Unsere Neustarts ab Do 21. Mai

Dora oder die sexuellen Neurosen unserer Eltern: Sensibler und einfühlsamer Spielfilm über eine 18-jährige, die trotz geistiger Einschränkung im realen Leben ankommen möchte

Une Jeunesse Allemande – Eine deutsche Jugend: »Ein Lehrstück in Radikalisierung und den gesellschaftlichen Reaktionen darauf – beängstigend aktuell, wenn sich auch die Vorzeichen geändert haben.« (Berlinale Panorama)

Nach oben

Mehr...

Ab Do 21. Mai im Wochenprogramm:

Dora oder die sexuellen Neurosen unserer Eltern: »Stina Werenfels leuchtet in einem mutigen Film – und mit Sinn für Humor – die Licht- und die Schattenseiten der sexuellen Selbstbestimmung geistig Behinderter aus« (epd Film) // »Der ungeheuerlich-heftige, aber auch ungeheuer mutige Film schlägt bisweilen unverhofft humorvolle Töne an und konfrontiert mit den fließenden Grenzen der Wahrnehmung sowie mit dem Fließen moralischer Grenzen. - Sehenswert« (film-dienst) // »Das Erotikdrama DORA über eine geistig Behinderte, die ihre Sexualität entdeckt, hinterfragt klug unsere Vorstellungen von Selbstbestimmung.« (Spiegel Online)

Une Jeunesse Allemande – Eine deutsche Jugend: »Aufarbeitung der Vergangenheit der etwas anderen Art - schonungslos, verstörend - und wichtig« (kino.de) // »Périot schneidet so subtil wie engagiert. Sein Film argumentiert durch Montage und weist dabei dem Zuschauer die Rolle zu, mit- und für sich selbst zu denken« (edp Film) // »Eine kluge, sehenswerte Doku, die jede Bewertung dem Zuschauer überlässt« (cinema.de).

Filminfos „Dora oder die sexuellen Neurosen unserer Eltern“

Filminfos „Une Jeunesse Allemande – Eine deutsche Jugend“ Alle Vorstellungen in teilw. franz.OmU

:: Karten online reservieren

 

Queer Monday

Mo 25. Mai · 21:00 Uhr: „L-Kurzfilmnacht“
Es war einmal eine Prinzessin …Fünf kurze Filme

Nach oben

Mehr...

Seit Juli 2007 ist es regelmäßig queer im Cinema. Wir präsentieren Filme im schwulen und/oder lesbischen Kontext – immer am 2. und 4 Montag im Monat.

Mo 25. Mai 2015 · 21:00 Uhr: L-Kurzfilmnacht
Das Große Konzil für Märchenregeln und -standards hat entschieden: Mädchen dürfen ab jetzt auch Prinzessinnen küssen. Und Kurzfilme sollen vom Alphabet der lesbischen Liebe handeln: M wie Martha, Z wie Zuckerwatte, P wie Pusteblume, K wie Kuss (oder Klapperstorch), F wie Frauengespräche und D wie Du schon wieder! Fünf kurze Filme, fünf mit heißer Luft gefüllte Sehnsuchts-Ballons aus Deutschland, Australien, Norwegen und Senegal, fünf Pflaster für jedes gebrochene Frauenherz. Neue Höhepunkte aus der L-Kurzfilmnacht!

 

Weitere Termine:


L-Kurzfilmnacht 2015

Weitere Informationen

 

50 Jahre efl – Beratung im Bistum Münster

Di 26. Mai · 19:00 Uhr: „In einer besseren Welt“
Mit einer kurzen Einführung und einem abschließenden Filmgespräch mit Sebastian Aperdannier

Nach oben

Mehr...

Seit nunmehr 50 Jahren bietet die efl (Ehe-, Familien- und Lebensberatung) im Bistum Münster kostenlos und für alle offen, Hilfen in unterschiedlichsten Krisensituationen an.

Aus diesem Anlass zeigt die efl in Kooperation mit dem Cinema eine kleine Filmreihe, in der die drei klassischen Themen (Ehe/Partnerschaft, Familie, Leben) der Beratungsarbeit ihren Niederschlag finden. Jeder Film wird umrahmt von einer kurzen Einführung und einem abschließenden Filmgespräch mit Sebastian Aperdannier.

Di 26. Mai 2015 · 19:00 Uhr: In einer besseren Welt
War früher wirklich alles besser oder war es einfach nur anders? Diese Frage können wir uns auch in Bezug auf „Familie“ stellen. Fest steht, dass „Familie“- trotz boomender anderer Lebensformen, gesamtgesellschaftlich immer noch die bevorzugte Variante des Zusammenlebens ist. Gleichwohl muss sie sich in einer zunehmend globalisierten Welt immer komplexeren Herausforderungen stellen. Und so begleiten wir in Susanne Biers Film IN EINER BESSEREN WELT gleich zwei Familiensysteme, die auf unterschiedlichsten Ebenen, mal aus Erwachsenen- mal aus Kinderperspektive, versuchen Lösungen zu finden für die Anforderungen, die ihnen gestellt werden.

