Unsere Neustarts ab Do 16. April

A Blast – Ausbruch: Explosives, mitreißendes und anspruchsvoll verschachteltes Kino aus Griechenland: In der Geschichte von Marias Ausbruch spiegelt sich die Krise einer ganzen Generation.

10 Milliarden – Wie werden wir alle satt?: TASTE THE WASTE-Regisseur Valentin Thurns filmische Reise auf den Spuren der derzeit drängendsten Fragen der Welternährung. So 11:00 Uhr mit Regisseur Valentin Thurn.

Nach oben

Mehr...

Ab Do 16. April im Wochenprogramm:

A Blast – Ausbruch: »Tzoumerkas geht direkt auf die griechischen Zustände los, und er hat eine Schauspielerin, die Zorn, Frustration, Getriebenheit, Leid und Leidenschaft der Protagonistin Maria mit atemberaubender Wucht darstellt.« (F.A.Z.) // »Zwischen Schlagzeilen über Wirtschaftskrise, Grexit und Mittelfinger geht beinahe unter, dass sich der griechische Film gerade neu erfindet. A BLAST ist einer davon.« (Zeit Online) // »Tzoumerkas zielt direkt auf die Magengrube des Zuschauers. A BLAST ist ein irre intensives Montage-Monster. Vergangenheit und Gegenwart befinden sich hier auf ständigem Konfrontationskurs.« (Spiegel Online

10 Milliarden – Wie werden wir alle satt?: »Engagiert-kritischer Dokumentarfilm ... Indem er sein Plädoyer für eine regionale Vermarktung von Produkten mit überzeugenden Argumentationen untermauert, trägt er ebenso sachlich wie unterhaltsam zur Erhellung komplexer globaler Zusammenhänge bei. Sehenswert« (fim-dienst) »Wer sich auf das faktenreiche ökologische Roadmovie einlässt, sieht auch die heraufbeschworene Gefahr einer drohenden Überbevölkerung mit anderen Augen. Eine unbedingt empfehlenswerte Dokumentation!« (Programmkino) // »Am Ende ihrer durchaus bedrückenden Analyse verbirgt sich in dieser Dokumentation Hoffnung wie der implizite Impuls: Beim nächsten Einkauf nämlich praktisch zu reagieren und lokale Erzeuger zu unterstützen. Das ist dann wohl der Schritt in die Zukunft.« (Deutschlandfunk)

Filminfos „A Blast – Ausbruch“ Alle Vorstellungen deutsche Fassung, außer Mi. 21:20: griech.OmU

Filminfos „10 Milliarden – Wie werden wir alle satt?“ 

:: Karten online reservieren

 

Valentin Thurn mit seinem neuen Film 10 MILLIARDEN zu Gast

So 19. April · 11:00 Uhr: „10 Milliarden – Wie werden wir alle satt?“
mit Insektenbüffet und anschl. Gespräch mit Regisseur Valentin Thurn

Nach oben

Mehr...

Valentin Thurn ist Diplom-Geograf und wurde an der Deutschen Journalistenschule in München ausgebildet. 1993 gründete er die „International Federation of Environmental Journalists“ (IFEJ), 2012 den Verein „Foodsharing e.V.“. Valentin Thurn drehte über 40 Dokumentationen für Fernsehen und Kino und veröffentlichte mehrere Bücher. Sein bekanntester Kinofilm „Taste the Waste“ war 2011 einer der erfolgreichsten deutschen Dokumentarfilme.

:: Karten online reservieren

 

Mit der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit e.V.

So 19. April · 17:00 Uhr: „The Green Prince“
Publikumspreis Sundance Filmfestival 2014: Dokumentarfilm über Mosab Hassan Yousef, Sohn eines Hamas-Führers, der zehn Jahre lang für den israelischen Geheimdienst arbeitete

Nach oben

Mehr...

Unter dem Codenamen „The Green Prince“, wurde Mosab Hassan Yousef zum wichtigsten Informanten für Israels Inlandsgeheimdienst Schin Beth. Seine Zusammenarbeit mit Gonen Ben Itzhak führte zur Verhaftung hochrangiger Terroristen und verhinderte eine Reihe von Selbstmordanschlägen.

