Unsere Neustarts ab Do 2. Oktober

Borgman: Ein verstörendes und zum Brüllen komisches Märchen der sehr düsteren Art

Land der Wunder: »Wenn man in der Lage ist, Verständnis für sich selbst und das eigene Scheitern zu empfinden, ist das eine Art von Glück.« (Regisseurin Alice Rohrwacher)

Yaloms Anleitung zum Glücklichsein: Dokumentarfilm, der Biographisches aus dem Leben des Psychiaters und Bestsellerautors Irvin D. Yalom mit seinen An- und Einsichten verknüpft

Mehr...

Unsere Neustarts ab Do 2. Oktober:

Borgman: „Borgman bereichert die Welt des phantastischen Films um eine neue Spezies“ (sennhauser), „Alex van Wamerdam ist ein verstörender, aber gleichermassen faszinierender Film gelungen, der irritiert, aber auf jeden Fall nicht loslässt“ (outnow), „Mit visuellem Einfallsreichtum und exzellenten Schauspielern dreht das sarkastische Schauerstück lässig am Spannungsrad und lässt das Publikum auf der Suspense-Streckbank zappeln. Perfekter Pärchenfilm in der Arthaus-Liga“ (programmkino).

Land der Wunder: „Ihre effizient und eindringlich erzählte, aber dennoch poetische Schilderung eines alternativen Aussteiger-Idylls, das in ein Terror-Regime kippt, ist einer der bisherigen Höhepunkte des Cannes-Wettbewerbs“ (spiegel), „dicht und einfühlsam“ (sennhauser), „ein Film, der glücklich macht“ (filmdienst).

Yaloms Anleitung zum Glücklichsein: „ein überaus kluger und überaus schöner Film über die Kraft der Liebe“ (kino-zeit), „Unaufdringlich greift der Film existenzielle Fragen auf und lebt neben seinen meditativen Natur- und Landschaftsaufnahmen vor allem von der starken Persönlichkeit Yaloms“ (filmdienst), „ein einfühlsames Portrait dieses großen Mannes und dessen lebenslanger Beziehung zu seiner Frau Marylin“ (filmstarts).

Filminfos „Borgman“ Do bis Di dt. Fassung, am Mi niederl.OmU
Filminfos „Land der Wunder“
Filminfos „Yaloms Anleitung zum Glücklichsein“

:: Karten online reservieren

 

Neue Filme aus Afrika

Di 30. September · 19:00 Uhr: Soleils
Neuer Termin: So 5. Oktober · 13:00 Uhr: The Forgotten Kingdom
Weitere Informationen
:: Karten online reservieren

Nach oben

Mehr...

Erstmals werden wir zusammen mit Checkpoint Afrika e.V. fünf Filme und ein Kurzfilmprogramm des Kölner Festivale »Neue Filme aus Afrika« zeigen.

Achtung, Terminänderung! Leider konnte der Film „The Forgotten Kingdom“ nicht rechtzeitig angeliefert werden. Die geplante Vorstellung am So. 28.9. muss daher ausfallen! Wir zeigen den Film nun am So. 5.10., 13:00 Uhr!

Di 30. September · 19:00 Uhr: Soleils
Eine exzentrische und vergnügliche therapeutische Reise über Kapstadt, Berlin, Mali und Belgien bis nach Ouagadougou

Neuer Termin: So 5. Oktober · 13:00 Uhr: The Forgotten Kingdom
In atemberaubenden Bildern erzählte Reise eines jungen Mannes in sein fast vergessenes Heimatland Lesotho

Weitere Informationen :: Karten online reservieren

 

facebook-Wunschfilm

Mi 1. Oktober · 18:30 Uhr: Wechselzeiten
Auf dem Weg zum ersten Triathlon

Mehr...

