The Green Wave

So. 17. April · 13:15 Uhr zum letzten Mal!
:: Karten online reservieren

Bewegende Dokumentarfilm-Collage von Ali Samadi Ahadi („Lost Children“, „Salami Aleikum“) um die dramatischen Ereignisse rund um die iranische Präsidentschaftswahl 2009.

Grün ist die Farbe der Hoffnung. Grün ist die Farbe des Islams. Und Grün war das Erkennungszeichen der Anhänger von Präsidentschaftskandidat Mir Hossein Mussawi, der im vergangenen Jahr zur Symbolfigur der „grünen Revolution“ im Iran aufstieg. Die Präsidentschaftswahlen am 12. Juni 2009 sollten einen Wechsel bringen, aber entgegen allen Erwartungen wurde der ultrakonservative Populist Mahmud Ahmadineschad im Amt bestätigt. So deutlich das Ergebnis ausfiel, so laut und berechtigt waren dann auch die Vorwürfe der Wahlmanipulation. Die anhaltenden „Wo ist meine Stimme?“- Protestdemonstrationen wurden von staatlichen Milizen immer wieder mit brutalen Übergriffen aufgerieben und aufgelöst. Private Aufnahmen von Handys oder Fotokameras zeugen von dieser maßlosen Gewalt.

Als bewegende Dokumentarfilm-Collage bebildert „The Green Wave“ das dramatische Geschehen und erzählt von den Gefühlen der Menschen hinter der Revolution. Facebook-Nachrichten, Twitter-Botschaften und eingestellte Internetvideos flossen in die Gestaltung des Filmes ein, und Hunderte echte Blogeinträge dienten als Vorlage für die Erlebnisse und Gedanken zweier junger Studenten, deren Geschichte sich als roter Faden durch den Film zieht. Der Film schildert ihre anfängliche Hoffnung und Neugier, ihre verzweifelte Angst und den Mut, trotzdem weiter zu kämpfen.

Nach oben

Deutschland 2010 · Regie und Drehbuch: Ali Samadi Ahadi · Kamera: Peter Jeschke, Ali Samadi Ahadi · Musik: Ali N. Askin · ab 12 J. · teilw. farsi.OmU · 82‘

Schulkino-Filmtipp zu THE GREEN WAVE
Empfohlen ab 10. Klasse
Themen: Menschenrechte, Revolution, Gewalt, Demokratie, Zivilcourage, Widerstand, Solidarität
Öffnet externen Link in neuem FensterAusführliche Hinweise bei Vision Kino

Öffnet externen Link in neuem FensterAusführliche Hinweise bei Institut für Kino und Filmkultur

Mit der Klasse ins Kino
Öffnet internen Link im aktuellen FensterInformation zur Anmeldung für Schulkino-Vorstellungen im Cinema

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung

Montag und Dienstag ab ~17:00 Uhr
Mittwoch bis Samstag ab ~15:00 Uhr
Sonntag ab 10:45 Uhr

Telefonische Kartenvorbestellung
Telefon 0251.30300

Online-Kartenvorbestellung
Internet-Reservierung

Reservierte Karten
Bitte 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen,
vormittags und zur 15-Uhr-Vorstellung
15 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Eintrittspreise
€ 8,00 / erm. € 6,50
Premierentag € 5,50
Kinderkino € 4,50

Feiertags keine Ermäßigung,
besondere Preise bei Sonderveranstaltungen

Am 26.2. zu Gast im Cinema: Regisseur Ali Samadi Ahadi

Regisseur und Autor Ali Samadi Ahadi wurde 1972 in der nordiranischen Großstadt Täbris geboren. Mit 12 Jahren kam er 1985 ohne Familie nach Deutschland. In Kassel studierte er später Visuelle Kommunikation mit Schwerpunkt Film und TV, und begann Ende der 90er Jahre seine Karriere als Filmemacher. Sein Dokumentarfilm „Lost Children“ wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. Deutscher Filmpreis 2006. Mit der Culture-Clash-Komödie „Salami Aleikum“ gab Ahadi zuletzt sein Spielfilmdebüt.

Spielplan

Freitag, 7. Juni 2019
22:15
Dienstag, 11. Juni 2019
18:30
Freitag, 14. Juni 2019
22:15
Montag, 17. Juni 2019
18:30
Freitag, 21. Juni 2019
20:00
Sonntag, 23. Juni 2019
11:00
17:00
Mittwoch, 26. Juni 2019
18:30
Sonntag, 30. Juni 2019
18:30
20:15
Montag, 1. Juli 2019
21:00
Donnerstag, 4. Juli 2019
20:00
Donnerstag, 11. Juli 2019
20:00
Sonntag, 14. Juli 2019
20:15
Donnerstag, 18. Juli 2019
20:00
Donnerstag, 25. Juli 2019
20:00
Donnerstag, 1. August 2019
20:00
Donnerstag, 15. August 2019
20:00
Donnerstag, 22. August 2019
20:00
Donnerstag, 29. August 2019
20:00
Donnerstag, 5. September 2019
20:00