»Aus langen Interviews mit Yousef sowie seinem israelischen Führungsoffizier Gonen Ben Yitzhak rekonstruiert der erhellende Film im Zusammenwirken mit historischem Nachrichtenmaterial und nachgestellten Bildern eine schillernde Facette des Nahost-Konflikts. Politisch-moralische Fragen werden dabei freilich nur ansatzweise gestreift.« (film-dienst)

»Ein spannender und brisanter Dokumentarfilm gelungen, der mit seiner unglaubliche Geschichte auch Licht in einen hochgradig aktuellen politischen Konflikt bringt.« (FBW Prädikat besonders wertvoll)

Weitere Informationen

 

Drehbuch Geschichte: Zwischen Trümmern und Träumen

Mi 22. April · 19:00 Uhr: „Anonyma – Eine Frau in Berlin“
Einführung: Dr . Julia Paulus, Historikerin

Nach oben

Mehr...

Im Frühjahr 2015 jährt sich das Ende des Zweiten Weltkriegs zum 70. Mal. Diese Epochenzäsur deutscher und europäischer Geschichte hat auch im Film vielfältigen Niederschlag gefunden. Die Reihe „Drehbuch Geschichte 2015“ präsentiert deshalb bis zum 29. April fünf ausgewählte Spielfilme aus den Jahren 1945 bis 2008, die das Kriegsende 1945 in den Blick rücken.

In Kooperation mit: LWL-Medienzentrum für Westfalen, Geschichtsort Villa ten Hompel, Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., Bezirksverband Münster, Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V., Filmwerkstatt Münster – Filmclub Münster

Die Termine:

Mi 22. April · 19:00 Uhr: Anonyma – Eine Frau in Berlin
Berlin, April 1945. Im Keller eines halbzerstörten Wohnhauses warten die Menschen auf das Kriegsende. Als die Russen einmarschieren, beginnt ein Martyrium. Massenhaft vergewaltigen die Eroberer Frauen jeden Alters. Die frühere Journalistin und Fotografin Anonyma (Nina Hoss) sucht Schutz beim russischen Offizier Andrej. Es entsteht eine Beziehung, die sich wie Liebe anfühlt. Der Film inszeniert ein Tabuthema des Kriegsendes und stützt sich dabei auf die Tagebuchaufzeichnungen einer bis zu ihrem Tod anonym gebliebenen Autorin.

Mi 29. April · 19:00 Uhr: Karbid und Sauerampfer

Weitere Informationen

 

Kino Kaffeeklatsch

Do 23. April · 14:30 Uhr: In meinem Kopf ein Universum
Monatlich laden wir, in Kooperation mit dem Seniorenbüro St. Mauritz, MünsteranerInnen in den „besten Jahren“ zu einem ausgewählten aktuellen Film und danach zum geselligen Beisammensein mit Kaffee und Kuchen zum Sonderpreis

Nach oben

Mehr...

Jeden 4. Donnerstag im Monat bieten wir zusammen mit dem Seniorenbüro St. Mauritz um 14:30 Uhr einen aktuellen ausgesuchten Film für ein älteres Publikum an.

Der Eintrittspreis beträgt für Seniorinnen und Senioren 5,20 Euro, mit Kaffee und Kuchen im Anschluss 8,00 Euro.

Im April IN MEINEM KOPF EIN UNIVERSUM:
Ein bewegendes Drama, das zu Tränen rührt und zum Nachdenken anregt. Basierend auf einer wahren Geschichte, zeigt der Film auch mit Humor den Zwiespalt eines jungen Mannes, der bei wachem Geist mit einer zerebralen Bewegungsstörung lebt und nicht im Stande ist, seinen Körper zu kontrollieren. »Wie Pieprzyca diese an sich furchtbar tragische Geschichte zu einem Film formt, der alles andere als traurig ist, ist bemerkenswert. Gerade dass er dabei so vollkommen pragmatisch erzählt, die Normalität in Mateus Leben betont, auch wenn er von außen alles andere als normal wirkt, macht die Geschichte so berührend.« (programmkino.de)

Weitere Informationen :: Karten online reservieren

 

Alles außer Tatort

So 26. April · 20:15 Uhr: „Short Term 12“
Neu im Cinema! Jeden zweiten Sonntag werden sehenswerte und ungewöhnliche Filme in der Originalversion gezeigt und diskutiert.

Nach oben

Mehr...