Jeden Sommer gehen in Hamburg 10.000 Hobbysportler beim weltgrößten Triathlon an den Start. Zwölf Wochen lang haben Regisseur Guido Weihermüller und sein Filmteam ein Trainingsprogramm für Triathlon-Anfänger begleitet und sind der Frage nachgegangen, was die Menschen antreibt sich dieser Herausforderung zu stellen. Im Mittelpunkt des Films stehen vier sehr unterschiedliche Frauen, die jede auf ihre Art versuchen die inneren und äußeren Widerstände zu bezwingen.

Filminfos „Wechselzeiten“ :: Karten online reservieren

 

Masterschool Dokumentarfilm

Mi 1. Oktober · 18:30 Uhr: The Teacher's Country
mit Vorfilm und anschließendem Gespräch mit Benjamin Leers

Mehr...

Ein beobachtender Einblick in die alltägliche Lebenswelt der Protagonisten, die ihre Einschätzungen zum Status quo Tansanias 50 Jahre nach der Unabhängigkeit von Großbritannien mit dem Zuschauer teilen. Der Film erzählt von ihren Hoffnungen und Enttäuschungen, Erfahrungen, Erfolgen, Wünschen und Sorgen. Der Sohn des ersten Päsidenten Tansanias reflektiert während einer Expedition auf den Kilimanjaro die Herausforderungen, vor denen sein Vater vor 50 Jahren stand und vor denen Tansania jetzt steht. In Anwesenheit von Regisseur Benjamin Leers.

Filminfos „The Teacher's Country“ :: Karten online reservieren

 

Arthouse Sneak – Pay After in der Cinema-Nachtschicht

Mi 1. Oktober · 22:45 Uhr: Wir machen das Programm, ihr macht den Preis!

Nach oben

Mehr...

Zweimal monatlich laden wir seit April zur Arthouse Sneak. Im Rahmen der Cinema-Nachtschicht könnt ihr am 1. und 3. Mittwoch des Monats um 22:45 Uhr aktuelle Perlen aus der Welt der Filmfestivals und Programmkinos schon vor Bundesstart entdecken. Synchronisiertes hat dabei keine Chance: alle Filme laufen in der Originalsprache (bei nicht deutschsprachigen Filmen mit deutschen Untertiteln).

Weiterhin gilt die Devise Pay After: ihr bestimmt selbst, wie viel euch der gezeigte Überraschungsfilm wert ist. Schlappe 2,50 Euro beträgt der Mindesteintritt, mit bis zu 7,50 Euro könnt ihr nach dem Besuch den Film „bewerten“. Eure Meinung ist uns und den Verleihern sehr wichtig und wir freuen uns über eure Rückmeldungen zu den gezeigten Filmen!

Im Vorprogramm: Platte des Monats in Kooperation mit Green Hell-Records.

Die kommenden Arthouse Sneak-Termine:

#36 am Mi 1. Oktober um 22:45 Uhr :: Karten online reservieren

#37 am Mi 15. Oktober um 22:45 Uhr

Ewigen Sneak-Lieblingsfilme mit Durchschnittsnoten:
„Zwei Leben“ (mehrspr.OmU) – 1,98
„Good Vibrations“ (eng.OmU) – 1,98
„Kohlhaas oder die Verhältnismäßigkeit der Mittel“ – 2,10
„The Broken Circle“ (niederl.OmU) – 2,10
„Matterhorn“ – 2,14

Top in 2014: Good Vibrations (engl.OmU) – 1,98
Flop in 2014: Snowpiercer (engl.Omu) – 3,15

http://www.dielinse.de/reservierung/InternetResv/Uebersicht.htm

 

Das unautorisierte Begleitprogramm zur Wiedereröffnung des Westfälischen Landesmuseums

So 5. Oktober 2014 · 11:00 Uhr: Museum Hours

Nach oben

Mehr...