Weitere Termine:

In einer besseren Welt - 50 Jahre efl

Di 16. Juni 2015 · 19:00 Uhr: Matterhorn

Weitere Informationen

 

OmU-Vorpremiere

Mi 27. Mai · 20:45 Uhr: „Lost River“
Ryan Goslings Regiedebüt verbindet dunkle Fantasy-Elemente und Hochspannung mit einem modernen Märchen vor einer surrealen Traumlandschaft
ab Do 28. Mai im Wochenprogramm

Nach oben

Mehr...

Ryan Goslings Regiedebüt verbindet dunkle Fantasy-Elemente und Hochspannung mit einem modernen Märchen vor einer surrealen Traumlandschaft: Das einst blühende Lost River ist zu einer gefährlichen Geisterstadt geworden – wer kann, zieht weg. Billy liebt ihre beiden Söhne und will noch bleiben. Bones, der ältere, gerät ins Visier einer gewalttätigen Gang. Seine Mutter muss dringend Geld auftreiben, um das Haus der Familie behalten zu können. In ihrer Not nimmt sie das Angebot eines zwielichtigen Nachtclubs an, in dem sie auf die geheimnisvolle Cat trifft. Doch Billy ahnt nicht, dass sie mit diesem Job ihr Leben aufs Spiel setzt.

»zu gleichen Teilen anstrengend und faszinierend... Aufgrund des Bilderrausches sehenswert für Leute, die glauben, schon alles gesehen zu haben« (outnow.de) // »"Lost River" ... hat seine Stärken im Visuellen, spielt mit Unschärfen, Farben, Licht und surrealen Motiven, punktet mit düsteren Bildern auch im Aufbau von Bedrohung« (kino.de) // »Gosling beweist mit Lost River... dass er nicht nur ein begnadeter Schauspieler ist, sondern auch als Filmemacher sehr talentiert ist. Lost River ist ein surrealer, aber dennoch der Realität sehr nahe stehender Film, der mit einer unheimlichen und großartig inszenierten Atsmosphäre aufwartet« (dvd-forum.de).

Weitere Informationen

 

Kino Kaffeeklatsch - Mit Gast

Do 28. Mai · 14:30 Uhr: Die Kaffeekantate
Zu Gast im Cinema: Julian Isfort.
Monatlich laden wir, in Kooperation mit dem Seniorenbüro St. Mauritz, MünsteranerInnen in den „besten Jahren“ zu einem ausgewählten aktuellen Film und danach zum geselligen Beisammensein mit Kaffee und Kuchen zum Sonderpreis

Nach oben

Mehr...

Jeden 4. Donnerstag im Monat bieten wir zusammen mit dem Seniorenbüro St. Mauritz um 14:30 Uhr einen aktuellen ausgesuchten Film für ein älteres Publikum an.

Der Eintrittspreis beträgt für Seniorinnen und Senioren 5,20 Euro, mit Kaffee und Kuchen im Anschluss 8,00 Euro.

Im Mai DIE KAFFEEKANTATE mit Besuch des Regisseurs
Der in Münster lebende Julian Isfort präsentiert zum vierjährigen Jubiläum der Reihe „Kino Kaffeeklatsch“ persönlich seine musikalische Komödie aus Westfalen. Der junge Regisseur hatte die Idee, die Musik Bachs in eine filmische Form zu bringen. Ein durchaus anspruchsvolles Unterfangen. In einer Mischung aus Dialog und Gesang erzählt Isfort eine Geschichte, die im Sommer 2012 auf Haus Rothenberge im Kreis Steinfurt umgesetzt wurde. Kern der Handlung ist die ungebremste Kaffeesucht der jungen Baroness Lieschen, die ihren Vater Baron Schlendrian immer weiter in den Ruin treibt. Um Haus und Hof zu retten, soll Lieschen den Bankier des Barons heiraten. Doch Lieschen ist in heimlicher Liebe zum Kaffee kochenden Gärtner des Vaters entflammt.

Weitere Informationen :: Karten online reservieren

 

Filmpreis-Hoffnung als Echtzeit-Vorpremiere

Do 4. Juni · 01:00 bis 7:00 Uhr: „Victoria“
ab Do 12. Juni im Wochenprogramm

Nach oben

Mehr...

Wer den Trailer zu Sebastian Schippers Ausnahmeproduktion „Victoria“ gesehen hat, kann die große Vorfreude des Programmkinos Cinema und das besondere Engagement im Vorfeld nachvollziehen. Regulär wird der mit 7 Nominierungen für den Deutschen Filmpreis ausgezeichnete Thriller ab 11. Juni in den deutschen Lichtspielhäusern zu sehen sein. Bereits eine Woche vorher, am frühen Morgen des 4. Juni um 4:30 Uhr, zeigt das Cinema an der Warendorfer Str. 45 den Film in einer Echtzeit-Vorpremiere mit entsprechendem Vorprogramm.