Die vom Filmemacher und Doktorand der Kommunikationswissenschaft Anil Jacob Kunnel ausgewählten Produktionen werden in thematisch geordneten Staffeln präsentiert, die aus jeweils vier Filmen bestehen. In den anschließenden Streitgesprächen wird mit Gästen und Beteiligung des Publikums ganz explorativ nach erzählerischen Gemeinsamkeiten, stilistischen Ausdrucksweisen und thematischen Verbindungen in den Filmen gesucht.

Den Auftakt macht die Staffel WERD ENDLICH ERWACHSEN!, die sich mit den Wirrungen und Tücken des späten Erwachsenwerdens auseinandersetzt. Ob drei Hamburger Jungs in ABSOLUTE GIGANTEN, eine junge amerikanische Sozialarbeiterin in SHORT TERM 12, ein antriebsloser kanadischer Slacker in SCOTT PILGRIM VS. THE WORLD oder ein spleeniger walisischer Schüler in SUBMARINE, sie alle sehnen sich nach Stillstand und Veränderung zugleich.

Die Termine:

So 26. April · 20:15 Uhr: Short Term 12
Sozialdrama ohne Pathos: Grace arbeitet als Betreuerin in der Einrichtung „Short Term 12“, in der junge Menschen mit sozialen und psychischen Problemen behandelt werden. Als die 15-jährige Jayden neu aufgenommen wird, gelingt es Grace, eine Verbindung zu ihr aufzubauen. Doch als Jayden ihr ihre Geschichte offenbart, wird Grace an eigene dunkle Zeiten ihrer Kindheit erinnert.

So 10. Mai · 20:15 Uhr: Scott Pilgrim vs. the World

So 31. Mai · 20:15 Uhr: Submarine

Weitere Informationen

 

Benjamin Blümchen - Seine schönsten Abenteuer ab Do 16. April

Benjamin Blümchen rettet ein Mammutbaby, hilft Bibi Blocksberg, ihr Hexenbuch wiederzufinden und nimmt mit seinem Freund Otto an einem Ballonwettbewerb gegen den Baron von Zwiebelschreck teil. Empfohlen ab ca. 5 Jahren.

Nach oben

Mehr...

Die kommenden KinderKino-Termine:

Benjamin Blümchen - Seine schönsten Abenteuer Do 16. April

Shana – The Wolf's Music ab Do 22. April

Michel muss mehr Männchen machen ab Fr 2. Mai

Reuber ab Do 7. Mai

Der Fuchs und das Mädchen ab Fr 14. Mai

Weitere Informationen zum Kinderprogramm gibt es auf der CINEMA-Kiki-Seite oder im aktuellen Kinderfilm-Programmheft.

 

Morgentau – Vormittagskino am Mittwoch

Mi 22. April um 10:15 Uhr:
10 Milliarden – Wie werden wir alle satt? | Die Reise zum sichersten Ort der Erde | A Blast – Ausbruch

Nach oben

Mit der Klasse ins Kino: Schulkino im Cinema

Für Schülerinnen und Schüler haben wir das ganze Jahr über Angebote. Auch für kleinere Gruppen ab ca. 20 Personen öffnen wir schon am Vormittag und bieten individuelle Vorstellungen unserer aktuellen Filme an. Und in den Nachmittagsvorstellungen haben wir bei Voranmeldung für Schulgruppen ermäßigte Eintrittspreise. Bei Interesse an Schulvorstellungen freuen wir uns über Ihren Anruf im Cinema-Büro 0251.30307 oder eine Mail an schulkino(at)cinema-muenster.de.

Einen Überblick über weitere Filme bieten wir auf der Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchulkino-Seite

Nach oben

Spielplan

Mittwoch, 29. April 2015
19:00
Mittwoch, 6. Mai 2015
19:00
22:45
Dienstag, 12. Mai 2015
19:00
Mittwoch, 13. Mai 2015
18:00
Freitag, 15. Mai 2015
20:00
Montag, 18. Mai 2015
21:00
Mittwoch, 20. Mai 2015
22:45
Montag, 25. Mai 2015
21:00
Dienstag, 26. Mai 2015
19:00
Mittwoch, 27. Mai 2015
20:45
Sonntag, 31. Mai 2015
13:00
20:15
Sonntag, 7. Juni 2015
13:00
Dienstag, 16. Juni 2015
19:00
Sonntag, 21. Juni 2015
13:00
Samstag, 27. Juni 2015
Neu!
Sonntag, 28. Juni 2015
13:00
Sonntag, 5. Juli 2015
13:00
Sonntag, 12. Juli 2015
13:00