Das Westfälische Landesmuseum öffnet wieder die Türen. Dazu hat „Die Linse“ im Programmkino Cinema eine kleine Filmreihe veranstaltet. Und da diese Reihe nicht abgesprochen, sondern eine kleine Aufmerksamkeit darstellen soll, heißt sie schlicht „Das unautorisierte Begleitprogramm zur Wiedereröffnung des Westfälischen Landesmuseums“.

Die Filme im Oktober in der Übersicht:

Filme zum Museen
So 5.10. 11:00 Uhr: Museum Hours
So 12.10. 11:00 Uhr: Arteholic
So 19.10. 11:00 Uhr: Das große Museum

Filme über die Künstler
So 26.10. 11:00 Uhr: Francis Bacon - Form und Exzess

Kinderprogramm
ab Do 9.10. ca. 14.45 Uhr: Nachts im Museum

Museum Hours:
Ein ungewöhnliches Porträt Wiens und eine Meditation über die Schnittstellen von Leben und Kunst mit dem Museum als Vermittler. Johann arbeitet als Museumswärter im prachtvollen Wiener Kunsthistorischen Museum. Hier begegnet er der kanadischen Touristin Anne. Sie ist wegen ihrer Cousine in der Stadt ist, die im Koma liegt. Gemeinsam entdecken sie Unbekanntes - in ihren eigenen Leben, in Wien, sowie in der Art und Weise, wie Kunstwerke tägliche Erfahrungen reflektieren und formen können. Das Museum bildet die mysteriöse Wegkreuzung, an der sich durch die Kunstwerke ein Dialog über die gegenwärtige Welt entspinnt.

Zur CINEMA-Webseite des Kurzfilmprogramms

 

Neue Filme aus Afrika

Neuer Termin: So 5. Oktober · 13:10 Uhr: The Forgotten Kingdom
Weitere Informationen
:: Karten online reservieren

Nach oben

Mehr...

Erstmals werden wir zusammen mit Checkpoint Afrika e.V. fünf Filme und ein Kurzfilmprogramm des Kölner Festivale »Neue Filme aus Afrika« zeigen.

Achtung, Terminänderung! Leider konnte der Film „The Forgotten Kingdom“ nicht rechtzeitig angeliefert werden. Die geplante Vorstellung am So. 28.9. muss daher ausfallen! Wir zeigen den Film nun am So. 5.10., 13:00 Uhr!

Neuer Termin: So 5. Oktober · 13:10 Uhr: The Forgotten Kingdom
In atemberaubenden Bildern erzählte Reise eines jungen Mannes in sein fast vergessenes Heimatland Lesotho

Weitere Informationen :: Karten online reservieren

 

Architektur und Film: Prunk und Intrige – Herrenhäuser im Film

Mo 6. Oktober · 20:00 Uhr: Viridiana

Nach oben

Mehr...

Die vierte Ausgabe der Reihe „Architektur und Film“ stellt Filme vor, in denen luxuriöse, schlossähnliche Anwesen neben den menschlichen Darstellern eine Hauptrolle spielen. Ob reale Herrenhäuser oder Studiobauten: Die prunkvollen Bauten schaffen bei allem schönen Schein eine Atmosphäre des Bedrohlichen.

Die Termine:

Mo 6. Oktober · 20 Uhr: Viridiana

Mi 13. Oktober · 20 Uhr: Der große Gatsby

Mi 22. Oktober · 20 Uhr: Was vom Tage übrig blieb

Mi 29. Oktober · 20 Uhr: Rebecca

Weitere Informationen :: Karten online reservieren

 

Der besondere Film

Mi 8. Oktober 2014 · 19:00 Uhr + So 12. Oktober 2014 · 13:00 Uhr: A World Not Ours

Nach oben

Mehr...

