Jetzt auch möglich: KARTEN ONLINE KAUFEN!

Ab sofort können Eintrittskarten auch direkt online über www.kinoheld.de gekauft werden!

Unser Neustart ab Do 6. August

Ich seh, ich seh: Bester österreichischer Spielfilm, Diagonale 2015: Veronika Franz und Severin Fiala sezieren in präzise komponierten Bildern, was die Familienwelt im Innersten zusammenhält

Nach oben

Mehr...

Ab Do 6. August im Wochenprogramm:

In einem abgelegenen, idyllischen Haus am Waldrand genießen die Zwillingsbrüder Lukas und Elias die Sommerferien. Die beiden streunen zwischen Waldsee und Maisfeld umher und können die Ankunft ihrer Mutter kaum erwarten. Als sie jedoch nach einem Unfall aus dem Krankenhaus mit einbandagiertem Gesicht zurückkehrt, sind alle früheren Gewissheiten verschwunden. In der strengen Frau, die nun vor ihnen steht, können sie ihre Mutter kaum wiedererkennen.

»Das international beachtete Spielfilmdebüt des heimischen Filmduos Veronika Franz und Severin Fiala ist ein kunstvoll unterkühltes, wirkungsvolles Horrorfilmrätsel « (Isabella Reichert, DerStandard) // »ein sehr sehenswertes Spielfilmdebüt« (Barbara Schweizerhof, Die Presse) // »Ich seh, ich seh schließt famos an die erwachsene Hochphase des Horrorgenres in den 70er Jahren an, als Arthouse-Konzentration und Genredrastik frucht- und furchtbare Allianzen eingingen« (Thomas Groh, der Freitag).

Filminfos „Ich seh, ich seh

:: Spielzeiten  :: reservieren und kaufen

 

Arthouse Sneak – Pay After in der Cinema-Nachtschicht

Mi 5. August · 22:45 Uhr:
Am 1. und 3. Mittwoch des Monats könnt ihr aktuelle Perlen aus der Welt der Filmfestivals und Programmkinos schon vor Bundesstart entdecken

Mehr...

Zweimal monatlich laden wir seit April zur Arthouse Sneak. Im Rahmen der Cinema-Nachtschicht könnt ihr am 1. und 3. Mittwoch des Monats um 22:45 Uhr aktuelle Perlen aus der Welt der Filmfestivals und Programmkinos schon vor Bundesstart entdecken. Synchronisiertes hat dabei keine Chance: alle Filme laufen in der Originalsprache (bei nicht deutschsprachigen Filmen mit deutschen Untertiteln).

Weiterhin gilt die Devise Pay After: ihr bestimmt selbst, wie viel euch der gezeigte Überraschungsfilm wert ist. Schlappe 2,50 Euro beträgt der Mindesteintritt, mit bis zu 7,50 Euro könnt ihr nach dem Besuch den Film „bewerten“. Eure Meinung ist uns und den Verleihern sehr wichtig und wir freuen uns über eure Rückmeldungen zu den gezeigten Filmen!

Im Vorprogramm: Platte des Monats in Kooperation mit Green Hell-Records.

Die kommenden Arthouse Sneak-Termine:

#56 am Mi 5. August um 22:45 Uhr

#57 am Mi 19. August um 22:45 Uhr

Ewigen Sneak-Lieblingsfilme mit Durchschnittsnoten:
„In meinem Kopf ein Universum“ (poln.OmU) – 1,76
„Zwei Leben“ (mehrspr.OmU) – 1,98
„Good Vibrations“ (eng.OmU) – 1,98
„Freistatt“ – 2,08
„Kohlhaas oder die Verhältnismäßigkeit der Mittel“ – 2,10
„The Broken Circle“ (niederl.OmU) – 2,10

Top in 2015: In meinem Kopf ein Universum (poln.OmU) – 1,76
Flop in 2015: Foxcatcher – 3,39

Weitere Informationen

 

Kamp-Flimmern

Do 6. August · 20:00 Uhr: „A Girl Walks Home Alone at Night“
Open Air Kino am Hawerkamp 31. Den ganzen Sommer lang. Jeden Donnerstag.

Nach oben

Mehr...

