018
14:45
Dienstag, 2. Januar 2018
14:45
Mittwoch, 3. Januar 2018
14:45
Freitag, 5. Januar 2018
14:45
Samstag, 6. Januar 2018
14:45
Sonntag, 7. Januar 2018
14:45
Mittwoch, 10. Januar 2018
19:00
Dienstag, 16. Januar 2018
20:30
Samstag, 20. Januar 2018
14:45
Sonntag, 21. Januar 2018
14:45
Samstag, 27. Januar 2018
14:45
Sonntag, 28. Januar 2018
14:45
17:00
Sonntag, 11. Februar 2018
17:00
Montag, 19. Februar 2018
18:00
Montag, 16. April 2018
18:00