Persönliche Einblicke in ein palästinensisches Flüchtlingslager – »zugleich subjektiv und distanziert, ironisch und melancholisch, drastisch und enthüllend« (programmkino.de) »„Süßer Frühling” – der Name verspricht Hoffnung. Doch das Leben im palästinensischen Flüchtlingscamp Ain el-Helweh ist längst von Resignation beherrscht. Die Geschichte einer Versteinerung, an deren Ende nicht einmal die Flucht als Ausweg steht.« (DOK.fest München)

Weitere Informationen :: Karten online reservieren

 

Kurz und Nacht 14

Mi 8. Oktober 2014 · 22:45 Uhr: Deutscher Kurzfilmpreis 2014.2
Vier für den Kurzfilmpreis 2014 nominierte oder ausgezeichnete Filme

Nach oben

Mehr...

Kurz und spät: Der zweite Mittwoch im Monat gehört den Kurzen! Seit Jahren zeigen wir erlesene Auswahlprogramme u.a. von renommierten Kurzfilmfestivals.

Beginn 22:45 Uhr, Eintritt nur 6 Euro!

Die Preisträger und Nominierten des Deutschen Kurzfilmpreises 2014 gehen wieder auf Reisen durch die Republik. In drei Programmen präsentieren wir die kleinen Meisterwerke. Das zweite Programm besteht aus vier Filmen: Short Film (Olaf Held) · 2‘30‘‘ // Sunny (Barbara Ott) · 29‘ // Nashorn im Galopp (Erik Schmitt) · 15‘ // Kiran (Bettina Timm, Alexander Riedel) · 30‘

Zur CINEMA-Webseite des Kurzfilmprogramms

 

Cinema zum höchst dotierten Kino der Republik ausgezeichnet!

Silber fürs Gesamtprogramm bei der diesjährigen Vergabe der Kinoprogrammpreise. Zusammen mit den Auszeichungen in allen Nebenkategorien gehören wir mit dem Goldkino Programmkino Ost in Dresden zu den beiden höchst dotierten Kinos der Republik.

Mehr...

++++ Silber !!! ++++ Am 4.9. ist in Starnberg die jährliche Vergabe der Kinoprogrammpreise durch die Kulturstaatsministerin Monika Grütters zu Ende gegangen.

Grund zum Jubeln: fürs Gesamtprogramm sind wir mit dem Silberpreis ausgezeichnet worden. Und: zusammen mit den Auszeichungen in allen Nebenkategorien (Dokumentarfilm, Kinderfilm, Kurzfim) gehören wir mit dem diesjährigen Goldkino Programmkino Ost in Dresden zu den beiden höchst dotierten Kinos der Republik.

http://www.bundesregierung.de/Webs/Breg/DE/Bundesregierung/BeauftragtefuerKulturundMedien/beauftragte-fuer-kultur-und-medien.html

 

Die neue Linse …

… September 2014 ist fertig und liegt im Cinema und an anderen guten Stellen aus.

Die Themen Tage des Provinzfilms 2014 · 7. Nordwalder Biografietage · Neue Filme aus Afrika · Kamp-Flimmern Open Air am Hawerkamp · Filme mit Gleis 22, Gesellschaft für Christlich-Jüdische · Zusammenarbeit, Arbeitskreis Demenz Münster · ven y mira – Spanischprachige Filme · Arthouse Sneak – Pay After · Münstersches Filmgut · Kino Kaffeeklatsch · Kurzfilme · u.v.m.

Online kann man DIE LINSE hier anschauen.

Nach oben

Mehr...

Die Ferien sind vorbei – aber es ist immer noch Sommer und da ist Kino einfach nicht so beliebt, wie wir es gerne hätten. Also setzen wir nicht auf die großen Filme und mehr auf eine breite Vielfalt.

Die Tage des Provinzfilms finden wieder bei uns statt, sie verbinden sich mit dem Kino Kaffeeklatsch, das Sofa wird wieder im Weltladen stehen und es kommt ein Haufen Gäste. Fließend geht dies über in eine Auswahl des Kölner Festivals Neue Filme aus Afrika, die einen Einblick in die Länder eines Kontinents bieten, dessen Vielfalt wir allzu häufig gar nicht erkennen. Und wer dann noch nicht genug hat von Filmen in der Originalsprache, kann zu der Reihe ven y mira kommen, drei außergewöhnliche spanische Filme, die wir auch gerne für zusätzliche Schulvorstellungen anbieten.