Infos | Wie am Kamp geflimmert wird:
Öffnungszeiten
: Einlass um 20:00 Uhr, Filmbeginn jeweils gegen Einbruch der Dunkelheit | Eintrittspreise: Abendkasse = € 6,50 (keine Ermäßigungen), Vorverkauf (im Cinema, Warendorfer Straße 45) = € 4,40 für die ersten 40 Karten je Vorstellung, danach € 5,50. Der Vorverkauf ist bis zum Vortag des jeweiligen Films möglich. | Getränke gibt es vor Ort zu günstigen Preisen. Das Mitbringen von eigenen Getränken ist nicht erwünscht. Dafür kann man ordentlich Grillgut anschleppen! | Grillbenutzung: Das Deutsche Wurst Institut stiftet wie immer Grills, Glut, Saucen, Pappteller und Besteck. | FSK: Alle Filme ab 12 Jahren – sofern nicht anders ausgezeichnet. | Veranstalter: Cinema & Kurbelkiste und Hawerkamp 31 e.V., mit freundlicher Unterstützung von moving movies (Projektionstechnik) der Sputnikhalle (flüssige Verpflegung) und den vielen ehrenamtlichen Helfern des Kamp-Flimmern-Teams.

Die Termine im Überblick:

Donnerstag, 6. August A Girl Walks Home Alone at Night
In Bad City versucht Arash (Arash Marandi) trotz der Drogensucht seines Vaters über die Runden zu kommen, aber im Grunde will er nur weg aus der Stadt. Die nächtlichen Straßen bevölkert von Dealern und Prostituierten – und beherrscht von einem Mädchen (Sheila Vand) im wehenden Tschador, das auf einem Skateboard durch die Nacht gleitet. Eine düster-faszinierende Aura umgibt sie, der sich Arash nicht entziehen kann. »Es ist, als hätten Sergio Leone und David Lynch ein gemeinsames Baby und dafür Nosferatu als Babysitter bestellt« schreibt Regisseurin Ana Lily Amirpour über ihren ersten Langfilm.

Donnerstag, 13. August 5 Zimmer, Küche, Sarg

Donnerstag, 20. August Mommy

Donnerstag, 27. August This is Spinal Tap

Donnerstag, 3. September Into The Wild (Publikums-Wunschfilm)

Weitere Informationen

 

Kurz und gut 15

So 9. August · 13:00 Uhr: „Oberhausen On Tour 2014: Artist Film & Video“
Fünf Filme zwischen Black Box und White Cube, die sich der Vergangenheit stellen und die Frage nach dem „Was bleibt?“ auf unterschiedliche Weise behandeln

Nach oben

Mehr...

Fünf Filme zwischen Black Box und White Cube, die sich der Vergangenheit stellen und die Frage nach dem „Was bleibt?“ auf unterschiedliche Weise behandeln. Während Lior Shamriz einem vergangenen Bild von Berlin auch im wortwörtlichen Sinne nachgeht, zeigt uns Josef Dabernig in brillant komponierten Schwarzweißbildern einige Menschen am Rande eines italienischen Flusses, die sich die Landschaft aneignen – ungeachtet ihrer Unwirtlichkeit. La estancia , Gewinner des Großen Preises der Stadt Oberhausen 2014, thematisiert ein Massaker um Landrechte in Paraguay und ist als eine Reihe subtiler Tableaus konstruiert.

Die Regisseure dieses Programms bedienen sich zum Teil sehr ungewöhnlicher Techniken und Ästhetiken, einige zeigten ihre Arbeiten bereits mit großem Erfolg in Kunstausstellungen. Dabei erlauben diese zum Teil preisgekrönten Arbeiten insgesamt einen Einblick in den aktuellen Stand des internationalen filmkünstlerischen Schaffens.

Weitere Informationen

 

Das Cinema bekommt einen Enkel!

Ab Mo 10. August wird es das "neben*an – Ein Laden für alle Fälle" geben. Das Ladenlokal neben dem Cinema, in dem bisher der Weltladen war, soll in Zukunft sehr vielfältig genutzt werden.

Nach oben

Mehr...

Vormittags soll es Kinderwagen-Café werden. Im hinteren Bereich gibt es eine Krabbel- und Spielecke. Platz für die Kinderwagen ist genug vorhanden, da wir eine flexible Bestuhlung wollen. Hier müssen wir allerdings noch schauen, wie wir es im Winter oder bei starkem Regen machen, da der Parkettboden durch Nässe leidet. Im neben*an wird es keine Platzbedienung geben können.

Für die Nachmittags schauen wir, inwieweit der Laden als Stadtteilladen genutzt werden kann. Erste Gespräche dazu gibt es schon.