Wenn die junge Spanierin Victoria um 4 Uhr 30 Uhr in Berlin auf die markigen Jungs trifft, wird sich auch im 150-Plätze- Saal der Vorhang für 140 Minuten anspruchsvolles Genrekino in Realzeit öffnen, realisiert ohne jeglichen Schnitt, eingefangen mit einer Kamera, die nahezu immer in Bewegung ist. „Dieser Film handelt nicht von einem Banküberfall - dieser Film ist ein Banküberfall.“, behauptet Regisseur Schipper und meint damit vor allem das unmittelbare Erlebnis.

Um die Wartezeit bis zum Filmbeginn zu überbrücken und atmosphärisch darauf einzustimmen, überlässt das Cinema nach der Arthouse-Sneak ab 1:00 Uhr seinen großen Saal einem DJ und verspricht: „In Berlin gehören die frühen Morgenstunden Victoria, ganz aus dem Bauch raus, direkt in den Magen. Hier gehören sie euch.“. Und möchte damit auch in Münster zu dem beitragen, was Schipper für sein Berlin beansprucht, wenn er sagt „Es gibt hier eine spannende Kultur der 18- bis 28-Jährigen, die sich den Freiraum nehmen, das Leben auszuprobieren.“ Wenn kurz vor 7:00 Uhr die junge Spanierin Laia Costa in der Rolle der Victoria hinaus in die Sonne tritt, wird auch im Cinema eine außergewöhnliche und lange Nacht enden.

»Ein irrsinniges Experiment, ein fantastischer Film... ein Film, der das deutsche Kino nachhaltig durchrütteln wird« (Die Zeit) // »einzigartig ist ... die (Zuschauer-)Erfahrung, die sich mit und in der Zeit einstellt und die zunehmend selbst in den Modus des Ausgeliefertseins einschlägt« (critic.de) // »Eine rasende, rohe und zugleich sehr sorgfältig konstruierte und logistisch einwandfrei vorbereitete Orgie, zu der es im deutschen Film nur höchst selten kommt« (Wiener Zeitung) // »Victoria ist Arthouse-Kino, das auch für Action-Aficionados funktioniert.« (outnow.de).

Weitere Informationen

 

Die kleinen Bankräuber ab Do 21. Mai

Wenn der Papa den Job verliert und der Bankdirektor den Wohnungskredit streicht, schreit das nach Rache! Und welcher 5-Jährige träumt nicht davon, einmal eine Bank auszurauben? Also werden Robby und seine Schwester Louise „die kleinen Bankräuber“. Empfohlen ab ca. 6 Jahren.

Nach oben

Mehr...

Die kommenden KinderKino-Termine:

Die kleinen Bankräuber ab Sa 23. Mai

Pippi Langstrumpf ab Sa 30. Mai

Quatsch und die Nasenbärbande ab Do 4. Juni

Hilfe, ich bin ein Junge! ab Sa 13. Juni

Heidi in den Bergen ab Sa 20. Juni

Paddington ab Sa 27. Juni

Weitere Informationen zum Kinderprogramm gibt es auf der CINEMA-Kiki-Seite oder im aktuellen Kinderfilm-Programmheft.

 

Mit der Klasse ins Kino: Schulkino im Cinema

Für Schülerinnen und Schüler haben wir das ganze Jahr über Angebote. Auch für kleinere Gruppen ab ca. 20 Personen öffnen wir schon am Vormittag und bieten individuelle Vorstellungen unserer aktuellen Filme an. Und in den Nachmittagsvorstellungen haben wir bei Voranmeldung für Schulgruppen ermäßigte Eintrittspreise. Bei Interesse an Schulvorstellungen freuen wir uns über Ihren Anruf im Cinema-Büro 0251.30307 oder eine Mail an schulkino(at)cinema-muenster.de.

Einen Überblick über weitere Filme bieten wir auf der Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchulkino-Seite

Nach oben

Spielplan

Sonntag, 31. Mai 2015
13:00
20:15
Mittwoch, 3. Juni 2015
22:45
Sonntag, 7. Juni 2015
13:00
Dienstag, 16. Juni 2015
19:00
19:00
Samstag, 27. Juni 2015
Neu!
Sonntag, 28. Juni 2015
13:00
20:15
Donnerstag, 2. Juli 2015
20:00
Donnerstag, 9. Juli 2015
20:00
Sonntag, 12. Juli 2015
13:00
Donnerstag, 16. Juli 2015
20:00
Donnerstag, 23. Juli 2015
20:00
Donnerstag, 30. Juli 2015
20:00
Donnerstag, 13. August 2015
20:00
Donnerstag, 20. August 2015
20:00
Donnerstag, 27. August 2015
20:00
Donnerstag, 4. September 2015
20:00