Richtig hochkarätig wird es, wenn wir auch dieses Jahr mit den Biografietagen Nordwalde zusammenarbeiten. Zum Film GOOD OL‘ FREDA bekommen wir Besuch nicht von einer, sondern direkt von drei Frauen, die enge Wegbegleiterinnen der Beatles waren: Freda Kelly, Sekretärin der Beatles, um die es in der Dokumentation geht, dazu May Pang, Assistentin von John & Yoko und dann noch Nancy Lee Andrews, ehemalige Verlobte von Ringo Starr.

Aber natürlich starten wir auch Filme ganz regulär im Wochenprogramm, die vielleicht gar nicht so klein sind, wie wir denken. Feuerwerk am helllichten Tag, als Black Coal, Thin Ice auf der Berlinale mit dem Goldenen Bären ausgezeichnet, der neue Cronenberg-Film Maps to the Stars und der emotional tatsächlich sehr große Film Mr. May und das Flüstern der Ewigkeit.

Und sollte der Herbst doch schon im September kommen, kann man auch endlich mal wieder ins Kino gehen.

Gute Unterhaltung dabei wünscht: Jan Christoph Ansorge.

Ronja Räubertochter Do 25. September bis Mi 1. Oktober
Wo könnte sich ein kleines Mädchen wie Ronja wohler fühlen als auf einer finsteren Burg, inmitten einer Schar bärbeißiger, rauhbeiniger und fröhlicher Räuber? Und wo sollte es lieber spielen, als am Rand der tiefen Schlucht? Ein Film über Abenteuer, über die Selbständigkeit und über den Streit, der fast die Leben zweier Menschen zerstört hätte, die sich sehr liebhaben.

Nach oben

Mehr...

Die kommenden KinderKino-Termine:

Wächter der Wüste Do 2. bis Mi 8. Oktober

Nachts im Museum Do 9. bis Mi 15. Oktober

Der kleine Maulwurf - Seine schönsten Abenteuer Do 16. bis Mi 22. Oktober

Michel muss mehr Männchen machen Do 23. bis Mi 29. Oktober

Weitere Informationen zum Kinderprogramm gibt es auf der CINEMA-Kiki-Seite oder im aktuellen Kinderfilm-Programmheft.

 

Morgentau – Vormittagskino am Mittwoch

Mi 1. Oktober jeweils um 10:15 Uhr:
Everyday Rebellion | Shirley – Visionen der Realität | Wolfskinder

Nach oben

Mehr...

Unter dem Titel „Morgentau – Kino für Aufgeweckte“ schafft das Cinema ein Angebot, den Vormittag im Kino zu genießen – vielleicht mit einem anschließendem Frühstück im Café Garbo, das täglich ab 10:00 Uhr geöffnet hat.

Mi 1. Oktober jeweils um 10:15 Uhr:

Everyday Rebellion: Hommage an die Kreativität des gewaltlosen Widerstandes, an die Phantasie, unsere Welt neu zu denken und an den Mut und die Kraft, für diese Visionen zu kämpfen

Shirley – Visionen der Realität: In 13 zum Leben erweckten Gemälden von Edward Hopper erzählt Gustav Deutsch die Geschichte einer Frau und ihrer Reflexion der amerikanischen Geschichte.

Wolfskinder: Die bewegende Geschichte eines Vierzehnjährigen, der 1946 in den Wäldern Litauens auf der Suche nach seinem Bruder ums nackte Überleben kämpft

Mi 8. Oktober jeweils um 10:15 Uhr:

Shirley - Visionen der Realität: In 13 zum Leben erweckten Gemälden von Edward Hopper erzählt Gustav Deutsch die Geschichte einer Frau und ihrer Reflexion der amerikanischen Geschichte.