Abends wird die Nutzung sehr breit werden. Zum einen wollen wir den Raum für Filmgespräche nutzen oder als Festivalzentrum für unsere lesbisch- schwulen Filmtage Queerstreifen oder die Provinzfilmtage. Bei uns kann man schon die Kinosäle mieten, zum Beispiel als Teuerste Kinokarte der Stadt. Mit dem neben*an haben die Gäste nun auch die Möglichkeit vorher oder nachher einen Empfang zu machen.

Außerdem soll es ein Raum für Stammtische werden, die sich bisher teilweise im Garbo oder anderswo getroffen haben. Oder für monatliche Treffen von Gruppen. Daneben bietet sich der Raum auch für Veranstaltungen aller Art wie Lesungen oder kleine Feiern an.

Zudem würden uns freuen, wenn wir - wie vor Jahren mit dem _labor - im neben*an auch wieder Ausstellungen haben können. Da wir für den Laden keine öffentliche Förderung bekommen, müssen wir ihn über Getränkeverkauf oder Vermietungen finanzieren. Dafür wird er technisch gut ausgestattet und von der Einrichtung sehr flexibel werden.

Am Freitag, 7. August, wollen wir um 15.00 Uhr das neben*an offiziell eröffnen. Wir würden uns freuen, wenn Sie kommen würden, um unser Konzept - das durchaus noch im Wandel ist- erklären zu können.

 

Lola auf der Erbse
Einer der beliebtesten Bären der Welt erlebt sein erstes Kino-Abenteuer: Paddington, von seiner Tante in Peru im britischen Stil erzogen, verschlägt es nach London, wo der knuddelige kleine Tollpatsch von Familie Brown aufgenommen wird … .

Nach oben

Mehr...

Die kommenden KinderKino-Termine:

Mullewapp - Das große Kinoabenteuer der Freunde ab Do 6. August

Sputnik ab Do 13. August

Kopfüber ab Do 20. August

Pippi geht von Bord ab Do 27. August

Tom und Hacke ab Do 3. September

Das Pferd auf dem Balkon ab Do 10. September

Die Abenteuer der kleinen Giraffe Zarafa ab Do 17. September

Weitere Informationen zum Kinderprogramm gibt es auf der CINEMA-Kiki-Seite oder im aktuellen Kinderfilm-Programmheft.

 

Mit der Klasse ins Kino: Schulkino im Cinema

Für Schülerinnen und Schüler haben wir das ganze Jahr über Angebote. Auch für kleinere Gruppen ab ca. 20 Personen öffnen wir schon am Vormittag und bieten individuelle Vorstellungen unserer aktuellen Filme an. Und in den Nachmittagsvorstellungen haben wir bei Voranmeldung für Schulgruppen ermäßigte Eintrittspreise. Bei Interesse an Schulvorstellungen freuen wir uns über Ihren Anruf im Cinema-Büro 0251.30307 oder eine Mail an schulkino(at)cinema-muenster.de.

Einen Überblick über weitere Filme bieten wir auf der Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchulkino-Seite

Nach oben

VICTORIA – jetzt im Cinema
Programmverteiler
Set1
zum Ansehen Foto anklicken

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung

mo - sa ab ~15:00
so ab 10:45

Telefonische Kartenvorbestellung
Telefon 0251.30300

Online-Kartenvorbestellung
Internet-Reservierung

Reservierte Karten
Bitte 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen,
vormittags und zur 15-Uhr-Vorstellung
15 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Online Karten kaufen
www.kinoheld.de

Eintrittspreise
€ 8,00 / erm. € 6,50
Premierentag € 5,50
Kinderkino € 4,50

Feiertags keine Ermäßigung,
besondere Preise bei Sonderveranstaltungen

film-dienst gratis testen

Spielplan

Montag, 17. August 2015
20:00
Mittwoch, 19. August 2015
22:45
Montag, 24. August 2015
21:00
Sonntag, 30. August 2015
13:00
Mittwoch, 2. September 2015
22:45
Montag, 7. September 2015
19:00
Mittwoch, 9. September 2015
20:30
Sonntag, 13. September 2015
13:00
Montag, 14. September 2015
21:00
Mittwoch, 16. September 2015
22:45
Sonntag, 20. September 2015
17:00
Montag, 21. September 2015
19:00
Sonntag, 27. September 2015
11:00