Land der Wunder: »Wenn man in der Lage ist, Verständnis für sich selbst und das eigene Scheitern zu empfinden, ist das eine Art von Glück.« (Regisseurin Alice Rohrwacher)

Mit der Klasse ins Kino: Schulkino im Cinema

Für Schülerinnen und Schüler haben wir das ganze Jahr über Angebote. Auch für kleinere Gruppen ab ca. 20 Personen öffnen wir schon am Vormittag und bieten individuelle Vorstellungen unserer aktuellen Filme an. Und in den Nachmittagsvorstellungen haben wir bei Voranmeldung für Schulgruppen ermäßigte Eintrittspreise. Bei Interesse an Schulvorstellungen freuen wir uns über Ihren Anruf im Cinema-Büro 0251.30307 oder eine Mail an schulkino(at)cinema-muenster.de.

Einen Überblick über weitere Filme bieten wir auf der Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchulkino-Seite

Nach oben

Aktuelle Empfehlungen ...

Französisch: Diplomatie | Spanisch: Pepe, el Andaluz, Ilusión, Cortometrajes 2014 | Englisch: Night Moves, Jimmy’s Hall | Erwachsenwerden: Die langen hellen Tage | Umwelt: Night Moves, Die göttliche Lage | Geschichte: Pepe, el Andaluz, Jimmy’s Hall, Diplomatie

Eine ganz besondere Veranstaltung bieten wir zum Thema 25 Jahre Mauerfall. Für eine Vorführung von „Wir können auch anders“ am Fr., 24. Oktober mit dem Regisseur Detlev Buck, Hauptdarsteller Joachim Król und der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien des Bundes, Prof. Monika Grütters bieten wir für noch drei Klassen Eintrittskarten. Voraussetzung für die Teilnahme ist eine Vorbereitung des Kinobesuchs im Unterricht. Unterrichtsmaterialien sind vorhanden.

Wer selbst Filme drehen will, könnte an einem Drehbuchworkshop zum Thema Dokumentarfilm am Fr., 26.9. um 10 Uhr bzw. um 14 Uhr teilnehmen. Infos telefonisch.

Weiterhin bieten wir noch zahlreiche weitere aktuelle Filmempfehlungen und Filme aus unserem Repertoire an

 

JACK – ab 9.10. im Cinema!
Programmverteiler
Set1
EIN GESCHENK DER GÖTTER – ab 2.10. im Cinema!
zum Ansehen Foto anklicken

Öffnungszeiten der Kinokasse
immer 15 Minuten vor der ersten Vorstellung

mo ab ~18:00

di-sa ab ~15:00
so ab 10:45

Telefonische Kartenvorbestellung
Telefon 0251.30300

Reservierte Karten
Bitte 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen,
vormittags und zur 15-Uhr-Vorstellung
15 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Eintrittspreise
€ 7,50 / erm. € 6,00
Mo-Fr bis 17:45 h € 6,00
Premierentag € 5,20

film-dienst gratis testen

Spielplan

Mittwoch, 22. Oktober 2014
18:30
20:00
Sonntag, 26. Oktober 2014
11:00
Montag, 27. Oktober 2014
18:00
21:00
Mittwoch, 29. Oktober 2014
18:00
20:00
Freitag, 31. Oktober 2014
19:00
Samstag, 1. November 2014
19:00
Sonntag, 2. November 2014
19:00
Montag, 3. November 2014
19:00
Mittwoch, 12. November 2014
22:45
Donnerstag, 13. November 2014
Neu!
Sonntag, 16. November 2014
17:00
Donnerstag, 4. Dezember 2014
Neu!
Donnerstag, 11. Dezember 2014
Neu!
Sonntag, 14. Dezember 2014
17:00
Sonntag, 11. Januar 2015
17:00
Sonntag, 8. Februar 2015
17:00
Sonntag, 8. März 2015
17:00